Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: ⫸ Wutanfälle

15.12.2017
  1. #1
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ Wutanfälle

    Hallo!


    Ich bin völlig geschafft im Moment.
    Emily hält mich völlig auf Trab.
    Sie hat wohl einen Schub.Würde zeitlich zu dem in der 46. Woche passen.
    Das ist bisher der schlimmsten.Sie meldet sich Nachts 1-2 mal und will dann jedesmal eine Flasche.Und wehe ich geb ihr nur eine halbe.Dann schreit sie bis ich ihr noch eine gebe.
    Tagsüber "hängt" sie nur an mir.Den ganzen Tag ruft sie nur Mama wenn sie mich auch nur eine Sekunde nicht sieht.Sie krabbelt mir überall hin nach.Egal wo ich hingehe.
    Das ginge ja noch wenn sie nicht einen Wutanfall nach dem anderen hätte.
    Sie tritt mich richtig heftig und schlägt wild um sich wenn ich sie wickeln will oder,noch schlimmer,wenn ich sie irgendwo weghole wo sie nichts verloren hat.
    Wenn sie dann so einen Wutanfall hat zieht sie dann auch kräftig an den Haaren,will nicht mehr los lassen oder beisst.Egal wohin,hauptsache sie verwischt einen.Hätte nicht gedacht das 4 Zähnchen so weh tun können.

    Kurz um was ich gerne von Euch wissen würde,ist das normal das sie mit 10 Monaten schon soo heftig reagiert.Also mit Treten,Beissen etc?
    Ich weiss mir kaum noch einen Rat.

    Der nächste Zahn ist wohl auch kurz vor dem Durchbruch.Inklusive wundem Po,pusteln um den Mund usw.

    Weiss jemand von Euch noch einen Rat für mich?Oder hilft da nur die Devise: Augen zu und durch?


    Viele liebe Grüße,Jessi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.841
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Liebe jessi..

    ich kann dir zwar "noch" keinen Rat geben, aber einen Tröster schicken....

  3. #3
    Lu
    Lu ist offline
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.894
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Hallo Jessi,

    wir machen im Moment ungefähr das Gleiche durch! David hängt den ganzen Tag an meinem Rockzipfel. Setze ich ihn auf die Spieldecke, will er gleich wieder auf den Arm. Dann dreht und wendet er sich, weil er was anderes sehen will, als das wo ich gerade stehe. Setze ich ihn wieder runter - Geschrei usw...
    Wutanfälle hat er auch. Er ist ein richtiger Trotzkopf. Das Wickeln ist zur Zeit wieder etwas besser geworden. Ich hab teilweise 15 Minuten gebraucht, bis er wieder angezogen war. Danach war ich (und er auch) komplett durchgeschwitzt.

    Ich finde mich einfach damit ab, dass es zur Zeit etwas anstrengender ist. Solche Phasen werden wohl immer wieder mal kommen!

    Einen Tip habe ich leider nicht für dich...aber ich hoffe, dass das diese Phase schnell vorbei geht!

    lg von der "Leidensgenossin"
    Katrin

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Hm, ich weiß auch keinen Rat.

    Ilenia ist momentan auch in einer sehr anhänglichen Phase. Ich kenne das, dass sie einem überallhin nachkrabbelt und ständig "Mama, Mama" fiept.

    Wutanfälle bekommt sie auch, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Aber das ist nicht so häufig, vielleicht so 2-3 mal am Tag. Das allein hat mich auch etwas gesorgt. Ich hatte meine Betreuerin vom PEKIP da mal darauf angesprochen, ob das mit (damals) 9 Monaten nicht zu früh sei. Und sie meinte, dass Kinder immer wieder die Phasen durchmachen, in dene sie ausprobieren, was geht und sich durchzusetzen versuchen.

    Gott sei Dank wird Ilenia nicht "gewalttätig", beißt, tritt nicht oder so. Sie wirft sich einfach nur auf den Rücken, biegt ihn durch und brüllt.

    Ich sage ihr dann streng, dass das nicht schön ist (hoffe, das kommt irgendwo an), halte sie fest und versuche mich durchzusetzen. Ich bin dann extrem unnachgiebig, selbst wenn es um eine Kleinigkeit geht, die ich eigentlich jetzt erlauben würde. Aber sie soll irgendwie lernen, dass sie mit dem Schreien nichts erreicht.

    Und dann beginne ich sie abzulenken, indem ich Faxen mache oder so. Und meistens bricht zwischen ihrer Brüllerei dann wieder das erste Lachen durch. (Und sie guckt dann ganz konzentriert, als sage sie sich selber: "Ich wollte doch jetzt gar nicht lachen, ich will doch bös sein.")

    Ich hab das Gefühl, es ist schon wieder besser geworden, als hätte sie wirklich kapiert, dass Schreien nicht den gewünschten Erfolg bringt. Vielleicht ist es auch nur eine Phase, die sie durchmachen.

    Sie versucht es jetzt vermehrt mit Aufgenklimpern und süß gucken.

    Also, sei getröstet, ich denke, die kleinen Teufel probieren halt alles aus. Nimm's mit Humor und sag dir selbst immer: "Letzten Endes bin ich die Gewinnern, DAS ist nur ein Baby."

    Drück dir die Daumen, dass es bald besser wird.

    Der nächste Schub kommt bestimmt.

    LG

    Angie

  5. #5
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Guten Morgen!

    Gott sei dank wisst ihr wovon ich rede!

    @Katrin: Schön das Du mich verstehen kannst.Das mit dem Hochnehmen und dann doch schreien und wieder runter wollen kenn ich auch.Wie ma es macht,ist es verkehrt,gell.
    Wünsch Dir auch noch gute Nerven!

    @Angie: Ablenken hab ich bei unserem Trotzkopf auch schon probiert.Meistens nützt das leider nichts.Sie steigert sich von jetzt auf gleich dermaßen rein dass man sie kaum wieder ruhig bekommt. *augenroll*
    Ich sag ihr auch dass das jetzt doch nicht schön ist.Keine Ahnung ob das ankommt.

    Gestern wollte sie noch nicht mal zum Papa.Obwohl das normalerweise immer das absolute Highlight ist wenn der von der Arbeit kommt.
    Gestern hat sie nur geschrien sobald er sie hochnehmen wollte und immer wieder Mama.Ich konnte im Badezimmer noch nicht mal 2 Minuten in Ruhe Wäsche sortieren zum Waschen,da hab ich schon wieder patsch,patsch gehört wenn sie mit den Händen über die Fliesen krabbelt und schon war sie hinter mir.

    Aber vielleicht weiss ja doch jemand einen Rat wie ich liebevoll und sanft das Beissen,Treten usw. abgwewöhnen kann.Wobei ich ja hoffe dass das von alleine aufhört.


    Liebe Grüße,Jessi

  6. #6
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Hi

    erklärst du ihr wenn du sie wo wegnimmst wo sie nichts zu suchen hast warum du das tust? Also nicht nur sagen, das ist nichts für dich sondern auch erklären warum. Und nicht zuviele Verbote, das überfordert.

    Ihr geht es scheinbar nicht gut, die Zähne, ein Schub, das alles verwirrt, tut weh und klar das sie da zu Mama will. Also viel Nähe fürs Kind.
    Meiner Meinung nach kann man durchaus auch mal nachgegeben ohne dass das Kind gleich verzogen wird ;-) Gerade bei Kleinigkeiten für die es sich nicht lohnt so nen Stress zu machen. Natürlich wollen die Kinder mit Schreien ihr Ziel erreichen, ja klar, sie können ja auch noch nichts anders. Sie kann nicht mit dir diskutieren warum sie das möchte, es bleibt ihr nichts anders. Und ist darum das Schreien weniger wert?
    Ich möchte gar nicht die "Gewinnerin" sein, weil ich es gar nicht erst zu einem (Macht)kampf kommen lassen will.

    Wegen Beissen und Treten: Erklär ihr wenn sie das tut dass es dir weh tut, in einem normalen Ton. Nicht übermässig laut sein oder laut Au schreien (da lachen die Zwerge dann doch meist). Setzt sie auf den Boden wenn du sie grad auf dem Arm hattest, aber wende dich nicht ganz ab. Mach kein großes Tara drum.
    Vermutlich ist es nur eine Phase und hört wieder auf.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Zitat Zitat von Gänseblümchen Beitrag anzeigen
    Ich möchte gar nicht die "Gewinnerin" sein, weil ich es gar nicht erst zu einem (Macht)kampf kommen lassen will.
    Wusste ich doch, dass es irgendwer wieder auf die Mütter-Goldwaage wirft und wortwörtlich nimmt.

  8. #8
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Wusste ich doch, dass es irgendwer wieder auf die Mütter-Goldwaage wirft und wortwörtlich nimmt.
    Das hat nichts mit Goldwaage zu tun sondern eher mit deinem Satz:
    Ich bin dann extrem unnachgiebig, selbst wenn es um eine Kleinigkeit geht, die ich eigentlich jetzt erlauben würde. Aber sie soll irgendwie lernen, dass sie mit dem Schreien nichts erreicht.
    So würde ich es halt nicht machen, eben weil man damit Machtspielchen fördert. Wenn es Sachen sind die du eigentlich erlauben würdest, dann verbietest du sie in dem Moment aus Prinzip. Da seh ich für uns halt keinen Sinn drin, mehr nicht.

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Huhu Jessi,

    ich kann mich auch hier einreihen Es ist grad wohl wirklich ein Schub - und es geht auch vorbei. Aber diese extremen Wutanfälle haben wir zum Glück nicht. Nele schmeißt sich dann nach hinten bzw. verbiegt ihren Rücken... kaum zwei Schritte von ihr weg, MamaMama und Geschrei und immer am Hosenbein festhalten Und wenn sie ihren Willen nicht bekommt, kann sie das ganze Haus zusammenschreien.

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft, für diese Zeit und dass Emily dich doch versteht, dass sie dies und jenes nicht darf, vor allem beißen - das tut echt weh. Nele hatte auch so eine Phase, wo sie ganz heftig an meine Haare gezogen hat, da hab ich dann aber bei ihr zurückgezogen, das Spiel ging hin und her und seitdem brauch ich meist nur nein zu sagen.

    LG
    Daniela

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wutanfälle

    Zitat Zitat von Gänseblümchen Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Goldwaage zu tun sondern eher mit deinem Satz:

    So würde ich es halt nicht machen, eben weil man damit Machtspielchen fördert. Wenn es Sachen sind die du eigentlich erlauben würdest, dann verbietest du sie in dem Moment aus Prinzip. Da seh ich für uns halt keinen Sinn drin, mehr nicht.
    Dann nehme ich mal an, dass du nicht richtig verstanden hast, wie ich das meinte, denn du hast es falsch interpretiert. Zumal ich ja eben nicht nur einen Satz zu dem Thema geschrieben habe. Ich denke, das Problem ist immer, dass man die Personen hier nicht persönlich kennt und dazu neigt, solche Situationen aus dem eigenen Blickwinkel und nach der eigenen Vorgehensweise zu beurteilen. Ich bin nun eben ein anderer Typ, und wer mich persönlich kennt, kann sich wahrscheinlich einen anderen Reim darauf machen, wie ich mit meiner Tochter umgehe.

    Aber das ist egal, jeder macht es ja so, wie er gut zurecht kommt. Und bei uns klappt es hervorragend.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige