Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: ⫸ Wieviele Paten haben eure Kinder bzw. werden sie haben?

15.12.2017
  1. #11
    aufsteigender Junior Avatar von pucci
    Alter
    38
    Beiträge
    537
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    anika hat/bekommt einen taufpaten, meinen schwager.
    da haben wir eigentlich nie darüber gesprochen, sondern das war für uns beide von anfang an klar.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Bianca
    Alter
    44
    Beiträge
    4.666
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wir haben zwei. Mein Bruder wird Pate und meine Schwägerin die Patin.

    LG
    von Bianca & Jolina

  3. #13
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    bei uns ist nur ein pate üblich, wobei der partner des paten dann automatisch auch als pate gilt. also 1,5 ... *g*

    bei uns geschwistern war das so: wir hatten alle die gleiche patentante (die schwester meines vaters).

    bei meiner schwester kinderchen: alle 3 haben verschiedene patentanten, alle schwestern des vaters

    bei meines bruders kinderchen: alle 2 haben mich als patentante


    meine schwester ist übrigens aber auch schon voll sauer, weil die werten patentanten immer irgendwie besseres zu tun haben, als zu den paten-terminen (also allerheiligen und ostern) sich mal zu melden oder was zu schicken (sind 200 km entfernt und immer höchst beschäftigt). im nachhinein wärs ihr wohl lieber, sie hätte für alle nur 1 paten und könnte sich auf den auch wirklich verlassen.
    der höhepunkt war 2005 zu allerheiligen: bis zum 1. november hat sich keine einzige der patentanten gemeldet, ob sie was schicken oder vorbeikommen. da hat meine schwester selbst kipferln (das ist bei uns meist üblich) gebacken und den kindern selber etwas (natürlich im namen der paten) geschenkt. und dann, 1 woche später kam dann doch noch eine und hat ein paar sachen gebracht. von den anderen nicht mal ein anruf ...


    beim paten-sein gehts natürlich nicht nur ums schenken, aber es geht darum, den kindern zu zeigen, dass man an sie denkt und für sie da ist.

    bei mir wirds so sein: für alle kinder (ich sage: max. 2!!) den gleichen paten: entweder meinen bruder oder (falls er es bis dann doch mal geschafft hat, zu heiraten) seine freundin/frau.

    ich finde es auf jedenfall besser, die patensache in der familie zu belassen (ausser man liegt echt im clinch mit der family oder findet echt keinen tauglichen verwandten), denn familie bleibt, freundschaften aber kommen und gehen. zumindest, wenn man das auf einen zeitraum von 30 - 60 jahren betrachtet ...

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Jonathan wird 2 Paten bekommen: eine meiner besten Freundinnen und Martins besten Freund.
    Bei uns sind eigentlich 2 oder mehr Paten üblich und eigentlich immer aus der Verwandschaft. Wir dachten uns aber, die \"richtigen\" Onkels und Tanten, die hat er sowieso, aber zu den Freunden von uns kann er dann eine besondere Beziehung aufbauen. Aber bis zur Taufe dauert es noch ein halbes Jahr.

    LG;
    Jumi

  5. #15
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    nochwas fällt mir ein: möglicherweise kann man ja auch noch was mit dem paten-sein verbinden: falls den eltern etwas passiert, könnten zB die paten die erziehung/\"aufzucht\" (mir fällt jetzt echt nicht ein, wie man das nennt) übernehmen.

  6. #16
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    @Virgin. Das z.B. ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Man wird nicht Pate, nur um Pate zu werden, sondern nimmt damit ein Amt/eine Verantwortung auf sich. Und das nicht nur, indem man zu Geburtstagen ein Geschenk abliefert. Wenn das z.B. jemanden nicht klar sein sollte, sehe ich den Sinn eines Paten nicht. Ich bin Patentante von meiner Nichte und von meinem Neffen. Und Espen von seiner jüngsten Nichte. Und wenn es mal hart auf hart kommen sollte, wäre es überhaupt keine Frage, wer die Kinderbetreuung übernehmen würde. Das wäre eine Selbstverständlichkeit - auch wenn es nicht Nichten/Neffe wären. Und dieses Jahr hat meine Nichte Kommunion und Espens Nichte Konfirmation, zwei Feiern, auf die wir uns schon sehr freuen. An den Kindern merkt man wie alt man selbst geworden ist.

    lg

    Kerstin

    lg

    Kerstin

  7. #17
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Kerstin i Norge:
    @Virgin. Das z.B. ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Man wird nicht Pate, nur um Pate zu werden, sondern nimmt damit ein Amt/eine Verantwortung auf sich. Und das nicht nur, indem man zu Geburtstagen ein Geschenk abliefert. Wenn das z.B. jemanden nicht klar sein sollte, sehe ich den Sinn eines Paten nicht. Ich bin Patentante von meiner Nichte und von meinem Neffen. Und Espen von seiner jüngsten Nichte. Und wenn es mal hart auf hart kommen sollte, wäre es überhaupt keine Frage, wer die Kinderbetreuung übernehmen würde. Das wäre eine Selbstverständlichkeit - auch wenn es nicht Nichten/Neffe wären. Und dieses Jahr hat meine Nichte Kommunion und Espens Nichte Konfirmation, zwei Feiern, auf die wir uns schon sehr freuen. An den Kindern merkt man wie alt man selbst geworden ist.

    lg

    Kerstin

    lg

    Kerstin


    *unterschreib*


    hab noch was vergessen: zur konfirmation/firmung gibts bei uns eigene paten (aber auch meist aus der verwandtschaft), den paten sucht sich der \"firmling\" selber aus.

  8. #18
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    ich hatte keinen Konfirmationspaten. Kenn ich garnicht, wurde auch nicht nach gefragt *kopfkratz*

  9. #19
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    naja, ich weiss nicht, ob man bei der konfirmation einen paten braucht. bei der firmung (katholisch) aber schon. :-)

  10. #20
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    ---

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Pflichten haben Eure Kinder ?
    Von utah im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 40
  2. Wieviele Namen haben eure Kinder?
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 90
  3. Wieviele Kinder wollt Ihr haben?
    Von Lena im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 186
  4. Wann haben eure Kinder das 1. Wort gesprochen?
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige