Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ⫸ kennt sich hier jemand aus: steuerabzug und bauleistung??

13.12.2017
  1. #1
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ kennt sich hier jemand aus: steuerabzug und bauleistung??

    hallo, ich brauche mal wieder eure hilfe:

    es gibt bei euch (also in deutschland) dieses gesetz bez. steuerabzug, bauleistung und freistellungsbescheinigung. im grunde bedeutet dieses gesetz:

    Der gewerbliche und öffentliche Auftraggeber muss 15 % seiner Zahlung für die Bauleistung direkt an das Finanzamt des Bauleistenden abführen. Der Bauleistende verrechnet den Steuerabzug mit seiner Steuerschuld.

    - ausser, der bauleistende legt eine freistellungsbescheinigung vor (die jeder bauleistende eigentlich beantragt und daher haben sollte).


    nun ist es bei uns so: wir (ein österreichischer betrieb) haben in deutschland eine leistung erbracht und auch nach deutschland verrechnet (unter angabe der uid-nummer und mit dem vermerk "Es handelt sich hierbei um eine innergemeinschaftliche, steuerfreie Lieferung" und natürlich ohne mehrwertsteuer).

    nu schickt mir mein deutscher kunde ne mail, in der er meine freistellungsbescheinigung anfordert. hey, sowas hab ich doch gar nicht!? (und brauche ich normalerweise doch gar nicht)

    weiss eine von euch weiter?

    lg, und danke schon im voraus! karin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Tatti
    Gast

    Standard

    boooaaaaah, eigentlich müßte ich Dir das beantworten können .. *hmmmmpffffff*


    Aber ich sage es gleich, ich habe in diesem Bereich maximal das gefährliche Halbwissen, ich übernehme also keine Gewähr ... ;-)

    Prinzipiell wundert es mich auch, das Dein Kunde die Freistellungsbescheinigung anfordert. Denn: der innergemeinschaftliche Warenwirtschaftsverkehr ist steuerfrei, ganz klar - und ich kann mich nicht entsinnen, dass es bei Leistungen anders sein sollte.

    Vielleicht hängt es ja in irgendeiner WEise mit der Zusammenfassenden Meldung für Saarluis zusammen, aber das glaube ich eigentlich auch nicht wirklich ... *grübel*

    Ich würde mal tippen, daß Dein Kunde verdrängt hat, dass Österreich nicht mehr deutsch ist ... *schenkelklopf*

    Darum würd ich einfach ganz stunpf zurückmailen, warum er denn meint, eine Freistellungsbescheinigung zu benötigen ... Fragen kostet ja nix!

    Sorry, dass ich nicht wirklich helfen konnte

    LG
    Kathrin

  3. #3
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Tatti
    Ich würde mal tippen, daß Dein Kunde verdrängt hat, dass Österreich nicht mehr deutsch ist ... *schenkelklopf*


    danke kathrin, der 1. lacher des tages

    ich werde die ganze sache jetzt einfach mal ans für ö zuständig finanzamt schicken, mal schauen, ob die dieses jahr noch antworten ;-)

    trotzdem danke!

    lg, karin

  4. #4
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Virgin,

    wir haben auch deutsche Kunden, haben aber auch noch nie so eine Freistellungsbescheinigung geschickt (ich glaube das gibts bei uns auch gar nicht). Bin neugierig was das FA sagt.

  5. #5
    Newbie
    Beiträge
    123
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat:
    Steuerabzug bei Bauleistungen

    Mit dem Gesetz zur Eindämmung illegaler Betätigung im Baugewerbe vom 30.08.2001 (BGBl I S. 2267) wurde zur Sicherung von Steueransprüchen bei Bauleistungen ein Steuerabzug eingeführt. Die Regelungen hierzu enthält der neue Abschnitt VII des Einkommensteuergesetzes (§§ 48 bis 48d EStG). Ab 1. Januar 2002 haben danach bestimmte Auftraggeber von Bauleistungen im Inland einen Steuerabzug in Höhe von 15 v. H. der Gegenleistung für Rechnung des die Bauleistung erbringenden Unternehmens vorzunehmen, wenn nicht eine vom zuständigen Finanzamt ausgestellte Freistellungsbescheinigung vorliegt.

    Hallo Virgin,

    wenn Du unter google Steuerabzug und Bauleistung eingibst kannst Du Dir ein Merkblatt im PDF-Format runterladen (müsste 1. Treffer sein - OFD Niedersachsen)
    - wenn ich das hier nicht so nennen darf bitte ich um Korrektur - Danke Frog
    LG
    Frog

    @Tatti: Du hast zwar Recht das dieser innergemeinschaftlicher Erwerb (aus deutscher Sicht -soweit alle Voraussetzungen erfüllt sind- /beim Österreicher liegt eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung vor) "steuerfrei" (steuerlich nicht ganz richtig ausgedrückt) ist, hat aber nichts mit diesem Steuerabzug zu tun. - LG Frog

  6. #6
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    danke erstmal frog. das fa in münchen hat noch nicht geantwortet, aber es ist ja auch erst 8 oder 9 tage her ;-)



    Zitat Zitat von Frog
    runterladen (müsste 1. Treffer sein - OFD Niedersachsen)
    - wenn ich das hier nicht so nennen darf bitte ich um Korrektur - Danke Frog
    warum solltest du diese quelle hier nicht nennen dürfen?
    ich habs ja auch so im i-net gefunden ... *grübel*

    lg, karin

  7. #7
    Newbie
    Beiträge
    123
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Karin:
    "warum solltest du diese quelle hier nicht nennen dürfen?
    ich habs ja auch so im i-net gefunden ... *grübel*
    "

    Hallo Karin,
    na ja ich war mir nicht so sicher, bin zwar seit über 2 Jahren (im alten Forum ebenfalls schon angemeldet) hier stille Mitleserin, aber viel Erfahrung im schreiben habe ich nicht - wollte nur auf Nummer sicher gehen

    LG
    Frog

    P.S. siehste ich bekomme das mit den Zitaten auch nicht so schön hin wie Du

Ähnliche Themen

  1. Knochendichtemessung! Wer kennt sich aus ? Arzthelferinnen hier?
    Von Melinchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3
  2. Markenrecht - kennt sich jemand bissl aus?
    Von seestern im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 45
  3. Kennt sich jemand aus mit Cyclotest 2 plus?
    Von Melli1980 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 0
  4. dt. Rentenversicherung - kennt sich jemand aus?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 12
  5. Kündigungs-/Mietrecht, kennt sich jemand aus?
    Von Linea im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige