Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ⫸ "Zu-Bett-Geh-Zeiten" ???

17.12.2017
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von Tina169
    Alter
    46
    Beiträge
    403
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,

    ich habe mal eine Frage an die erfahrenen Mamis unter Euch.

    Lenja ist ja nun gut vier Monate (ET wäre aber ja eigentlich 8.11. gewesen) also von der Entwicklung noch nicht ganz so weit, ich denke, so ein Mittelding zwischen richtigem Alter und korrigiertem.

    Sie schläft noch relativ viel am Tage und nachts schläft sie zwar immer nur 4-5 Stunden am Stück, aber nach dem Füttern nachts schläft sie sofort wieder ein, da können wir uns nicht beklagen.

    Jetzt wollte ich mal wissen, wie Ihr das handhabt. Wir nehmen sie mit nach oben und legen sie in ihr Bettchen, wenn wir selbst auch ins Bett gehen. Das ist dann so gegen 23.30 h ca. Bis dahin schläft sie aber meistens im Wohnzimmer.

    Sollte man jetzt mal langsam anfangen, sie immer zu einer bestimmten (früheren) Uhrzeit ins Bett zu legen? Auch auf die Gefahr hin, daß dann evt. langes Geschrei folgt???

    Ein gewisser routinierter Ablauf soll ja auch wichtig sein für die Kleinen??? Andererseits schläft sie bei uns im Wohnzimmer meistens besser, als wenn wir sie so um 20.00 h dann nach oben legen würden.

    Keine Ahnung, was besser ist.....

    Lieben Dank für Eure Hilfe

    LG
    Tina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Newbie
    Ort
    Tirol/Österreich
    Alter
    40
    Beiträge
    157
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei uns war am Anfang auch so. Sie hatte noch keinen Rytmus zum schlafen und ich hab sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gelegt. Was natürlich mit Schreien geendet hat. ;( Mittlerweile richten wir uns nach ihr, sie wird aber jetzt meist zwischen 18.30 und 20.30 von selber müde. Ich leg sie dann in ihr Bett bei uns im Schlafzimmer und warte ein Weilchen und lasse die Spieluhr an und das Licht an.Meist so nach 10 Minuten (wenn sie nicht schon vorher durchs BabyPhone den Schnuller verlangt)schaue ich nochmal nach ihr, ziehe bei Bedarf noch mal die Spiehluhr auf oder wenn sie schon die Augen zu hat drehe ich das Licht ab!
    Hat aber am Anfang (ca. die ersten 6 bis 8 wochen) nicht immer gut funktioniert) .
    Also wenn sie besser bei euch schläft würde ich es so lassen, obwohl sie hat sich jetzt schon so daran gewöhnt wird es schwierigmit Umstellen!
    Viel Glück!

  3. #3
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,

    Unseren Sohn haben wir versucht feste Zeiten schon frueh anzugewoehnen. Sprich, um spaetestens 19.30 maximal 20 Uhr lag er in seinem Bettchen. Wenn er wach wurde, wurde er halt nochmals wach. Mit der Zeit ging das dann auch. Irgendwann mit ca. 2 Jahren fing er dann, nachts um 4, 5 Uhr wach zu werden. Er ging um 19 Uhr ins Bett, wurde sehr frueh wieder munter.
    Wir fingen dann an ihn um 20 Uhr ins Bett zu stecken, trotzdem war er vor 6 Uhr fit....

    Seitdem geht er um 21 Uhr ins Bett, schlaeft aber bis mindestens 6 Uhr und das ist dann auch okay, jetzt mit 4 Jahren schlaeft zum Glueck dann auch mal bis 7 Uhr durch, wenn er doch mal wach wird, krabbelt er zu uns Bett und schlaeft dann bei uns weiter.

    Ich wuerde sagen, jetzt schon versuchen frueher ins Bettchen zu legen....Denn je aelter das Baby/Kind wird, desto schwieriger wird es die Zeit festzulegen, wann es wirklich ins Bett geht und das Kind dann schlafen soll.

    Gruss,
    claudi

  4. #4
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Bei Alyssa war das so:

    sie war vom Krankenhaus an einen 4 Stunden Rythmus gewoehnt, sprich Flasche um 6.00 ; 10.00 ; 14.00 , 18,00 ; 22.00 und dann nochmal um 2.00.
    Das ging ca. solange bis sie 3,5 Monate war, danach gabs um 22.00 die letzte Flasche und dann hat sie bis 6.00 durchgeschlafen.

    Ich weiss es nicht mehr ganz genau aber noch vor ihrem ersten Geb. hat sie Abends um ca. 19.30 Abendbrot gehabt und dann noch eine Flasche Kakao und dann gings ins Bett. Aufgewacht ist sie dann auch nachts oefter. Und auch relativ frueh wieder aufgestanden.

    Mittlerweile ist sie 4 und geht allerspaetestens um 20.00 ins Bett und schlaeft dann durch bis 7.00.

    Ach ja, noch was zu dem was Schildi geschrieben hat. Fangt bloss nicht an das Licht anzulassen. Da gewoehnen die KLeinen sich sehr schnell dran und nachher wollen sie mit 5 noch bei Licht schlafen.

    Lg,
    Tanja

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also ich bin ja ein totaler Gegner von \"Schreien-lassen\". Finde es auch total verkehrt, denn das Baby ist es gewohnt 24 Stunden am Tag gaaanz nah bei der Mama zu sein und immer ihre Nähe spüren und genießen... und dann soll es auf ein mal anders sein?

    Wir haben Benedikt früher auch immer in seiner Wiege bei uns im Wohnzimmer gehabt, bis wir auch ins Bett gegangen sind. Wir haben irgendwas gemacht und er schlief. Wenn wir ins Bett gegangen sind, haben wir die Wiege mit ins Schlafzimmer genommen. Und es war gut so.

    Irgendwann wurde er immer zur gleichen Zeit munter um dann zur gleichen Zeit müde zu werden. Erst haben wir das nicht wirklich beachtet... Teilweise hab ich ihn in seinem Bettchen schlafen lassen (tagsüber/frühen Abend) und ihn dann noch mal leicht geweckt um zu uns ins Schlafzimmer zu nehmen. Da war er meißt wach...

    Irgendwann ließ ich ihn im Bettchen und siehe da, er schlief durch.

    Sein neuer Schlafplatz war ab dem Tag sein Zimmer und sein Bettchen. Er geht zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett.

    Wir haben ein festes Ritual Abends. Erst umziehen, dann Flasche und dann ins Bett. Er kriegt sein Mobile an (was übrigens LICHT spendet) und dann sagen wir gute Nacht, beten und gehen raus. Meißtens müssen wir noch 2 oder 3 mal rein, weil der Herr meckert, aber dann schläft er.

    Ich hab meinen Sohn nie unnötig schreien lassen... vielleicht ist er deshalb so fröhlich...

  6. #6
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    [quote]
    Original von M.:
    Also ich bin ja ein totaler Gegner von \"Schreien-lassen\". Finde es auch total verkehrt, denn das Baby ist es gewohnt 24 Stunden am Tag gaaanz nah bei der Mama zu sein und immer ihre Nähe spüren und genießen... und dann soll es auf ein mal anders sein?

    Genauso sehe ich das auch. Ich glaube einem so Kleinen Kind kann man noch keinen Schlafrythmus aufzwängen. Wir haben damals Leon so schlafen lassen wie er müde war, meistens hat er dann von 22 Uhr bis um 4 oder 5 durchgeschlafen, hat dann getrunken und nochmals geschlafen. Vorher war er auch bei uns im Wohnzimmer.

    Jetzt ist er 4 und geht freiwillig um 19 Uhr ins Bett, nachts kommt er dann immer in unser Bett und schlaft so bis um 7.

    Uns hat damals das Buch \"schlafen und wachen\" von Sears sehr gut geholfen.

    LG
    Isis

  7. #7
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von M.:


    Ich hab meinen Sohn nie unnötig schreien lassen... vielleicht ist er deshalb so fröhlich...

    Ich denke, dass kommt auf das Kind und nicht weil man als Eltern bei jedem Pieps in Zimmer springt oder nicht springt.

    Hier geht es auch nicht um unnoetiges Schreien. Aber ich denke es ist nicht verkehrt sich einen Zeitpunkt (Alter und Uhrzeit) zu setzen, ab dem man das Kind ins Bettchen legt. Das es nicht sofort schlaeft ist klar, aber da muss man als Eltern auch durch. Das heisst: Hinhoeren, Nachschauen, zur Not beruhigen etc. Ist halt alles mit Arbeit verbunden.

    Wir hatten zum Beispiel keine Wiege, somit blieb uns auch nichts anderes uebrig, als es so zu machen, wie ich es beschrieben hatte.
    Ich kann nicht bestaetigen, dass es unserem Kind schlecht ergangen ist dabei.

    Zu dem Licht: wir hatten eine zeitlang ein Nachtlicht, woegen eigentlich auch nichts spricht, aber Dank diesem Licht, hatte unser Sohn mit Anfang 3 Probleme im Dunkeln zu schlafen....Da hat gedauert bis er es gewoehnt war und auch jetzt braucht er seine 5-10 Minuten in denen wir im Flur das Licht nicht ausmachen duerfen.
    Selbst bei Erwachsenen heisst es, dass es besser ist ohne irgendeine Lichtquelle zu schlafen, damit die Augen ruhen koennen, warum sollte man es bei Kinder anders machen?

    Meine Meinung...
    Es kommt aufs Kind, auf die Eltern an....

    Gruss,
    claudi

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich hab ja auch nicht behauptet, dass wir bei jedem Mucks ins Zimmer rennen. Wir wissen inzwischen ganz genau, wie sich sein Melden anhört, wenn wirklich irgendwas ist. Bei einem fröhlichen Plappern gehen wir nicht in sein Zimmer.

    Wir hatten mal Nachbarn (da war ich allerdings 13 oder so)... die Mutter hat ihre Söhne um 19 Uhr ins Bett gelegt und die Beiden haben sich die Seele aus dem Leib geschrien. Als wir sie darauf ansprachen, meinte sie, dass die das lernen müssen, alleine einschlafen zu können. Schon da hab ich das nicht verstanden und hab mir selber gesagt, dass ich selber NIE so werden möchte, wie diese Mutter.

    Ich glaube, so wie wir es gemacht haben, ist für UNS richtig gewesen. Für andere ist diese Methode wahrscheinlich ganz falsch. Da muss jeder/jede seinen eigenen Weg suchen und finden!

    Und ich freue mich über mein liebes Kind und hoffe, dass es auch so bleibt. Egal, warum er so ein Sonnenschein ist.

  9. #9
    Senior Newbie
    Ort
    Tirol/Österreich
    Alter
    40
    Beiträge
    157
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von tanja76:


    Ach ja, noch was zu dem was Schildi geschrieben hat. Fangt bloss nicht an das Licht anzulassen. Da gewoehnen die KLeinen sich sehr schnell dran und nachher wollen sie mit 5 noch bei Licht schlafen.

    Lg,
    Tanja
    Ich lasse sie ja nicht bei Licht einschlafen, sondern nur ein paar Minuten, sie beobachtet total gerne noch ihr Mobile dass sich dreht, dann wirds ja auch gleich ausgeschaltet! Das mit dem Licht anlassen und nur mehr einschlafen bei Licht möchte ich ja auch nicht haben, soll sich ja auch bei Licht aus nicht fürchten müssen beim einschlafen!
    Meist schläft sie eh schon gleich ein, weil ich sie auch ungern schreien lasse im Bett, dann lasse ich sie schon lieber eine halbe stunde länger aufbleiben!
    ansonsten haben wir das ähnliche Ritual wie bei Marina!
    wenn sie meckert wegen dem Schnuller gehe ich rein, kriegt sie ihren schnuller, wenn nur geplappert wird, bleiben wir draussen!
    Man merkt ja ob sie schreien oder nur \"noch reden\"!

  10. #10
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von M.:
    Ich hab ja auch nicht behauptet, dass wir bei jedem Mucks ins Zimmer rennen. Wir wissen inzwischen ganz genau, wie sich sein Melden anhört, wenn wirklich irgendwas ist. Bei einem fröhlichen Plappern gehen wir nicht in sein Zimmer.

    Wir hatten mal Nachbarn (da war ich allerdings 13 oder so)... die Mutter hat ihre Söhne um 19 Uhr ins Bett gelegt und die Beiden haben sich die Seele aus dem Leib geschrien. Als wir sie darauf ansprachen, meinte sie, dass die das lernen müssen, alleine einschlafen zu können. Schon da hab ich das nicht verstanden und hab mir selber gesagt, dass ich selber NIE so werden möchte, wie diese Mutter.

    Ich glaube, so wie wir es gemacht haben, ist für UNS richtig gewesen. Für andere ist diese Methode wahrscheinlich ganz falsch. Da muss jeder/jede seinen eigenen Weg suchen und finden!

    Und ich freue mich über mein liebes Kind und hoffe, dass es auch so bleibt. Egal, warum er so ein Sonnenschein ist.

    Okay, so haben wir es auch nicht gemacht.
    Man merkt ja am eigenen Kind, was ihm gefaellt, was nicht, warum es schreit...deswegen sag\' ich ja jedes Kind ist anders und da muss man anders darauf ein gehen.
    Man muss aber einen Weg finden, denn Kinder, egal wie alt, gewoehnen sich sehr schnell an bestimmte Dinge. Ich schliesse jetzt mal die brutale, lieblose Variante Deiner Nachbarin aus, wobei es auch da ankommt, wie man es als Aussenstehender sieht, meist naemlich anders.
    Dies dann wieder zu durchbrechen, wird schwieriger je laenger man wartet.

    Eine Bekannte faehrt ihre 4 Jahre alter Tochter immer noch im Kinderwagen durch die Gegend, weil das Maedel zu faul zum Laufen ist und bevor sie sich die Muehe macht, dem Kind das abzugewoehnen und es mal Laufen zu lassen, ist es schneller in den Wagen gesetzt und Ruhe ist. Das mal als Beispiel, denn der Zeitpunkt, in dem sie haette beginnen koennen, hat sie schon sehr lange verpasst.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gute Zeiten schlechte Zeiten-Virus
    Von tilly im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 550
  2. Mitarbeitermotivation in Zeiten finanzieller Not
    Von Tanja im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 34
  3. 10 Meter geh'
    Von Jill im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 4
  4. Großeltern-Zeiten?
    Von Julia im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 25
  5. Ich - Geh - Zu - Celine!!!!
    Von Angie im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige