Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: ⫸ ...

18.12.2017
  1. #1
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ ...

    Seit Jahren habe ich das Ziel, endlich mal einen Kurs in Gebärdensprache zu belegen. Zwar hatte ich bis anhin keinen Kontakt mit Gehörlosen in meinem näheren Umfeld, aber mich fasziniert diese Sprachkultur sehr und ich könnte mir gut vorstellen, irgendwann mal als Gebärdensprach-Dolmetscherin zu arbeiten.

    Hat irgendjemand Erfahrung im Erlernen dieser Sprache? Leider sind in der ganzen Schweiz die Einführungskurse ausgebucht, so wird sich die Verwirklichung meines Projektes wohl noch etwas in die Länge ziehen.

    Danke für Infos und Erfahrungsaustausch!
    pastapronta


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    riksu
    Gast

    Standard

    ich bin auch - ohne bisherigen kontakt mit gehörlosen - sehr an dieser sprache interessiert! bisher kann ich allerdings nur "danke" sagen...

    mich interessiert vor allem auch, ob die zeichen im ausland auch gelten, wie fern sie sich unterscheiden, ob sich ein neuseeländer ohne probleme mit einem finnen unterhalten kann. gerade diese überlegung fasziniert mich sehr

  3. #3
    Pastapronta
    Gast

    Standard

    Soviel ich weiss, ist die Gebärdensprache stark mit der jeweiligen Landessprache verbunden. Amerikanisches "Sign Language" ist im Deutschsprachigen Raum z.B. nicht unbedingt dann auch verständlich.

  4. #4
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ja, ich!
    Ich spreche sie nicht fließend und leider hab ich schon sehr viel verlernt, aber ich konnte sie mal recht gut.
    Es hat zumindest gereicht, um in Schulaufgaben mit den Klassenkameraden unterm Tisch die Antworten auszutauschen, während der Lehrer Zeitung las
    Ich war als Guthörende auf einer Realschule für Schwerhörige (zur Integration) und je nach dem Grad der Schwerhörigkeit haben die Leute die Gebärdensprache genutzt. Also leicht Schwerhörige konnten meist gut sprechen weil sie eben auch viel hörten und umgekehrt.

    Ja, im großen und ganzen können sich alle Schwerhörigen der Welt miteinander unterhalten und verstehen sich auch. Das liegt daran, dass die Gebärden dadurch entstehen, dass sie das Wort oder besser den Gegenstand beschreiben.
    Also Oma z.B. sagt man, in dem man eine geöffnete Faust an den Hinterkopf hält, da wo Omas halt immer ihren Dutt haben. Da wahrscheinlich 80% der Omas auf der Welt die Dutts am Hinterkopf haben, verstehen auch Ausländer.
    Jedoch wird die Zeichensprach immer durch den Mund begleitet, man spricht also quasi ganz normal nebenher und der gegenüber liest sowohl von den Lippen ab und schielt nebenbei auf die Hände, die das "gelesene" zum Verständnis unterstützen.
    Das fehlt bei der Konversation mit Ausländern natürlich, von daher kanns verständigungsprobleme geben.

    Wir hatten damals einen Schüleraustausch mit Israel und konnten uns prima verständigen, ganz ohne hebräisch oder deutsch zu können, schon sehr praktisch.

    Ich habe keinen Kontakt mehr zu Schwerhörigen oder Gehörlosen Menschen, also kaum. Ein paar mal bin ich eingesprungen, wenns im Supermarkt Verständigungsschwierigkeiten gab oder wenn am Bahnhof durchsagen kamen, dann hab ich ausgeholfen und das wurde immer super positiv aufgenommen.

    Suki

  5. #5
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Pastapronta
    Soviel ich weiss, ist die Gebärdensprache stark mit der jeweiligen Landessprache verbunden. Amerikanisches "Sign Language" ist im Deutschsprachigen Raum z.B. nicht unbedingt dann auch verständlich.
    Das stimmt in gewisser Weise.
    Es gibt auch eine Internationale Gebärdensprache, mit der sich dann jeder verständigen kann, die jedoch auch jeder Gehörlose erlernen muss wie eine Fremdsprache

  6. #6
    Pastapronta
    Gast

    Standard

    Ist das so richtig anstrengend, diese Sprache zu lernen? Büffelt man da quasi anstatt stundenlang Vokabeln halt einfach Bewegungen? Oder lernt man es gut so nebenbei, z.B. mit Hilfe eines Videos?

    Möchtest du deine Fähigkeiten nicht weiter nutzen? Weisst du was über den Bedarf an "Gebärdensprach-beherrschenden-Personen"?
    Klingt alles sehr interessant, was du da schreibst.

    Ich werde morgen mal nach Basel reisen und einen Schnupperkurs besuchen. Da findet ein "Open House" statt, an welchem auch ein Kinderbuch vorgestellt werden soll zum Thema und eben Schnupperkurse stattfinden. Anschliessend werde ich wohl besser beurteilen können, ob ich in diesem Bereich "Karriere" machen möchte.

  7. #7
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Das kann ich dir nicht sagen, ich hab das so nebenbei durch die Klassenkameraden gelernt und nie einen richtigen Kurs besucht.
    Aber eigentlich ist es, wie eine Fremdsprache zu erlernen. Man kann sich halt vieles ableiten, weil die Gebärden logisch sind. Manchmal, manchmal weiß man auch nicht, woher sie kommen
    Also vielleicht ist es genauso anstrengend die Gebärdensprache zu lernen wie wenn man spanisch lernen möchte und schon italienisch beherrscht.

    Hier ist es halt auch so wie in einer Fremdsprache, man lernt durch Üben. Je mehr du dich also "unterhalten" kannst, desto schneller und flüssiger lernst du.

    Es werden schon immer Dolmetscher gesucht, fürs Gericht, TV (Nachrichten) oder bei der Polizei und auch für Universitäten, da werden ganze Vorlesungen für Gehörlose gedolmetscht, wenn diese an normalen Unis studieren. Aber für mich war das nie eine Zukunftsperspektive, bzw. hatte ich mal die Bestrebungen Dolmetscherin zu werden und wenns soweit gekommen wär, dann hätt ich die Gebärdensprache bestimmt auch ausgebaut.
    Es gibt auch Sprachtherapeuten, die gehörlosen bzw. hochgradig schwerhörigen Kindern das sprechen beibringen, mit Unterstützung der Gebärden.

    Viel Spaß morgen, es ist wirklich interessant!

    Suki

  8. #8
    Pastapronta
    Gast

    Standard

    Bin zurück und habe mal eben in 15 Minuten gelernt, diverse Tiere, Farben und Wochentage in der Gebärdensprache zu benennen, die ich mittlerweile aber auch schon wieder vergessen habe

    Die Dolmetscherin dort meinte auch, dass man mind. 2 Jahre braucht, bis man sich einigermassen verständigen kann. Aber ich beginne jetzt trotzdem mit einem Kurs im Januar und dann schaue ich mal, wie's läuft. Es war auf alle Fälle sehr faszinierend! Vor allem beeindruckt mich einfach die Tatsache immer wieder, dass es vollkommen ruhig ist und doch soviele Wörter in der Luft liegen.

    LG, Pastapronta

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Hallöchen,

    ich habe sowohl einen Anfänger - als auch einen Fortgeschrittenen Kurs bei der VHS gemacht. Leider habe ich mittlerweile wieder viel verlernt. Aber ich fand es total interessant. Habe auch 2 Filme die das Thema behandeln die ich immer wieder gerne schaue.

  10. #10
    Pastapronta
    Gast

    Standard

    Liebe Mella-h
    Taugen diese Videos was? Davon habe ich nämlich auch schon gehört. Hast du denn Kontakt zu Gehörlosen?
    LG, pastapronta

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige