Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 211

Thema: ⫸ Job meines Mannes ... UD: erster Arbeitstag*freu*

17.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Hallo Naddi,

    erstmal ein dicker Knuddler.

    Bewirbt dein Mann sich nur auf ausgeschriebene Stellen? Ein Bekannter von mir hat gleich auf die erste Initiativbewerbung einen Job bekommen. Gut, vielleicht Glück - aber wer weiß.

    Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen das es bald klappt.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Hallo Naddi,

    ich weiß wohl, wie bedrückend es ist wenn einen keiner will. Aber mehr als versuchen, versuchen, versuchen kann man leider nicht.

    Was mich jedoch stutzig gemacht hat ist, dass dein Mann die Bewerbungen direkt zurückbekommt. Mein erster Gedanke war auch, dass seine Unterlagen nicht in Ordnung sind oder dass er sich auf die falschen Stellen bewirbt.
    Was für Leute haben denn über die Bewerbung gesehen? Waren das qualifizierte Leute, die wirklich wissen, was JETZT Gang und Gäbe ist und nicht vor X Jahren, als sie mal Bewerbungen geschrieben haben?

    Ich erinner mich, dass Würmelchen von hier Arbeitssuchende beraten bzw. beraten hat, weiß grad nicht ob das aktuell ihr Job ist. Vielleicht kann die ja noch Tips geben.

    Suki

  3. #13
    Nadja
    Gast

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Also sein Vermittler beim Arbeitsamt hat drüber geschaut und dann die Dame von Bewerbertraining. Gehe ja schon mal davon aus, dass sie Ahnung hat.

    Ich denke mal, dass u.U. sein schlechtes Zeugnis von einem früheren Arbeitgeber nicht ganz unschuldig an den direkten Rücksendungen ist. Leider hatte Männe damals keine Ahnung, dass es wirklich schlecht ist und somit die Einspruchsfrist verpasst. Und hinterher hat sich sein Arbeitgeber da nicht mehr umstimmen lassen. War natürlich sehr dumm gelaufen.

  4. #14
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Ok, da denk ich auch mal dass die Ahnung haben sollten.

    Das Arbeitszeugnis ist natürlich echt doof - kann er die Schwächen daraus nicht irgendwie dezent aufgreifen und in seinem Anschreiben von Kursen oder Schulungen schreiben, die das wieder wettmachen?
    Wobei ich ehrlich denke, wenn es nicht das neueste Zeugnis ist, ist das von sekundärer Wichtigkeit, wenn das neueste top ist.

  5. #15
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Zitat Zitat von Naddi Beitrag anzeigen
    Also sein Vermittler beim Arbeitsamt hat drüber geschaut und dann die Dame von Bewerbertraining. Gehe ja schon mal davon aus, dass sie Ahnung hat.

    Ich denke mal, dass u.U. sein schlechtes Zeugnis von einem früheren Arbeitgeber nicht ganz unschuldig an den direkten Rücksendungen ist. Leider hatte Männe damals keine Ahnung, dass es wirklich schlecht ist und somit die Einspruchsfrist verpasst. Und hinterher hat sich sein Arbeitgeber da nicht mehr umstimmen lassen. War natürlich sehr dumm gelaufen.
    was denn für eine einspruchsfrist?

    gab es vertragliche/tarifvertragliche ausschlussfristen? umfassten die auch das zeugnis?

    im ernstfall würde ich da noch mal nachhaken und ggf. auch darstellen, welche tatsächlichen probleme er nun bei den bewerbungen hat. vielleicht ist ein früherer ärger des arbeitgebers nun schon verdampft...

  6. #16
    Nadja
    Gast

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Chiara,
    man hat oder hatte zumindest damals drei Monate Zeit Einspruch gegeben ein Arbeitszeugnis zu erheben.

    Männe hat inzwischen bei seinem damaligen Arbeitgeber schon mehrmals nachfragt, zuletzt erst vor ca. 3 Monaten. Da ist wohl nichts mehr zu machen. Leider.

  7. #17
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    mh, also im gesetz steht das nicht!

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von teddine
    Alter
    37
    Beiträge
    2.004
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Hallo Naddi,
    besteht die Möglichkeit, dass Dein Mann sich irgendwie selbständig macht? In seinem Beruf oder sonst irgendwas? Oder sonst irgendwie dazu verdient? Man kann doch was dazu verdienen auch bei Harz IV und Arbeitslosengeld, oder?
    lg
    teddine

  9. #19
    Sini
    Gast

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Ich finde es immer wieder zu k***, wie gemein manche Arbeitgeber sind.

    Die wissen genau, dass sie einem die Zukunft mit einem schlechten Arbeitszeugnis verbauen.
    Ich finde, wenn jemand irgendwie was nicht richtig macht, dann muß man darüber reden und nicht einfach ein schlechtes Arbeitszeugnis ausstellen.

    Naddi, Kopf hoch.
    Kennst Du das Buch "Bestells Dir beim Universum"?
    Das solltest Du mal lesen. Bei uns klappt es immer.

    *festindenArmnehm* Sinie

  10. #20
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Absagen, Absagen, Absagen ...

    Zitat Zitat von siniebinie Beitrag anzeigen
    Die wissen genau, dass sie einem die Zukunft mit einem schlechten Arbeitszeugnis verbauen.
    Ich finde, wenn jemand irgendwie was nicht richtig macht, dann muß man darüber reden und nicht einfach ein schlechtes Arbeitszeugnis ausstellen.
    Naja, aber man kann halt auch nicht alles schön reden! Wenn der mitarbeiter schlecht war, kannst du ja nicht rein schreiben wie toll er war!!

    Beispiel: du entlässt einen kassierer weil er Geld unterschlagen hat, schreibt aber er ist eine vertrauenswürdige Person im Zeugnis, ein anderer stellt ihn ein und der mitarbeiter unterstellt wieder Geld, dann kann er zu dir kommen und sagen:"hier sie haben gesagt der ist vertrauensvoll..." und dich haftbar machen!

    Hat NICHTS mit Naddis Mann zu tun - NUR EIN BEISPIEL!!

    LG Fee

Seite 2 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster Arbeitstag in einem neuen/anderen Unternehmen ...
    Von Katinka im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 30
  2. Suche: Originellen Einladungstext zum Geburtstag meines Mannes
    Von Melinchen im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 18

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige