Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: ⫸ Wie Tendenz zum "Ballengang" verhindern?

16.12.2017
  1. #11
    Rosebud23
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wie Tendenz zum "Ballengang" verhindern?

    Ah! Da bin ich also dem falschen Begriff auf den Leim gegangen! Da hätte ich mir natürlich meinen ganzen Roman sparen können. Das was ihr meint, ist offensichtlich Zehen(spitzen)gang. http://www.zehenspitzengang.de/html/...g_deutsch.html

    Ballengang meint dagegen ja, daß man nicht von hinten nach vorne den Fuß aufsetzt sondern mehr aktiv über den Ballen geht/läuft.

    Nichts liegt mir ferner, als Menschen davon abzuhalten, sich qualifizierte Meinungen zu einem solchen Phänomen wie "Zehengang" zu holen. Was - wie bei allem im Leben! - sicher nicht einfach ist. Was sich für mich ganz schlüssig anhört, sind die "propriozeptiven" Einlagen. Etwas, was dem Körper quasi Signale gibt, sich selbst zu korrigieren. Ich habe mich u.a. mit Feldenkrais beschäftigt, da geht es im Grund genommen darum, alte - falsche - Haltungen des Körpers aufzubrechen durch - ganz sanfte - sehr ungewohnte Bewegungen. Ein ähnlicher Ansatz ist ja bei der Kinesiologie.

    Generell ist es immer furchtbar schwer, herauszufinden, was jetzt wirklich das Richtige ist, finde ich. Ich erinnere mich noch gut daran, daß man mir als Jugendlicher gegen meine Nacken-Kopfschmerzen auch noch einen Halskragen verordnet hat, um den Nacken gar nicht mehr zu bewegen... Das war das erste Mal, daß ich meinen eigenen Kopf eingeschaltet habe. Seitdem habe ich ein tiefes Mißtrauen gegen Orthopäden (das aber von befreundeten Ärzten durchaus geteilt wird).

    Und jetzt aktuell muß ich mich darum kümmern, daß meine 90jährige Schwiegermutter wieder ans Laufen kommt. Plötzlich war vor einiger Zeit ein Rollator da, aus heiterem Himmel. Obwohl die Frau kerngesund ist. Und einfach nur immer weniger und immer schlechter läuft. Und der Arzt meint dann auch noch, sie solle den am besten auch in ihrer Wohnung verwenden. Weil sie ja so unsicher läuft. Jaha!!! Das ist doch genau das Problem!!! Es ist unglaublich, wie sehr ein Mensch sich von seinem eigenen Körper entfernen kann! Sie traut sich keine drei Schritte mehr ohne Stock o.ä. zu laufen. Als ich sie dazu aufgefordert habe, hat sie sich wie ein kleines Kind in die drei Schritte förmlich gestürzt und dann in meine Arme.

    Da wird aber kein Mobilitätstraining verschrieben, wie es die Sporthochschule Köln (u.a.) entwickelt hat (muss man alles selbst im Netz herausfinden). Nein, dann heißt es auch noch: die Frau ist 90! Wollen sie ihr die Knochen brechen mit Krafttraining? Nein, will ich nicht! Ich will nur, daß sie wenigestens wieder genügend Muskeln aufbaut, daß sie den Fuß über eine Teppichkante gehoben kriegt. Statt nur am Stock/Rollator durch die Wohnung zu schlurfen. Und jetzt gar nicht mehr raus zu "können". (Sieht der Physiotherapeut genauso.) Wir bugsieren sie aus der Wohnung und lassen sie an Wanderstöcken gehen und zwar mehr als zwei Schritte - stehen bleiben - zwei Schritte... Oh! Das kann sie gar nicht leiden! Aber wenn ich ihr klar mache, daß das Altersheim nicht weit weg ist, wenn sie nix tut, dann geht's. Klingt gemein, ist aber so! Da müssen wir auch unseren eigenen Weg finden. Oft gegen Fachleute. Zum Glück kenne ich selbst genügend Übungen aus der Kinesiologie u.a. bzw. habe im Netz auch noch sehr gute gefunden. Denn mit 1x Physio 30 Min. die Woche kommt man ja nicht weit.

    Von daher wünsche ich euch, daß ihr den richtigen Weg findet/gefunden habt! Ich hab's ja jetzt nur mal kurz gegoogelt... *schwitz* Alles Gute für euch!!!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Tendenz zum "Ballengang" verhindern?

    So haben wir alle wieder was gelernt, ist doch auch schön

    Wir bekommen für Mika Pyramideneinlagen, die drücken dann vorne am Ballen, wenn er versucht auf den Zehenspitzen zu laufen, geben ihm also ein Signal, dass er gerade den falschen Bewegungsablauf hat. Ich hoffe, dass durch den richtigen Gang sich auch einige seiner anderen körperlichen Probleme geben werden. Er ist zb auch sehr unsicher bzw. versucht dann das fehlende/schlechte Gleichgewicht durch Geschwindigkeit auszugleichen. Gaaanz tolle Idee, er hat immer blaue Flecken weil er irgendwo gegen rennt etc.

    Deiner Oma wünsche ich alles Gute, dass sie noch lange fit bleibt!

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. "essen & trinken für jeden tag" - der "Kochen nach Tim Mälzer"-Thread
    Von petkidden im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 23
  2. "Das Elter" statt "Vater" und "Mutter"?
    Von n8eulchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige