Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ Frage zu Kuendigung durch AG waehrend SS

16.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Frage zu Kuendigung durch AG waehrend SS

    Huhu,

    Ich weiss normalerweise darf einer Schwangeren nicht so einfach gekuendigt werden. Bis jetzt habe ich auch noch keine bekommen, aber meine ganzen anderen Kollegen haben heute eine erhalten.

    Das ganze war letztes Jahr im August auch schon so, was einfach an diesem Vertrag mit dem Militaer liegt. Jeder MA bekommt vorsorglich eine Kuendigung, weil der Vertrag zwischen unserem AG und Militaer immer nur 1 Jahr geht...also wird jeder mit normaler Frist 4 Wochen vorher gekuendigt und sollte der Vertrag weiterlaufen, laufen auch unsere Vertraege weiter. Eigentlich nichts dramatisches, hat nur etwas damiot zu tun, damit man rechtzeitig bescheid weiss und vor allem das Arbeitsamt schnell informieren kann.

    So, jetzt haben wohl alle gestern ihre Kuendigung bekommen und der Schichtleiter wollte heute von Ken wissen, ob ich auch eine bekommen haette. Noe, gestern nicht und heute war auch nichts drinne.

    Wie sieht es denn da aus? Duerfen die mich nicht kuendigen? Dachte da es betriebsbedingt ist, muesste ich auch eine bekommen....es ist ja nicht so, dass ich damit kein Problem haette, aber mich wundert es nur etwas...

    Wie sieht es denn aus, wenn ich die naechsten Tage noch eine bekomme, womit ich ja eigentlich rechne. Mein AV endet doch definitiv nur, wenn auch der Verrag der Firma mit den Amis wirklich endet, wird der weiter gefuehrt, muss die Firma doch auch meinen Vertrag weiterlaufen lassen, oder?...tricksen koennen, die doch dann nicht, von wegen "Jetzt sind wir die Schwangere doch losgeworden."?

    Vielleicht weiss ja einer von Euch etwas genaueres...

    Gruss,
    claudi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    hm also solange dein vertrag nicht eine bestimmte befristung in sich stehen hat, können sie dir momentan auch nicht kündigen. ich denke das geht nur, wenn sie insolvenz anmelden würden .. aber auch nur so bauchgefühl

    lg sabine

  3. #3
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    mmmh, mein Vertrag ist seit September letzten Jahr unbefristet....

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    dann dürften sie dich auch nicht kündigen können erst nach dem mutterschutz *denks* wenn nicht sogar erst nach der elternzeit

  5. #5
    McPom
    Gast

    Standard

    Wie sieht das genau aus - allen wird betriebsbedingt gekündigt und wenn der Vertrag mit dem Militär verlängert wird, werden die Kündigungen zurückgenommen?

    Soweit ich weiss, sind Kündigungen von Schwangeren selbst betriebsbedingt nicht so einfach, es muss wohl erst eine Genehmigung von den Behörden eingeholt werden.

    Sollte aufgrund von Betriebsaufgabe eine Kündigung genehmigt werden, so entfällt natürlich der Grund für die Kündigung, wenn der Vertrag mit dem Militär verlängert wird - sie dürfte damit automatisch unwirksam werden.

    Kurz gesagt: Kündigungen sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Entfallen die Bedingungen, sind die Kündigungen unwirksam. Also, keine Sorge

    Tobi

  6. #6
    Junior Mitglied Avatar von serkman
    Ort
    Eckental
    Alter
    36
    Beiträge
    473
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Grundsätzlich kann man Dir während der Schwangerschaft nicht kündigen. Dieses Kündigungsverbot gilt bis 4 Monate nach der Entbindung.

    Allerdings muss der Arbeitgeber Kenntnis von Schwangerschaft/Entbindung haben oder innerhalb von 2 Wochen "aufgeklärt" werden wenn er gekündigt hat.
    Nachdem Du aber nurnoch 4 Wochen bis zur Geburt hast wird das wohl kein Thema sein...

  7. #7
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von McPom
    Wie sieht das genau aus - allen wird betriebsbedingt gekündigt und wenn der Vertrag mit dem Militär verlängert wird, werden die Kündigungen zurückgenommen?

    Soweit ich weiss, sind Kündigungen von Schwangeren selbst betriebsbedingt nicht so einfach, es muss wohl erst eine Genehmigung von den Behörden eingeholt werden.

    Sollte aufgrund von Betriebsaufgabe eine Kündigung genehmigt werden, so entfällt natürlich der Grund für die Kündigung, wenn der Vertrag mit dem Militär verlängert wird - sie dürfte damit automatisch unwirksam werden.

    Kurz gesagt: Kündigungen sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Entfallen die Bedingungen, sind die Kündigungen unwirksam. Also, keine Sorge

    Tobi
    Ja,....die Vertraege, die die Firma mit den Amis hat laufen immer nur 1 Jahr. Hier geht es jetzt nur um 3 Kasernen im Umkreis, die davon wie jedes Jahr betroffen sind.
    Die Kuendigungen gehen wie gesagt 4 Wochen vorher raus, muessen sie ja auch. Sagen die Amis wieder zu, werden die Kuendigungen unwirksam bzw. uns wurde letztes Jahr gesagt "Wenn Ihr am 16.09. auf der Arbeit erscheint, dann seit Ihr automatisch weiter beschaeftigt." So laeuft es jetzt wohl auch wieder....

    Bis jetzt habe ich vor, erstmal volle 3 Jahre Elternzeit zu beantragen. Ob ich es nutzen werde, weiss ich noch nicht, eher nicht...aber habe ich nicht fuer diese Zeit bzw. bis zu dem Zeitpunkt an dem ich wieder Bescheid gebe, wann ich arbeiten moechte, Kuendigungsschutz?

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von McPom
    Soweit ich weiss, sind Kündigungen von Schwangeren selbst betriebsbedingt nicht so einfach, es muss wohl erst eine Genehmigung von den Behörden eingeholt werden.

    Tobi
    da hat tobi recht, und das könnte ja auch der grund sein, warum deine kündigung evtl. erst später kommt. du hättest dann zumindest das glück, dass wohl die kündigung erst zu dem späteren zeitpunkt wirken würde, damit die frist eingehalten ist.

    lg
    chiara

Ähnliche Themen

  1. Kindesmisshandlung durch Erzieherinnen
    Von Danie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  2. Ab durch die Hecke
    Von Löwenmädchen im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 12
  3. Endlich Namensänderung durch
    Von Molly25 im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige