Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Zähneputzen bei 9monatigem Bub?

16.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Zähneputzen bei 9monatigem Bub?

    Hallo ihr anderen Zahnmaus-Mamis!
    Ich hab mit Bastian ein echtes Zahnputzproblem. Ich kenne das nicht von Moritz, das ging immer problemlos.
    Also:
    Er macht einfach nicht mit, wenn ich versuche seine 2 Zähnchen zu putzen. Sobald die (Kinder)-Zahnbürste ankommt, macht er seinen Mund dermaßen zu, dass ich einfach nicht rankomme. Wenn ich dann versuche, seine Lippen beiseite zu schieben endet das immer im Weinen. Das tut mir so leid. :cry:

    Wie macht ihr das? Nehmt ihr etwa so n Gummiteil für den Zeigefinger?

    Mit nem Wattestäbchen hab ichs auch schon probiert - erfolglos.

    Ich möchte doch so gern das weiße Blitzen erhalten

    hilflosen Gruß blugirl


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu blugirl,

    Ich weiss gar nicht wie wir das geloest hatten, aber unser Zwerg hatte auch 'ne Phase, in der er partout nicht wollte. Eine zeitlang ging es mit Spielereien, ja, es ging sogar soweit, dass mein Mann ihn leicht gekitzelt hat und sobald der Mund auf war, war die Zahnbuerste drinne. Zwar nur ein paar Sekunden, aber es ging dann irgendwie. Gruendliches Putzen ging 'ne zeitlang gar nicht.....Man kann die Kleinen ja auch nicht zwingen, sonst verschleppt sich das Problem nur noch weiter.

    Auf Zahnpasta mit Geschmack oder so, wuerde ich aber verzichten. Unser Sohn bekommt schon seit es moeglich ist die Kinder Elmex.....

    Tipps habe ich leider keine, aber ab und zu war es echt ein Krampf bis der Kleine zum Teil geweint hat.....und ich echt aufgegeben habe und es dann am naechsten Tag probiert habe.

    Aber alles ist okay, Zaehnchen sind jetzt mit 4 super weiss und nur an den Backenzaehnchen hat er auf einem einen kleinen Minipunkt, aber sonst alles top.

    Vielleicht hat ja jemand anders den ultimativen Tipp. Ich wuensche Dir aber weiterhin viel Nerven!

    Gruss,
    claudi

  3. #3
    aufsteigendes Mitglied Avatar von rasseengel
    Alter
    35
    Beiträge
    1.342
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    hallo!

    das problem haben wir auch gehabt - zähneputzen war eine echte qual für beide. ich hab dann oli immer gesagt: und jetzt mach mal den löwen. oli hat dann immer den mund aufgemacht und gefährlich geknurrt und ich konnte in ruhe putzen. mittlerweile haben wir ihm die geschichte von den bösen zahnmännlein erzählt und was passieren kann wenn man die zähne nicht richtig putzt und seitdem klappt es ganz toll. bestimmt auch nicht der ultimative tipp - aber bei uns hat es so geklappt. viel erfolg!!

    lg nicole

  4. #4
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    @rasseengel

    Das mit dem Loewen haben wir auch 'ne zeitlang gemacht....Irgendwann wurde es Kenny zu viel und hat einfach den Mund zugelassen. Meist haben wir ihn gefargt wie der Loewe den macht...Kenny hat gebruellt, Zaehnchen schnell geputzt und irgendwann hat er dann beim Bruellen die Hand vor den Mund gehalten und gegrinst und ich kam da nicht mehr ran.

    Ich glaube wenn sie aelter sind, geht es aber weitaus einfacher als bei 'nem kleinen Zwerg.

  5. #5
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber meine Schwester hatte anfangs auch solche Probleme mit ihrer Kleinen. Sie hat ihr dann einfach in der ersten Zeit mit Joghurt die Zähne geputzt. Den isst die Lütte total gern und hat den Mund dafür aufgemacht. Dann wurde Zahnpasta unter den Joghurt gegeben und schließlich nur Zahnpasta benutzt. Es gab keine Probleme mehr.

    Vielleicht funktioniert das bei euch ja auch?

    Ansonsten: ich schätze für Geschichten von karius und Baktus ist Bastian noch zu klein. Die bringen ja auch viel in Sachen Zähneputzen.

    Gruß
    Josiejane

  6. #6
    Senior Newbie
    Alter
    40
    Beiträge
    199
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Man kann ganz viele Sachen ausprobieren. Ganz wichtig dabei: Nur wenn du Kraft hast, das auch durchzuziehen. Wenn dein Bastian merkt, dass er gewinnt, wenn er nur hartnäckig genug ist, dann wird das sein verhalten verstärken.

    Du kannst es mit Belohnungen versuchen. Das versteht schon ein Kind in seinem alter. Also für jedes Mal Zähne putzen gibt es hinterher .... (hier mußt DU kreativ werden, am besten irgendwas was man direkt hinterher geben kann, kein Essen ist (Zähne) und was er sonst nicht bekommt.

    Du kannst auch dir erst selber die zähne putzen => Nachahmung
    Dann vielleicht dein größerer Sohn und dann der kleinste, kannst auch noch dein Mann einbinden.

    Die Idee mit dem Joghurt fnde ich gut! Also langsam einschleihen und ersetzen ist wichtig.

    Hatte auch mal ne Mutter, bei der es so lange keine Süßigkeiten mehr gab, bis die Zähne geputzt wurden, aber das ist eher was für größere Kinder.

  7. #7
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    Kleiner fachkundiger Tipp:

    Stecken sich denn eure Kinder derzeit viel in den Mund, d. h. Spielzeug?

    Wenn ja, ist es eine Möglichkeit, dass ihr ihnen die Zahnbürste kurz zum spielen gebt. Denn durch die Orale Phase, stecken die Kleinen sich dann natürlich auch die Zahnbürste in den Mund und schwupps, habt ihr es geschafft.

    Natürlich sind die dann nicht hundertprozentig sauber, aber ein kleiner Erfolg war es.

    Ist nur ein klitzekleiner Tipp.

    Lg Wuermelchen

  8. #8
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo ihr,
    vielen Dank für eure Antworten.
    Wir putzen derzeit noch ohne Pasta, reinigen, d.h. versuchen es, nur mechanisch zu reinigen. Er ißt nichts Süßes und bei Babybrei und Co achte ich auch drauf, dass nichts süßes bei ist. Notwendig ist es aber trotzdem.

    Mit Belohnung denke ich ist es noch zu früh. Er begreift noch nicht, das wenn er etwas tut danach das und das passiert (kleines Dummerle

    Ich denke, ihm selbst die Bürste zu geben, könnte klappen. Er katscht nämlich auch so derzeit auf allem rum. Auch mit Durchkitzeln könnte ich's probieren.

    Hatte auch schon versucht, ihn auf den Schoß zu legen und seinen Kopf ein bisschen runterhängen zu lassen, weil er dabei immer den Mund aufmacht, aber kaum kam die Bürste war er wieder zu.

    Hab leider derzeit null Unterstützung da mein Mann Sonntag bis Freitags beruflich unterwegs ist. Da muß ich allein mit meinem Kleinen Mann durch.

    Achja @Schwarze Braut: Ich bin konsequent, furchtbar konsequent sogar. Hab mir das früher nie vorstellen können, aber das muß man einfach sein, um sich nicht auf der Nase rumtanzen zu lassen. Daher zieh ich das mit dem Putzen auch trotz Tränen durch, aber ich wollte eben ne tränenlose Variante.

    Also vielen Dank
    blugirl

  9. #9
    Senior Newbie
    Alter
    40
    Beiträge
    199
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von blugirl
    Mit Belohnung denke ich ist es noch zu früh. Er begreift noch nicht, das wenn er etwas tut danach das und das passiert (kleines Dummerle
    Kinder können und werden schon im Mutterleib konditioniert - und nutzen das umgekehrt schon in den ersten Lebenstagen bei ihren Eltern.
    Es muss ja nichts großes sein, aber man könnte Zähneputzen mit was nettem verknüpfen, man muss dabei etwas kreativ sein.

  10. #10
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    Hallo,

    Ich weiß nicht, in wie weit es sinnvoll ist mit der Belohnung.

    Das kann auch nach hinten losgehen. Nämlich, wenn er dann dahinter kommt, wenn ich dies und das mache, dann bekomme ich was.

    Die Kleinen sind ja nicht dumm, irgendwann machen sie nichts mehr ohne Belohnung.

    Lg Wuermelchen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 10 monate alter bub durch auto der tante getötet
    Von virgin im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 29
  2. Bei Aushilfsjob gleicher Stdlohn als bei Festanstellung?
    Von Melinchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 2
  3. Was hilft bei Verstopfung bei Kleinkindern?
    Von ulli im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  4. Zähneputzen beim Baby..
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  5. 10 % Rabatt bei Fotobuch.de bei Nutzung neuer Software
    Von blackdoro im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige