Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Thema: ⫸ Ungewisse Zukunft

11.12.2017
  1. #31
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.884
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Das mit dem Gedächtnisprotokoll ist ein guter Tip, du solltest auch aus vergangen Zeiten überlegen ob dir etwas einfällt, ich sammle seit 2005 bei meiner Arbeit, ich habe drei volle Seiten bei sehr kleiner Schrift. Schaden kann sowas nie.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von Löwenmädchen
    Ort
    Kupferzell
    Alter
    33
    Beiträge
    1.698
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Tja der Termin hat noch nicht viel ergeben. Aber ich komm gut klar mit dem Therapeuten. Er hat 4 Seiten vollgeschrieben, muss sich von mir erstmal ein Bild machen. Nächste Woche ist dann der nächste Termin, wo er mir dann auch erste Tips geben kann. HEute hat die ZEit nicht gereicht.
    Mein Mann setzt mich unter Druck. Er will von mir wissen, was ich tun kann, damit meine Situation besser wird. Ich weiß es nicht, ich kann nicht. Bin grag überfordert. Hab geweint vorhin. Er hat Panik, dass ich die KÜndigung kriege, er hat Angst vor meiner Zukunft, warscheinlich grad mehr wie ich.

  3. #33
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Druck kannst du jetzt nicht brauchen. Von niemandem! Du brauchst jetzt einfach Zeit! Du tust doch gerade genau das richtige damit deine Situation sich verbessert. Aber rechne nicht mit Wundern! Das ist jetzt viel Geduld und viel Arbeit!

  4. #34
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Auch wenn du das nicht lesen magst, glaube ich, dass dein Mann sehr viel zu deinem seelischen Zustand beiträgt und dir in keinster Weise hilft. Sicher meint er es gut, aber er macht es schlecht. Wenn ER dich unter Druck setzt, wenn ER schon Panik schiebt, wie sollst DU dann an Sicherheit und Stabilität gewinnen.

    Du musst deinem Mann klar machen, dass du seine Unterstützung brauchst. Ich glaube wirklich, wenn er mehr Vertrauen in dich hätte, dir zu verstehen geben würde, dass ER an dich glaubt, würdest du auch nicht so Schwierigkeiten haben, an dich selbst und deine Fähigkeiten zu glauben.

    Wenn er es schon nicht schafft, dir das nötige Selbstvertrauen zu vermitteln, sollte er sich einfach zurückhalten und nicht noch mehr verunsichern.

    Besteht denn seitens des ´Therapeuthen die Möglichkeit, dass dein Mann zu einem späteren Zeitpunkt mal mit zu so einer Therapiestunde geht?

  5. #35
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Dein Mann sollte sich fragen, wie ER DIR helfen kann, damit deine Situation besser wird und nicht dich noch zusätzlich mit Fragen quälen auf die du grad selbst keine Antwort hast. Du bist doch dran - Arzttermine und alles, ist doch prima. Du unternimmst doch schon was. Jetzt muss ER eben auch Geduld haben und soll dich nicht noch zusätzlich unter Druck setzen. Lieber mal in den Arm nehmen und die Klappe halten. Sorry, aber das musste jetzt mal raus. Ich finds super, dass du dir Hilfe holst. Hinfallen ist keine Schande, nur liegenbleiben. Ich schick dir nen Drücker!

  6. #36
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    warum hat er denn angst? wovor?
    hättet ihr finanzielle probleme wenn er erst mal alleinverdiener ist?
    und: nimm deinen mann unbedingt mit zu der therapie!!!

  7. #37
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Zitat Zitat von Löwenmädchen Beitrag anzeigen
    Mein Mann setzt mich unter Druck. Er will von mir wissen, was ich tun kann, damit meine Situation besser wird. Ich weiß es nicht, ich kann nicht. Bin grag überfordert. Hab geweint vorhin. Er hat Panik, dass ich die KÜndigung kriege, er hat Angst vor meiner Zukunft, warscheinlich grad mehr wie ich.
    Meine Guete. Panik vor einer Kuendigung? Ich frage hier wieder, was erwartet er? Dass ein Arbeitgeber da lange zuschaut und einen Angestellten ewigst mitschleift bis Besserung eintritt? Irgendwo ist auch Schluss und die jetzige Situation zeigt doch eindeutig, dass auch deine Chefin komplett mit der Situation ueberfordert ist. Eventuell hat sie es tatsaechlich schon recht frueh mitbekommen, wollte dir aber eine Chance geben und sehen, ob du nicht doch das Leistungsniveau erbringen kannst, das sie erwartet. Oder haette sie dir direkt sagen sollen, dass sie das Gefuehl hast, dass du das normale Pensum nicht schaffst.
    Nicht immer steckt hinter einem Leistungsabfall eine Depression oder irgendetwas anderes. Wenn man jemanden nicht kennt, geht man eben erstmal davon aus, dass es eine Phase sein koennte und schiebt den schlimmstmoeglichen Fall erstmal beiseite.

    Angst vor deiner Zukunft? Sorry, so hart es auch klingt. Er tut gerade so als ob du die Mordskarriere hingelegt haettest und einen Job hast, den du bloss nicht verlieren solltest, weil dich sonst nie mehr einer einstellt und dies eben die beste Stelle ist, die es gibt.
    Das klingt hart, aber auch hier wiederhole ich mich. Du bist keine 30 Jahre alt. Es gibt genug Menschen, die mit 40, 50 nochmals alles ueber den Haufen werfen und einiges riskieren, weil sie merken, dass der erlernte Beruf nicht wirklich erfuellend war. Die gehen das Risiko ein und versuchen einfach das zu finden, was sie gluecklich macht. Es gibt so viele Menschen, die neben ihrer Vollzeitstelle sich weiterbilden, ein Studium anstreben, damit sie eben auch in 20, 30 Jahren noch gluecklich sind.
    Du bist 27 und dein Mann reagiert als es ob es fuer dich nie wieder eine berufliche Chance geben wird.

    Deine Zukunft haengt nicht von diesem 08-15 Job ab. Du hast noch alle Chancen dieser Welt, also lass dir nicht einreden, dass dir mit einer Kuendigung oder einem freiwilligen Weggang keine Tueren mehr offen stehen.

    Mal eine ganz andere Frage zum Schluss?...wie kamst du zur Versicherungsbranche? War es das einzige, was dich interessiert hat? War es das einzige, was es in deiner Region gab? Wolltest DU es oder fanden andere es passend fuer dich?

  8. #38
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Sabine, lass dich krank schreiben - ob vom Psychologen, vom Hausarzt, das ist jetzt mal völlig egal. Hauptsache raus da - du packst das gerade nicht. Und: Hast du eine Möglichkeit, zumindest vorübergehend woanders zu bleiben als in deinem gemeinsame Zuhause mit deinem Mann? Ich fürchte, seine Gegenwart tut dir gerade auch überhaupt nicht gut...

  9. #39
    Senior Mitglied Avatar von Löwenmädchen
    Ort
    Kupferzell
    Alter
    33
    Beiträge
    1.698
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Du bist 27 und dein Mann reagiert als es ob es fuer dich nie wieder eine berufliche Chance geben wird.
    GENAU DAS hat er gestern auch zu mir gesagt und meine Chefin auch schon! Dass ich nirgendwo mehr einen Job bekomme!
    Er weiß nicht, wie er mir helfen kann hat er gesagt. Er sagte, er habe mir schon viele Tips gegeben (die mir aber nicht wirklich was gebracht haben) und er weiß nicht weiter.

    VErsicherung wollte ich nicht immer machen, das war nur die 2. Möglichkeit, weil die erste (MEdiendesign) noch nicht so verbreitet war und ich kein Praktikum bekommen hab.
    Der Psychologe sagte, ich wäre am besten geeignet irgendwo ohne KUnden, Revision oder so.
    Mir ist so schlecht, mein MAnn sagte heute morgen, Augen zu und durch. NA toll.

  10. #40
    Senior Mitglied Avatar von Löwenmädchen
    Ort
    Kupferzell
    Alter
    33
    Beiträge
    1.698
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ungewisse Zukunft

    Der Psychologe hat mir gestern gesagt, krank schreiben lassen ist weglaufen und sollte nur im Äußersten Notall getan werden, wenn ich unter der Last zusammenbreche.

    Ich denke schon, dass es möglich ist, dass mein Mann mal mitkommt, habe ich gestern noch nicht gefragt. War ja auch die erste Stunde.
    Ich denke er hat angst, Alleinverdiener zu sein und dass wir das finanziell nicht packen...

Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Berufliche Schritte für die Zukunft
    Von kerstin i norge im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 185
  2. Berufliche Pläne für die Zukunft
    Von Kerstin i Norge im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige