Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ⫸ Frage zu Gartengestaltung

13.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Frage zu Gartengestaltung

    Hallo zusammen,

    so, das nächste Projekt steht jetzt an: unser Garten!

    Mittlerweile haben wir die Steine für die Terrassen (haben mitten auf dem Grundstück noch eine, damit wir die Abendsonne noch genießen können) und den Weg sind gesetzt, der Rasen gesät, und es grünt langsam vor sich hin.

    Jetzt haben wir jeweils ca. 1 m von der Grundstücksgrenze noch mit Granitsteinen einen Streifen zum Gras hin abgetrennt - in der Skizze der weiße Rand.

    Links ist die einzige "offene" Fläche, hinten und rechts grenzen wir an Grundstücke, die bereits bebaut sind und da ist es quasi schon grün.

    Und da jetzt alles nach dem anderen geht (wenn ich nur daran denke, was das "Stückchen" Zaun für links gekostet hat , aber wir wollten halt auch was anständiges), wollen wir jetzt als nächstes erstmal nur links bepflanzen, die anderen Seiten nach und nach.

    Was empfehlt ihr denn da so???? Es sollte Schutz vor neugierigen Blick geben, möglichst nichts, was blättert, und was winterfestes.

    Ich habe mal eine - nichts maßstabsgetreu, aber man kann es dann sicherlich besser verstehen - Skizze gebastelt.

    Meine Bedenken sind halt, wenn wir links jetzt alles mit irgendwelchen (gleichen) Sicht-Schutz-Bäumchen zupflanzen, dass es dann nichts aussieht, wenn wir hinten und rechts dann verschiedene Sachen hinsetzen. Aber so langweilig und eintönig, sprich, alles das gleiche, möchte ich auch nicht.

    Was meint ihr dazu? Freue mich über ein paar Tipps, das ist alles totales Neuland für uns! DANKE!

    LG

    *chen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Also spontan würde ich sagen pflanzt Kirschlorbeer, aber der hat halt Blätter. Dafür wachst er schnell, bietet optimalen Sichtschutz und ist winterhart. Oder ihr pflanzt eine Mischhecke.

  3. #3
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Hallo *chen,

    meine Eltern hatten ihre eine Seite mit Bambus gepflanzt. Das fand ich richtig super und werde es in meinem eigenen Garten auch so machen (wenn das mal so weit ist). Allerdings verliert der natürlich auch ein paar Blätter.

    Diese Friedhofshecken blättern meiner Meinung nach nicht, aber die gefallen mir mal so gar nicht

    Liebe Grüße
    Spring

  4. #4
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Buchsbaum käme noch in Frage - aber Kirschlorbeer ist doch auch immergrün, oder? ?) Baumbus sieht schön aus, aber die meisten Sorten wuchern wie bekloppt. Und streuen wie bekloppt ihre Blätter aus.

    Mir gefällt ja am besten eine "bunte" Hecke aus verschiedenen Sträuchern, die teilweise auch blühen, aber die wird man nicht in immergrün kriegen. ?)

  5. #5
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Hallo *chen,
    für ne Blühhecke (also Spieren, Sommerflieder, Ranunkel und so weiter) brauchst du locker 1 bis 2 m in der Tiefe. Die hast du bestimmt nicht.

    Ich hätte dir auch Kirschlorbeer vorgeschlagen. Achte unbedingt auf winterfeste Sorte!
    Er ist immergrün, treibt aber im Frühjahr unmengen neuer Blätter aus, die sehen so frisch saftig grün aus! Wir stutzen unseren nur in der Breite. Der Sichtschutz ist nun schon 2,50 m hoch.
    Da der Kirschlorbeer auch im Winter Wasser verdunstet kann er auch da gegossen werden, dann rollen sich die Blätter nicht so ein.

    Ein sehr schönes Grün haben auch Smaragdthujen. Die wachsen etwas langsamer als die üblichen Thujen, haben aber eben eine tolle Färbung, wachsen schmal und aufrecht. Da wirst du später nicht solche Unmengen abschneiden müssen, um die Hecke in Form zu halten.

  6. #6
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    ok, dann lass mich mal nachdenken.

    Das Problem: 1 m ist verdammt wenig! Sehr sehr wenig! Habt Ihr die Steine schon gelegt? Gibt es evtl eine Möglichkeit so Buchten nachträglich zu legen?


    Wie sieht es denn mit der Sonne aus? Wo und wie scheint die denn=

    Meine Idee wäre dann nämlich in den Buchten Rhododendron zu pflanzen (saure Erde) sofern da nicht den ganzen Tag die Sonne hinknallt. Sollte die Sonne doll scheinen (R. sind eher Halbschatten - Schattengewächse) dann würde ich für die Buchten Ranukelsträucher (blüht im Frühjahr) oder Sommerflieder (blüht jetzt) oder was total hübsch ist Hibiskus pflanzen. Die alle kannst Du auch pflanzen wenn es halbschattig ist.

    Tujas und Kirschlorbeer würde ich dann als Füllpflanzen nehmen um die Zwischräume (die verbleibenden 1 m) zu bepflanzen. Tujas bruachen aber in den ersten Jahren sehr viel Wasser. Und passen nicht wirklich zu meinem oberen Vorschlag (sind aber günstiger). Lorbeer kann ich mir gut vorstellen.

    Wie lang ist denn die zu bepflanzende Seite?

    Sille
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Hallo zusammen,

    habe jetzt nochmal die Himmelsrichtungen eingearbeitet.

    Die Länge auf der Seite ist ca. 20 m, der Zaun wird über die komplette Fläche gemacht und ist ca. 1,5 m hoch.

    Die Steine sind schon drin, habe nochmal nachgemessen, es ist wirklich nur 1 m breit.... Muss mal mit meinem Mann reden, ob wir da noch so "Ausbuchtungen" machen können...

    Sille, 1000 Dank, werde das dann mal heute abend so meinem Mann zeigen, was er davon hält, ich finde es ein bißchen "durcheinander" und alles nicht gleich nämlich auch ganz toll!!!!

    LG

    *chen

    PS: Bewässerung ist zum Glück das Problem, wir haben einen Brunnen!!

  8. #8
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Puh, also es schient im Prinzip den ganzen Tag die Sonne drauf. Aber wenn die Bewässerung kein Problem darstellt (was aber im Zweifel bei 35°C im Schatten aus mal täglich wässern heißt) dann könntest Du meine Ideen umsetzen.

    Was ich auch noch üerlegt habe, Ihr könntet vor oder neben den Ausbuchtungen noch Rundgehölze (Buchs, Eibe o.ä) setzen. Quasi als Blickfang im Winter. Sieht eigentlich immer sehr edel aus.
    Und an der Terasse könntet Ihr bei soviel Sonne auch ein Rankgitter (in schön!!!) mit einer Kletterrose setzen. Das duftet herrlich und es dient auch so nach 3 Jahr als Sichtschutz. Auf einer Terrasse die so einfach im Raum steht sitzt man nicht gern.

    Kennst Du Mein schöner Garten online ?

    Lege ich Dir sehr an Herz!!! Da kannst Du Die anschauen, wie die verschiedenen Pflanzen gepflegt werden wollen. Und überhaupt kannst Du Dir da viele Ideen holen (die habenauch ein Forum ;-) )

    Wenn Du noch fragen hast ... her damit.

    Sille

  9. #9
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    @Sille
    Sommerflieder und Blühsträucher bieten aber nicht direkt Sichtschutz, und im Herbst bis Frühjahr erst recht nicht.

    Ich würde vielleicht 50cm von der Grenze weg Smaragdthujen setzen, die bieten Sichtschutz. Und davor dann in Ausbuchtungen Blühsträucher.
    Den Sommerflieder finde ich in Terrassennähe sehr gut platziert, weil man da sehr schön die Schmetterlinge beobachten kann. Die sitzen meist auf der von der Sonne beschienenen Seite.

    Für den Winter würde ich als Hingucker auch rotrindige Pflanzen empfehlen. Das leuchtet sehr schön, wenn sonst alles grau in grau ist.

    Achja, und dann fehlt mir bei der großen Terrasse ein bisschen der Rückhalt. Da würde ich auch noch Pflanzungen am "Nordrand" machen. Rosen am Rankgitter sind da sicher gut, oder Clematis.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von MiaKairegi
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    34
    Beiträge
    2.608
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zu Gartengestaltung

    Hallo !

    Wir haben ja auch bei uns bepflanzt um in einigen Jahren etwas Sichtschutz zu haben. Unser Platz dafür war auch begrenzt. Allerdings darfs bei und blättern, da nebenan ne Wiese ist.

    Wir haben verschiedene Sträucher gesetzt, Blühhecke (z.B. Fingerstrauch), aber auch Weigelien, Kirschlorbeer (der echt im Winter grün bleibt und nicht blättert). Wir haben einiges im Internet bestellt, aber das meiste von der Baumschule geholt zum ähnlichen Preis.
    Man muss halt echt aufpassen, wie das Zeugs auch zukünftig wächst. Manches haut nach oben hin ab, da könnt ihr jedes Jahr schneiden aber es wird trotzdem einige Meter hoch. Manches breitet sich seitlich arg aus, was ja bei wenig Platz auch doof ist....

    Das würd ich euch auch empfehlen: Den Gang zur Baumschule. Weil dort kriegt man echt eine super Beratung, nehmt den Plan mit und die sagen was ihr pflanzen könnt und machen ein Angebot. Wir haben auch einige Kataloge von Pflanzenversandhäusern bestellt und uns im Vorfeld schonmal angeschaut was wir uns so vorstellen (und teilweise ja sogar bestellt )
    Gerade im Herbst wär wieder ideale Pflanzzeit, im Moment eher weniger wenns so heiß ist...

    Bambus wurd uns übrigens nicht empfohlen, weil der wohl richtig verwildert. Man muss bevor man den pflanzt in die Erde so Folien einlegen, sonst breitet er sich ungehemmt aus

    Was wir auch noch haben sind Stauden, also Frauenmantel, Storchschnabel, Nelken, Margeriten und anderers (ich kenn die Namen nicht, weiß nur wies ausschaut *peinlich*), die blühen jetzt schon seit Wochen, sind aber halt nicht der totale Sichtschutz aber für "davor" bestimmt gut geeinget, damits ein bissle bunter wird :-)

    Halt uns auf dem Laufenden was ihr macht :-)

    Lg, Mia

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gartengestaltung: Buchtips? schönes Forum?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Du und Dein Garten (oder Terrasse / oder Balkon)
    Antworten: 9
  2. Gartengestaltung? Gärtner oder alleine?
    Von Zebra im Forum Du und Dein Garten (oder Terrasse / oder Balkon)
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige