Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: ⫸ ...

13.12.2017
  1. #21
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Ich finde das total klasse.
    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht.

    LG,

    Jules


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Das ist toll Pasta, ich finde Gebärdensprache sehr interessant, mein Mann hat einen Gehörlosen Kollegen und erzählt immer von den Schwierigkeiten mit ihm zu kommuniziern.
    Bei betrieblichen Veranstaltungen, z.B. Kurse oder Betriebsversammlungen, werden immer "Dolmetscher" engagiert.
    Was bei Fachbegriffen, dann wohl eine Herausforderung für die, meist weiblichen Übersetzer, ist.
    Vielleicht erzählst du uns ja in Basel noch ein bisschen mehr.

  3. #23
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Zitat Zitat von salsa Beitrag anzeigen
    Was sich bei Fachbegriffen, dann wohl eine Herausforderung für die, meist weiblichen Übersetzer, ist.
    Vielleicht erzählst du uns ja in Basel noch ein bisschen mehr.
    Dafür gibts dann immer noch das Fingeralphabet, da werden dann solche Begriffe oder auch Namen meist einfach buchstabiert. Ist natürlich zeitaufwändiger und die Dolmetscherin muss sich viel merken um wieder zur Simultatinät mit dem Redner zu gelangen.

  4. #24
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Ja das werden die dann wohl so machen, wie du schreibst, Suki.

    Mein Mann erzählt nur immer das sie ganz angestrengt sind,es ihm schwer fällt sich dann auf das hören zu konzentieren und nicht die ganze Zeit zuzuschauen.

  5. #25
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Ja, ja gebärden ist echt schön. Ich bin Lehrerin in einer Gehörlosenschule und habe dieses Jahr eine kombinierte Klasse ( 1 und 1A). Wir gebärden in der Schule natürlich, aber nicht DGS, sondern nur LBG also lautsprachbegleitend. Mir macht's aber trotzdem immer noch Spaß. Ich hab's an der Uni gelernt während meines Studiums - aber nur bruchstückweise. Erst beim Anwenden in der Schule kam mehr Routine rein und wir haben auch mehrmals im Jahr Fortbildungen...
    Weiterhin viel Spaß beim Lernen!!

    LG, Caro

  6. #26
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    ?) @Caro: kannst du mir mal den Unterschied erklären zwischen DGS und LGS? Und was heisst bei euch 1 und 1A? Und wie hast du's gelernt, auch mit Video?
    Hast du noch einen Tipp, wie man sich eine Gebärde aufschreiben kann? Mein Versuch letzthin von "Zeige-Und Mittelfinger leicht gebogen quer über die Kinnpartie Richtung Stirn...blablabla" war leider absolut unbrauchbar.?)

  7. #27
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Hallo!

    Klar kann ich dir das erklären. DGS heißt Deutsche Gebärdensprache und ist DIE Sprache der Gehörlosen mit eigener Grammatik. LBG heißt Lautsprachbegleitende Gebärden und hier wird das Sprechen mit Gebärden 1:1 begleitet. Dann gibt's noch LUG - die lautsprachunterstützenden Gebärden. Da werden nur noch die wichtigsten Wörter gebärdet. Bei LBG und LUG nimmt man die Grammatik der deutschen Sprache. Die Gebärden sind aber immer die gleichen.
    Gelernt habe ich es in Kursen und durch Abschauen bei meiner damaligen Betreuungslehrerin im Referendariat und jetzt eben in Fortbildungen. Wenn ich mal ein Wort brauche, das ich nicht weiß, dann schaue ich in meiner "BIBEL" nach - dem blauen Buch. Das ist ein Gebärdenlexikon mit 4 Bänden. Da ist immer ein Foto mit der Gebärde und unten dann die Beschreibung.

    Klasse 1/1A bedeutet folgendes: In unserer Fachrichtung dauert die Grundschule 5 Jahre lang, d.h. der Grundschulstoff von 4 Jahren wird in 5 Jahren vermittelt. Die Klassen heißen dann 1, 1A, 2, 3 und 4. Die Hauptschule beginnt dann mit der Klasse 5. Und weil es nur noch so wenige gehörlose Kinder gibt, habe ich nur 3 Kinder in der ersten und 3 Kinder in der 1A. Eigene Klassen könnte man nicht bilden und deshalb eben zwei Jahrgänge in einer Klasse.

    Mir macht's immer noch Spaß - bin's ja auch erst seit 5 Jahren plus 2 Jahre Referendariat - obwohl's v.a. mit der Kombi-Klasse auch recht anstrengend sein kann!!

    Viel Spaß noch beim Lernen!

    Caro

  8. #28
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Der erste Kurs ging vor Weihnachten zu Ende und leider stand die Fortsetzung mangels Teilnehmer lange auf wackligen Beinen. Da es sich um einen Intensivkurs handelt, war es vielen zu anstrengend und zu schnell. Mir hats gepasst und deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als ich heute die Rechnung für die 2. Stufe im Briefkasten fand.
    Somit ist die Fortsetzung bis im März garantiert!

    Es macht mir grossen Spass, obwohl ich auch sagen muss, dass ich noch nicht viel kann .
    Beim Erlernen von "normalen" Sprachen ist es doch eher so, dass der Passivwortschatz sehr gross ist, der Aktivwortschatz aber eher klein. Hier ist es genau umgekehrt. Ich habe das Gefühl, schon recht viel ausdrücken zu können, aber wenn der Lehrer signt habe ich echt Mühe, da was zu verstehen. Es geht alles so schnell!

    Trotzdem, ich freue mich einfach sehr über mein neues Hobby und bin sicher, dass es mir mehr als nur eine Horizonterweiterung bringen wird!
    LG, Pastapronta

  9. #29
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebärdensprache- ein Jahr später...

    Das ist ja toll! Ich glaube, Gebärdensprache ist auch alles andere als leicht zu erlernen - umso bemerkenswerter ist es, dass du dich nicht entmutigen lässt und weitermachst!

    LG

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige