Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76

Thema: ⫸ Lesen durch schreiben

13.12.2017
  1. #41
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Mich würde übrigens sehr interessieren ob es Studien gibt wie ungünstig sich die ständige Einmischerei von Außen auf Kinder auswirkt. MIR scheint es nämlich so als würde man als Eltern/Bekannter/Freund/Wasauchimmer lieber uninformiert eine Stammtischparole aufschnappen als sich mal wirklich unvoreingenommen zu informieren. Manch einer scheint kein Interesse an einer Methode zu haben als viel mehr daran in die "Früher war alles besser"-Grube zu hauen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Frischling
    Beiträge
    5
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Mir ist klar dass es sich um eine Methode für den Anfangsunterricht handelt. Ich befürchte lediglich dass die Verknüpfung mit "falschen" (ich meine hier nach deutscher Rechtschreibung falsche Laute) Lauten nicht wirklich sinnvoll ist und den Weg fördert den viele Schulen gehen: Nämlich das Gefühl zu vermitteln Rechtschreibung sei zweitrangig. Wenn man dies schon in der ersten Klasse macht und in den nachfolgenden Schuljahren auch immer weniger gemacht wird sehe ich ein Problem. Klar kommt das jetzt Stammtischmäßig herüber und ich bin auch nicht genügend informiert, aber mir zwängt sich dieser Eindruck doch immer wieder auf. Zumal auch einige Lehrer die ganze Sache skeptisch sehen (Es gab dazu einige sehr interessante Diskussionssendungen der Öffentlich-Rechtlichen. Ich glaube SWR2 oder DLF).
    Ich sage nicht dass früher alles besser war, ich bin nur der Meinung dass in bestimmten Bereichen die altebewährten Methoden doch die besseren sind! Na klar kann man mit seinen Kindern jeden Tag noch zusätzlich üben. Wird ja auch gemacht. Aber nicht jeder hat möglicherweise die nötigen Ressourcen um das zu machen.
    Naja ist auch egal, ich würde mich gerne informieren und mehr erfahren. Kann mir da jemand helfen?

  3. #43
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich bin kein Fachmann, aber mal ein paar Fragen dazu habe ich an Euch Lehrer.

    Ihr seid doch auch mit einer Methode groß geworden, richtige Rechtschreibung von Anfang an. Seit Ihr nun wirklich davon überzeugt, dass die für mich neue Methode besser ist oder schreibt ihr das nur, weil es nun mal so vermittelt wird heutzutage? wenn Ihr davon überzeugt seid, warum ist es besser als die alte Methode, mir leuchtet das auch nicht ein.

    Ich höre es leider auch sehr oft im Bekannten-, Kollegenkreis seit vielen Jahren, dass selbst gute Schüler im Gymnasium lange Rechtschreibprobleme haben. Ich mag es nicht glauben, dass die alle nur nicht lange genug geübt haben. Ich habe nie für die Schule geübt und konnte auch Rechtschreibung, zumindest nach den alten Regeln. Wie wird das begründet?

    Ich kenne jedenfalls auch genug Eltern, die spätestens ab der 2. Klasse die Kinder sehrwohl auf Fehler hinweisen, ist ja vielleicht auch immer die Frage, wie man es den Kindern sagt. Ich kann das für mich noch nicht sagen, wie wir bald damit umgehen werden, aber richige Schreibung ist mir auf jeden Fall wichtig.

  4. #44
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich schließe mich Utah an.

    Meine Nachbarin ist auch Grundschullehrerin und ich hab mich mit ihr schonmal darüber unterhalten. Für sie wäre diese Art von Unterricht ein Ko-Kriterium für die nächstgelegene Grundschule hier.

    Eine Freundin von mir leitet hier in der Nähe ein Büro der Schülerhilfe. Auch sie sagt mir, dass Kinder bereits im Grundschulalter zu denen kommen weil sie massive Probleme mit der Rechtschreibung haben. Weiter geht es dann ziemlich auffällig ab der 5. Klasse, weil die Lehrer an den weiterführenden Schulen eine korrekte Schreibweise erwarten, die ziemlich viele einfach nicht liefern können.

    So ganz versteh ich auch nicht warum die Kids es erst "falsch" lernen müssen um dann alles nochmal richtig zu lernen.

  5. #45
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Aber es ist doch nicht so, dass es die Kinder falsch lernen und erst nach Jahren darauf hingewiesen werden. In unserer Grundschule wird sehr wohl besprochen, wie es richtig geschrieben wird und warum dem so ist. Es gibt so viele Hilfestellungen /Regeln, die es den Kindern erleichtert, Wörter richtig zu schreiben.
    Meiner Meinung nach lernen Kinder zudem über das Lesen die richtige Rechtschreibung. Das, was oft gesehen wird, prägt sich ein.

    Lana ist nun seit dem Sommer in der Schule und ich kann nur staunen, wie gut sie schon schreiben kann.

  6. #46
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich bin jetzt mal gespannt wie das bei uns nun ab September laufen wird. Ich hab von einigen Mamas beteits gehört das diese bei den Hausaufgaben alles anstreichen was falsch ist und das ganze dann nochmal gemacht werden muss. Laut Schule sollen die Eltern nicht korrigieren.

  7. #47
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ich glaube / sehe schon, dass die Kinder nach dieser Methode tatsächlich schneller lesen lernen. Aber ich weiß von meinem Mann der an einer weiterführenden Schule unterrichtet, dass die Rechtschreibung der Kinder dort viel katastrophaler ist als noch vor 15 Jahren. Ja...die Grundschule argumentiert tatsächlich, dass der Lernprozess erst im 8. Schuljahr abgeschlossen ist....aber selbst darüber hinaus liest es sich oft noch gruselig. Irgendwie scheint das System nicht final durchdacht. Auch Hochschulen beklagen sich nicht umsonst darüber, dass die Rechtschreibung sich inzwischen stark verschlechtert hat.

    Und ich kenne viele, die mit ihren Kindern viel üben um dem entgegen zu wirken. Leider ist das gerade am Anfang oft von den Lehrern ausdrücklich nicht gewollt - dass man die Kinder korrigiert um ihnen die Erfolgserlebnisse nicht zu nehmen....was ja auch plausibel ist.

    Aber ich habe auch tatsächlich das Gefühl, dass die Korrektur irgendwie zeitlich zu spät einsetzt.

  8. #48
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Und was ist dann jetzt wirklich sinnvoll? Zu Hause von Anfang an richtig korrigieren auch wenn es die Schule nicht möchte, oder lassen?

  9. #49
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Auf der ersten Seite dieses Threads steht der Link zu den Ausführungen, die Gerbera und Jill schon vor einiger Zeit hierzu gemacht haben...
    Selbst kann ich mangels Ausbildung und Schulkind nichts dazu sagen.

  10. #50
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Lesen durch schreiben

    Ja, aber mir leuchtet es wirklich nicht ein ;-)
    Und anscheinend sieht die Praxis eben nicht nur positiv aus, deshalb habe ich auch mal nach der persönlichen Meinung gefragt und nicht nur nach der offiziellen.

    Ich merke einfach jetzt bereits bei Johanna, wie sich Verhaltensweisen und falsche Grammatik einschleichen, wenn man nicht verbessert und wie lange es dauert, diese wieder loszuwerden.
    Und wenn die Kinder dann eben länger bräuchten zum lesen lernen, wäre mir das lieber als später Nachhilfe in deutsch.

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lesen verstehen beibringen?
    Von Nuni im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  2. Bücher lesen?
    Von Zebra im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 10
  3. Bitte lesen: Schlaganfallidentifikation!!
    Von Mella-h im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige