Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Thema: ⫸ "Harte Sachen" bei der Hochzeit anbieten?

16.12.2017
  1. #81
    Mitglied Avatar von Meli81
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    947
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wir haben alles nageboten, aber unsere Gäste haben auch vorher gefragt, ob es ok ist, wenn sie sich einen Feigling genehmigen. Es war ok und keiner hat Komasaufen deswegen gemacht.

    Liebe Grüße,
    Meli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #82
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Kleiner Bericht: Bei uns gab es keinen Schnaps, sondern nur Wein und Bier und wir hatten nicht das Gefühl, daß jemand Schnaps vermißt. Dafür wurden von 75 Leuten immerhin über 40 Flaschen Wein und jede Menge Bier getrunken :-)

  3. #83
    Junior Newbie
    Beiträge
    54
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    wir hatten uns zuerst dafür entschieden, keine harten Sachen anzubieten - nur Wein und Bier und haben das auch so dem Restaurant mitgeteilt. Irgendwie haben die das bei der Feier dann aber doch verpeilt und haben kräftig auf unsere Kosten ausgeschenkt. Uns fiel das aber gar nicht auf - wir dachten, daß unsere Gäste das alle selber bezahlen... Als wir dann aber gesehen hatten, wieviel Geld wir von unseren Gästen ins Kuvert gesteckt bekommen haben, wäre es uns mega-peinlich gewesen, wegen 1-2 Kurzen pro Kopf zu rumzugeizen.

    Einer Freundin von mir es es allerdings passiert, daß Ihre Gäste sämtliche Vorräte des Restaurants leer getrunken hatten und sie deshalb mit der teuersten Schnapsrechnung in die Geschichte des Restaurants eingingen - bei solchen Gästen: NEIN DANKE - bitte Schnäpschen selber bezahlen!!!

    FAZIT: Ich denke, es kommt auf Euren Geldbeutel und auch auf Eure Gäste an. Ich würde einfach abwägen, ob Eure Gäste das ausnutzen würden und eine Runde nach der anderen bestellen, oder ob sie vielleicht eher nur einen nach dem Essen trinken... Man kennt ja seine Pappenheimer.

    LG Singa

  4. #84
    Senior Newbie
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Da würden die Leute hier in Schaumburg aber dumm gucken, wenn man ihnen den \" Verteiler\" nach dem Essen verwehren würde. Und überhaupt, das ist doch keine Hochzeit, wenn man mit Braut und Bräutigam (am besten getrennt, also zweimal) einen trinken kann! :p Wirklich betrunken hat sich bei uns trotzdem keiner. Einige waren gut zufrieden, aber niemand hat sich abgeschossen.

    Vielleicht hilft euch das ja, wenn ich als Orientierungshilfe mal aufliste, was bei uns an alkoholischen Getränken bei 60 Personen weggegangen ist (hab die Liste grad hier):
    - knapp 30 l Bier
    - 8 Flaschen Wein
    - 8 Flaschen Sekt (Empfang)
    - 2 Flaschen Wildsautropfen (36%)
    - 2 Flaschen Bacadi
    - halbe Flasche Meyer\'s Bitter (40%)
    - halbe Flasche Fernet
    - halbe Flasche Aquavit

    Wenn man nicht Glasweise abrechnen muss, halten sich die harten Sachen also durchaus in Grenzen, denke ich.

  5. #85
    Newbie
    Ort
    37520
    Alter
    37
    Beiträge
    127
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Balimel:
    hattet ihr eigentlich alle sekt dabei?

    Den Sekt gab\'s bei uns direkt nach der Traung im Rathaus.Später wollte niemand mehr welchen.

  6. #86
    Unregistriert
    Gast

    Standard ⫸ AW: "Harte Sachen" bei der Hochzeit anbieten?

    Leute, ich sitze wirklich nach dem Lesen der Beiträge ungläubig vor meinem Rechner...

    Entweder werden die Leute bespitzelt, Leute die teurer werden könnten gar nicht erst eingeladen oder auf der Feier zurechtgewiesen.
    Es wird als unverschämt empfunden falls jemand mehr trinkt als anderes... Ist euch das alles gar nicht unangenehm?

    Mit wem feiert ihr? Etwa nicht mit der Familie oder Freunden?

    Die ganzen Aussagen wie "unserer super Gäste" fanden es in Ordnung... Seid ihr wirklich so naiv und glaubt, dass euch
    die Leute bei so unangenehmen Dingen wie selbst zahlen auf "Nachfrage" den reinen Wein einschenken?

    Absolut grauenhaft wenn die Gäste anfangen müssen bei jedem Gläschen nachzudenken ob sie denn nun negativ auffallen.

    Wenn ihr nicht das Geld habt dann feiert halt mit weniger Gästen oder organisiert die Feier selbst oder lasst es ganz bleiben !

  7. #87
    AnnaP
    Gast

    Standard ⫸ AW: "Harte Sachen" bei der Hochzeit anbieten?

    Ich denke man darf den Gästen nicht vorschreiben, was sie trinken dürfen und was nicht. Ich schließe mich auch der Meiunung an, wenn man es sich nicht leisten kann, soll man nicht heiraten. Meines Erachtens wird kein Gast die Feier nutzen um sich unter den Tisch zu trinken und wenn doch, dann ist es eher die Ausnahme. Die Meisten begnügen sich mit Wein, Sekt zum Anstoßen und eventuell nach dem Essen einen Verdauungschnaps. Und mal ehrlich, als Brautpaar darf man sich nach so einem langen und anstrengenden Tag auch mal ein Schnäpschen genehmigen.

  8. #88
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Harte Sachen" bei der Hochzeit anbieten?

    hallo? darf nicht jedes brautpaar so feiern wie es das selber möchte? zu sagen das man es dann direkt lassen sollte - das steht dir doch gar nicht zu so zu werten.

    wenn man es sich nicht leisten kann, was? deine erwartungen zu erfüllen? nun, für deine erwartungen bist zu zuständig auf deiner feier..


    bei uns würde es wohl auch nix hartes geben, weil wir normale harte sachen nicht mögen, und ich sicherlich nicht 200 eur whiskey flaschenweise ausschenken lasse :-)
    hochzeit soll jeder so feiern wie er sich das vorstellt und der gast hat sich an zupassen :-)


    soft ( unverheiratet )

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9

Ähnliche Themen

  1. wer hilft uns bei der hochzeit?
    Von andrewirdandreabraut im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 53
  2. JGA und singen bei der Hochzeit!
    Von Zuckerschnecke im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 22
  3. Fototermin bei der Hochzeit
    Von digital-image im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 9
  4. Wie alt seit ihr bei der Hochzeit?
    Von kleine_elfe im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 31
  5. Rosa's Sachen knapp vor der Hochzeit....
    Von rosa79 im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 62

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige