Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: ⫸ Wer von euch hat einen Trauringkurs gemacht?

14.12.2017
  1. #1
    Ein-Gast
    Gast

    Standard

    Hallo! Ich habe eine kleine Goldschmiede mit integrierter Werkstatt und mache dort auch individuelle Trauringe. Nun würde ich auch gerne Kurse für Brautpaare anbieten, damit sie sich selber ihr Glück schmieden können.

    Ich hoffe, ich darf mich hier als altes Ehegestein auch noch mal unter die jungen Bräute mischen und euch ein paar Fragen stellen? Wäre superlieb, wenn ihr mir die eine oder andere beantworten könntet. Ich sage schon mal vorab ganz lieben Dank und beantworte im Gegenzug gerne eure Fragen zu sämtlichen Edelmetallen, Ringarten etc.....

    1. Wie seid ihr an die Adresse des Goldschmiedes gekommen?

    2. Hattet ihr dort ein Vorgespräch, wo ihr eure Vorstellungen darlegen konntet? Wurden euch Muster gezeigt und Vorschläge gemacht? Wurde euch ein Material empfohlen? Wurden euch schon Preise fürs Material genannt?

    3. Wie lange vorher habt ihr den Kurs gebucht?

    4. Gab es mindestens zwei Werkbänke?

    5. Nach welcher Technik wurde gearbeitet? Wurde der Ring gegossen oder habt ihr ihn aus Blech gesägt oder gab es Profile, die ihr zusammen gelötet habt?

    6. Wurden alle Arbeitsschritte komplett von euch erledigt? (Beim Giessen: Gussform selber herstellen, Material selber schmelzen und gießen. Beim Bandring: selber sägen und biegen. Anschliessend feilen, schmirgeln, Oberflächenfinish) Oder gab es Arbeiten, die der Goldschmied übernommen hat?

    7. Was habt ihr bezahlt? Kursgebühr und Material? Wurde der Ring gewogen (vor Bearbeitung oder danach)? Wurde euch ein Grammpreis genannt oder gab es eine Materialpauschale?

    8. Wie lange habt ihr für eure Ringe gebraucht? Gab es zwischendurch etwas zu essen?

    9. Wie fand euer Partner die Idee, war er begeistert dabei oder hat ihr ihn an den Ohren hingezogen?



    Dankeschön sagt Steffi *seit 10 Jahren mit Ring an der Hand*


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hallo steffi

    ich habe so einen kurs gemacht........... du kannst auf unserer homepage auch eine beschreibung und bilder sehen ( signatur und dann durchklicken)

    also, dieser goldschmied hatte ein werbeplakat für den kurs vor dem juweliergeschäft, über dem sich die werkstatt befindet

    ja, wir hatten ein vorgespräch, da wurde uns die werkstatt gezeigt und der ablauf erklärt. auch über materialien gesprochen und auch über die kosten.

    habe bei späteren terminen mitbekommen, dass er immer so ein vor-gespräch führt.

    wir haben den kurs sehr kurzfristig gebucht, es war ein einzelkurs - also außer uns niemand weiter da. so dass er sich ganz auf uns konzentrieren konnte.
    allerdings haben vier 4 oder 5 termine gebraucht, da wir sehr aufwendige ringe haben.

    ja, es gab zwei werkbänke, so dass wir immer gleichzeitig arbeiten konnten.

    wir haben nach der gußtechnik gearbeitet. etwas anderes kam dem meister nicht in die tüte, hat er gesagt.

    wir haben negative aus wachs gemacht, von denen dann eine gußform erstellt wurde.

    also alles haben wir nicht gemacht, aber das kannst du auf der homepage lesen. gewissen dinge wie gießen und galvanisieren hat der meister übernommen, auch das löten.

    also die kursgebühr betrug für uns beide 150 eur, dazu kam das material. zusammen haben wir 600 eur bezahlt. unsere ringe sind aus rot- und weißgold und relativ schwer. ich denke, es war ein sehr guter preis.

    für das gold ein grammpreis. ich weiß aber nicht, wann der ring gewogen wurde.

    also wir waren mehrmals da, immer so 2 h. zu essen gab es nix, aber zu trinken.

    anfangs war mein mann skeptisch, aber nach dem vorgespräch ganz begeistert. wir sind dann auch mit einer fertigen vorstellung hingegangen und haben die so umgesetzt.

    mehr fällt mir nicht ein. wenn´s noch fragen gibt, dann schick halt ein pn.

    lg conny


    ps: hier noch ein fotos, damit du mmal nen eindruck bekommst

  3. #3
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    Hallo Steffi,

    wir haben unser Ringe auch selbst gemacht. Es hat irre viel Spaß gemacht und wir würden es immer wieder machen. Von meinem lieben Schatz habe ich zur Hochzeit sogar einen Goldschmiedekurs bekommen, damit ich mir einen Solitär für die linke Hand selbst machen kann!

    Nun gerne zur Beantwortung Deiner Fragen:

    1. Wir haben die Adresse über Mundpropaganda (das ist eh immer am besten). Außerdem haben wir sie auch später - nach der Terminvereinbarung - auf einer Hochzeitsmesse gesehen.

    2. Ja, Vorgespräch hat ca. 1 Stunde gedauert und sie hat uns gleich über die verschiedenen Metalle aufgeklärt, welche Steinqualität man nehmen sollte usw. So lernt man auch noch etwas dabei und ist nicht ganz blind wenn man mal zum Juwelier gehen sollte (da erzählt einem ja auch jeder etwas anderes).

    3. Den Kurs haben wir ca. 3 Monate vorher gebucht, weil wir an unserem \"Jubiläum\" die Ringe schmieden wollten.

    4. Die Hobbygoldschmiede hatte glaube ich 6 Werkbänke.

    5. Die Goldschmiedin hat ein Profil erstellt und wir haben unsere Ringe dann daraus zusammengelötet.

    6. Fast alle Schritte hat sie uns erklärt und wir haben es nachgemacht. Das Löten der Ringe hat sie allerdings selbst gemacht. Wir haben zugeschaut, gestaunt und Bilder gemacht. Alles andere haben wir komplett gemacht.

    7. Wir haben 2 Stunden gebraucht (mit Quatschen, Bilder machen, viel erklärt) - wäre locker in 1 Stunde machbar gewesen. Bezahlt haben wir für den Kurs 55 Euro (zu zweit) und es war ein Kurs für uns alleine. Ich kenne auch Paarkurse, da ist man den ganzen Tag beschäftigt und zahlt viiiiel mehr! Die Ringe wurden nach dem Löten gewogen und dann hat sie uns gleich den Gesamtpreis für das Gold genannt. Steine inkl. Fassen und Gravur gingen extra.

    8. siehe 7., nein, aber es gab reichlich Kaltgetränke oder Kaffee

    9. Anfangs war er nicht begeistert, aber letztendlich fand er es klasse. Problem ist nur, daß man sich darunter erstmal wenig vorstellen kann...

    Hoffe ich konnte Dir etwas helfen. Nun noch ein paar Dinge, die mir noch aufgefallen sind.

    - wir konnten zwischen einfacher Gravur und handschriftlicher Lasergravur wählen
    - nach dem Kurs haben wir die Ringe im \"Rohzustand\" ca. eine Woche zum Probetragen mit nach Hause bekommen, sind dann nochmal hin und haben ggf. die Größe noch verändert, dann haben wir sie zum gravieren, Steine einfassen etc. dagelassen.

    Es war wirklich toll!

    LG, Melanie

    P. S. Hier noch der Link zu unseren Ringen: http://couchwives.de/apboard/thread....=5570&start=61

  4. #4
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Boah Mist habe grad meine ganze Antwort gelöscht. Werde es morgen nochmal tippern, jetzt geh ich schlafen *schnarch*

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    So, auf ein Neues:

    1. Die Idee mit dem Selberschmieden hatte ich aus dem Forum, Adresse der Hobbygoldschmiede dann aus dem Netz gesucht.

    2. Wir waren ein paar Tage vorher kurz dort, um uns mal zu informieren. Wäre aber gar nicht nötig gewesen, da am Kurstag selber erstmal bei einem Kaffe genau beraten wurde. Dabei wurden auch viele Muster, vor allem wegen Breite und Stärke und Form der verschiedenen Ringe, herumgereicht. Wir hatten ein Bild als Vorlage dabei, dass wir uns beim Vorgespräch schon absegnen lassen hatten, dabei, und haben uns den Preis einmal für Weißgold und einmal für Platin ausrechnen lassen, um uns dann ganz schnell für Weißgold zu entscheiden Allerdings hatten die bei dieser Schätzung wirklich soooo hoch kalkuliert, dass es letztendlich fast nur halb so viel gekostet hat. Von daher war es zwar ne schöne Überraschung, aber im Nachhinein keine sooo gute Kalkulationshilfe.

    3. Gebucht hab ich etwa 3 Monate vorher, was aber nicht nötig gewesen wäre, da wir nach dem jährlichen Hochzeits-Run lagen (Ende Juli).

    4. Es gab zwei Räume. In dem einen waren wir und noch ein Paar mit einer Goldschmiedin (also vier Werkbankplätze und irgendwo seitlich noch welche an den Poliermaschinen). Im anderen Raum waren drei Paare mit einem Goldschmied, der war auch etwas größer.

    5. Also wir hatten anfangs so einen langen Streifen Weigold in entsprechender Breite, wo wir dann unser jeweiliges Stück erstmal absägen mussten. Anschließend mussten wir dann feilen, biegen, löten usw. Durften wir alles selbst machen!

    6. Wie gesagt: Wir durften eigentlich alles machen - manches unter genauerer Aufsicht, wie z.B. löten... Nur war es bei unseren Ringen noch so, dass wir einen ganz schmalen Gelbgoldreif noch auf die Ringe draufhaben wollten, den hat die Goldschmiedin für uns aufgelötet. Aber vorbereiten durften wir auch den selber. Das Oberflächenfinish haben wir auch selbst \"genadelt\"

    7. Bezahlt haben wir 60 Euro Kursgebühr + das Material. Wir kamen insgesamt (also für beide Ringe, meiner mit drei Diamanten, die noch vom Fasser eingearbeitet wurden) glaub auf knapp 800 Euro. Es war so, dass nach dem Absägen des jeweiligen Stückes gewogen wurde. Sie hatte uns aber vorher auch gesagt, dass wir sozusagen alles zahlen, \"was ins Fell fällt\" (oder wie das nochmal hieß ?) ).

    8. Der Kurs ging insgesamt von morgens um 10 bis nachmittags etwa halb 5. Aber wie gesagt, es fing mit gemütlich Kaffetrinken und Besprechung an, und mittags haben wir dann Pizza bestellt (hat natürlich jeder selbst bezahlt) und auch ausgiebig Pause gemacht. War echt ein toller Tag!!!

    9. Thomas war von Anfang an begeistert - er ist aber ohnehin ein \"Bastler\"

    Also kurzum: Wir fanden es total klasse und würdens immer wieder tun

  6. #6
    Ein-Gast
    Gast

    Standard

    Ganz lieben Dank für eure ausführlichen Antworten. Ihr habt mir schon sehr weiter geholfen. Die Brautpaare sollen ja schliesslich bei so einem Kurs rundum zufrieden sein und ich möchte mich da auf das Paar einstellen können.

    Lieben Gruß von Steffi

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Hallo Steffi!

    Wir haben unsere Ringe auch selbst geschmiedet.

    Zu1: Wir haben eine Anzeige in einer Hochzeitszeitschrift und einen kleinen Bericht darüber gelesen.

    Zu2: Wir hatten ca. 2 Monate vorher ein Vorgespräch, wo uns auch Muster für die Ringbreite, bzw. –form gezeigt wurden. Da wir schon sehr genaue Vorstellungen und ein Foto unserer Wunschringe hatten, wurde uns nichts weiter empfohlen. Wir haben dort schon einen ungefähren Kostenvoranschlag bekommen.

    Zu3: Wir haben den Kurs ca. 5 Monate vorher gebucht.

    Zu 4: Es gab glaube ich 6-8 Werkbänke.

    Zu 5: Wir hatten lange Weißgoldstücke. Aus denen haben wir dann den Ring gebogen und gelötet und danach weiter bearbeitet.

    Zu 6: Der Goldschmied hat uns nur die Rille für die Trennfuge vorgesägt und beim Löten geholfen, ansonsten haben wir alles selbst gemacht.

    Zu 7: Die Kursgebühr für uns beide hat 120 € gekostet. Die Materialkosten (inklusive Stein einfassen und Gravur) hat etwas über 800 € gekostet. Gewogen wurde der Ring nicht. Die Kosten für das Weißgold hingen von der Grammzahl ab, die sie bestellt hatten. (Es war schon die „richtige“ Länge).

    Zu 8: Wir waren insgesamt 6 Stunden dort. Mittags wurde Pizza bestellt.

    Zu 9: Mein Mann war sofort begeistert und hat es gerne mit gemacht.

    LG,

    Jules

  8. #8
    leila
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wer von euch hat einen Trauringkurs gemacht?

    ...hallo

    Nach der Hochzeitsmesse haben wir ein Vorgespräch zu
    unserem Trauringkurs bei www.Trauringkurs.net
    in Aachen in der Trauringschmiede
    einer Schmuckdesignerin vereinbart.
    Sehr nette und gute Beratung!

    Unser Trauringkurs ist nun nächste Woche.

    Wir freuen uns total ;-))

    Gruß Leila


    *

  9. #9
    paulina
    Gast

    Standard ⫸ Trauringkurse

    EDIT:
    entfernt, weil der Inhalt gegen die Boardregeln verstoßen hat.

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wer von euch hat einen Trauringkurs gemacht?

    So peinlich-plumpe Werbung ist ja langweilig...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer von euch hat ein Fitnessgerät daheim?
    Von Berlinchen81 im Forum Abnehmwütige -Tipps zum Abnehmen
    Antworten: 95
  2. Update: Wer hat einen Lichtspot von Solatube oder Velux?
    Von *Mel* im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17
  3. Crocs -----> wer von euch hat auch welche?
    Von ninerle im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 159
  4. Wer von euch hat/will einen Ehevertrag?
    Von Berlinchen81 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 33

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige