Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: ⫸ Der Super-Gau ist eingetreten!

18.12.2017
  1. #11
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    ach je........... bei euch kommt es ja immer dicke.

    ich denke, ihr solltet nix überstürzen und auch nicht in aktionismus verfallen.

    wenn du gerne wieder arbeiten magst und sich eine halbwegs vertretbare lösung für helens unterbringung findet, dann machs.

    lg conny


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    aufsteigendes Mitglied Avatar von susette
    Alter
    46
    Beiträge
    1.405
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    Hallo Miri,

    jetzt hast Du so lange und schwer hin- und herüberlegt und jetzt kommt es doch anders, als geplant :neutral:.

    Raten kann ich Dir nichts, bin aber zuversichtlich, daß Du zu einer guten Lösung kommst. Vielleicht ergibt sich auf den o.g. Wegen was mit einer TM.

    Lieben Gruss
    von
    Susanne

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Miri,

    ich würde vielleicht erst mal versuchen, in Teilzeit zurückzukommen, wenn das irgendwie möglich wäre.
    Wenn das nicht in Frage kommt, wünsch ich dir, daß du ne nette Tagesmutter findest.

    Liebe Grüße
    Ela

  4. #14
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Conny hat's schön gesagt! Erstmal sehen, ob die Süßmaus gut versorgt werden kann. Dann sehe ich auch kein Problem. Wenn sie einen Teil der Zeit bei Oma sein kann, ist das doch schonmal super!

    LG
    Tanja

  5. #15
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Liebe Miri,

    ich kann mich Conny und Tanja nur anschließen.
    Hör auf das, was dein Gefühl dir sagt und lass dich durch die neue Situation nicht allzu sehr stressen. Deine Chefs werden wohl kaum erwarten, dass du in dieser veränderten Lage innerhalb von zwei Tagen eine Entscheidung triffst!
    Warte ab, was sich bei dem Gespräch deiner Mutter mit ihrem Chef ergibt, guck dich dann nach einer geeigneten Tagesmutter um und wenn das alles geklärt ist, steht einer früheren Rückkehr in den Beruf - so du das denn willst! - nichts im Wege!

    Dicken Knuddler :kuss:
    Corinna

  6. #16
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ Re: Der Super-Gau ist eingetreten!

    Zitat Zitat von catotje

    Ich hatte mich doch so auf noch ein paar Monate mit meiner Süßmaus eingestellt. :-(
    Viele Grüße,
    Miri
    Hallo Miri, prinzipiell würde ich den anderen zustimmen: wenn Du eine gute TM findest, bei der DU ein gutes Gefühl hast, wenn Du Deine Kleine dort lassen musst, dann steht einer Rückkehr nichts im Weg. Das Angebot von Deiner Mama finde ich große klasse. Ich schätze mal, so wie ich Deinen Text verstanden habe, gibt es in dem Job nur ein ganz oder gar nicht. Mit Teilzeit / einem Tag pro Woche (dem Tag, an dem Deine Mama Helen nehmen kann) wird es zumindest auf längere Sicht wohl nichts werden, oder?

    Alleine dieser Satz, den ich oben zitiert habe, der lässt mich zweifeln. Du hast nur dieses eine Kind, wirst sicher kein weiteres mehr bekommen und Du langweilst Dich scheinbar nicht ohne diesen Job. Ich habe eine Kollegin (z.Z. in Elternzeit), die hat nach zwei Kindern immer nach einem knappen Jahr wieder angefangen teilzeit zu arbeiten. Beim dritten hat sie gesagt "Nein, das wird mein letztes Kind sein, danach kommt keins mehr nach, DIESE Elternzeit möchte ich genießen und voll ausnutzen, es ist die letzte Möglichkeit, ein Kind die erste Zeit so aufwachsen zu sehen" und genau daran musste ich eben denken, als ich Deine Situation gelesen habe. Ich schätze, ich würde so handeln wie meine Kollegin und die Zeit mit dem Kind, die nie mehr wieder kommt, so lange genießen, wie es möglich ist. Jetzt hat Carsten wieder Arbeit und Du müsstest nicht zwingend zurück in Deinen Job, deshalb würde ich wirklich gut überlegen, ob ich es "den Chefs zuliebe" machen würde...

    Ich bin mir sicher, Du wirst die für Euch richtige Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Liebe Miri,

    ach herrjeh! Aber ich denke auch wie die anderen: Nun erstmal nix überstürzen. Und vielleicht kannst du es auch positiv sehen: Nun ist wenigstens die Unsicherheit weg, und du kannst planen. Ich drücke euch gaaaanz fest die Daumen, dass ihr bald eine gute TM für Helen findet!!

    Vielleicht kann dich dabei dein Chef sogar unterstützen? Es gibt doch sehr gute Vermittlungsagenturen, und da könnte er doch z. B. die Vermittlungsgebühr übernehmen!

    Also, vor Februar würde ich an deiner Stelle nicht (zumindest nicht Vollzeit) anfangen. Gerade die schöne Advents- und Weihnachtszeit zuhause würde ich mir nicht nehmen lassen. Außerdem freuen wir uns doch schon so auf euren Besuch im Jan. hier in Prag ;-)!

    Wenn ich irgendwie helfen kann, dann sag' bitte Bescheid, ja?

    LG
    Vihki

  8. #18
    Mitglied
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    801
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Catotje,
    ich hab mal ein bischen gegoogelt und offensichtlich ist es durchaus möglich/üblich, bei einem befristeten Arbeitsvertrag eine vorzeitige Kündigung durch den AN auszuschließen. Wenn Dein Chef da mal ein wenig mitgedacht hätte, hätte er den Vertrag von der Frau dahingehend auch anders gestalten können/müssen. So ist er eigentlich selbst schuld, wenn die Kollegin jetzt vorzeitig kündigt. Also lass Dir von den Herren jetzt kein schlechtes Gewissen einreden. Schau, ob, Du die Kinderbetreuung eher realisieren kannst und wenn es nicht geht oder eben erst im Frühjahr oder Sommer oder vorerst nur Teilzeit, müssen sie sich halt für das halbe Jahr jemand von der Zeitarbeit oder von einer anderen Abteilung holen.

    Du hattest ja in dem anderen Thread was geschrieben, dass jemand, der bei Euch in der GF gearbeitet hat, nicht mehr in eine "normale" Abteilung zurückkann. So ganz versteh ich das nicht. Ich versteh den Punkt, wenn es da um Geschäftsgeheimnisse geht oder Arbeitsverträge bei euch bearbeitet werden etc. Aber es wird ja nun auch nicht die ganze Arbeit von Dir und Deiner Kollegin aus solchen Dingen bestehen. Dann muss man das eben mal temporär umschichten, sich für die paar Monate noch eine Kollegin aus einer anderen Abteilung holen, die bearbeitet dann den "normalen" Papierkram und die vertraulichen Dinge bearbeitet die andere Kollegin, die jetzt auch schon in der GF sitzt. Das wird doch für ein paar Monate mal möglich sein. Bei uns sind durchaus auch mal ein Azubi oder ein Student mal ein paar Wochen bei der GF. Die kriegen dann halt Aufgaben, die bez. Vertraulichkeit unkritisch sind und wenn der Chef mit seiner Sekretärin mal was Vertrauliches besprechen will, macht er das in dieser Zeit eben nicht an ihrem Platz, sondern bittet sie in sein Büro. Die GF-Kollegin kann ja auch, wenn sie ihren Platz verläßt, ihren PC sperren. Auch brisante Unterlagen müssen nicht auf dem Tisch rumliegen, wenn man mal aufs Klo geht, die kann man schnell mal in der Schublade verschwinden lassen. Das sind doch alles Dinge, die sich für ein paar Monate mal organisieren lassen. Von daher empfinde ich diese Aussage, sie könnten sich nicht temporär jemand aus einer anderen Abteilung holen, sowieso schwachsinnig. Wenn Du und Deine Kollegin mal zufällig gleichzeitig krank werden oder eine ist im Urlaub und die andere wird überraschend krank, muss es ja auch gehen.
    Sprich doch mal mit Deiner anderen Kollegin, wie sie die Sache sieht. Du hast doch zu ihr ein ganz gutes Verhältnis. Vielleicht könnt Ihr beiden Euch da ja zusammentun und gemeinsam den Chefs einen Vorschlag wie oben beschrieben anbieten - wie gesagt, es ist ja nur für ein paar Monate bis Du eine Betreuung für Helen gefunden hast.

    Liebe Grüße
    Sylvia

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    danke für eure zahlreichen Antworten.

    Meine Mutter kann mittwochs frei machen (hätte mich auch gewundert, wenn ihr Chef ihr den Wunsch abgeschlagen hätte) und mein Vater würde freitags zu uns kommen!

    Also bräuchte ich die TM nur noch montags, dienstags und donnerstags.

    Aber: Das SkF hat keine einzige TM für mich, da einfach nirgends ein Platz frei ist. Die haben mich jetzt an den Verein alleinerziehender Mütter und Väter verwiesen, bei denen ich Dienstag ein Gespräch habe. Am Telefon sagte mir die Dame, dass es sehr gut ist, dass ich nicht nur auf einen Stadtteil fixiert bin, da ich auf meinem Weg zur Arbeit durch mehrere Stadtteile fahre. Aber versprechen konnte sie mir auch nichts.

    @ rocca

    Der Hinweis von Dir, eine Anzeige in der Tageszeitung aufzugeben, ist vielleicht auch eine Lösung, wobei mir dann die Förderung durch die Lappen gehen würde, die man bekommt, wenn man eine offiziell gemeldete TM nimmt.

    Übergangsweise halbtags geht ja auch nicht, wohin soll Helen dann?

    @ Butzemaus

    Vor Februar geht schon deshalb nicht, weil ich ja mindestens ein paar Wochen Eingewöhnungszeit für Helen haben muss - falls ich denn überhaupt eine TM finde, die Helen und mir dann auch noch gefallen muss.

    @ lalana 75

    Caritas versuche ich auch mal, danke!

    @ Conny

    Ich werde alles in Ruhe überlegen und absprechen, zwingen können die mich nicht!

    Meine Chefs würden mir auch im Prinzip am A... vorbeigehen (sind eh menschliche Schweine, wobei das für die Tiere eine Beleidigung ist), aber meine Kollegin muss dann alles ausbaden und sie kann ja nun überhaupt nichts für die Situation. Mein Job macht mir Spaß, meine Chefs können auch sehr nett sein, aber wenn es hart auf hart kommt sind es absolute Egoisten und denken nur an ihren Profit. Ich tue das für mich (wollte noch 30 Jahre da machen) und meine Kollegin, nicht für die Chefs.

    @ Ela

    Teilzeit ist nicht möglich, und selbst wenn es möglich wäre, bräuchte ich ja auch für halbtags eine Tagesmutter.

    @ Sabsi

    Zitat Zitat von Sabsi

    ... gibt es in dem Job nur ein ganz oder gar nicht. Mit Teilzeit / einem Tag pro Woche (dem Tag, an dem Deine Mama Helen nehmen kann) wird es zumindest auf längere Sicht wohl nichts werden, oder?

    Alleine dieser Satz, den ich oben zitiert habe, der lässt mich zweifeln. Du hast nur dieses eine Kind, wirst sicher kein weiteres mehr bekommen und Du langweilst Dich scheinbar nicht ohne diesen Job.
    .........
    Ich schätze, ich würde so handeln wie meine Kollegin und die Zeit mit dem Kind, die nie mehr wieder kommt, so lange genießen, wie es möglich ist. Jetzt hat Carsten wieder Arbeit und Du müsstest nicht zwingend zurück in Deinen Job, deshalb würde ich wirklich gut überlegen, ob ich es "den Chefs zuliebe" machen würde...
    Ja, auf Dauer geht Teilzeit/1Tag pro Woche nicht, das müssten die Chefs halt schlucken, da es auf keinen Fall eher Vollzeit bei mir geht.

    Ja, natürlich ist der Gedanke komisch, nicht mehr mit Helen den Tag frei zur Verfügung zu haben.

    Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen: Nur Hausfrau und Mutter zu sein, wäre gar nichts für mich. Ich gehe nicht nur wegen des Geldes auf 400-Euro-Basis bei Burger King jobben, ich brauche auch den Kontakt zu anderen Erwachsenen und vor Allem das Gefühl, finanziell auch meinen Beitrag zu leisten. Wenn es nach Karsten geht, kann ich gleich ganz zu Hause bleiben, er ist in finanziellen Dingen weniger realistisch als ich (allerdings bin ich der Finanzverwalter bei uns).

    Aber ich WILL auch wieder arbeiten gehen, nur hätte ich gerne noch bis September gewartet.

    @ all

    Ich habe mit meiner Kollegin telefoniert. Meine Chefs meinen, sie könne das ja auch alleine schaffen (sie ist Halbtagskraft, fast immer den ganzen Tag da). :!: Also die beiden haben einfach null Ahnung, was so an Arbeit anfällt! Jedenfalls soll Freitag ein Gespräch zwischen meiner Kollegin, den Chefs und meiner Vertetung (was für ein Schwachsinn, die ist ja eh bald weg) über eine Lösung geführt werden. Wird nichts bei rumkommen.

    Ich werde mich nun weiter um eine Tagesmutter bemühen. Sollte ich bis Ende November allerdings keine oder keine geeignete gefunden haben, kann ich auch nicht im Februar wieder kommen, das muss ich meinen Chefs klar machen.

    Meine Kollegin will ihren Arzt fragen (sie hat gesundheitliche Probleme), ob er ihr bescheinigen kann, dass sie gesundheitlich nicht in der Lage ist, länger als halbtags zu arbeiten, da die Chefs sie sonst bis in die Puppen schuften lassen.

    Eine andere Lösung wäre, Elternzeit bis April 2008 zu nehmen. Für die Zeit würde sich bestimmt einen neue Vertretung finden. Das ist mir aber ehrlich gesagt zu lang hin.

    @ Vihki

    Wie gesagt, im Dezember und Januar höchstens mittwochs ganztags, Prag lasse ich mir nicht verderben!!!!!!!!!

    @ sylvia_b

    Du hast Recht, sie sind selbst Schuld, keine Frage! Aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen.

    Die Chefs wollen lt. Aussage meiner Kollegin eine Aushilfe (aus dem Archiv) in der GF einsetzen - wir kennen die Aushilfe seit Jahren und nichts für ungut: Da wird meine Kollegin noch mehr Arbeit haben, als ohne sie!

    Das Problem ist auch der Zeitpunkt: Im Dezember ist der Weihnachts-Kack, den kann die Aushilfe gut machen, aber im Januar ist die Jahresbesprechung. Die habe immer nur ich (meine Kollegin nie, wir haben unsere Aufgaben aufgeteilt) und meine Noch-Vertretung gemacht. Deshalb will ich ja auch 1 Tag/Woche ganztags im Dez./Jan. hin, damit mir keiner meine jahrelangen Dateien und Unterlagen strubbelig macht.

    Ich werde jetzt wie gesagt in Ruhe suchen und mir nächste Woche das Ergebnis des Gesprächs am Freitag anhören, dann sehe ich weiter.

    Viele Grüße,
    Miri

  10. #20
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    miri ich kann dir da eigentlich einfach nur die daumen drücken. meist fügt es sich dann doch von alleine und die perfekte lösung ist da. das hoffe ich für dich.

    lg sabine

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was war und ist der Sinn der Ehe?
    Von Kanya im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35
  2. Simone & Oli: Weddingplaner zu sein ist super! Update 12.10. Dankkarten-Dank an Euch!
    Von Simonchen im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 177

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige