Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Thema: ⫸ Filialist contra ... - UD: 10.11.07 Alles paletti!

16.12.2017
  1. #1
    Cosima
    Gast

    Lächeln ⫸ Filialist contra ... - UD: 10.11.07 Alles paletti!

    Hallo @ all,

    kurz zu mir: 1995-98 Ausbildung zur Hörakustikerin (der Optiker für das Ohr! ), 1998-2001 Gesellenjahre, 2001-2004 Augenoptikerausbildung in einem komb. Geschäft, 2004-2006 Gesellenjahre bis zum Mutterschutz, 2006 Verkauf des Familienbetriebes an Großfilialisten, gehe ab Okt. wieder arbeiten

    ...der ehemalige Chef von einer Bekannten sucht händeringend einen Akustiker und im Idealfalle auch noch Augenoptiker. Wir haben heute telefoniert: er lies sich durch nichts abschrecken (habe ihm gerade zu gesagt, dass wir für Herbst nächsten Jahres ein zweites Kind planen; dass ich höchstens 5h pro Tag käme etc. pp). Er will mich trotzdem kennen lernen. Wir haben einen Termin für Donnerstag verabredet.

    Beim Filialisten bin ich durch die Betriebsgröße "geschützt". So einfach können die mich nicht loswerden. Im ersten Berufsjahr sind sie finanziell an das Gehalt gebunden, welches mir mein alter Chef gezahlt hat (trotz 25 Wochenstunden ist es mehr Geld, als für die 40h-Woche in meiner ersten Lehrfirma!). Aber: ich hätte mich nie bei einem Filialisten beworben (zu unpersönlich); ich habe nicht nur Gutes gehört über/von Leuten, die da gearbeitet haben (wobei das auch immer davon abhängt, mit wem man zusammen arbeitet).
    Der Chef des kleinen Familienbetriebes ist genauso alt wie ich, seit einigen Monaten auch Papa. Laut meiner Bekannten, ist er sehr nett. Aber: sie ist dort weg, da es ihr zu wenig Gehalt war; er könnte mir jederzeit betriebsbedingt kündigen.

    Ich werde in jedem Fall im Oktober erstmal bei dem Filialisten anfangen. Vielleicht bleibe ich auch bis zum 2. Kind dort, aber dann...

    Den "Seelenfrieden" in einem kleinen Familienunternehmen haben, mit finanziellen Abstrichen und der ständigen Möglichkeit in schlechten Zeiten zu "fliegen" oder mit mehr Geld in einem Großunternehmen evt. nicht so zufrieden zu sein, aber den Job "sicherer" zu haben???

    Der Großfilialist hat keine Augenoptik - aber mein "Steckenpferd" ist eh die Akustik!
    Ich bin schonmal gemobbt wurden (1. Lehrfirma), achte dadurch sehr auf ein gutes Arbeitsklima, da ich heute noch an den Folgen von damals knabbere.


    Wohin schlägt Euer "Pendel" aus!?! Was sagt Euer Bauchgefühl?!? Wo würdet Ihr Euch wohler fühlen, aber was sagt der Verstand dazu...?

    Danke schonmal...!

    LG Cosima

    PS: Mit meinem letzten Chef (seit 2001) war ich seeeehr zufrieden . Ich könnte es kaum ertragen, je wieder mit Angst auf Arbeit gehen zu müssen...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Hallo Cosima,

    schwierig zu sagen. Ich würde mir alle Optionen offen halten. Zum einen mich mal mit dem Familienbetriebsinhaber treffen und natürlich die "Konditionen" abklären. Und dann halt schauen, wie es ab Oktober im "Großbetrieb" läuft, insbesondere halt auch das Klima.

    Grundsätzlich bin ich eher für Sicherheit beim Arbeitsplatz, aber wenn das Klima nicht stimmt und du dich nicht wohl fühlst, dann würde ich eher in die andere Richtung tendieren.

    LG und alles Gute, tiffi

  3. #3
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Danke, liebe Tiffi, dass Du Dich durch meinen langen Text gekämpft hast. Morgen ist ja das Gespräch. Mal schauen, wie es läuft.

    LG Cosima

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Kein Problem. Ich plane doch auch gern und wäge ab ;-)

    Viel Glück beim Gespräch heute. Kannst ja mal berichten.

    LG tiffi

  5. #5
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    mhm. tippst noch am bericht ?

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Und, wie war das Treffen?!

    Ich würde Deinem ersten Post nach wohl den Großbetrieb wählen. Wegen der besseren Konditionen und dem besseren Schutz und dem Gehalt.

    Aber mal warten, wie das Treffen war.

  7. #7
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Schei**e, war das gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



    Also:
    Das Geschäft befindet sich in einem Ärztehaus, was wegen Ohrenarztnähe (der die Hörgeräte ja verordnen muß), wichtig ist. Es ist sehr modern, aber einladend eingerichtet.
    Der Chef (sehr nett) sucht wie gesagt händeringend jemand und zwar für sehr lange. Dazu ist er auch bereit, eine weitere Auszeit (mein 2. Kind) zu überbrücken. (Anm.: in der Akustik ist ständig wechselndes Personal Gift: die meisten älteren Leute wollen immer den gleichen Ansprechpartner.) Auch Teilzeit auf längere Sicht sei kein Problem. Bezahlung nach Tarif, plus Leistungszulage.
    Er legt Wert auf Dinge, die mir wichtig sind, die allerdings viele andere Akustikunternehmen "belächeln", da sie eher kurzfristigen Profit im Auge haben. Gute Zusammenarbeit unter den Kollegen ist sehr wichtig. Auf Weiterbildung legt er ebenso Wert, wie gemeinsam zu Messen zu fahren.

    Meine Hauptaufgabe wäre in der Akustik angesiedelt (mein "Steckenpferd"). Trotzdem wäre ich ja auch in der Optik einsetzbar (weiteres Geschäft nur einen Steinwurf in diesem Ärztehaus entfernt). Ich würde also für beide Berufe eingestellt und bekäme daher auch etwas mehr Geld, wie wenn ich nur einen dieser Berufe hätte. Würde ich längere Zeit beim Filialisten arbeiten, der nur Akustik hat, wäre mein Optikerabschluß irgendwann verwirkt: so erhalte ich ihn mir, ohne in der Fachrichtung hauptsächlich tätig sein zu müssen. Beide Geschäfte liegen hier in der Stadt.... Mein Gefühl sagt: ja! Das ist es!
    Für den Filialisten sprechen im Moment nur die "absolute" Sicherheit und die Kohle. Aber: allgemein scheint die Personladecke in meiner Branche & Region gerade dünn gesäht zu sein - ich werde das Gefühl nicht los, an einem ziemlich langen Hebel zu sitzen.

    Wie zum Kontrast bin ich nach diesem Gespräch in meiner zukünftigen Filiale beim "Großen" gewesen. Von Einrichtung und Aufteilung der Räume bin ich ziemlich enttäuscht. Habe mich etwa 20 Min. mit dem dortigen Angestellten unterhalten: Personal ist gerade ziemlich klamm (2 weggezogen, 1 Mutterschutz, 1 gar nicht erst den Job angetreten...). Daher ist "Wunschurlaub" nehmen ein ziemliches "Gefecht"... etc.pp. Jeder ist etwa einmal im Monat auch Samstags dran. (Der "Kleine" hat Samstag gar nicht auf, nur die Optik, die mich ja wenig betrifft.)

    Hmm, innerlich bin ich schon am "Koffer packen". Wenn der "Kleine" das hier lesen könnte, würde er jetzt ne Pulle Sekt köpfen! Er hätte mich furchtbar gerne in seinem Team.
    Wir sind so verblieben, dass ich im Okt. trotzdem beim Großen anfange und mich dann bei ihm melde, wenn ich mir ein Bild gemacht habe... Mal schauen!
    Ich glaube, wir werden recht schnell telefonieren...

    LG Cosima

  8. #8
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Sorry, dass das Tippen so lange gedauert hat! Das waren derartig viele Eindrücke heute...

    LG nochmals

    PS: Also, was sagt ihr nun?

    PS2: Meine Tante (Rentnerin) wohnt beim Kleinen um die Ecke, wo ich Annika auch mal im Notfall "kurze Krankheit" etc. lassen könnte... ... wie in einem Puzzle: es passt alles und biedert sich mir förmlich an! *seufz*

  9. #9
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    Ähm, ... meine Bekannte ist da weg, weil sie durch Umzug einen langen Anfahrtsweg hatte, der sich finanziell nun mal niederschlägt.

    Also hat er nicht "knickrig" bezahlt, sondern es lag an ihrer Lebensplanung.

    LG nochmals

  10. #10
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Filialist contra Familienbetrieb

    hu, das ist ja wirklich lang geworden und hört sich gut an.

    ich würde sagen, schlaf in ruhe ein paar nächte drüber.
    vielleicht hast du ja auch einen erleuchtenden traum, so wie ich manchmal.

    manchmal sind es ja gerade die kleinen dinge, die passen müssen.
    warum war es deiner bekannten zu wenig gehalt - wenn er doch nach tarif zahlt?

    ......... ah, jetzt hab ich es gelesen. naja, da ist was dran.

    die frage ist, ist geld alles... wenn die sonstigen bedingungen stimmen? nützt ne menge kohle, wenn das klima mies ist und man nicht gerne zur arbeit geht?

    ich denke, du wirst die richtige entscheidung treffen.

    lg conny

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hochzeit mir Farbvorgabe? Pro- Contra
    Von liebende33 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 46
  2. Impfen? pro & contra
    Von petkidden im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 34

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige