Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 88

Thema: ⫸ "Harte Sachen" bei der Hochzeit anbieten?

12.12.2017
  1. #51
    Tatti
    Gast

    Standard

    Ihr Lieben.

    ich habe weiter oben schon mal was geschrieben, aber es juckt mich dann doch nochmal in den Fingern

    Wie gesagt, ich gehöre zu der Fraktion, die sich für die Freigabe von harten Sachen ausspricht. Dazu muß ich vielleicht sagen, daß ich noch nie auf einer Hochzeit war, auf der ich einen Teil meiner Getränke selber zahlen mußte, sprich für mich ist das absolut unüblich, weswegen ich das befremdlich finde. Als Gast auf einer Hochzeit, wo ich meinen Schnaps nach dem Essen und den zweiten zur späteren Stunde selber zahlen müßte, würde ich das natürlich ohne mich zu beschweren machen, es würde mir aber definitv unangenehm auffallen. Wie gesagt, ich kenne es nicht, es ist für mich absolut ungewohnt.

    Und nochmal: es ist für mich ein Unterschied, wenn der Schnaps nicht da ist, weil er nicht (mehr) da ist, oder ob mir in einem Restaurant, bei dem ich mir denken kann, was die Bar so bietet, gesagt wird: \"tut mir leid, das dürfen wir nicht ausschenken.\"

    Das Argument, daß man keinen Schnaps etc. auschenken würde, weil man keine Schnapsleichen auf seiner Hochzeit wolle, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wenn sich jemand betrinken will, dann schafft er es auch mit Bier, Sekt/Prosecco und Wein, nicht ? Er braucht halt nur ein bisschen länger und dementsprechend mehr Bier etc. Die Tatsache, ob jemand aufgrund von Alkohol auf einer Hochzeit auffällig/ausfällig wird, liegt daher für mich nicht an den angebotenen Alkoholika, sondern vielmehr an der dann wohl nicht vorhandenen Kinderstube des Gastes.

    Wie gesagt, wir haben unsere Hochzeit schon \"hinter uns\". Wir hatten alles freigegeben, jedoch mit der Rückversicherung, daß bei Extravaganzen, wie z.B. dem 3000-Jahre alten Whisky, das Personal vor Ausschank mit mir oder meinem Mann kurz Rücksprache halten würde. Eine ebensolche Rücksprache hätte es auch gegeben, wenn jemand alkoholtechnisch über die Stränge geschlagen wäre, was aber zum Glück nicht der Fall war. Und das lief so wirklich super. Unsere Gäste fühlten sich, was mir wirklich wichtig war, schließlich waren es meine Gäste, rundum wohl, und wir hatten eine wunderschöne und unbeschwerte Hochzeit.
    Tja, und was das Finanzielle anbelangt: das, was wir letztlich für die \"harten Drogen\" zahlen mußten, war wirklich verschwindend gering im Vergleich zum Rest.

    Aber ich muß wirklich nochmal betonen: jemanden, der lediglich mit der Einstellung zu meiner Hochzeit kommt, sich sinnlos zu besaufen, weil ja alles umsonst ist, hätte ich schon gleich gar nicht auf der Gästeliste stehen. Da bin ich dann doch sehr spießig.

    Es grüßt die
    Kathrin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    Hallo,

    also wir hatten an der Feier Klaren mitgenommen, aber es wurde keiner getrunken. Es ist wohl untergegangen, aber es hatte auch niemand danach gefragt....

    Ansonsten hatten wir Bacardi ( Freund von uns trinkt hautsächlich Bacardi-Cola), Ramazotti ( trinken wir beide ganz gerne), Wodka ( für Wodka-Lemon) und Whisky.

    Im Endeffekt ist von allem nicht viel getrunken worden. Wir rechneten eigentlich, daß einiges weggeht, vorallem vom Ramazotti, aber auch den haben unsere Gäste verschmäht....

    Es hat wirklich kaum einer nach was hartem, bzw. nach den o. g. Getränken gefragt, hat uns hinterher die Thekenraft gesagt. Wir sind beide irgendwann imLaufe der Nacht hinter den Thresen und haben uns einen Ramazotti eingegossen.

    Lg Wuermelchen

  3. #53
    imported_DELETED
    Gast

    Standard

    Stimme Tatti absolut zu.

    Auch ich kenne es so, bzw. mit der Vorauswahl denn wir haben nicht in einem Restaurant geheiratet.

    Und auch ich habe meine Hochzeit bereits ohne Probleme hinter mich gebracht.

  4. #54
    Junior Mitglied Avatar von Miss-Kelly
    Alter
    33
    Beiträge
    316
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wenn es sich in Grenzen hält habe ich gar kein Bedenken nur bei uns sind ein paar Kandiaten dabei, die sich garantiert NICHT zurückhalten werden!!!
    Bei denen heißt Hochzeit automatisch saufen. Und das möchte ich nicht.. Klar würde es mit Bier oder Wein auch gehen, aber da kenne ich die zu gut, dass ich weiß, dass sie das nicht trinken zumindest nicht in \"Massen\".

    Ich weiß noch nicht, ob wir dem Personal sagen, dass sie es komplett verbieten sollen (bis auf dem Verdauungsschnaps) oder ob sie nur mal ein \"auge drauf werfen sollen\" wer über die Strenge schlägt.. Das überlegen wir uns noch. Aber das Hotel würde beides machen.

  5. #55
    Senior Mitglied Avatar von Kuschelhexe
    Beiträge
    1.425
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Jenni,

    also wir wollten auch nicht das unser Hochzeit bei einem Besäufniss endet...

    An Alk gab es bei uns natürlich Bier Apfelwein und Wein/Sekt...

    Auf \"härtere\" Sachen wollten wir deswegen auch verzichten zur Verdauung haben wir den Leuten noch Malteser oder Ramazotti angeboten das war es aber auch schon an Schnaps...

    Ich denke das muss das Brautpaar selber entscheiden denn es kennt seine Gäste am besten...
    Auch kommt es eben auf den feierlichen Rahmen der HZ an...
    wenn ihr allerdings strickt dagegen seit dann würde ich evt. auch nur einen Verdauungs Aperitif anbieten denn ich denke das gehört auf eine ordentliche Feier schon dazu gerade bei soviel essen was es den ganzen Tag geben wird...

    LG Vanessa

  6. #56
    Zebra
    Gast

    Standard

    Hallo

    Bei uns gab es Wein, Bier und dann zum Dessert noch was zum verdauen wie Grappa, Limoncello und verschiedene Liköre.

    Bei uns wurde sehr wenig Alkohol getrunken. War sehr erstaunt darüber.

    LG
    ZEbra

  7. #57
    Probezeit bestanden Avatar von Suzan
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    45
    Beiträge
    229
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Boah.. ich muss schon sagen, dass wir ja tolle Gäste hatten! Fällt mir im nachhinein nochmal so auf.

    Also: dann schränkt das das doch einfach auf nen Verdauungsschnaps ein!

    Aber wie gesagt: wenn sich jemand bei ner Hochzeit besaufen will, schafft er das auch. Notfalls auch mit Bier.

  8. #58
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Wir hatten ein All-inklusive Angebot, da waren jegliche Alkoholsorten, vom Rosewein bis zum Jack Daniels dabei. Es war keiner unserer Gäste richtig betrunken, sie haben sich wohl zurückgehalten oder sich benommen.

    Hätten wir dieses Angebot nicht gehabt, hätten wir auf jeden Fall verschiedene Wein- und Biersorten, Sekt und ein Verdauerli für nach dem Essen angeboten. Mehr hätte ich wohl nicht besorgt, denn meiner Meinung nach reicht ein oder zwei Schnaps nach dem Essen aus.

  9. #59
    aufsteigender Junior
    Ort
    Nettetal
    Alter
    44
    Beiträge
    673
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Bei uns durfte man alles bestellen!!!
    Es war auch keiner richtig betrunken ,zumindest ist es mir nicht aufgefallen!
    Und wenn jemand einen dicken Kopf hatte, am nächsten Tag ,dann war er es selber schuld

    LG Karin

  10. #60
    Senior Newbie Avatar von sizilia
    Alter
    34
    Beiträge
    161
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wir haben dem Wirt gesagt, daß wir nur weiche Saxchen haben wollen, aber wenn ein Gast einen Schnaps nach dem Essen oder so haben möchte, muß bei uns nagefragt werden! Wir haben dann offiziell eine Runde ausgegeben und damit waren alle einig!

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wer hilft uns bei der hochzeit?
    Von andrewirdandreabraut im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 53
  2. JGA und singen bei der Hochzeit!
    Von Zuckerschnecke im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 22
  3. Fototermin bei der Hochzeit
    Von digital-image im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 9
  4. Wie alt seit ihr bei der Hochzeit?
    Von kleine_elfe im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 31
  5. Rosa's Sachen knapp vor der Hochzeit....
    Von rosa79 im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 62

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige