Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ⫸ Liebesbeziehung auf der Arbeit

16.12.2017
  1. #1
    Lynn
    Gast

    Standard ⫸ Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Hallo Ihr Lieben,

    falls dieses Thema nicht hierhin passt, bitte verschieben!

    Seit einigen Monaten gibt es ein Pärchen bei uns in der Agentur.
    Er fing im November 2008 und sie im Dezember 2008 bei uns in der Agentur an. Sie hatten jeweils einen Partner und sind mit ihnen zusammen gezogen, bevor sie bei uns anfingen. So wie es aussieht, sind sie seit November/Dezember 2009 zusammen. Sie haben ihre Partnerin bzw. ihren Partner verlassen, damit sie zusammen sein können. Ich finde es immer schön, wenn zwei Menschen sich ineinander verlieben. Aber doch nicht so. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, mit jemanden zusammen zu sein, mit dem ich auch jeden Tag zusammen arbeite. Die beiden arbeiten eng zusammen. Wenn ich z.B. mit meinem Partner eng zusammen arbeite und es gibt ein Problem bei der Arbeit und wir streiten uns deswegen, wie sieht es dann nach Feierabend aus? Da stelle ich es mir echt schwierig vor, den Schalter auf PRIVATleben umzuschalten und so zu tun, als hätten wir uns auf der Arbeit nicht gestritten. Wisst Ihr, was ich meine? Ich habe die beiden mal dabei erwischt, wie er sie mit einer intimen Geste gestreichelt hat. Ich kam in sein Arbeitszimmer rein und sah, wie er die Innenseite ihrer Oberschenkel streichelte … Ich tat so, als hätte ich nichts gesehen. Da sollten sie zu Hause machen und nicht auf der Arbeit.

    Wenn sie sich auf der Arbeit verlieben mussten, dann hat es in ihrer beiden Beziehung seit einiger Zeit nicht gestimmt. Die beiden Kollegen sind von der alten in die neue Beziehung gestürzt, ohne die alte Beziehung verarbeitet zu haben. Kann da eigentlich gut gehen? Falls die beiden sich trennen sollten, wie könnten sie dann weiter eng zusammen arbeiten? Ich könnte das nicht! Die Gedanken gehen eigentlich zu weit vor, aber ich mache mir nun mal Gedanken darüber, wie wäre was, wenn …

    Was sagt Ihr dazu, was sind Eure Meinungen dazu?

    Liebe Grüße
    Katja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Mein erster Gedanke ist schlicht: Das geht außer den beiden doch keinen was an.

    Gut, ich denke auf jeden Fall, dass sie professionell vorgehen müssen. Es ist immer etwas schwierig, eine private Beziehung im Büroalltag auszublenden und dort nur professionell zu sein. Das gilt ja auch für Freundschaften innerhalb des Büros. Darum müssen sie sich bemühen. Das kommt auch aufs jeweilige Paar an. Ich denke, ich könnte mit meinem Mann zusammen arbeiten, da wir beide professionell genug sind, Privates nicht mit ins Büro zu schleppen und umgekehrt. Andere können es vielleicht nicht. Die müssen sich dann eher entschließen, in getrennten Firmen zu arbeiten. Ich kenne solche und solche. Freunde von mir haben sich im Büro kennen- und lieben gelernt. Und selbst, als sie dann verheiratet waren, haben viele Kollegen noch nicht GEWUSST, dass sie ein Paar sind, so professionell sind sie damit umgegangen. Ich kenne andere, da hat sich dann einer bewusst einen neuen Job gesucht, da die Situation für sie nicht machbar war. Das muss jeder im Einzelfall selbst sehen.

    Aber alles andere wie Trennungsgründe, ob es gutgehen kann oder nicht, wie sie sich dabei fühlen etc. geht nun wirklich niemanden etwas an, und man kann das auch gar nicht beurteilen, wenn man sie kaum kennt.

  3. #3
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Ich habe meinen Mann vor 14 Jahren in der Arbeit kennen und lieben gelernt. Wir hatten beide zu dem Zeitpunkt eine Beziehung.

    Wir haben von Anfang an Beruf unf privat getrennt. Sind nie zusammen zur Arbeit gefahren ...

    Nach einem halben Jahr hat er ein anderes Angebot in unserem Unternehmen bekommen und angenommen.

    Ich sag immer ganz liebevoll, dass unser Unternehmen besser ist, als jede Partnervermittlung. Es gibt soviele Paare. Wir arbeiten in einer großen Bank in Berlin.

    Was ist wenn. Kommt ganz auf die Beteiligten an. Oft ist es ja dann so, dass sich einer was anderes sucht.

    Sille

  4. #4
    Lynn
    Gast

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Ich weiß, dass das mich nichts angeht. Ich habe sie auch gar nicht darauf angesprochen. Aber trotzdem macht man sich auch Gedanken darüber, oder? Ich merke schon, dass sie damit nicht professionell umgehen können …

  5. #5
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Hi,

    Ich hab' auch eine lange Zeit mit meinem Mann zusammengearbeitet. Ich kam erst spaeter hinzu und meine Chefin hatte erst Bedenken, weil sie von zusammenarbeitenden Partner nichts haelt.
    Es gab aber schon zwei Paerchen, also hat sie geschaut, wie es bei uns klappt.
    Siehe da, lief wunderbar.
    Mein Mann und ich hatten damit nie Probleme, wir konnten das immer trennen, auch wenn wir mal aneinander gerieten. Wir haben auch zuhause ueber die Arbeit gesprochen, aber wir haben uns nie deswegen in die Haare bekommen, wir ticken da recht aehnlich und richtige Streitereien gab es nie.

    Das Problem war aber, dass manche Kollegen das nicht trennen konnten und immer zu mir kamen, wenn sie mit meinem Mann diskutierten, irgendetwas wollten. "Kannst du mal mit deinem Mann reden?", "Kannst du mal dieses oder jenes deinem Mann sagen!?"...DAS hat mich schwer genervt, fuer mich war er auf der Arbeit wie jeder andere auch und andersrum galt das fuer ihn ebenso.

    Irgendwelche Zaertlichkeiten haben wir dort nie ausgetauscht, das gehoert(e) da auch nicht hin.

    Zum Rest....das geht keinen etwas an, ob es jetzt richtig oder falsch ist, darueber zu urteilen, weil sie beide ihre Partner verlassen haben, sollte niemanden interessieren, ausser die beiden selbst und die Ex-Partner.
    Und das was waere wenn....auch darueber braucht man sich den Kopf nicht zu zerbrechen.

    Das eine Paar bei uns hat sich auch irgendwann getrennt. Die beiden waren anfangs recht distanziert zueinander, aber dann ging es irgendwann wieder. Es hat die Arbeit der beiden in keinster Weise beeinflusst.

    LG
    Claudi

    PS mit meinem Mann wuerde ich immer wieder zusammen arbeiten. Unsere Arbeitseinstellung und Arbeitsweise ist mehr oder weniger identisch und das machte es immer recht einfach.

  6. #6
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Sven und ich haben uns vor 10 Jahren auf Arbeit kennengelernt. 4 Monate später waren wir zusammen. Am Anfang haben wir es noch geheim gehalten und als wir uns sicher waren nicht mehr. Also wir haben jetzt vor Kollegen nicht wild rumgeküsst, aber deutlich gemacht, dass wir zusammen sind. Wir sind auch zusammen auf Arbeit gekommen. Wäre ja idiotisch gewesen, wenn wir die Nacht zuvor miteinander verbracht haben dann am folgenden Tag mit unterschiedlichen Bahnen zur Arbeit fahren, oder wenn wir mit Auto gefahren sind ihn an einer Ecke rauszulassen.

    Da wir in verschiedenen Referaten waren hat es unsere Arbeit nicht beeinträchtigt. Mittlerweile sind wir in unterschiedlichen Behörden. Aber auch bei meiner jetzigen Arbeitsstelle gibt es genug Paare, die sich auf Arbeit kennengelernt haben - bleibt aber auch nicht aus bei über 1000 Mitarbeitern.

    Also ich würde soetwas nicht verurteilen und mir auch keine Gedanken darum machen was im Falle einer Trennung wäre. Das geht mich einfach nichts an und sollten beide im Streit auseinander gehen und dies mit auf Arbeit nehmen muss der Chef halt ein Machtwort reden.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    ich kenne nur ein paar, was zusammen arbeitet und das ist privat so unharmonisch zusammen, dass es auf arbeit erst recht nicht händchen halten würde.

    in meiner alten firma, hatte der vorgesetzte was mit einer angestellten. da musste man ständig aufpassen, dass man nicht in irgendeine situation platzt. das war tatsächlich nervig.

  8. #8
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    ich kenne nur ein paar, was zusammen arbeitet und das ist privat so unharmonisch zusammen, dass es auf arbeit erst recht nicht händchen halten würde.

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    ich musste auch grinsen beim schreiben. es ist aber tatsächlich so.

  10. #10
    petkidden
    Gast

    Standard ⫸ AW: Liebesbeziehung auf der Arbeit

    Hallo Katja,

    och - sowas kann funktionieren... Zum Verlieben gehören immer 2 - und ich denke, dass es in den alten Partnerschaften eben schon gekrieselt hat (ob die Partner davon wußten, stelle ich jetzt mal dahin...).

    Ich habe vor einigen Jahren auch so einen Fall mitbekommen.
    Ein Kollege (wohnte mit seiner Freundin in einem gemeinsamen Haus; arbeiteten beide in der gleichen Geschäftsstelle) lernte auf einem Seminar seine jetzige Partnerin (Kollegin einer anderen Geschäftsstelle, liiert) kennen und lieben... Er fragte mich um Rat, was er machen soll - ich konnte ihm nichts raten außer, dass er für sich eine Entscheidung treffen muß. Und wenn er sich für die neue Beziehung entscheidet, dann soll er so ehrlich und fair sein, seiner Ex-Freundin umgehend die Wahrheit zu sagen...

    So hat er es auch gemacht. Die beiden haben den Partnern gestanden und sind relativ schnell zusammen gezogen... Und arbeiten jetzt in der selben Geschäftsstelle...
    ...
    Ich weiß nicht, ob das was für mich wäre, 24 Stunden aufeinander zu hängen... Ich finde es spannender, wenn man abends heim kommt und jeder von seinem Tag erzählen kann.
    Muß jeder für sich rausfinden
    Auf alle Fälle finde ich, dass die Beziehung nichts auf der Arbeit zu suchen hat (also, dass die Arbeit drunter leidet oder die Kollegen genervt sind vom Techtelmächtel...). Und wenns auseinander geht, müssen die beiden gucken, ob sie noch zusammen arbeiten können oder nicht. Meistens (denke ich) wird aber einer von beiden sich versetzen lassen. Und wenns nur ne andere Abteilung ist...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige