Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: ⫸ Selbstständig als Einzelunternehmer? Erfahrungen+Tips?

11.12.2017
  1. #11
    aufsteigender Junior Avatar von Schmetterling
    Ort
    Dortmund
    Alter
    41
    Beiträge
    696
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Juhu, danke.

    Ja, war lange nicht hier.. viel zu tun und überhaupt..


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    aufsteigender Junior Avatar von Schmetterling
    Ort
    Dortmund
    Alter
    41
    Beiträge
    696
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ach so ..

    @all: die arme Dini muss natürlich ihren 38,5 Wochenstundenjob behalten und arbeitet nur nebenbei in Männes Firma.. sozusagen Doppelschichten..

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von teddine
    Alter
    37
    Beiträge
    2.004
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Liebe Dini,
    nur eine kurze Anmerkung zur GmBH: es gibt die Möglichkeit auch eine limited zu gründen - etwas mehr Verwaltungsaufwand, aber sehr geringe Mindesteinlage und trotzdem begrenzte Haftung. Ich könnte Dir ein paar basic Infos geben wenn Du magst.
    lg
    teddine

  4. #14
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Hallo!

    ich bin selbständig als Onlinhändler (Ich-AG) und mein Mann ist Elektromeister für Fernemeldeanlagentechnik mit der Option auf Selbständigkeit in in ein paar Jahren. Teilselbständig ist er auch mit einem Onlinehandel.

    Braucht Dein Mann zur Selbständigkeit einen Meisterbrief? Da wurde ja auch viel geändert.
    Die Ich-AG gibts ja nicht mehr und das alte Übergangsgeld (6Monate) auch nicht. Aber so eine 14-monatige Förderung vom Arbeitsamt. Wer die genehmigt bekommt, muss monatlich seine Einkünfte der Selbständigeit vorlegen und bekommt dann ausgleichend je nach Bedarf mal mehr, mal weniger Geld vom Amt.
    Wenn er sich selbständig macht dann muss er sich genau informieren, ob und wieviel er in die Rentenversicherung einzahlen muss. Die Beträge schwanken extrem. (Ich-AGler z.B müssen einzahlen, andere wieder nicht) Außerdem will die Krankenkasse sehr gut ausgewählt sein. Auch da sind die Beiträge unterschiedlich. (Privat oder freiwillig gesetzlich versichert, Krankentagegeld, ja - nein, ab wann?!).
    Solltest Du ihm in die Selbständigkeit folgen, beachte, dass selbständige Frauen z.B. kein Mutterschaftsgeld bekommen.

    Wo ich grade Limited lese ... im Lehrgang vom Arbeitsamt wurde davon abgeraten. Englisches (Steuer-)Recht. Angeblich sind die Steuerbeamten um einiges schärfer als unsere hier.


    LG Nicki

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von teddine
    Liebe Dini,
    nur eine kurze Anmerkung zur GmBH: es gibt die Möglichkeit auch eine limited zu gründen - etwas mehr Verwaltungsaufwand, aber sehr geringe Mindesteinlage und trotzdem begrenzte Haftung. Ich könnte Dir ein paar basic Infos geben wenn Du magst.
    lg
    teddine
    Das mit der limited ist so eine Sache. Wir eröffnen beispielsweise keine Geschäftskonten bei so einer Rechtsform. Von daher rate ich als Banker eher davon ab
    Viel Glück bei eurem Vorhaben - ich finde es sehr mutig, aber wenn man als Angestellter unzufrieden ist, dann ist es wahrscheinlich schon richtig...
    VG Katinka

  6. #16
    Emy79
    Gast

    Standard

    Ich finde die Idee gut.
    Das muß natürlich gut überlegt sein, aber wenn dein Mann davon überzeugt bin, wird das sicher klappen.
    Ich würde versuchen jetzt schon einige Aufträge durchzuführen oder zu beschaffen um die Sache langsam ins Rollen zu bringen. Also, nicht erst drauf warten, bis man sich selbstständig gemacht hat. Außerdem ist es ja erlaubt, nur Rechnungen darf dein Mann nicht schreiben, wenn er nicht selbstständig ist.

    Ihr solltet euch intensive Gedanken machen, wo und wie ihr Werbung machen wollt, wie ihr eure kunden findet. Weil: Ihr müsst die Kunden suchen, nicht die Kunden euch.

    Wie gesagt, am besten jetzt schon damit anfangen; man kann bei solchen Sachen nicht früh genug anfangen. Vor allem, weil ja jetzt Existenzgründungszuschuss gestrichen worden ist, also habt ihr keine 3 Jahre Zeit mehr um auf die Beine zu kommen.

    Kaufmännische Kenntnisse muss man haben, aber die hast du ja.

    Außerdem besteht die Möglichkeit vom Arbeitsamt einen Gutschein zu bekommen für eine Beratung bei einem Unternehmensberater. Der kann euch dann auch einiges erzählen.

    Ansonsten muss man viel Zeit am Anfang opfern, um eine Firma aufzubauen und auf wirklich vieles verzichten. Finanziell wird es bei euch nicht so rosig am Anfang aussehen und ihr müsstet die Ansprüche in vielen Hinsichten zurückschrauben. Das muss einem einfach bewusst sein.

    Das alles kann man aber schaffen, wenn man ein klares Ziel vor Augen hat und wenn man weiß welchen Weg man gehen will. Wenn einem die Arbeit Spaß macht und wenn man die Arbeit eigentlich nicht als Arbeit ansieht. Wenn man für diesen Traum bereit ist viele Opfer zu bringen.

    Es werden VIELE Steine aufdem Weg liegen, die ihr bewältigen müsst. Hauptsache: ihr müsst wissen, wofür ihr das macht.

    Man rechnet mit ca. 3-5 Jahren bis es einem finanziell richtig gut geht in der Selbstständigkeit. Ihr müsst nur die ersten Jahre überwinden und alles für euren Traum tun, dann wird das klappen.

    Was das wichtigste überhaupt ist: Die Qualität der Arbeit muss stimmen. Man muss unbedingt selbst von seiner Arbeit überzeugt sein, dann werden die Kunden das auch merken. Nur so gewinnt man Kunden. Man muss besser sein, als die Konkurrenz. Mittelmässigkeit hat noch nie gewonnen. Man muss einfach überdurchschnittlich gut sein und dem Kunden nur das verkaufen, wan man selbst kaufen würde.

    Ich würde am Anfang keinen so riesen Aufwand betreiben mit der GmbH. Alle fangen klein an, auch wenn man mit Privatvermögen haftet. Darin besteht ja auch das Unternehmerrisiko. Später dann, wenn man wächst, kann man sich ja auch Gedanken machen, welche Form man annehmen möchte um die Haftung zu beschränken. Das wichtigste ist doch erstmal die Kundengewinnung.

    Ich finde, wenn dein Mann mit seiner Stelle unzufrieden ist, soll er in die Selbstständigkeit wagen. Klar ist das ein Risiko, aber was ist denn heutzutage sicher? Eher gar nichts. Wer nicht riskiert, der nicht gewinnt - ist meine Devise:-)

    Man muss sich vielleicht einige Fragen stellen: Womit bin ich momentan unzufrieden? Will ich das anders haben? Wird sich das in der Zukunft ändern, wenn ich so weiter mache?

    Also, ich wünsche dir und vor allem deinem Mann viel Glück bei eurem Vorhaben! Ihr müsstet fest von eurer Idee überzeugt sein, dann wird das klappen.

    Lg Emy

  7. #17
    aufsteigender Junior Avatar von Schmetterling
    Ort
    Dortmund
    Alter
    41
    Beiträge
    696
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Emy,

    danke für deinen ausführlichen Beitrag.

    Die meisten Fragen, die du aufgeworfen hast, klären wir gerade.

    Und ich denke, dass mein Mann wirklich richtig gut ist, besser als die meisten.
    Daher wird es hoffentlich auch laufen.
    Wie gesagt, kennt mein Mann einiges an Bauleitern und Architekten und wir sind schon fleissig dabei, Auftragsquellen auszuloten.

    LG
    Dini

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. "Naschgarten" anlegen - Tips, Erfahrungen
    Von seestern im Forum Du und Dein Garten (oder Terrasse / oder Balkon)
    Antworten: 15
  2. Kinder und Karriere/Beruf als Mutter - Erfahrungen...
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  3. Antworten: 6
  4. Erfahrungen als Trauzeuge
    Von TheWise im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 4
  5. Eure Erfahrungen als Paten!?!
    Von Maggie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige