Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 76

Thema: ⫸ Lesen durch schreiben

13.12.2017
  1. #51
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich kann gerne noch meine "private" Meinung als Mutter einer Erstklässlerin beisteuern:
    Im Großen und Ganzen läuft es bei Janna ehrlich gesagt nicht viel anders als bei mir anno dazumal: Sie schreibt bei jedem neuen Buchstaben seitenlang vorgegebene Wörter - selbstverständlich in richtiger Schreibweise. Alles, was in der Schule gelesen wird, ist naturgemäß ja auch korrekt. Zusätzlich hat sie eben die Möglichkeit, mit Hilfe ihrer Anlauttabelle selbstständig Texte zu verfassen. Tatsächlich zur Anwendung kommt diese Methode im Schulalltag vielleicht einmal die Woche. Da schreiben sie dann einen kleinen Text zu irgendeinem Thema - was weiß ich, "Ein schöner Traum" oder sowas. In diesen Texten wird alles korrigiert, was die Kinder gemäß dem aktuellen Lernstand eigentlich schon können müssten. Also beispielsweise schreibt Janna "Froind" statt Freund, das wird von der Lehrerin ganz normal als falsch angestrichen, weil sie das "eu" eigentlich schon können müsste. Würde sie jetzt aber "Kompjuter" statt Computer schreiben, würde es die Lehrerin so stehen lassen, weil die Kinder von englischer Schreibweise logischerweise noch nichts wissen können und Janna es theoretisch ja auch korrekt lautlich abgebildet hat. Ich kann da einfach kein riesen Problem dran finden.
    Von dem Vorgehen "Wir verbessern in den ersten Jahren überhaupt keine Fehler" habe ich in der Praxis noch nie gehört - ledliglich in den einschlägigen Stammtischparolen zum Thema.

    @ Sabinchen: Ich finde es absolut richtig, dass ein rechtschreibschwacher Schüler nicht automatisch auch in sämtlichen Lernfächern chancenlos ist. Die einzige Folge von so einem Vorgehen wäre, dass wir wahrscheinlich dreimal so viele LRS-Atteste auf dem Tisch hätten wie ohnehin schon (Bestätigung einer Lese-Rechtschreib-Schwäche, die uns Lehrer verpflichtet, die Rechtschreibung des betreffenden Schülers weniger stark zu gewichten). Verbessern müssen wir übrigens sämtliche Rechtschreibfehler - nicht nur im Deutschunterricht, sondern in allen Fächern.
    Achja, und zumindest im bayerischen Realschullehrplan nimmt das Rechtschreibtraining in jeder Jahrgangsstufe einen wichtigen Platz ein.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Wegen den mutmaßlichen und ominösen Stammtischparolen: Also uns wurde von den Lehrern bei der Information zur Anmeldung auf unsere Nachfrage hin (mein Mann hat gefragt, weil er die Problematik aus Sicht der weiterführenden Schule kennt ;-) ausdrücklich von einer Korrektur durch uns Eltern abgeraten! Dies sei kontraproduktiv! Ok.......

    Ich mag diese Art überhaupt nicht verteufeln und sehe auch innerhalb von unseren direkten Umkreis wie Patenkindern usw. auch die positiven Seiten so zu lernen....finde aber auch, dass es irgendwo zum Endziel hin noch deutlich "hakt". Beispiele hab ich dafür täglich vor der Nase (viele Kids zwischen 10-14 um uns). Na und richtig viel abgewinnen kann ich dem natürlich nicht, wenn eine 13-jährige immer noch "Pflöte" schreibt, das geb ich offen zu

  3. #53
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Da ich gerade am Wochenende mit einem Lehrgang zum Unterricht nach der Kybernetischen Methode begonnen habe, sehe ich dieses Schreiben nach Gehör, dass ich bisher auch befürwortet, und so wie Jill es beschreibt mit meinen Schulkindern gemacht, habe, nun doch kritischer entgegen.

    Die Vortragende riet entschieden davon ab, Kinder etwas falsch schreiben zu lassen, da es sich nämlich sehr wohl ins Gehirn "einbrennt". Es gab da detaillierte neurobiologische Ausführung, warum dem so ist. Man kann das in etwa mit folgendem Bild von einem schneebedeckten Feld an dessen Ende sich eine Glühweinstand befindet, vorstellen. Ein Mensch kommt zum Feld, sieht den Glühweinstand und aus welchem Grund auch immer, geht er zickzackförmig über das Feld, bis er zum Stand kommt. Einige Zeit später kommt ein zweiter Mann vorbei. Er erblickt ebenfalls den Glühweinstand und will dort hin. Als er die Spuren seines Vorgängers im Schnee sieht, denkt er sich, dass es doch praktisch wäre, in die Spuren zu treten, um nicht durch den ganz tiefen Schnee waten tu müssen. Der dritte steigt ebenfalls in die Spuren und so geht es weiter, bis ein schön ausgetretener Weg im ZickZack über das Feld führt. Niemand kommt mehr auf die Idee, den kürzesten geraden Weg zum Glühweinstand zu gehen.

    Und genauso wie diese Fußspuren prägen sich auch falsch geschriebene Wörter Schritt für Schritt in unserem Hirn ein.

  4. #54
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Zitat Zitat von Leckermäulchen75 Beitrag anzeigen
    Wegen den mutmaßlichen und ominösen Stammtischparolen: Also uns wurde von den Lehrern bei der Information zur Anmeldung auf unsere Nachfrage hin (mein Mann hat gefragt, weil er die Problematik aus Sicht der weiterführenden Schule kennt ;-) ausdrücklich von einer Korrektur durch uns Eltern abgeraten! Dies sei kontraproduktiv! Ok.......
    Moment, das heißt ja aber noch lange nicht, dass die Lehrerin nicht korrigiert! (wo es eben schon sinnvoll ist)

  5. #55
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich hab übrigens heute auch einen sehr interessanten Artikel aus dem Spiegel zum Thema von unserer Lehrgangsleiterin gemailt bekommen. Falls wer Interesse hat... schickt mir eine PN mit eurer Mailadresse, dann kann ich euch den weiterleiten.

  6. #56
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Mein Mann sieht die Auswirkungen täglich. Er muss Tests korrigieren, wo sich ihm aufgrund der obskuren Rechtschreibung teilweise kaum der Sinn erschliesst. Das war früher nicht der Fall.
    Und nein, er benotet natürlich nicht die Rechtschreibung, sondern nur sein Fachthema. Das macht es aber nicht besser.

    Dazu gibt es einen Trend in den weiterführenden Schulen zurzeit. Eltern lassen beispielsweise reihenweise ihren Kinder Legasthenie bescheinigen um so zu erreichen, dass sie bei schriftlichen Arbeiten "wohlwollender" bewertet werden.

    Genau wie Besita berichtet, glaube ich tatsächlich auch, dass gerade in Einstiegsphase, die Gefahr sehr groß ist, dass sich die Fehler einfach so visuell "festbrennen", dass später kein Störgefühl für die Schüler beim Korrekturlesen entsteht.

  7. #57
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Moment, das heißt ja aber noch lange nicht, dass die Lehrerin nicht korrigiert! (wo es eben schon sinnvoll ist)
    Das hat auch keiner behauptet ! - Es wurde ausdrücklich uns Eltern abgeraten.

  8. #58
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Besita: Das ist völlig unbestritten. Aber dafür muss man den "Kompjuter" halt eben wirklich auch etliche Male falsch schreiben (und streng genommen dürfte man ihn dann zwischendurch auch nicht richtig lesen). Und wie ich das momentan wahrnehme, sind es schon jetzt (nach 2/3 der ersten Klasse) die wenigsten Wörter, die noch unkommentiert stehen gelassen werden. Also bislang hätte sich bei Janna gar keine Gelegenheit ergeben, dass sich etwas wirklich falsch hätte einschleifen können.

    Meinem Gefühl nach resultiert die massive Rechtschreibproblematik der Jugendlichen weniger aus einer falschen Grundschulmethodik, sondern viel mehr aus der Tatsache, dass viiiiiieeeeeel zu wenig korrektes Deutsch vom durchschnittlichen Schüler gelesen wird. Was sich nämlich so richtig schön einschleifen kann, ist das größtenteils haarsträubende SMS/Chat-Deutsch, das sich ja noch dazu auf vielleicht 500 Basis-Grundwortschatzwörter beschränkt... Wie soll sich da ein halbwegs sicheres Gefühl für Sprache und Rechtschreibung entwickeln?

  9. #59
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Zitat Zitat von Leckermäulchen75 Beitrag anzeigen
    Das hat auch keiner behauptet ! - Es wurde ausdrücklich uns Eltern abgeraten.
    Ich dachte du beziehst dich auf meine Schilderung der "Stammtischparolen", und da ging es mir eben darum, dass Lehrer angeblich keine Fehler korrigieren in den ersten Jahren - kann ich so halt nicht bestätigen.

  10. #60
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Besita: Das ist völlig unbestritten. Aber dafür muss man den "Kompjuter" halt eben wirklich auch etliche Male falsch schreiben (und streng genommen dürfte man ihn dann zwischendurch auch nicht richtig lesen). Und wie ich das momentan wahrnehme, sind es schon jetzt (nach 2/3 der ersten Klasse) die wenigsten Wörter, die noch unkommentiert stehen gelassen werden. Also bislang hätte sich bei Janna gar keine Gelegenheit ergeben, dass sich etwas wirklich falsch hätte einschleifen können.
    So wie du es beschreibst, handelt es sich aber nicht um die Grundidee "Lesen durch Schreiben". Ursprünglich sollte da nämlich wirklich nichts korrigiert werden. Es handelte sich dabei um die Idee, dass die Kinder das alles von alleine auf die Reihe kriegen (so wie das Laufen lernen).

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lesen verstehen beibringen?
    Von Nuni im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  2. Bücher lesen?
    Von Zebra im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 10
  3. Bitte lesen: Schlaganfallidentifikation!!
    Von Mella-h im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige