Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

15.12.2017
  1. #1
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Hallo,

    so manchmal fragt man sich wirklich für was man arbeiten geht.

    Folgendes.
    Ich bin ja in einer Zahnarztpraxis beschäftigt. Da ist es immer so, wenn der Behandler (=Zahnarzt) seinen Urlaub nimmt, ist logischerweise die Praxis geschlossen. Ist schon immer so gewesen, kenne ich gar nicht anders. Das heißt, die Haupturlaube sind vorgeschrieben.

    So auch in der jetzigen Praxis. Allerdings wird es doch langsam unverschämt.
    Wir haben alle jetzt richtig lange darauf gewartet, dass wir endlich mal die Urlaubsplanung bekommen. Seit gestern habe ich sie nun und bin mehr als sauer.
    Mein kompletter Jahresurlaub ist verplant. Montag abend hat die Frau vom Chef (die macht die ganze Sache mit dem Personal) mir denUrlaub gezeigt und mir gesagt, ich hätte noch einen Tag. Gestern finde ich meinen Urlaubszettel. Nun sind meine kompletten Urlaubstage verplant, das ich noch nichtmal einen über habe.

    Auf dem Urlaubszettel sind auch noch zwei schöne Texte drauf:

    Urlaubsangaben sind unverbindlich - der Arbeitgeber behält sich (auch sehr kurzfristige) Änderungen vor.
    Möchten Sie eine Reise buchen, dann bitte Termin vorher von Frau T..... verbindlich bestätigen lassen.


    Es geht im Moment auch sehr heftig in der Praxis zu. Eine Kollegin wollte zwei Tage Urlaub haben, an einen gewissen Datum (wegn einer Hochzeit). Da stand schon vor der Urlaubsplanung fest, dass sie diese Tage unbezahlt nehmen mus, denn es muß ja extra dann jemand für sie kommen, der bezahlt werden muß.
    Das heißt für uns jeden Tag Urlaub, denn man so benötigt wird unbezahlt sein. Bei uns ist es so, dass der Kinergarten im kompletten August geschlossen ist, ich aberr nur zwei Wochen Urlaub habe. Die anderen zwei Wochen müsste ich mir, wenn es nicht anders geht unbezahlt nehmen.

    Nun meine Frage, gibt es nicht ein gesetzt das auch den Urlaub regelt. Bzw. Dass nur eine gewisse Anzahl von Tagen vom Arbeitgeber verplant werden dürfen?
    Mir war da mal was.

    Ich bin es ja gewohnt das der Urlaub nach dem Arbeitgeber ausgerichtet ist, so ist das nunmal in dem Job, aber es wurde nie der ganze Urlaub verplant. Wenn doch, wurde auch ein Auge zugedrückt, bei ein oder zwei Extratagen.

    Danke schonmal für eure Hilfe.

    Lg Dany


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.489
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Hallo Dany

    das ist ja echt unglaublich!!!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist! Wie viel Urlaubsanspruch hast du denn? du arbeitest ja TEilzeit, oder?

    Edit: Das hier hab ich grad gefunden: das Bundesarbeitsgericht sieht es noch als zulässig an, wenn der Arbeitgeber drei Fünftel des Jahresurlaubs des Arbeitnehmers für die Betriebsferien verplant.

    Wär ja auch nicht nur für dich interessant sondern v.a. für die Vollzeit-Kolleginnen. Ich kann mir kaum vorstellen, das das rechtens ist wenn der den ganzen urlaub bis auf den letzten Tag verplant. Habt ihr denn einen Tarifvertrag?

    Das hier habe ich noch gefunden zum Thema "Rücknahme des Urlaubsantrags von Arbeitgeberseite"

    Hat der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zur Erfüllung des Urlaubsanspruchs freige-
    stellt, so kann er ihn auch in dringenden Fällen nicht zurückrufen. Eine entspre-
    chende Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer verstößt gegen zwin-
    gendes Urlaubsrecht und ist auch dann unwirksam, wenn der Arbeitgeber für diesen
    Fall die Erstattung zusätzlicher Reisekosten und die Nachgewährung des Urlaubs
    zusagt. Kehrt der Arbeitnehmer entgegen einer solchen Vereinbarung nicht aus dem
    Urlaub zurück, so stellt dies keine Verletzung des Arbeitsvertrages dar (BAG, Urt. v.
    20.06.2000 - 9 AZR 405/99).

    Ob eine einseitige Rücknahme der Urlaubsgewährung vor Urlaubsantritt möglich ist,
    hat das Bundesarbeitsgericht nicht entschieden. Sie kann aber - wenn überhaupt - in
    extremen Notfällen zulässig sein, in denen die Urlaubsgewährung zu einem be-
    stimmten Zeitpunkt zu einer nicht vorhersehbaren Existenzbedrohung des Unter-
    nehmens führen würde, nicht also deshalb, weil es wegen etwa wegen zusätzlicher
    Aufträge „schlecht passt“. Denn der Arbeitnehmer muss sich schon wegen der nöti-
    gen Abstimmung mit „miturlaubenden“ Angehörigen auf die zeitliche Lage des Ur-
    laubs verlassen können. Allerdings ist der Arbeitnehmer nicht gezwungen, seinen
    beantragten Urlaub auch tatsächlich anzutreten, sondern kann - ohne jegliche
    Rechtspflicht - auf Bitten des Arbeitgebers den Urlaubsantrag zurückziehen und den
    Urlaub für einen neuen Zeitraum beantragen.

  3. #3
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Ja, bei Teilzeit stehen mir 16 Urlaubstage zu...

    Das gute ist, ich kann auch ohne unseren Chef arbeiten, da ich in der Verwaltung tätig bin. Und zwei Urlabe fallen in Quartalsabrechnugnszeit, von daher werde ich sicher im Urlaub arbeiten müssen.
    Aber das muß dann auch vorher genehmigt ein.

    Aber die anderen trifft es härter.

    Wenn man den Faden weiterspinnt. Alle bei uns haben einen Partner. Die Partner reichen Ihren Urlaub nach dem Praxisurlaub ein.
    Wenn dann aber Frau T. festlegt, dass der Urlaub kurzfristig nicht stattfindet, sondern zu einem anderen Zeitpunkt, haben die Pärchen getrennt Urlaub. Ist schon heftig.

    Lg Dany

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    So, ich hab das mal aus dem Bundesurlaubsgesetz kopiert:

    § 7 Abs.1 Satz 1

    Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen.


    Da der Kindergarten den kompletten August zu hat, finde ich schon, dass da der AG gewisse Rücksicht drauf nehmen muss. Vielleicht kannst du ja nochmal mit ihm reden und ihm die Sache erklären. Und ich fände es eine Unverschämtheit, dafür 2 Wochen unbezahlt nehmen zu müssen, das ist ja immerhin ein halber Monatslohn

    Bei uns ist es leider auch so, das Kinderkrippe und dann Kiga im August 4 Wochen zu haben, zwischen Weihn. und 6. Januar ebenso wie zu Pfingsten (30 Schließtage gesamt). Echt witzig, denn ich hab nur 26 Tage Urlaub im Jahr. Keine Ahnung wie wir das machen werden, sicher wird es darauf hinauslaufen, das Kind mind. eine Woche zu Oma zu schicken.

    Da ihr aber warsch. keinen Betriebsrat habt, kann der AG sich ja auch stur stellen. Ich weiß ja nicht, haben die anderen Mitarbeiter auch Kinder? Ich find das sowas von dreist, das man seinen Urlaub derart vordiktiert bekommt. So von wegen mal ein verlängertes Wochenende wegfahren, geht ja dann gar nicht. Bei sowas bleibt mir echt die Spucke weg...


    Andrea

  5. #5
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    @Andrea, danke fr den Text.

    ich bin nicht die einzigste mit Kind. Aber die Kinder meiner anderen Arbeitskollegin gehen schon in die Schule und während der Schulferien sind zwei Wochen Urlaub eingetragen.

    Wir haben mit unseren Kindergarten wirklich Glück, denn der ist nur im August geschlossen. Sonst immer offen, über Ostern, über Weihnachten. Da haben wir ein Glückslos gezogen. Von daher gönne ich ihnen den Urlaub im August. :-)

    Wegen verläängertem Wochenende kann ich nur froh sein, dass sich ab Februar meine Arbeitstage geändert haben. Statt Freitag arbeite ich dann Mittwochs. Man stelle sich noch die Brückentage vor, die ja auch noch geschlossen sind, da wäre ich erst recht ins Minus mit meinen Tagen gekommen und hätte aufgezwungen unbezahlten Urlaub nehmen müssen.


    wir haben morgen Teambesprechung und da kommt das auf den Tisch, dass ist schonmal klar.

    Lg Dany

  6. #6
    Mitglied
    Beiträge
    762
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Bei uns in der Praxis war das auch so. Und wehe, du wolltest so mal einen Tag frei haben (Geburtstag o.ä.)

    Das ist auch ein Grund, warum ich keine Lust mehr hatte...

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von susette
    Alter
    46
    Beiträge
    1.405
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Oh wow, da würde ich mich auch aufregen>:-( ... mein Mann hat die Urlaubsplanung schon immer im November des Vorjahres, bei Eurem "System" würden wir da wahrscheinlich nie zusammen Urlaub machen können (er kriegt z.B. in den Ferien keinen Urlaub, da keine Kinder).

    Gute Nerven und viel Glück bei Eurer Besprechung.

    LG
    Susanne

  8. #8
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    meine güte, das ist ja echt verschärft und ich dachte immer, bei uns war es damals schon hart.

    da mußten von 5 leuten immer 3 da sein und sich jeder mit allen absprechen. der urlaub mußte im dezember zu 90 % geplant sein.

    momentan habe ich eh das gefühl, es wird langsam wieder wie in den end-20zigern.......... wenn dir die bedingungen hier nicht passen, bitte, geh...... draußen warten hundert andere auf deine stelle.

    lg conny

  9. #9
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Was für unfaire AG!!!!!!!!!!!!!!!!

    Den kompletten Urlaub vorschreiben ist nicht legal!

    LG Cosima

  10. #10
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Grr... Urlaub und Arbeitgeber..

    Zitat Zitat von Cosima Beitrag anzeigen
    Den kompletten Urlaub vorschreiben ist nicht legal!

    LG Cosima
    Das ist ja das ganze Problem. Wir Mitarbeiter wissen das alle.

    Aber unseren Chef interessiert es nicht.

    Er wollte meiner kollegin schon die Schwangerschaftsuntersuchungen die logischerweise in der Arbeitszeit liegen als Fehlzeiten anrechnen. DAs gab schon eine riesen Diskussion.

    Lg Dany

Ähnliche Themen

  1. Arbeitgeber informieren über Zweitjob bei TZ-Beschäftigung?
    Von sea_water im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 5
  2. 2ter Job beim gleichen Arbeitgeber?
    Von Berlinchen81 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 15
  3. Durchfall....grr
    Von Zebra im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige