Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: ⫸ Der Super-Gau ist eingetreten!

17.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard ⫸ Der Super-Gau ist eingetreten!

    Hallo Mädels,

    vorhin ruft mein Chef an: Meine Vertretung, die bis zum 30.06.07 einen Vertrag hat (ich wollte ab 01.07.07 oder besser ab 01.09.07 wieder arbeiten gehen) hat nun wider Erwarten schon ab 01.12.06 was anderes gefunden.

    Mit anderen Worten: Ich soll eher aus der Elternzeit wiederkommen! :shock: :shock: :shock:

    Nun ist es zwar rechtlich so, dass ich ja vor dem 01.07.07 nicht gezwungen werden kann, aber für die paar Monate eine neue Vertretung erstens zu finden und zweitens einzuarbeiten, dürfte sehr schwer sein.

    Abgesehen davon ist gerade in den Monaten Dezember/Januar in der Firma die Hölle los, da kam ich selten pünktlich raus.

    Nun habe ich meinem Chef schon gesagt, dass ich im Dez. und Jan. auf keinen Fall kommen kann, da ich bis einschließlich Dezember auch noch Kurse mit Helen habe, und im Januar ein paar Tage in Urlaub bin (wink zu Vihki nach Prag ).

    Beim SkF sagte man mir gerade, dass in meiner Umgebung nicht ein einziger Ganztagsplatz frei wäre, man müsste in anderen Stadtteilen nach einer geeigneten Tagesmutter suchen. Und für die Tagesmutter brauche ich ja auch noch einigen Wochen Spielraum, damit Helen sich langsam an sie gewöhnen kann.

    Ab August 07 soll sie ja in die Kindertagesstätte, auch da bräuchte ich nochmal ca. 4-6 Wochen Eingewöhnungszeit für die dann wieder neue Umgebung.

    Ich hatte mir schon gedacht, dass meine Vertretung nicht bis Juni 07 bleibt, aber das sie so kurzfristig geht, hätte ich auch nicht erwartet!

    Mein Chef ruft mich in ein paar Tagen wieder an, auch er will über eine Lösung nachdenken.

    Nun bin ich in der Zwickmühle: Gehe ich ab Januar oder Februar wieder voll arbeiten oder lasse ich meine Chefs hängen und gehe erst im Juli? Wobei ich dann immer noch das Problem habe, dass Helen erst im August in die KiTa kann und ich dann trotzdem mind. 4 Wochen Eingewöhnungzeit brauche. Oder gehe ich ab Januar/Februar schon wieder und Helen geht zur TM? Ich hatte mich doch so auf noch ein paar Monate mit meiner Süßmaus eingestellt. :-( Ich will aber wieder dort arbeiten und deshalb meine Chefs und meine Kollegin, mit der ich seit 10 Jahren gut zusammenarbeite, auch nicht vergrätzen, schließlich verbringe ich normalerweise mehr Zeit mit ihnen als mit meiner Familie.

    Hilfe, was soll ich tun?

    Ich sage jetzt schonmal, dass ich voraussichtlich morgen erst wieder hier sein kann, da ich gleich mit Helen zum Kindergeburtstag bin und anschließend Burger verkaufen muss ;-) - Nachtschicht mit Schlussdienst bis ca. 3 Uhr morgens.

    Viele Grüße,
    Miri


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    hui

    oh weh... das hört sich aber wirklich nach hoppla die hopp an

    und kann Deine Vertretung denn wirklich so schnell gehen????

    lg

  3. #3
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Catotje,


    puuuuuh, ich dachte erst, Karten sei seinen Job wieder los!!!!

    Das klingt nach Orgastress und ich kann auch gar nicht viel raten. Aber sicherlich bekommt ihr das irgendwie geregelt!!! Die Tagesmutteridee ist sicher nicht die Schlechteste denke ich.

    Ist schon verzwickt, erst ist gar keine Arbeit in Sicht und nun plötzlich irgendwie zu viel ;-).

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hmm, finde es auch sehr schwierig, dir etwas zu raten. Wenn ich in deiner Situation wäre, dann würde ich mir mal einen Zettel machen und das Für und Wider gegeneinander abwägen.

    Gibt es denn wirklich keine andere Übergangslösung? Dass sie evt. doch noch ein paar Wochen länger bleibt oder dass jemand anderes übergangsweise eingestellt wird?

    LG
    Ulla

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    @ Ulla

    Das mit dem Übergangsweise habe ich ja schon angesprochen: Sehr zeitaufwändig und fraglich, ob sich überhaupt so schnell jemand findet.

    @ laluna

    Ja, sie hat nur eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

    @ Judith

    Es wird auf die TM hinauslaufen, falls sich denn eine findet, die Helen 40 Stunden die Woche nimmt (4 Tage x 10 Stunden, einen Tag pro Woche nimmt meine Mutter sie, sie ändert dafür ihre Arbeitszeiten - sofern ihr Chef das mitmacht).

    @ all

    Habe eben mit meiner Mutter telefoniert: Sie sagt, ich soll ab Februar wieder arbeiten, sie nimmt Helen einen Tag pro Woche, die anderen Tage geht sie dann zur TM (wenn das SkF eine TM für uns findet, die so lange Betreuungszeiten hat).

    Ich könnte meinem AG anbieten im Dezember + Januar mittwochs ganztags zu arbeiten, da meine Mutter die Kleine dann schon nehmen könnte (wenn ihr Chef die Arbeitszeitänderung von meiner Mutter überhaupt akzeptiert).

    Viele Grüße,
    Miri

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Butzemaus
    Ort
    65618
    Alter
    48
    Beiträge
    4.365
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Du Arme kann verstehen das es vollig überraschten kam und du jetzt in ener Zwickmühle bist.
    Das kam ja auch etwas plötzlich es sind ja nur noch 2 Monate bis 1.1.
    Einen richtigen Rat kann ich dir auch nicht geben.
    Aber die Idee mit der Tagesmutter ist nicht schlecht so könnte sich Helen schon mal an eine andere Bezugsperson gewöhnen und ihr würde dann vielleicht der Start in den Kindergarten nicht so schwer fallen .
    Würde aber versuchen das du noch mind. bis Feb zu Hause bleiben kannst und vorher wegen einer Tagesmutter schaust ob es überhaupt klappt, aber das sind natürlich auch wieder kosten .

    LG
    Butzemaus

  7. #7
    Ann
    Ann ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Ann
    Alter
    48
    Beiträge
    2.309
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Hi Miri,

    ich hätte jetzt auch spontan gesagt: Versuch, ab Februar wieder arbeiten zu gehen. Durch deine Mutter hast du schon mal eine super Unterstützung. Der Job ist dir wahnsinnig wichtig, sonst hätte dir die andere Geschichte nicht so viel ausgemacht.
    Irgendwie bekommt ihr das hin! Du wirst eine tolle Tagesmutter finden, die Daumen sind gedrückt.

    Wenn du es wirklich machst, wünsche ich dir, dass deine Chefs das auch zu schätzen wissen!

    Liebe Grüße
    Ann

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    hm, es gibt tolle I-Net Seiten auf denen Du Dich registrieren kannst und nach einer Tagesmutter suchen, die könntest Du Dir dann ansehen...

    Ansonsten helfen auch die Caritas z.B. bei der Tagesmutter suche.

    oder häng mal im Kiga einen Aushang aus, da findet sich vielleicht eine Mutti mit Wicht zu Hause - die das gerne mitmachen würde...

    ich drück dir die Daumen

    lg

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Kannst Du notfalls bis zum Sommer nur halbtags oder so einspringen?

    Ansonsten schließe ich mich Ann an: ihr bekommt das schon irgendwie hin.
    Am Donnerstag habe ich mit einem Mädel aus meinem Schwimmkurs über TMs gesprochen und sie erzählte nur gutes:
    Hat vor nem Jahr (die Lütte ist jetzt zwei) in der Tageszeitung inseriert und nach nur 3 Vorstellungen ist sie an eine liebe Omi geraten, die nun schon fast zur Familie gehört und
    von ihrer Tochter vergöttert wird.
    Viel Glück!

    LG, Katrin

  10. #10
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Oh weia, bei euch ist beruflich aber auch immer was los, hm? Ich hoffe, es findet sich eine Lösung. Ich glaub, ich würd auch ab Februar wieder arbeiten gehen - wenn sich die Betreuung findet. Schon mal sehr lieb von deiner Mama, dass sie einspringen möchte!

    Suki

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was war und ist der Sinn der Ehe?
    Von Kanya im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35
  2. Simone & Oli: Weddingplaner zu sein ist super! Update 12.10. Dankkarten-Dank an Euch!
    Von Simonchen im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 177

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige