@tauchmaus: Leider kann ich Dir dazu nicht unbedingt weiterhelfen, weil ich seit November schon Beschäftigungsverbot habe und nicht mehr auf Arbeit bin.

Ich kenne nur die "alte" Lage und da ist es ja erst mal davon abhängig, ob Ihr verpflichtet seid, eine Steuererklärung abzugeben oder Euch freiwillig veranlagen lasst.

Seid Ihr verpflichtet, ist die Bearbeitung auch für 2003 kein Problem.

Erfolgt die Abgabe freiwillig ( bei den vielen nur Arbeitnehmer so), dann wären die 2 Jahre Veranlagungsfrist abgelaufen und dazu habe ich schon unterschiedliches erlebt. Es gibt Beamte, die sind kulant und veranlagen trotzdem, aber es gibt auch welche, die das ablehnen, gerade bei Erklärungen zu gunsten der Steuerzahler.

Auf welche spezielle Gesetzesänderung spielst Du eigentlich an? Es gibt ja immer mehrere Änderungen?

LG Uta