Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: ⫸ Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

15.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Hallo

    Ich wollte ursprünglich Zahnmedizin studieren und die Praxis meines Papas übernehmen. Mit dem Sudienplatz an meiner Wunsch-Uni hat es leider nicht sofort geklappt, darum habe ich 1Jahr im Krankenhaus in der Pflege gearbeitet. Hat mir viel Spaß gemacht, allerdings gabs auch schwere Tage, wenn z.B. Patienten verstorben sind. Auch hätte ich den Beruf körperlich nicht lange durchgestanden. (Heben, Tragen usw). Wenn ich dran denken, was man mir als ungelernte Kraft alles zugetraut hat Das darf man gar nicht laut sagen.
    Nach einem Jahr hatte ich dann vor der Studienzusage schon einen Lehrvertrag für die Zahntechnik in der Tasche. Die Lehre fand ich anfangs stinkelangweilig. Der Spaß kam nach und nach. Ich habe meinen Job gerne gemacht und durch diverse Firmenwechsel sehr gut verdient. Bis ich an die letzte Chefin geriet, die allen Angestellten das Leben zur Hölle machte. Als es betriebsbedingte Kündigungen gab, waren die, die bleiben "mussten" fast schon traurig.
    Ich war ein Jahr arbeitslos und habe mir dann meinen Onlineshop aufgebaut. Ich arbeite von zu Hause aus und bin glücklich und zufrieden.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Ursprünglich wollte ich gern Kinderkrankenschwester werden, was dann aber an meinem gesundheitlichen Problem gescheitert ist.

    Dann habe ich aus Vernunftgründen den Beruf gelernt und auch darin gearbeitet. Dann hab ich berufsbegleitend noch eine Weiterbildung gemacht. Ich gehe ganz gern zur Arbeit, aber mehr aus dem Grund: nette Kollegen, super Arbeitszeiten, relativ sicherer Job (öD) und keinen großartigen Stress/Termindruck o.ä. Ich bin da auch mehr so wie Melli veranlagt. Die Sicherheit ist mir total wichtig.
    In erster Linie gehe ich arbeiten um Geld zu verdienen. Und da mir meine Arbeit auch Spaß macht, bin ich ganz zufrieden.

    Klar hätte ich auch riesig Lust auf ne Veränderung, würde z.B. gern im Zoo arbeiten, aber wenn ich an die Arbeitszeiten und Bezahlung denke ?)

    Andrea

  3. #13
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Mein gelernter Beruf (Hotelfachfrau) war mein Leben. Aber als mein Körper mir auf brutale Art gezeigt hat, dass es reicht, bin ich auf Büroratte umgestiegen, von Mo - Fr, von 8-16 Uhr. Berufung ? Nein, aber ich such auch keine Berufung in beruflicher Hinsicht. Ich arbeite um zu leben, mach meinen Job, um Geld zu verdienen. Meine Berufung liegt im privaten Teil meines Lebens - da ist sie mir persönlich auch wichtiger.

    lg

    Kerstin

  4. #14
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Nein, mein Lebenstraum war es, Medizin zu studieren.
    Davon träume ich auch heute noch ab und an.
    Gelernt hab ich dann erstmal Arzthelferin, danach Erzieherin und würde mich jetzt gern dahingehend weiterbilden, um auf der Kinderstation oder dem Kinderhospiz hier in der Nähe zu arbeiten.

    LG

  5. #15
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Hm, nein, keine Berufung. Ich bin irgendwie so reingerutscht (Marketing) und hab dann berufsbegleitend ein Studium absolviert.

    Meine jetztige Stelle find ich an sich ziemlich cool, ich arbeite in einer Tochterfirma eines amerik. Konzerns mit Zweitbüro in England und somit hab ich viel mit Engländern (und Amerikanern) zu tun und sprech dementsprechend viel englisch, was mir total viel Spaß macht. Auch die Lieferanten sind europaweit und so Kram ich auch ab und an mein eingerostetes Spanisch raus. Und Marketing ist mein Ding.
    Leider ist der Führungsstil hier sehr chaotisch und unser GF seeeehr launisch, das verdirbt alles.....

    Ich wüsst jetzt auch gar nicht, worin ich mich umorientieren möchte.

    Ich denke aber, für einen Neuanfang, gerade nach einer Babypause ist es nie zu spät. Also wag es ruhig! Was schwebt dir denn so vor?

    Suki

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von MiaKairegi
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    34
    Beiträge
    2.608
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Hallo !


    LG, Mia

  7. #17
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Klare Antwort auf deine Frage: NEIN!

    Ich bin gelernte Verwaltungsfachangestellte und Betriebswirtin (VWA), derzeit arbeite ich in einer kleinen Verwaltung und ich gehe nicht aus Spaß arbeiten, sondern weil ich muss.
    Mir macht meine Arbeit schon öfters Spaß, aber manchmal denke ich, ich hätte lieber was anderes lernen sollen z.B. wollte ich immer Tierärztin werden. Tja, der Zug ist abgefahren, aber ich versuche in der Verwaltung weiterzukommen. Deshalb mache ich nebenberuflich derzeit die Verwaltungsfachwirtin, sowie einen Bilanzbuchhalterkurs.
    Also für Veränderungen in einem gewissen Rahmen ist es sicher nie zu spät!!!

    @Vonno: Viel Glück für die Prüfung!

    LG, Melli

  8. #18
    HF-Beraterin - Kosmetik Avatar von Mel75
    Ort
    Saar-Pfalz-Kreis
    Alter
    42
    Beiträge
    529
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Also ich bin Maskenbildnerin!
    Und das mit Herz und Seele!
    Ursprünglich wollte ich mal Architektur studieren und war deshalb auf der FOS Design!
    Aber irgendwie (habe ich eigentlich meiner Mama zu verdanken!DANKE!!!!!) bin ich am Theater hängengeblieben und habe die Ausbildung gemacht!
    Sind zwar besch.... Arbeitszeiten, der Beruf ist familienunfreundlich und und und.... aber ich liebe ihn!!!! Was besseres hätte mir nicht passieren können!
    Dank meines berufes habe ich auch meinen Mann kennengelernt! Er ist Opernsänger! Und jetzt haben wir 2 wunderbare Kinder und können uns dank unserer Familien auch super organisieren!


    L.G.mel

  9. #19
    aufsteigendes Mitglied Avatar von susette
    Alter
    46
    Beiträge
    1.405
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Hallo,

    interessantes Thema. Wege gibt es sicherlich so viele, wie es verschiedene Menschen gibt.

    Mir gehts ähnlich wie Kerstin, meine "Berufung" liegt eher im privaten Bereich, sprich es ist mir nicht (mehr) so wichtig, mir Bestätigung und Zufriedenheit aus meinem Job zu holen. Früher hab ich mich jobmässig ziemlich reingehängt, um irgendwann festzustellen, daß sich die Welt so oder so dreht, egal wie doll ich arbeite. Gelernt habe ich Hotelfachfrau, dann im Hotel gearbeitet, war 2Jahre im Ausland, dann eher ins Büro gewechselt, immer viel mit international/englisch/... das hat mir schon Spaß gemacht. Irgendwann landete ich beim Europäischen Patentamt, und das war definitiv garnichts für mich, Mega-Behörde, ganz schlimm, zähfließend, starr, Bürokratie hoch fünf, ein Graus für mich, die aus der freien Wirtschaft kam. Hab da trotz wirklichem Superspitzenverdienst gekündigt, weil es nicht ging. War aber auch eine Erfahrung. Mittlerweile bin ich seit fast 7 Jahren Bedienung in Teilzeit für 3 Tage die Woche von 8-18Uhr, keine Wochenendarbeit. Ich wohne 50m von meiner Arbeitsstelle entfernt, habe nette Kollegen und meist;-) einen netten Chef. Mit dem Verdienst und Trinkgeld komme ich sehr gut hin, habe mich aber in einigen Bereichen auch eingeschränkt (Shoppen, Auto z.B.). Ich kann aus der Arbeit gehen und mein Kopf ist sofort frei fürs Private. Den Rest der Woche widme ich den schönen Dingen des Lebens. Lesen, Kochen, in die Luft gucken, meinen Mann küssen, Fotos machen/bearbeiten, Kreativ sein, Schwimmen, in der Sonne liegen und ähnliches. Mir gefällts und langweilig ist mir nie. Vom Sternzeichen her bin ich glaube ich schildkrötenmässig angesiedelt;-), Ruhe und Zeit für mich ist mir mehr wert als vieles andere.

    Sollte es mit der Familienplanung nicht klappen (geplant ist MIT Kind), würde ich evtl. auch noch mal über eine neue Aus- bzw. Weiterbildung nachdenken. Denn arbeiten "muss" man ja doch noch eine ganze Weile -mit 36 ist man ja noch nicht mal in der Arbeitszeitmitte angekommen. Mit 30 hatte ich mich mal intensiv über die Ausbildung zur Hebamme informiert, was dann aber aus persönlichen Ver- und Entwicklungen nichts wurde. Spukt mir aber manchmal noch im Kopf rum.

    Wenn man einen Traum oder Wunsch hat und dieser finanziell und realistisch machbar ist, sollte man es unbedingt durchziehen. Man versucht doch auch seine Freizeit mit dem zu verbringen, was schön ist, warum also die Arbeitszeit (die ja meist viel mehr in Anspruch nimmt) unzufrieden verbringen? Das kommt immer auf einen zurück, und irgendwann eben auch aufs Privatleben. Es hängt immer alles mit allem zusammen, auch wenn viele meinen, man könnte es trennen.

    Kann es jemals zu spät für eine Veränderung ins Positive sein? Ich stimme für MUT:-))).

    LG
    Susanne

  10. #20
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euer Beruf eure Berufung? Mut zur Veränderung?

    Zitat Zitat von susette Beitrag anzeigen
    Irgendwann landete ich beim Europäischen Patentamt, und das war definitiv garnichts für mich, Mega-Behörde, ganz schlimm, zähfließend, starr, bürokratie hoch fünf, ein Graus für mich, die aus der freien Wirtschaft kam. Hab da trotz wirklichem Superspitzenverdienst gekündigt, weil es nicht ging.
    Das wusste ich ja gar nicht! Kann ich aber gut verstehen, dass das nichts war.

    Mir ist wichtig, dass ich beruflich etwas mache, was ich gut kann. Insofern ist mein Beruf auf jeden Fall "Berufung" für mich. Ansonsten - um wirklich richtig ausgefüllt zu sein, brauche ich auch meine Freizeitaktivitäten, bei denen ich andere Seiten ausleben kann. Niemand bekommt all seine Facetten im Beruf unter, denke ich.

    Ich bin jemand, dem Sicherheit nicht so viel wert ist - deshalb würde ich mich auch nochmal umorientieren. Mit 30 werde ich gerade ein Jahr lang in dem Beruf arbeiten, den ich jetzt lerne! Deshalb finde ich das gar nicht "alt" für einen Umstieg!

    LG Ellen

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euer absoluter Lieblingssong zur Zeit
    Von linchen im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 941
  2. Antworten: 61
  3. Euer absoluter Hass-Song zur Zeit
    Von sunrise im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 80
  4. Was ist euer Traumauto?
    Von tilly im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 96

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige