Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: ⫸ Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

14.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    och jp schlägt auch mal gern zu oder nimmt allen kinder das ab, was sie grad haben. aber mei das gehört halt dazu. in der kita wurde es dann besser, einfach weil er öfters teilen muss.

    so richtig dolle mit hinschmeissen haben wir selten. geschlagen hat er noch nicht, er strampelt nur mit den füssen und plärrt u. schimpft aus leibeskräften.

    schnuller wird morgens wenn es in die kita geht ins regal gelegt und abend kommt er da auch erst wieder zum bettgehn hervor. ausnahme er hat sich sehr weh getan oder ist krank - so wie im moment. und wenn er ihn haben sollte, red ich nur mit ihm, wenn er beim sprechen auch das ding raus nimmt. das immer zu süss *lach*

    mel das geht um - und das nächste kommt *duck* mach dir nicht so n kopf drum, das immer er der "schläger" ist. das verwächst sich echt

    lg sabine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    mel, du weißt ja, wie es uns erging. mittlerweile haut hannah nicht mehr und wehrt sich nur noch. diese phase geht vorbei - bei hannah war es auch in dem alter.

    dann kommt halt der ausgewachsene trotz zum vorschein und je lebhafter die kinder sind umso heftiger kann diese phase ausfallen.

    ich denke, es helfen die 5 "G": Geduld, Gelassenheit, Geschicklichkeit, Grenzen erfahren und große Gefühle erleben!

    es gibt ein nettes buch: wenn kinder trotzen. das hat mich ein bißchen beruhigt und kleine hilfestellungen gegeben!

    alles liebe
    sabine

  3. #13
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Ich kann nur sagen: Bei meiner Freundin ist es gerade genauso. Der Kleine wurde im September 2.

  4. #14
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Trotzen kann meine Kleine auch schon sehr schön. Sie dotzt wenn es ganz arg kommt, die Stirn auf die Fliesen (bremst aber vorher ganz geschickt ab, damit es nicht so weh tut ) Ein wirkliches Patentrezept hab ich nicht, oft hilft es aber, wenn ich sie dann aus der Situation raushole.
    Zum Schnuller: Das finde ich auch doof, wenn "große" Kinder mit Schnuller rumlaufen. Da bin ich auch froh, dass Leni seit sie ein halbes Jahr alt ist keinen mehr (und vorher auch nur sporadisch mal einen) genommen hat, weil uns da das Abgewöhnen erspart bleibt. Bei Ikea gestern waren wir im Restaurant oben in der Spieleecke, und da war auch ein vielleicht 2,5 oder 3 jähriges Mädchen mit Schnuller. Sie hat mit dem Ding im Mund gesprochen und war auch nicht gut drauf, hat gejammert, weil Leni (die zwei Köpfe kleiner war...) ihr ein Plüschtier weggenommen hat. Irgendwann hat ein anderes "großes" Mädchen, das von der ersten voll genervt war, gesagt "Geh weg, DU nimmst ja noch nen Nucki!!!" Das war so richtig von oben herab, das Schnullermädchen hat sich auch sichtlich unwohl gefühlt. Das würde ich meinem Kind ersparen wollen und ihm schon deshalb den Schnuller über Tag abgewöhnen. Oder man sieht es so, dass ein Kind vielleicht nach ein paar solchen Situationen den Schnuller von alleine ablegt?

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Ich wiederhole das Mantra:

    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!

    Ich wünsch Dir gute Nerven!

    In den Elternbriefen steht übrigens, das ganze gehört zur Persönlichkeitsbilgung und es hilft nur Humor und Gelassenheit. Dazu im Hinterkopf behalten, daß die Kinder nur ihren Eltern zuliebe Sachen unterlassen, ein Belohnungssystem kann das natürlich unterstützen und hilft mehr als Schimpfen und Strafen.

  6. #16
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Zitat Zitat von tauchmaus Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole das Mantra:

    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!
    Es ist alles nur eine Phase!

    Ich wünsch Dir gute Nerven!
    Das kann ich nur unterschreiben.

    Und wenn es erstmal nicht so aussieht, es geht vorbei!

    Wir hatten es erst neulich bei uns April/Mai-Mamas.

    Da trotz eines mehr, dass andere weniger.


    Die Auszeit die Miriam beschrieb gibt es bei uns. Matti ist danach meist annehmbarer. Er bleibt aber sitzen wenn er auf die Treppe muß.

    Zum Schnullerpoblem kann ich leider nichts raten, Matti nahm noch nie einen.

    Ach, was Ute schreibt wegen dem Belohnungssystem:

    Wir haben es vor ca. 1 Woche eingeführt und es läuft richtig gut!

    Lg Dany

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Ja, Dany hat mich auf das System gebracht. Gottseidank hatten wir bisher nur eine Minitrotzphase, die zwar Angst geschürt hat, aber nach eineinhalb Tagen wieder vorbei war, Seitdem ist unde Zwerg wieder ein Engelchen.

    Und der Schnuller, nun ich hab das Problem nicht, aber ich würde sagen, um den Dritten Geburtstag rum kommt die Schnullerfee, bis dahin würde ich bissige Kommentare loslassen und drauf hinweisen, daß Fotos mit Schnuller doof ausschauen, mit Schnuller im Mund partout nichts verstehen usw.

  8. #18
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    @ laluna: Du meinst das dritte Lebensjahr oder ?)?

    Ich kann nur was zum Beißen sagen: Ich schimpfe dann sofort (in deutlich erkennbarem Tonfall *gg*) und setze Janna wenn möglich auf den Boden. Wenn sie dann wieder ankommt, nehme ich sie schon wieder hoch, aber sobald sie wieder beißt, gehts wieder runter...

    Ansonsten wünsch ich dir auch gute Nerven und bin sicher, dass es vorbeigeht .

  9. #19
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    Hm, ich kenne nur die "terrible twos" und das ist das komplette 2. Lebensjahr.

    Ich kann Dir aber sagen, das dein Sohn weniger das Problem hat als Du selbst. und das ist nicht persönlich auf Dich gemünzt, sondern eher für alle Mütter. Jedes Kind muß lernen zu teilen, zu behalten, zu erkämpfen und natürlich abzugeben. Jede Mutter muß lernen ihr Kind auch gehen zu lassen um diese Erfahrungen zu machen. Das klingt alles ganz logisch, aber in der Praxis sieht das ganze natürlich nochmal deutlich anders aus.

    Sofern er andere schlägt sollten (und das werden sie auch) diese ihm aus dem Weg gehen, wer lernt das man bei Gewalt isoliert spielt, wird lernen es abzulegen und das auch ganz fix. Gerade Eltern haben die Möglichkeit ein Schlagen des Kindes soweit zu unterbinden das sie es absetzen, wegschicken, sich umdrehen etc. um zu signalisieren das Schlagen nicht in Ordnung ist. Hier klappt das aber auch nich gleich beim ersten Versuch, da heißt es Konsequent die gleiche Haltung zu zeigen.

    Teilen heißt auch vorbereiten von Eltern, d.h. auf dem Spielplatz den "Schläger" einen Lieblingskeks an das "Opfer" geben. Damit lernen schon die Kleinsten zu teilen UND sich zu entschuldigen.

    Das zweite Lebensjahr ist für Eltern wie Kinder das erfahrungsgemäß härteste Jahr. Kinder können viel und trauen sich noch viel mehr selbst zu, Eltern lernen mit den ersten blauen Flecken, Unfällen, Trotzattacken umzugehen, aber ihr Herz blutet beim Versuch des Großwerdens ihrer Kleinen.

    Diese Phase ist meißt mit Mitte 3 größtenteils überwunden, ABER eigentlich finde ich verschiebt es sich nur in andere Bereiche hinein und man hat sich bereits an viel gewöhnt

    viele Grüße und starke nerven für die nächsten 11 Monate mind.
    Jap, das hat bei Amy direkt kurz vor dem 2. Geburtstag angefangen und ich machen zig Kreuze, wenn wir diese Phase ueberstanden haben.

    Das war bei Kenny die schlimmste Phase, wobei er etwas ruhiger war als Amy. Amy hat echt Pfeffer im Hintern und laesst sich zum einen nicht gefallen, was okay ist, aber gleichzeitig muessen alle nach ihrer Pfeife tanzen. Anstreeeengeeeeend!
    Wir bleiben konsequent, auch wenn sie ihre Anfaelle bekommt. Soll sie, wenn es uns zu bunt wird und das faengt an, wenn sie versucht zu hauen oder sich auf den Boden schmeisst, wird sie maximal 2x ermahnt und dann ignoriert. Bis jetzt hilft das ganz gut...wenn sie sich dann einigermassen wieder beruhigt hat, kann man es ihr dann viel besser erklaeren. Sie versucht dann zwar wieder loszubruellen, aber da reicht dann nur noch ein Blick und sie weiss, dass es nichts bringt.

    Kenny war waehnlich drauf, aber nicht schlimm....

    Die Phase ist meist mit 3 nicht mehr so extrem...man hat dann etwas Ruhe und dann geht es eigentlich schon direkt weiter. Kenny ist zum Glueck aus dieser Vorschultrotzphase raus...die war aehnlich anstrengend. Er hielt sich fuer den Herrscher ueber alles und hat sich nur widerwillig was sagen lassen. Aber das hat sich wieder gelegt...

    Es geht also alles wieder rum....es wird leider nicht nur bei den "terrible twos" bleiben, sondern da werden noch einige Phasen kommen, die einem den letzten Nerv rauben werden.

    Hab ich schon erwaehnt, dass ich mich auf die Pubertaet freue? *g*

  10. #20
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Trotzkind kann man vertragen?

    Oh ja, diese Trotzphase kenne ich nur zu gut. Genau wie du es beschreibst, mit hauen, beissen....manchmal auch schreien, zunge raus strecken, auf den boden werfen und heute mit spucken. Ich habe Greta immer in einen anderen Raum (meist Kizi) gebracht und gesagt, sie darf sich ausbocken/austoben und dann wieder in die Küche kommen. aber in der Küche mag ich so ein theater nicht haben. sie bleib nie in ihrem zimmer, sondern kam meist gleich direkt wieder hinter mir her. ließ sich die tränen abwischen und wollte mit mir kuscheln.

    mit dem Nucki hatte ich bis vor gut 3 wochen auch arge probleme. vor allem weil es zum Ende hin immer extrenmer wurde. sobald eine winzige Kleinigkeit nicht nach ihrem willen ging und war es echt nur ein Pups, dann war das nächste wort NUCKI. schon wenn sie mich in Kita durch die Tür hat kommen sehen, wollte sie sofort dieses teil. ich denke, es war bei ihr so "einprogrammiert".
    Im Urlaub in der Türkei ging mir das genuckel auf den sack. wenn sie mit nuckel im mund sprach, habe ich sie partout nicht verstanden , dann kam der nucki raus und nach dem satz wieder rein *nerv*

    nach dem urlaub habe ich es mir "angetan" und den Nucki morgens in den schrank verbannt. es gab einfach tagsüber keinen mehr. das ging nicht ganz ohne murren und protest, aber nach 2 Tagen war die sache erledigt. sie fragt noch jetzt (3 wochen danach) ab und an (selten) danach, dann erkläre ich es und sie versteht es.

    und auch ich bin froh, das diese Phase bald vorbei ist...........nur kommt dann ja die nächste

    LG Nadine

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Geld braucht man mit Kind...?
    Von giza im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 83
  2. Wieviel Geld braucht man für Familie mit Kind?
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  3. Standesamt - Was kann man machen??
    Von surfmaus79 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige