Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ⫸ Wieviel Folgenahrung?

13.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von Lisa44
    Ort
    Eltville
    Alter
    36
    Beiträge
    594
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Frage ⫸ Wieviel Folgenahrung?

    Hallo,

    ich mach mir zur Zeit Gedanken darüber wieviel Milch mein Kind bekommt, bzw was ihr gut tut...
    Ich versuche mal zu erklären:

    Finja stille ich seit kurz vor Weihnachten nicht mehr. Seitdem bekommt sie Aptamil. Zuerst hat sie nur sehr wenig am Tag getrunken (Pre, ca 500ml).
    Nach einiger Zeit hab ich ihr dann die 1er gegeben und nun bekommt sie die 2er Milch. Sie isst vom Brei nur relativ wenig- sprich ca 200gr am Tag und trinkt ansonsten ca 600-700ml von der 2er.
    Da auf der Packung die Flaschenmahlzeiten pro Tag mit 1-2 empfohlen werden, frage ich mich halt ob ich ihr damit evtl "schade".
    Wüsste allerdings auch nicht was ich anders machen könnte, da ich mehr Essen in sie nicht "reinbekomme". Könnte höchstens wieder auf die 1er, oder Pre wechseln. Ich hab gedacht ich frage hier erstmal, bevor ich den Kia anrufe.

    Danke schon mal für die Antworten

    LG Lisa


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Folgenahrung?

    Hmm, ich habe mir da gar keine Gedanken drüber gemacht, da erstens die Angaben i.d.R. für Kinder sind, die voll Beikost essen, was Finja ja nicht tut und zweitens es ja auch jüngere Kinder gibt, die bereits 2er Milch bekommen und dann ja auch mehr/nur Flaschenmilch trinken und natürlich dann auch nicht mit 1-2 Flaschen auskommen.
    Ich persönlich würde jetzt sagen, dass es darauf ankommt, ob es schadet. Meiner Meinung nach kann das nur schaden, wenn man insofern zuviel Milch gibt, dass das Kind dick von wird, sprich, wenn man zu voller Beikost noch etliche Flaschen Milch geben würde. In eurem Fall würde ich jetzt sagen, dass das nicht schadet, bin aber keine Fachfrau.
    Bei Emily ist es ganz ähnlich, obwohl sie ja viel älter ist als Finja. Sie war schon immer eine schlechte und sehr spezielle Esserin, insbesondere dann noch wenn sie gerade zahnt oder krank ist. Je nach dem bekommt sie auch jetzt bis zu 850 ml 2er Milch. Ich habe mich nie gefragt, ob das nun schädlich ist, nur ob es überhaupt sinnvoll ist, dass ein Kind in Emilys Alter noch so viel Milch trinkt. Andererseits, was soll ich machen. Ich probiere immer wieder aus, dass sie erst etwas festes isst und gebe ihr, bis auf Abends und einmal nachts nicht gleich die Milch. Manchmal klappt es besser, manchmal nicht. Und da Emily was essen muss und sie eh eher von der schmaleren Sorte ist, kann ich damit leben. Ist nur eine ziemlich teure Angelegenheit .

    Lange Rede, kurzer Sinn: Für schädlich halte ich es nicht, da stellt sich eher die Frage, ob du persönlich willst, dass sie so viel Flasche trinkt - aber aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: schwierig, das zu ändern .

    lg Katja

  3. #3
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wieviel Folgenahrung?

    Hi,

    glaube nicht, dass Du ihr "schadest". Kinder sind keine genormten Typen, auch wenn Ärzte, Ernährungsberater und Co. manchmal gerne welche aus ihnen machen würden.

    Da Finja noch nichtmal 10 Monate alt ist, erscheint mir die Breimenge von 200g logisch und auch genug. Manche Kinder essen um die Zeit noch weniger Brei. Den Rest holt sie sich über die Milch. Wenn sie stetig zunimmt und sich gut entwickelt ist doch alles tutti! (Irgendwer betont hier im Forum immer, dass Milch im 1.LJ die Hauptnahrungsquelle fürs Kind ist! Recht hat diejenige. Dass es dann noch eine Weile braucht, bis die meiste Energie über feste Nahrung bezogen wird, ist auch klar. Ansonsten ist es wie mit allem: einige Kinder sind schneller, andere brauchen länger! ) Gegenfrage: wieviel Milch hat sie denn bis Weihnachten aus Deiner Brust getrunken...? Richtig, Deine Brust hat auch keine Skala dran! Du weißt es nicht genau, vermute ich...

    LG Cosima

  4. #4
    aufsteigender Junior Avatar von Lisa44
    Ort
    Eltville
    Alter
    36
    Beiträge
    594
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Folgenahrung?

    Guten Morgen,

    danke für die Antworten.
    Hab mir das auch schon so ähnlich gedacht.
    Für mich ist halt so die Frage, das wenn Kids sich fast nur von Milch ernähren, ob es dann nicht besser die Pre oder 1er sein sollte, weil die 2er oder 3er evtl wirklich nicht soooo viel gegeben werden soll.
    Finja ist übrigens ne sehr leichte. Sie wiegt jetzt ca 7,2 Kg.

    LG Lisa

  5. #5
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wieviel Folgenahrung?

    die frage mit der 1er und 2er stellt ich mir jetzt immer noch. inzwischen ist johanna ein jahr und ich frage mich, ob ich nicht langsam mal auf 2er umstellen sollte. dann denke ich mir aber, wozu eigentlich, sie trinkt sie, warum sollte ich also was ändern.

    deine finja ist wirklich relativ leicht. da brauchst du dir zumindest keine gedanken machen wieviel und welche milch sie trinken sollte. einfach so viel sie mag. ich glaube nicht, dass man ein kind mit säuglingsmilch schaden kann. es wird bei ihr immer wieder zeiten geben, wo sie mehr oder weniger trinkt.

  6. #6
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wieviel Folgenahrung?

    *Senf dazu*

    Annika trinkt heute noch 1-er (abends und morgens), aber verdünnt. Sie liebt ihre Milch abends zum Runterkommen und morgens zum Austüdeln.
    Die 2-er Milch hat sie zu Teilen immer "ausgekötzelt" und die 3-er Milch gibbet ja meist nur mit Geschmack (kommt nicht infrage). Wer 4-er (ab 1.Geb.) geben will, kann auch Kuhmilch geben. Ansonsten ist 1-er einfach besser verträglich als Kuhmilch (Eiweißspaltung zB).

    Man könnte auch bei Pre bleiben - hat glaube ich Marina so gemacht bei ihren Kids.

    LG nochmals von Cosima

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Sport?
    Von sunnyjuly im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 17
  2. Fahrtkosten - wieviel?
    Von Mella-h im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 6
  3. Wieviel verdienen...
    Von giza im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 14
  4. Wieviel?
    Von Thaleia im Forum Gastgeschenke
    Antworten: 18
  5. Wieviel Antennenschleifen
    Von Müsli im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige