Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Thema: ⫸ Warum schaffen so viele das Schenken ab??

18.12.2017
  1. #31
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    richtig dani gutscheine können nicht verfallen!!!

    ich bin die letzten jahre immer an heiligabend arbeiten gegangen. war für mich gar kein problem und würde ich auch immer wieder tun.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    Ich könnte niemals das Schenken abschaffen, weil ich es LIEBE Sachen auszusuchen und ich das gerne mag, wenn man sich über meine GEschenke freut. Ich finde es toll, wenn andere sich Gedanken machen, was mir Freude machen würde und ich Heiligabend oder am Geburtstag dann etwas auswickel, was ich schon immer irgendwie haben wollte, mir aber nicht gekauft habe. Oder etwas, von dem ich gar nicht wusste, dass es das gibt.

    Mir macht es Spaß Geschenke schön einzupacken und kleine Anhänger zu basteln. Oder etwas selber zumachen und zu verschenken. Ich schenke auch meinen Kollegen immer was. ALso wirklich nur eine Winzigkeit. Letztes Jahr waren es selbstgebrannte Mandeln und ein witziger Kugelschreiber. Und jedes Mal merke ich, dass sich jeder doch sehr freut.

    Warum also schaffen manche das Schenken ab? Ist ein Heiligabend ohne irgendwas nicht auch etwas traurig???
    Ich sehe es eigentlich ganz genauso. Und trotzdem haben wir innerhalb der Familie das Schenken offiziell abgeschafft. Denn das, was du da beschreibst, ist der Idealzustand, der bei uns leider überhaupt nicht mehr gegeben war.

    Bei uns war es immer mehr so: Schenken wurde zur Pflicht. Jeder hat im Grunde alles und freut sich über kaum etwas. Die Preise der Geschenke sind von Jahr zu Jahr gestiegen, man musste immer origineller werden und preislich mithalten. Denn wenn dir die einen was für Betrag X schenken, darfst du nicht mit wesentlich weniger daher kommen.

    Und so kamen wir letztes Jahr an den Punkt, an dem man sich die Köpfe total zerbrochen hat, hat am Ende ca. 100-150 Euro pro Paar ausgegeben - also insgesamt haben wir fast 1000 Euro nur für Weihnachtsgeschenke ausgegeben - für Dinge, die die anderen ganz nett fanden, aber nicht wirklich brauchten. Und wir selbst haben auch einen Haufen übertrieben teures Zeug gekriegt, was wir auch nicht wirklich brauchten.

    Das war uferlos und nicht mehr der eigentliche Sinn. In unserer beider Familien sind viele leider sehr materialistisch.

    Oder aber, wir haben auch ein paar Kandidaten unter unseren Geschwistern, für die die Schenkerei auch nur eine leidige Pflicht ist, und die keine Lust haben, sich groß Gedanken zu machen. Und dann kommt entweder die Frage: "Was wünschst du dir?", was ich echt hasse, denn ich liebe es, überrascht zu werden. Wenn ich sage: "Schenk mir doch dieses oder jenes Buch", kann ich es mir gleich selbst kaufen. Oder ich werde von allen Seiten genervt: "Was kann man denn Franco schenken?" Und ICH muss mir dann 10 Dinge ausdenken, die man meinem Mann schenken könnte, oder besser noch, ICH hole es gleich für den Schenkenden und lass mir das Geld geben.

    Da macht Weihnachten einfach keinen Spaß mehr, weshalb ich dieses Jahr auch dafür plädiert habe, die Schenkerei wegzulassen, es sei denn, es handelt sich um liebevolle Kleinigkeiten wie selbst gemachte Leckereien etc.

  3. #33
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Erst mal Gute Besserung Gerbera!

    Wir haben das Schenken nicht abgeschafft,aber stark eingeschränkt.
    Ich mag es nicht wenn die Schenkerei zu sehr ausartet und dann im Prinzip immer alles nur so ausartet und zum Konsumrausch wird.Also wenn die Geschenke lieblos sind und es nur noch darum geht,wer das tollste und teuerste schenkt und das hatten wir gerade im Bekanntenkreis ausgiebig.Ich hasse das.Da ging es dann nicht mehr drum sich Gedanken zu machen und demjenigen eine kleine Freude zu machen,sondern da wurde man blöd angesehen wenn man nicht mindestens Betrag x ausgegeben hatte.Und mit DEN Leuten haben wir das Schenken abgeschafft.

    In meiner Familie ist das gar kein Problem!Wir schenken uns immer nur Kleinigkeiten,die dann aber mit Liebe ausgesucht wurden!So beschenken wir "nur" noch Emily,meinen Papa,meine Schwester,meinen Onkel,Thomas kauft seiner Mutter auch immer ne Kleinigkeit und dann bekommt noch mein Patenkind ein Geschenk und unser gemeinsames Patenkind und der Sohn von Emilys Patin bekommt noch eine Kleinigkeit.
    Mein Mann und ich beschenken uns auch,aber meist auch nur Kleinigkeiten.
    Das wars und seit wir das so machen,fühl ich mich viel,viel wohler!Da ist der Sinn von Weihnachten wenigstens noch da!
    Ganz drauf verzichten würd ich nicht wollen,aber riesen Geschenke brauchen wir nicht.

    Liebe Grüße,Jessi

  4. #34
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Zu den Feiertagen: Ich finde es gut, dass es wenige Tage im Jahr gibt, die als Feiertage deklariert sind (so wie auch die Sonntage) und die Leute quasi gezwungen werden, Zeit miteinander zu verbringen.

    Gut, das führt natürlich in extremen Fällen zu den alljährlichen Eskalationen und Familienstreitigkeiten, die manchmal im wahrsten Sinne des Wortes in Mord und Totschlag enden.

    Aber im Großen und Ganzen finde ich es wichtig, dass man Ruhe und Zusammensein noch genießen kann, ohne etwas zu unternehmen. Den ganzen Tag beisammen sitzen, essen, trinken, REDEN. Schade, dass so viele das verlernt haben.

  5. #35
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Zu den Feiertagen: Ich finde es gut, dass es wenige Tage im Jahr gibt, die als Feiertage deklariert sind (so wie auch die Sonntage) und die Leute quasi gezwungen werden, Zeit miteinander zu verbringen.
    Ja und das ist in der heutigen Zeit überhaupt nicht mehr selbstverständlich!
    Mein Mann z.Bsp. muss so gut wie jeden Feiertag arbeiten und arbeitet auch sehr oft Sonntags.Z.bsp. hat er nun 6 Wochenenden in Folge gearbeitet,oder letztes Ostern hat er komplett durchgearbeitet.
    Weihnachten ist das einzige Fest im Jahr,dass er sich nicht nehmen lässt!Und das freut mich,wo wir doch eh so oft alleine sind und manchmal wirklich wenig zeit miteinander verbringen können.
    Diese wenigen Feiertage und Sonntage im Jahr die wir gemeinsam haben geniessen wir dann auch sehr!

  6. #36
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Danke Euch allen für die Genesungswünsche! Ich bin ja immer sehr unbrav und hasse es mich zu schonen. Aber da werde ich jedes Mal für abgestraft und so lerne ich es ganz ganz langsam

    Über diese "Müssen" beim Schenken habe ich gar nicht so drüber nachgedacht. Wahrscheinlich habe ich einfach großes GLück, dass ich eine kleine Familie habe und keiner von uns materialistisch ist sondern jedem die Idee und die Liebe, mit der ein GEschenk ausgesucht wurde, wichtig ist.

    Das man Betrag X wieder raushaben muss beim Schenken finde ich ganz doof. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, dass jemand das so aufrechnet. Wie schade! Da kann ich gut verstehen, dass es keinen Spaß macht.

    Für Leute die schon alles haben- klar, wer hat das in unserem Alter nicht. Ich kann jetzt auch nicht unbedingt sagen dies und das brauche ich. Und wenn ich was brauche, dann bin ich in der glücklichen Lage es mir auch kaufen zu können. Ich frage mich auch immer, was man wirklich braucht. Mal ehrlich- was braucht man schon? Ein Bett zum Schlafen, etwas zum Essen und Anziehen und gut ist.

    Ich habe das etwas lieblose Schenken in der Exfamilie erlebt. Ich habe mich dem trotzdem nicht unterworfen. Bei Oma und Opa hieß es immer "die brauchen doch nichts mehr". Ich habe ihnen trotzdem immer was ausgesucht. Die letzten Jahre habe ich ihnen immer einen Adventskranz gebunden und den eben schon vorher geschenkt. Das fanden beide toll, denn sie hätten es selber nicht mehr gemacht.

    Da sich das Schenken schon wandelt, wenn man älter wird und eben alles hat oder sich kaufen kann, läuft es bei mir oft darauf hinaus, dass ich "Tage" verschenke. Meine Mama hat am 7.12. Geburtstag und dann ist auch Weihnachten nicht mehr weit. Dieses Jahr gehen wir beide zum König der Löwen mit Dinner vorneweg. Das hätte ich früher natürlich nicht schenken können, es wäre zu teuer gewesen, aber das ist auch das schöne daran, wenn man älter wird. Letztes Jahr waren wir bei Andre Rieu und vorher bei "Ich war noch niemals in New York". Das waren schöne Tage und hat uns viel Spaß gemacht.

    Ich habe letztes Jahr z. B. von einer Freundin selbstgestrickte Socken bekommen und das finde ich total toll! Ich liebe Wollsocken.

    Mir ist auch die Idee des Geschenkes wichtiger als der wirklich Wert. Ich dachte, das wäre eigentlich bei fast jedem so. Wenn es so zum Wettbewerb mutiert würde es mir wohl auch keinen Spaß mehr machen.

    Bei uns ist es so, dass wir alle sehr bedächtig auch mit unserem Geschenkeauspacken umgehen. Erstmal die Verpackung angucken und so. Letztes Jahr hatte ich die ganzen Kartonagen selber gemacht und für meinen Schwager war es das Größte rauszufinden, wie man das genau macht.

  7. #37
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Übrigens finde ich es ganz wichtig, dass mal Ruhe an den Festtagen ist und man nicht einkaufen gehen kann. Ich werde nie verstehen warum man bis 24h an jedem Mo- Sa einkaufen gehen muss. Wozu braucht man das? Können die Leute nicht mal für 3 Tage überlegen was sie essen/trinken wollen und das schon einkaufen? Gehen wirklich so viele Leute jeden Tag einkaufen??

    Ich finde es schön, wenn wirklich mal Ruhe ist. Ich werde nie verstehen wie man sich an diesen Tagen langweilen kann. Ich kann stundenlang nähen, lesen... Vielleicht ist es ganz gut, dass manche Leute so auch mal zum "zur Ruhe kommen" gezwungen werden.
    Weihnachten ist für mich auch mal die Zeit einfach mal am Kamin zu sitzen und nichts zu machen oder eben auch allen mal zu zeigen (eben auch mit Geschenken) das sie mir wichtig sind.

    Zu den Kollegen/ Firmen: Über das Jahr ist oft gar nicht die Zeit sich so ausgiebig zu sagen, dass man sich freut, dass man ein nettes Kollegium hat. Da finde ich Weihnachten gut sich mal die Ruhe zu nehmen und eine nette Karte zu schreiben oder auch was Nettes zu sagen. A la: Danke, Du bist wertvoll für mich. Ich schätze Dich.

    Witzigerweise habe ich festgestellt, dass gerade Kinder das sehr mögen. Ich habe einen Adventskalender für meine Klasse. Die meisten haben Säckchen und jeden Tag bekommt ein anderes Kind den Inhalt. Sowas wollte ich nicht. Ich habe bisher den Kalender immer so gemacht, dass es jeden Tag für alle etwas gibt. Meistens ist das etwas, was wir dann gemeinsam machen. Z. B. Waffeln backen, Tee trinken oder ein netter Brief oder sowas. Meine Kinder waren ganz begeistert. Sie freuten sich jeden Tag, was wir wohl machen. EInmal habe ich ein Briefchen reingesteckt un drauf geschrieben "Heute wünsche ich mir was von Euch. Ich möchte auch mal überrascht werden". Am nächsten Tag war ich sehr überrascht, was meine Mäuse sich da einfallen lassen haben. Erstmal hatte ich ein gemütliches Kissen auf meinem Stuhl, dann brachte einer einen Becher Tee, der nächste las eine GEschichte... Das hat uns viel Spaß gemacht

  8. #38
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Ooooh, ist das süß. Find ich ja toll, dass die Kinder das gemacht haben.

    Die erzungene Ruhe "zwischen den Jahren" find ich super, weil man dann kein schlechtes Gewissen ahben muss, wenn man ncihts macht. Einfach nur rumhängen und die Zeit tot schlagen, was man sonst nie darf.

    Geschenkverpackungen sind ja mein zweiter Dorn im Auge an Weihnachten. Ich krieg immer ne Krise, wenn ich den Papierhaufen seh, der da anfällt. Bäume die gefällt wurden, Wasser das mit verunreinigt wurde, Müllberge, die entstehen nur für einen ganz kurzen Moment. Daher möchte ich an dieser Stelle nochmal auf die Geschenkesäckchen verweisen. Ich hab ein paar Säckchen in verschiedenen Größen genäht, in die usnere Geschenke verpackt werden. Danach werden die Säckchen für's nächste Jahr weggelegt. Da ich ja kaum zu Weihnachten was an andere verschenke, kommen die Säckchen nicht in Umlauf, aber wenn da doch mal was bei ist, dann verschenke ich den Sack gleich mit, in der HOffnung, dass der Beschenkte, den weiterverschenkt.

    Edit: Bild hochgeladen. Der weiße Karton ist ein "Fremdgeschenk".
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #39
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    Wir nehmen das Papier öfter. Wir öffnen vorsichtig und dann kann man große Bögen wiederbenutzen. Schleifen sind bei meiner Mama auch immer in Wiederbenutzung. Manche sind noch aus einer Zeit wo ich knappe 10 war und mit Vorliebe SChleifen gebunden. Das finde ich dann lustig wenn auf meinem Päckchen so eine Schleife klebt.

    Das mit den Säckchen finde ich eine tolle Idee, aber ein bißchen fehlt dann das Geknister oder??
    Zumindest für Anton wäre das ein trauriges Weihnachten ohne Papier. ER liebt es ein Schleifenband zu klauen und damit wegzurennen wie wenn er den größten Schatz der WElt hätte oder aber mit kleinen Papierstücken zu knistern. (also die, die einfach zu mini zum Wiederverwenden sind)

  10. #40
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Warum schaffen so viele das Schenken ab??

    gerbera, ja, so wie du das siehst und beschreibst, ist schenken eine schöne Sache.

    Ich liebe Geschenke auch sehr und freue mich am meisten, wenn ich überrascht werde, wenn ich sehe, dass sich jemand Gedanken gemacht hat, mir zugehört hat, sich in mich eingefühlt hat. Kleinigkeiten, die mitr Liebe ausgesucht wurden, freuen mich mehr als ein schnöder Geschenkgutschein mit Betrag X.

    Leider war es eben in unserer Familie wie beschrieben anders. Ja, da wurde auf den Wert geschaut. Meine Mutter wusste beispielsweise, wie materialistisch mein älterer Bruder ist und fragte mich im Vorfeld, was ich ihm gekauft hätte, um schon mal sicher zu gehen, dass ich mich nicht blamiere. Dann hab ich ihr das gesagt, sie fragte mich, was es gekostet hätte, und auf meine Antwort meinte sie: "Oh, dann mach das Peisschild aber nicht ab, damit er sieht, dass es so teuer war." SO war das bei uns.

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?
    Von Grisu im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige