Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: ⫸ Wie versteuert man ein Honorar?

15.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Heike hat ja schon alles gesagt. Du würdest dann in Deiner Einkommensteuererklärung die Einkünfte vermutlich aus selbständiger Tätigkeit angeben (liest sichh so). Dafür gibt es extra Anlagen, die man ausfüllt. Denke auch daran, alle Belege für Deine Ausgaben aufzuheben, die Du im Zusammenhang mit der Tätigkeit hat. Schreibmaterial, Fahrtkosten etc. Das mindert natürlich Deine Einnahmen wie die Werbungskosten Dein reguläres Einkommen als Angestellte.

    Steuern zahlst Du erst dann, wenn der Einkommensteuerbescheid kommt. Wieviel Steuern darauf entfallen, lässt sich nicht so einfach ermitteln, da ich nicht weiß, wie hoch euer Grenzsteuersatz ist. Wenn Du so tust, als ob diese Einnahmen Dein Angestelltengehalt erhöhen würden, könntest Du es Dir aber näherungsweise ausrechnen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Zitat Zitat von Fienchen Beitrag anzeigen
    <------ genau so ist es! Du stellst denen entweder eine Rechnung über die Stunden oder bekommst einen vorgefertigten Stundenzettel von denen. Wenn du eine Rechnugn schreibst musst du auf jeden Fall eine Rechnungsnummer, das Datum der Leistungsberingung, die Stunden anzahl sowie die vereinbarte Vergütung mit aufnehmen.
    Umsatzsteuer musst du dann erst zahlen, wenn du im Jahr über einen bestimmten Betrag kommst (ca 18.000€) Bei einer einmaligen Tätigkeit von 40 Stunden gehe ich mal davon aus, dass damit nicht wirklich über diesen Betrag kommst (wenn doch- verrate mir die Tätigkeit
    ). Auf der Rechung musst du dann nach §19 Umsatzsteuerbefreit angeben. Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinunternehmerregelung

    LG, Fienchen
    Ich hoffe, das nimmt mir keiner krumm, wenn ich das noch kurz kommentiere, aber ich finde, da kann man als Laie einiges missverstehen. Die Pflicht zurRechnungslegung samt der genannten Punkte betrifft ja nur Unternehmer, und das ist Plitsch ja gerade nicht. Die genannten Anforderungen aneine Rechnun sind nur dann so streng, wenn der Rechnungsempfänger daraus die Vorsteuer abziehen will, aber das geht aus Plitschs Abrechnung eh nicht.
    Auch die Kleinunternehmerregelung greift überhaupt nur dann, wenn man ein Unternehmer iSd Umsatzsteuergesetzes ist. Auch das ist ganz klar nicht gegeben. In dieser Konstellation also keine Umsatzsteuer auf der Abrechnung ausweisen und auch kein Hinweis auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung.
    Das wäre alles nur für den Fall relevant, dass aus dem einmaligen Auftrag mehr wird.
    Am Jahresende wird bei der Einkommensteuer so vorgegangen, wie von Utah beschrieben und dann müsste alles korrekt sein.

  3. #13
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Stimmt, was Heike schreibt. Die bist fürs Umsatzsteuergesetz kein Unternehmer, solange du hier einmalig tätig bist und es sich um keine nachhaltige Tätigkeit handelt. Diese Regelung ist aber unabhängig vom Einkommensteuergesetz. Folglich musst Du Dir um eine "richtige" Rechnungslegung keine Gedanken machen, sondern machst Du Abrechnung so, wie es vereinbart ist.

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Aaaaaah, danke Utah, mir wollte das Wort "nachhaltig" vorhin partout nicht einfallen....

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    @Utah + Heike HM, danke für eure guten Infos. Auch wenn es für einen recht kompliziert klingt. Eine Frage habe ich noch wegen dieser Übungsleiterpauschale. Ist diese in den Vordrucken der Steuererklärung enthalten bzw. ermittelt dann das Finanzamt ob das sonst. Einnahmen oder eine Übungsleiterpauschale ist?

  6. #16
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Nach dem, was du zu deiner Tätigkeit schreibst, vermute ich, dass die Übungsleiterpauschale eher nicht darunter fällt. Googel mal nach diesem Begriff, ob du und der auftraggeber die Voraussetzungen erfüllen könnten.
    Wenn ja, gehören die Einnahmen als Aufwandsentschädigung in die Anlage S Seite 2. ( mit einem leichten ?, ich habe es nicht genau im Kopf).

    Wenn nicht, dann sind sie m. E. entweder auf Seite der Anlage S einzutragen oder in die Anlage So. Ich wäre eher für letztere Variante, denn es fehlt die Nachhaltigkeit. Letztlich ist es aber egal, da du wohl über die Freigrenze von 256 € kommst, die es bei den sonstigen Einkünften gibt.

    Das Fa prüft meines Wissen nach nicht, ob eventuell auch dieVoraussetzungen für die Übungsleiterpauschale vorliegen, wenn man es nicht explizit in die dafür vorgesehene Anlage einträgt. Nur wenn man es einträgt, wird geprüft, ob man bereitigterweise Einkünfte iHv max 2.100€ steuerfrei geltend macht.

    Jaaaaaa, wir sind weit weg von der Erklärung auf Bierdeckeln...

  7. #17
    Junior Mitglied
    Beiträge
    468
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Zitat Zitat von Heike HM Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, das nimmt mir keiner krumm, wenn ich das noch kurz kommentiere, aber ich finde, da kann man als Laie einiges missverstehen. Die Pflicht zurRechnungslegung samt der genannten Punkte betrifft ja nur Unternehmer, und das ist Plitsch ja gerade nicht. Die genannten Anforderungen aneine Rechnun sind nur dann so streng, wenn der Rechnungsempfänger daraus die Vorsteuer abziehen will, aber das geht aus Plitschs Abrechnung eh nicht.
    Auch die Kleinunternehmerregelung greift überhaupt nur dann, wenn man ein Unternehmer iSd Umsatzsteuergesetzes ist. Auch das ist ganz klar nicht gegeben. In dieser Konstellation also keine Umsatzsteuer auf der Abrechnung ausweisen und auch kein Hinweis auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung.
    Das wäre alles nur für den Fall relevant, dass aus dem einmaligen Auftrag mehr wird.
    Am Jahresende wird bei der Einkommensteuer so vorgegangen, wie von Utah beschrieben und dann müsste alles korrekt sein.
    Wieso sollte man dir bzw. ich in diesem konkreten Fall ( das von dir zitierte Geschreibsel kommt ja von mir)das krumm nehmen??
    Ich habe vermutlich gerade meine Unternehmerinnenbrille aufgehabt, bin ja selbständig. So bin ich zB Umsazsteuerbefreit aufgrund meiner Art der Tätigkeit.
    Von daher sind deine Anmerkungen doch eine gute und richtige(re) Ergänzung für Plitschs Fall.

    LG, Fienchen

  8. #18
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    Danke, dass Du das klarstellst. Für mich lass es sich so, als ob Du beruflich damit zu tun haben könntest und ich wollte nicht klugschissig daherkommen. Aber für Plitsch war es mir wichtig, deine Aussagen ins rechte Licht zu rücken. Sie treffen zu, aber eben nur dann, wenn man Unternehmer ist und obendrein unter die Kleinunternehmerregelung fällt. Und das ist bei Plitsch nicht gegeben.

  9. #19
    Junior Mitglied
    Beiträge
    468
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie versteuert man ein Honorar?

    @Heike:
    prima, dann ist ja alles geklärt

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wie organisiert man ein Fußballspiel?
    Von indra im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 2
  2. Wie kann man ein Weblog archivieren?
    Von Snukki im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 2
  3. Wie verkauft man ein Auto?
    Von Miwi im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 19
  4. Wie verkauft man ein Sofa
    Von ich im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 1

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige