Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Thema: ⫸ zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

17.12.2017
  1. #11
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    wir haben auch nur die steckdoesen gesichert
    beim rest half bisher verbieten und jonathan ist in der hinsicht recht artig


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    mmh, ich hab das gefühl, dass lina alle nein-dinge erst recht toll findet, egal ob blumenerde oder haare ziehen. nicht, dass ich nicht sowieso schon genug verlieren würde, den rest reißt mir lina noch aus. teilweise bin ich einfach nicht schnell genug um ihre hand fernzuhalten.

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    wir halten es wie besita, jessi und lisa. ausser ein paar steckdosen in linus zimmer haben wir nichts "gesichert". wir wollen uns zum einen nicht so einschränken und jetzt alles weg oder nach oben stellen....denn auch daran kommen sie dann irgendwann und irgendwann sind auch alle plätze "oben" voll...und dann?? wir verzichten auch bewusst auf treppenschutzgitter. das ganze verlangt natürlich eine höhere aufmerksamkeit unsererseits - aber wir wollen einfach, dass linus normal mit gefahrenquellen gross wird und auch eine treppe ist unserer meinung nach nix schlimmes. und wenn wir sehen, wie gut und sicher linus da hochkrabbelt - finden wir, dass wir richtig entschieden haben.

    bei sachen, bei denen wir nicht wollen, dass linus rangeht - wird deutlich nein gesagt und das klappt auch in der regel - ansonsten wegholen und ablenken. klar, ist das häufig mit gemecker verbunden.

    und ehrlich gesagt, ich fands jetzt nicht soooo schlimm, als ich linus das erste mal mit einem blumenerdemund erwischt habe, dreck reinigt ja bekanntlich den magen. natürlich würd ich eingreifen, wenn er sich eine hand nach der anderen reinschiebt, aber das macht er nicht, schmeckt ja auch nicht wirklich.

    und manchmal frag ich mich bei dem ganzen tamtam, der heutzutage bei dem thema "kindersichere wohnung / haus" gemacht wird - wie unsere eltern uns gross bekommen haben...und da gabs das soweit ich weiss noch nicht dieses ganze sicherheits-gedöns.

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    mmh, ich hab das gefühl, dass lina alle nein-dinge erst recht toll findet, egal ob blumenerde oder haare ziehen. .
    Da gewöhn Dich schon mal dran, das ändert sich die nächsten 18 Jahre nicht. Alles was verboten ist wird noch interessanter.

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    "Nein" alleine hilft nicht, Du mußt sie immer wieder wegsetzen, zur Not irgendwann in ein anders Zimmer. "Nein" versteht sie noch nicht unbedingt. Nur den Tonfall und unterstützende Handlungen.

    Das kindersicher machen ist so eine Sache. Es ist bequemer (und sicherer), aber woanders ist es halt auch nicht sicher, entsprechend kommen die Zwerge nicht drum herum, auch das passende Verhalten zu lernen. Aber es ist klar, jedes Kind findet was anderes spannend, und bei Jonas warens halt nicht die Blumen, er steht auf Bälle, alles was Räder hat und Wasser. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht mehr, wann er angefangen hat, zu hören und wie anstrengend das war.

    Aber GAR NICHTS wegpacken und sichern wäre für mich auch nicht in Frage gekommen, denn die Kinder hören eh dauernd "Nein" und ich will so nen Zwerg ja auch nicht ständig nur bremsen müssen, da kann er sich ja nicht entwickeln!

  6. #16
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    mmh, ich hab das gefühl, dass lina alle nein-dinge erst recht toll findet, egal ob blumenerde oder haare ziehen. nicht, dass ich nicht sowieso schon genug verlieren würde, den rest reißt mir lina noch aus. teilweise bin ich einfach nicht schnell genug um ihre hand fernzuhalten.

    oja, das kannte bzw. kenne ich auch. ich will gar nicht wissen, wieviele haare ich auf lukas kosten verloren habe
    und klar, haben nein-dinge eine besondere anziehungskraft... aber bei lukas kam und kommt das immer phasenweise. jetzt gerade hatte er eine woche lang mehrmals täglich probiert, die glasvitrine zu öffen. ich weiß gar nicht, wie oft ich hin gelaufen bin, die vitrinentür wieder geschlossen habe, und ihn weggezerrt habe...
    witzigerweise "schimpft" lukas sich schon länger immer selber: mit gut einem jahr fing er an "lukas nein!" zu rufen, wenn er was verbotenes machte und jetzt wird er schon konkreter -z.b.: "lukas net aufmachen!"

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    da müssen wir wohl alle noch viel lernen. wegsetzen tue ich sie schon, aber vermutlich nicht weit genug weg. ich finde lina noch ziemlich klein für so viel aufmüpfigkeit, aber früh übt sich. auf die treppengitter will ich keinesfalls verzichten, auch mit dem kamin müssen wir uns noch was überlegen. der ist dann nämlich nicht nur heiß, sondern verdammt heiß.

  8. #18
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    Zitat Zitat von wichita Beitrag anzeigen
    für so viel aufmüpfigkeit
    Das ist doch nur Neugierde, lebenswichtig sozusagen! Ist nicht bös gemeint von Deiner Süßen!!!

  9. #19
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    HAllo Steffi!

    Also wir haben alle Sarah zugänglichen Steckdosen gesichert, bald werde ich auch noch die höher gelegenen sichern, weil sie da bald auch drankommt.

    Trotzdem habe ich ihr immer verboten dran zu gehen, auch wenn nix passieren kann bei uns, aber halt bei anderen, damit sie es lernt.

    Vor der Küche habe ich ein Gitter (wir haben keine Tür drin), weil ich keinen Bock hatte permanent Angst haben zu müssen, dass sie sich evtl. an der Brotschneidemaschine unten im Schrank die Finger abschneidet etc...
    Wenn sie mit mir zusammen in der Küche ist, darf sie an den Tupperschrank und Topfschrank.

    Sonst haben wir nix groß gesichert, außer Schutzecken für die verdammt spitzen Ecken unseres Glasesstisches und Couchtisches (und wenn ich die nicht gehabt hätte, hätten wir schon einige stark blutende Wunden gehabt,-meine Tochter ist nämlich auch so ein Schussel, wie ich).

    Blumentöpfe haben/hatten wir nicht gesichert, aber der Tipp mit der Strumpfhose ist gut!

    LG Melli

  10. #20
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ AW: zimmer kindersicher machen - blumentöpfe etc.

    Auch bei uns wurden nur die Steckdosen gesichert.
    Alles andere mußte Louis lernen. Manchmal waren es halt ein paar anstrengende Tage, aber dann wurde es akzeptiert.
    So ist es ja mit vielen Dingen. Auch heute, mit fast zwei Jahren wird ja alles "ausgetestet".

    Klar, Putzmittel haben wir im Putzschrank ins oberste Regal gestellt, damit er da nicht ran kommt. Das ist ja logisch...

    Auch gab es kein extra Fach in der Küche, denn ich finde ein absolutes Ausräumverbot einfach leichter zu lernen für die Kleinen, als das eine ist nun erlaubt, alles andere nicht. Als Alternative habe ich ihm dann einfach eine Schüssel und einen Rührlöffel gegeben.
    In seinem Zimmer räumt er auch "nur" seine Spielzeugkisten aus. Finde einfach auch die Kleinen müssen diese Grenzen schon lernen.

    Dazu muß ich auch sagen, dass Louis keinesfalls ein so braves Kind ist. *lach* Er testet ganz gut und auch schon sehr früh seine Grenzen aus. Aber das gehört ja einfach dazu....

    Was ich auch wichtig finde... "NEIN" zu sagen + kurze Begründung und dann das Kind aus der Situation raus nehmen. Bei uns klappte das so ganz gut...

    Habe hier auch immer ein extrem abschreckendes Beispiel vor Augen: die Tochter einer Bekannten, 4 Jahre alt, sie benmmt sich wirklich wie ein Tornado. geht über Tische und Bänke. Keine Sekunde kann man dieses Kind aus den Augen lassen. Sie geht an alle Schränke, Schubladen, keine Tür - kein Zimmer, keine Tischdecke - rein gar nichts ist vor ihr sicher. Das ist wirklich schrecklich.
    Allerdings scheint das Verhalten unserem Louis auch wohl sehr seltsam vorzukommen, denn er steht dann dort und sagt "NEIN, Ma" (Ma=Marie) - immer wieder und das mit einer Ausdauer... leider meist ohne Erfolg....


    Auch ein Beispiel, das Stillhalten beim Wickeln, auch das haben wir Louis zu dem damals akutem Zeitpunkt mehrmals bestimmt erklärt und er hat es dann einfach "gelernt" das man für den kurzen Moment einfach still liegen muß. Umso schneller ist das ganze vorbei und man kann wieder lostoben.
    Heute ist das auch kein Thema mehr. Er weiß einfach, das er beim Wickeln kurz stillhalten muß und fertig.

    Habe auch noch ein typisches Beispiel: Als Karoline dann ganz frisch geboren bei uns zuhause gefüttert wurde und ich mit beiden Kindern alleine zuhause war, fing der kleine Prinz an, auszutesten was man dann in der Fütterungsphase so anstellen kann. Mama hat ja gerade keine Zeit so aufzupassen, denn die Kleine ist ja auf dem Arm.
    Aber Flötepiepen....Karoline war zum Glück sehr "verständnisvoll" und hat es dann halt eben hingenommen kurz zur Seite gelegt zu werden, damit ich mir den kleinen Helden schnappen konnte. Das ganze hat drei Mahlzeiten gedauert und dann hatte sich die Sache für Louis erledigt. Schwupps konnte er abwarten und hat auch keinen "Mist" mehr in der Zeit gemacht.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strumpfhosen über Blumentöpfe: UPDATE mit Foto
    Von tauchmaus im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 14
  2. Zimmer 1408
    Von linchen im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige