Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: ⫸ Wie waren die JGAs Eurer Männer?

14.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    mein Mann organisiert gerade einen JGA für seinen Freund. Es fehlt ihm noch ein bisschen an Ideen. Deshalb würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr von den JGAs Eurer Männer berichten würdet.

    Besonders interessiert mich:

    Wie wurden die Männer angezogen, was stand auf dem T-Shirt?
    Wie wurde Geld verdient?
    Welche Aufgaben hat Eurer Mann noch so bekommen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Hella


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    emily
    Gast

    Standard

    Also mein Mann hat einen JGA ganz nach seinem Geschmack gehabt - er war mit sehr guten Freunden einfach nur lecker Essen und quatschen, ohne T-Shirt und Trara; was er auch nicht gewollt hätte und somit war er sehr froh und zufrieden über diesen Abend!

    Die Jungs wollten ihn erst ihn ne Strippbar schleppen, aber eigentlich nur, weil sie selbst gerne hin wollten, zum Glück haben sie das nicht gemacht - er ist einfach viel zu zurückhaltend für so was und ich wäre auch alles andere als erfreut gewesen.

    Ganz lieben Gruß
    Emily

  3. #3
    McPom
    Gast

    Standard

    Ich hatte gar keinen... ;-)

    Wir haben am letzen WE einen etwas alternativen JGA organisiert. Freunde von uns heiraten am Samstag, haben aber hier vor Ort nur einen sehr kleinen Freundeskreis. Also haben wir mit seinen Eltern und noch einem weiteren Freund ein paar Ideen für einen besonderen Tag gesammelt - und zwar für beide zusammen.

    Wir haben sie morgens mehr oder weniger aus dem Bett geholt, Kaffee und Schnittchen hatten wir dabei. Nachdem die beiden wach und gestärkt waren, haben wir Ihnen jeweils ein Schild mit ihrem Namen und der Aufschrift \"Braut\" bzw. \"Bräutigam\" umgehängt und so ging es dann zum Auto.

    Wir haben ihr einen Briefumschlag in die Hand gedrückt, in der Schnitzeljagdmässig Zettel mit ein paar \"Reisezielen\" versteckt waren. Sie durfte ihn dann durch die Stadt navigieren (eine Aufgabe, die sie nur ungern macht und sich da immer auf ihn verlässt). So hat sie uns zu unserem ersten Ziel geführt - dem Hamburg Dungeon.

    Wer das Dungeon nicht kennt - es ist eine Mischung aus geführter Geisterbahn und Museum der schrecklichen und düsteren Teile der Hamburger Geschichte. Mit ihren Schildern waren die beiden natürlich ein gefundenes Fressen für die Animateure und wurden natürlich sofort auch von der Inquisition an den Pranger gestellt...

    Anschliessend navigierte sie uns weiter zu Ikea - die beiden sind leidenschaftliche Ikea-Gänger (wobei sie ihn wohl mehr dazu drängt als umgekehrt...). Dort bekamen beide die Aufgabe, in 15 min für 15 EUR soviele verschiedene Artikel wie möglich zu kaufen. Die Artikel sollten dabei von Wert und/oder Bedeutung für den Partner sein.
    Beide haben es tatsächlich geschafft, die gleiche Anzahl Artikel zu kaufen - und zwar nicht die gleichen. Also gab es für beide als Gewinn einen Ikea-Hot Dog!

    Die dritte und letzte Etappe führte uns in Freilichtmuseum Kiekeberg, etwas ausserhalb Hamburgs. Da die beiden gerade einen alten Hof in Mecklenburg gepachtet haben und ihn momentan herrichten (dort wird auch die Hochzeit gefeiert), war das Museum Anregung und Unterhaltung gleichermassen. Seine Mutter hatte dazu ein Kreuzworträtsel vorbereitet, bei dem einige Fragen direkt mit den beiden und ihren Freunden zu tun hatten und mehr oder weniger leicht zu lösen waren, während andere Fragen erst direkt auf dem Hof beantwortet werden konnten.

    Teil des Hofes war ein Restaurant, in dem wir einen Tisch reserviert hatten, um bei Essen und Wein den Abend ausklingen zu lassen. Als letzte Aufgabe durften die beiden jetzt die Bedeutung der gekauften IKEA Artikel erklären. Und damit der arme Bräutigam auch ein wenig feiern konnte, hab ich den Wagen anschliessend zurückgefahren.

    Zu viert sind wir dann zurück in HH noch in unsere Lieblingscocktailbar gegangen...

    Also, kein üblicher, kein feuchtfröhlich-frivoler JGA, aber für die beiden durchaus überraschend, herausfordernd und definitiv ein sehr gelungener Tag, der hoffentlich noch lange in Erinnerung bleibt.

    Tobi

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Julia
    Beiträge
    4.151
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Mein Mann war zu keiner Verkaufs-Tour unterwegs, sondern im Casino und es hat allen Spaß gemacht, sie wiederholen den JGA-abend 14 Tage vor der kirchlichen Trauung... Haben ja noch gewonnenes Geld zum zocken...

    Jule

  5. #5
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Danke für die bisherigen Antworten. Erzählt noch jemand?

    Mein Mann möchte am frühen Nachmittag starten. Stationen sind Badesee, Kneipentour, Verkaufen, Disko. Ideen für Aufgaben hat er schon einige, aber mit dem Thema Verkaufen tut er sich schwer. Herzen aus dem T-Shirt ausschneiden haben die Kumpel schon bei seinem JGA gemacht. Zuerst wollte er den Bräutigam als Straßenmusiker mit Gitarre auftreten lassen. Aber jetzt kommt er wieder davon weg, weil erstens der Bräutigam noch absoluter Gitarrenanfänger ist und zweitens es sich um einen bunt zusammengemischten Männerhaufen handelt und mein Mann nicht weiß ob die anderen so locker sind um den Bräutigam bei der Straßenmusik unterstützen würden. Also sucht er noch nach anderen Ideen fürs Geldverdienen.

    Hella

  6. #6
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Verkaufen musste mein Mann auch nix - das wird bei den Junge meist über vorher eingesammeltes Geld finanziert. meinen Mann haben sie als Rudi Völler (war während der letzten EM) durch die Stadt geschickt - die Jungs hatten alle Deutschland-Trikos an! SAhra

  7. #7
    Mitglied Avatar von Smonie
    Alter
    37
    Beiträge
    792
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Der JGA meines Mannes war auch ohne T-shirt und Verkaufen. Sie sind alle lecker beim Mexikaner essen gegangen und danach noch auf eine 80er Jahre-Party. Der Abend war aber genau nach dem Geschmack meines Mannes, wenn auch für meinen Geschmack ein wenig zuviel Alkohol dabei im Spiel war!

    LG Smonie

  8. #8
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hmmm...

    ....wenns ein gutaussehender Junggeselle ist der die Dinge nicht so eng sieht, könnte er natürlich Küsschen verkaufen;-)
    Ansonsten - gar nicht so einfach.

    Man könnte ihn z.B. in der Disco auch \"versteigern lassen\", wenn der DJ mitmacht. So nach dem Motto: Ein Engtanz mit diesem hübschen Junggesellen, wer bietet mehr?? Da können sich die Damen sicher auch ganz gut reinsteigern;-)

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hallo Hella,

    mein Mann hat auch nichts verkauft. Er hatte ein T-Shirt (siehe Fotos unten) und die Jungs haben erst eine Kneipentour gemacht und sind anschließend in eine Table-Dance-Bar.

    Dort wurde er mit einem Gürtel auf der Bühne mit dem Hals an die Tanzstange gefesselt und dann haben die Mädels Sahne auf seinen Oberkörper gesprüht und die dann runtergeschlabbert (das dürfte ich eigentlich gar nicht wissen, aber mein Mann erzählt mir alles ) Weil er dann so klebrig war durfte er noch mit den Mädels hinter die Bühne und dort duschen. War ihm superpeinlich, weil die da alle mehr oder weniger unbekleidet rumgesprungen sind :laugh:

    Ein Bekannter von uns war mit seinen Freunden in München in einem Biergarten am See, dort musste er dann ein Tretboob mieten und in einem Frauenbadeanzug und mit Blümchenbadehaube vor den ganzen Biergartenbesuchern rumpaddeln.

    Ich wusste gar nicht, dass Männer auch Geld verdienen müssen... ich dachte das machen nur die Mädels.

    LG
    Tanja

  10. #10
    McPom
    Gast

    Standard

    Ein anderer Freund von uns hat an Kreuzungen gegen Geld Autoscheiben gewaschen, hat auf einer Liegewiese am Wasser gegen Bezahlung Schlager gesungen (er musste mit Bier die Mädels bestechen...) und hat vorbeilaufenden Spaziergängern die Schuhe geputzt (schade nur, das bei dem Wetter viele in Flip Flops, Sandalen oder gleich barfuss herumliefen...)

    Tobi

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die "Handtaschen" eurer Männer?!
    Von marigold im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 39
  2. Antworten: 20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige