Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ Ausbildung zur Heilpraktikerin

11.12.2017
  1. #1
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Hallo!

    Ich überlege, ob ich mittels Fernstudium Heilpraktikerin werden möchte.
    Seit 13 Jahre arbeite in der Krankenpflege (mit Ausbildung gerechnet), am ersten Oktober diesen Jahres bin ich zehn Jahre als zusatzausgebildete Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie auf einer Intensivstation tätig.
    Richtige Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es (außer der für mich nicht attraktiven Zusatzqualifikation zur Stationsleitung) nicht wirklich, alles weiteren Aufstiegsmöglichkeiten würden über ein Studium an einer Fachhochschule o.ä. erfolgen müssen (Pflegewissenschaft, Pflegemanagement).

    Daher denke ich seit einiger Zeit über die Heilpraktikertätigkeit nach, welche ich nur zusätzlich zu meinem Beruf ausüben würde, ggf. würde ich später meine 100% Stelle reduzieren.
    Für mich kommt ausserdem nur ein Fernstudium in Frage, da ich mir kein Haupstudium an einer Uni o.ä. selbst finanzieren kann.

    Mir schwirren natürlich viele Dinge im Kopf herum.
    Die Kosten belaufen sich beim Fernstudium etwa auf 2000,- inkl. Präsenzphasen (ohne Reisekosten und Übernachtungen natürlich)
    plus Prüfungsgebühren von etwa 500,-
    plus ergänzende Kurse wie Akupunktur usw
    plus Equipement für eine Praxisraum usw.

    Für das alles bräuchte man einen Businessplan, damit das Projekt sich irgendwann mal selber rechnet und v.a. formale Dinge eingehalten werden können (Steuer, Versicherung, Haftung).

    Ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber ich würde mich freuen, wenn die ein oder andere sich ein bisschen mit mir austauschen mag.

    Was wären z.B. eure worst-case-Vorstellungen?
    Was würde euch Mut oder Angst machen?

    Viele Grüße
    Katrin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Ich hatte mich mit dem Gedanken auch schonmal getragen, aber kam zu dem Schluss, dass man einfach unheimlich viel Kapital (und natürlich auch Zeit) benötigt, um das wirklich ordentlich durchzuziehen.
    Selbst wenn du diese Ausbildung inkl. Prüfung hast, beherrschst du ja noch keinerlei Therapie- bzw. Diagnoseverfahren so richtig. Da geht es dann erst richtig los mit den Kosten und dem intensiven Arbeiten, man will seine Sache ja schließlich ordentlich und gut machen.
    Mich hatte damals jemand aus dem Forum ein bisschen beraten, vielleicht meldet sie sich ja noch .

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Ich habe mich nie so damit beschäftigt, aber mal mit meiner Heilpraktikerin gesprochen, wie es dann so finanziell aussieht. Ich denke die Kosten die man für die Ausbildung aufbringen muss und das, was man dann verdient (man braucht ja dann auch Praxisräume usw.) stehen in keinem Verhältnis. Sie sagte damals, sie würde es nicht wieder machen, wenngleich es ihr viel Spaß macht. Die Freundin meiner Schwester hat das Fernstudium zur Heilpraktikerin gerade begonnen (oder beginnt demnächst, so genau weiß ich es nicht).

  4. #4
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    ich trage mich ja mit dem selben gedanken da wir ja schon lange in diese richtung tendiern,genaue infos habe ich allerdings noch nicht.
    Praxisräume hätte ich hier im haus.

    ich hätte auch noch ein paar fragen

    braucht man da abitur?ich habe nur realschule.
    hast du mal ein link zu dme fernstudium?
    in welche diagnostik würdest du gehen wollen?

  5. #5
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Hi Katja,

    einen guten Überblick bekommst du hier: http://heilpraktiker-index.de/
    Da steht auch was zu den Voraussetzungen.

    Hier hab ich mich über das Fernstudium informiert: https://heilpraktikerfernkurs.de/


    In welchem Bereich ich einen Schwerpunkt setzen würde? Das kann ich noch nicht beantworten.

  6. #6
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Ich kann die Kosteneinwände der anderen verstehen, aber steht nicht jeder Selbständige am Anfang vor diesen Fragen?

    Wenn ich ein Café eröffnen wollte, müsste ich auch in (weitaus größere) Räumlichkeiten investieren, Personal bezahlen, Lebensmittel vorrätig halten, arbeite täglich usw.
    Und doch kann ich nach einem Jahr pleite sein, weil zu wenig Leute bei mir Kaffee trinken mögen.
    Dann schließe ich wieder und bleibe evtl. mit einem Schuldenberg zurück.
    Das Ganze könnte ich nicht nebenberuflich aufziehen.

    Bei Scheitern einer HP-Tätigkeit hab ich mich wenigens selber im Kopf bereichert, hab mir Wissen angeeignet, welches mir niemand mehr nimmt.

  7. #7
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Die Kosten für eine Zusatzausbildung kann man doch steuerlich geltend machen? Eine Berufskollegin macht gerade den 'kleinen HP', allerdings berufsbegleitend an einer Akademie in Nürnberg. Anscheinend kann man 'richtigen' HP dort auch machen. Laut ihrer Erfahrung ist das zwar auch anstrengend, aber die Disziplin für ein Fernstudium hatte sie neben dem Beruf nicht. Ich stell mir das mit einem anspruchsvollen Beruf wie deinem und mit einer Vollzeitstelle auch sehr schwer vor. Hast du wirklich die Zeit und Energie dich nebenher noch voll rein zu knien? Denn ein Fernstudium erfordert doch viel Disziplin und Organisation der eigenen Zeit und Resourcen.

  8. #8
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Wo ist der Unterschied zwischen dem "kleinen" und "richtigen" HP?
    Das hab ich noch nicht gehört oder gelesen.

    edit:
    Der kleine Heilpraktiker
    übt im weitesten Sinn Psychotherapie aus. Er wird auch "psychotherapeutischer Heilpraktiker" genannt
    Er beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von psychischen oder seelischen Störungen im Sinne einer Therapie. "


    Der grosse Heilpraktiker
    darf darüberhinaus auch körperliche Eingriffe und Behandlungen vornehmen wie etwa Spritzen oder Schröpfen. Dazu sind umfangreiche anatomische und physiologische Kenntnisse die Grundlage. Der kleine Heilpraktiker darf nur psychisch/seelisch - aber nicht körperlich - behandeln.

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    Wenn dann würde ich den großen Heilpraktiker machen.
    Und natürlich hast Du Recht, was das Risiko angeht. Wenn Du bereit bist es einzugehen, dann mach es auf jeden Fall!
    Dann kannst Du nur gewinnen, das stimmt auf jeden Fall.

    Was das Fernstudium angeht- es stimmt, man muss sich schon feste Zeiten einteilen, sonst verschleppt man es. Ich habe auch schon ein Fernstudium gemacht, aber natürlich in einem anderen Bereich. Ich fand es gut zu schaffen. Hängt ja auch von einem selber ab wie gerne man was macht.

  10. #10
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ausbildung zur Heilpraktikerin

    mh ich würde schon den großen machen wollen dann aber über 2 jahre da ich ja tagsübe rdie kids habe,danke für die links klingt absolut intressant,ich hätte die kosten viel höher eingeschätzt.

    muss mal mit meiner HP sprechen wie das bei ihr war.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zur Erzieherin
    Von linchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 16
  2. Ausbildung via Internet - Netstudien
    Von kerstin i norge im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 14
  3. Amalgan endgiftung??Durch die Heilpraktikerin?
    Von Katja im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 10
  4. aargh, unsere heilpraktikerin, UPDATE
    Von BIBA im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 14
  5. Bewerbungsschreiben für eine 2. Ausbildung
    Von Mona im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige