Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ Wie sieht Euer Tages(Nacht)-Ablauf mit Baby aus

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    37
    Beiträge
    2.216
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ Wie sieht Euer Tages(Nacht)-Ablauf mit Baby aus

    Hallo !!

    Mich würde mal interessieren, wie Euer Tages- bzw. Nachtablauf mit einem Baby aussieht.

    Lg Melinchen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,

    Tja, kommt darauf an, ob mein Mann frei hat oder nicht.

    Mein Ablauf, wenn mein Mann nicht spaet arbeitet:
    Ich stehe spaetestens um 7.30 auf. Kenny muss in den KiGa. Er muss fertig gemacht werden, Amy muss fertig gemacht werden.
    Wenn das Wetter wirklich schlecht ist, bringt dann mein Paps Kenny mit dem Auto in den KiGa, sonst muesste ich mit Kenny und Amy im Kinderwagen 30 Minuten zum KiGa laufen und da wir kein 2. Auto haben, uebernimmt das dann mein Paps. Da bin ich auch sehr dankbar fuer.
    Kenny ist im KiGa, ich habe die Zeit mich um Amy zu kuemmern, den Haushalt zu machen (und auch noch im Forum stoebern)...
    Kenny kommt mittags aus dem KiGa. Entweder wird dann etwas warmes gegessen oder Brot, wenn es erst abends etwas warmes gibt.

    Ansonsten wird der Tag so genommen wie er kommt. Spielen, Spazierengehen, Haushalt, Dinge erledigen, die gerade anfallen, Faulenzen...Wir haben 2 pflegeleichte Kinder. Okay, Kenny ist gerade in so einer "Keiner kann es mir recht machen und ich mach' was ich will" Phase und somit ist er anstrengender.
    Amy bekommt alle 4-5 Stunden die Flasche. Vorm Zubettgehen bekommt sie nochmal eine um 23 Uhr (kommt darauf an, wann es die letzte Flasche gab) und schlaeft dann bis um 6 Uhr seit einigen Tagen, ansonsten wird sie so nur einmal die Nacht wach. Ist also auch nicht zu stressig.

    Kenny geht um 21 Uhr ins Bett. Um ca. 20 Uhr wird er dafuer fertig gemacht, um 20.30 werden die Zaehne geputzt und dann geht es ab ins Bett....Amy schlaeft dann meist schon und wird dann entweder nochmal wach oder aber muss auch mal geweckt werden....

    Normaler Ablauf bei uns....

    Gruss
    claudi

  3. #3
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Melinchen,

    ich denke mal, das variiert nicht nur von Familie zu Familie und von Baby zu Baby sondern ist auch altersabhaengig. Ich kann Dir aber gerne beschreiben, wie wir es im Moment halte, soweit der Kleine uns da einen Einfluss laesst ;-). Er ist jetzt knapp ueber 4 Monate alt.

    Benjamin schlaeft in unserem Schlafzimmer. Mein Mann muss unter der Woche um 6 Uhr aufstehen. Er versucht aber, uns nicht zu wecken. Manchmal klappt das auch. Erklaertes Ziel ist aber, dass Benjamin und ich um 7 Uhr aufstehen. Ich stille voll, das ist dann auch das Erste was ich morgens mache. Danach mache ich den Kleinen fertig. Dann dusche ich. Wenn alles glatt geht esse ich gegen 8 Uhr Fruehstueck. Spaetestens 9 Uhr zeigt mein Kleiner schon wieder Muedigkeitserscheinungen und dann steck ich ihn in sein Bettchen. Im Moment schlaeft er nicht soooo besonders gut tagsueber. Deshalb muss ich besonders aufpassen, dass ich den "mueden Zeitpunkt" nicht verpasse. Ich finde, es gibt fast nichts Schlimmeres als zu versuchen ein uebermuedetes Kind zum Schlafen zu bringen.

    An bestimmten Tagen haben wir Termine (Mutter-Kind-Gruppe, Babyschwimmen) oder wir treffen uns mal mit Bekannten. Da versuche ich schon den Tagesablauf so zu beeinflussen, dass Benjamin satt und ausgeruht ist, wenn wir das Haus verlassen. Aber sonst wird der Tagesablauf weitestgehend davon bestimmt, wann mein Baby Hunger hat und wann es muede ist.

    Abends versuche ich eine knappe Stunde Vorlauf zum ins Bett bringen zu haben. Wir ueberlegen gerade, wie wir am Besten eine Art Routine einfuehren. Sobald ich Buecher aus Deutschland hab, will ich aus denen auf jeden Fall vorlesen. Bisher beinhaltet die Routine aber nur fest das abendliche Stillen, eine grosse Runde Kuscheln waehrend die Spieluhr laeuft. Momentan bleibe ich im Schlafzimmer waehrend Benjamin einschlaeft, aber davon moechte ich bald versuchen wegzukommen, da er ab Januar oder Februar vermutlich in seinem eigenen Zimmer schlafen wird. Waere schoen, wenn er bis dahin ohne mich einschlafen koennte, da ich dann ja nachts nicht mehr neben ihm liege.

    Aufwachen tut er im Moment mal wieder zwei Mal in der Nacht. Das erste Mal zwischen 10 und 11, was mich nicht so stoert, da ich oft noch nicht im Bett bin. Um diese Uhrzeit stille ich nochmal. Das zweite Mal war in den letzten Naechten um 4 oder halb 5. Bisher hatte ich um diese Uhrzeit auch immer gestillt, aber letzte Nacht habe ich mal mein Glueck versucht, und er ist ohne stillen wieder eingeschlafen und hat dann auch bis 7 Uhr geschlafen. Deswegen werde ich versuchen, ab jetzt nur zwischen 10 und 11 nochmal zu stillen. Hab die Hoffnung, dass es ihm dann irgendwann zu langweilig wird um halb 5 aufzuwachen. Dann haette ich 8 Stunden Schlaf am Stueck und koennte mich wieder wie ein normaler Mensch fuehlen ;-)

    Ach ja, wegen des Stillens. Die zwei anderen Babies in unserem Umfeld, die voll gestillt werden, verlangen tagsueber nur alle 3 bis 4 Stunden nach Milch. Meiner haelt es momentan leider nicht oft so lange aus, selbst wenn ich versuche ihn abzulenken. Meistens sind es so alle 2 bis 2 einhalb Stunden.

    LG
    Claudia

  4. #4
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    ---

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    So einen geregelten Tagesablauf haben wir eigentlch auch nicht. Ich stehe um 06.30 Uhr auf und mache den Großen startklar für den Kindergarten. Mein Mann bringt ihn hin und ich lege mich dann meist noch mal mit Justus in mein Bett. Dann wird er irgendwann zwischen 07.00 Uhr und 09.00 Uhr wach und bekommt seine Frühstücksflasche. Und dann mal schauen, entweder habe ich irgendwelche Termine zu erledigen oder wir gehen spazieren, besuchen jemanden oder gammeln einach den halben Tag im Bett rum. Je nach Lust und Laune.
    Um 15.00 Uhr machen wir uns auf den Weg den Großen vom Kindergarten abzuholen. Auf dem Heimweg bleiben wir meist am Spielplatz hängen oder wir gehen zum Kinderturnen oder besuchen seine Freunde und deren Mütter ;-)
    Der Abend verläuft auch je nach Lust und Laune. Um 19.30 Uhr geht der Große ins Bett, Justus bekommt seine letzte Flasche um 23.00 Uhr und geht dann in seinen Bollerwagen und schläft dann, wie gesagt bis zwischen 07.00 und 09.00 Uhr.

  6. #6
    Cosima
    Gast

    Standard

    Im ersten Monat kannst Du "geregelter Tagesablauf" auf einen Zettel schreiben und im Tresor verstecken...

    ...dann wird es langsam besser.

    Annika schläft nachts ordentlich. Wir haben meist noch eine Nachtmahlzeit oder eben eine sehr frühe Morgenmahlzeit, sonst habe ich zwischen 20 Uhr und 8 Uhr weitgehend Ruhe und das ist mir auch heilig. Zeit mit meinem Mann, ordentlich schlafen... damit das Chaos am nächsten Morgen wieder starten kann. Tagsüber haben wir keine starren Zeiten; hängt aber auch sehr von Unternehmungen ab: Kinderarzt, Babyschwimmen, Treff mit Schwägerin + Sohn, Physio usw. Ansonsten stehen wir gegen 8 Uhr auf, haben dann meist etwas vor, sind mittags zum Essen (12-13 Uhr) wieder daheim und gehen dann nachmittags nochmals raus oder haben etwas vor. Zwischen 19 und 20 Uhr geht es ins Bett.

    Habe mir das auch immer gruselig schwer vorgestellt, aber mit etwas gutem Willen gehts recht gut.
    Einen halbwegs geregelten Tagesablauf mit geregelten Zeiten brauchen die Kinder ja auch...

    LG Cosima

  7. #7
    Junior Mitglied Avatar von mondhexe
    Ort
    Idstein
    Alter
    39
    Beiträge
    413
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also bei uns gehts meist so um 6 los wo Madame munter wird, dann ist erstmal blödeln angesagt und Fütterstunde- was dann mit rumblöden ca bis halb 7 dauert.

    Dann wickelt Oli die Kleine während ich duschen bin.
    Oli fährt dann meist so zwischen 7-8 auf Arbeit.

    Gegen 9 gibts dann das zweite Frühstück.

    Wenn ich Glück habe pennt sie dann noch bissel bis 12 oder so, so das ich dann bissel Haushalt und Frühstück machen kann und schonmal Mittag für mich vorbeireiten kann (bzw Mittwochs ist 10:30 immer Pekip)

    Aber momentan ist es so das sie eher fast dauerwach bis abends 20 oder 21 Uhr ist.
    In der Zeit ist halt bespaßen, rumblödeln, spielen usw angesagt.

    Essen ist dann so im 2-3 Stunden Abstand (wenn sie aber mal nachmittags doch schlafen sollte sind das auch mal 4 h)

    Abends gibts dann gegen 20-21 Uhr Muttermilch mit der Flasche (weil sie um die Zeit dann abends an der Brust netmehr gut genug trinkt, pennt dann entweder zu früh ein oder blödelt nur rum und da hab ich Angst das sie zuwenig trinkt von der Menge her)

    Dann gehts mit einer Märchengeschichte ins Bett und dann schläft sie meist so ab 21 Uhr bis morgens um 6 (was sie aber auch machen würde wenn sie abends die Brust bekäme)

    Kat

  8. #8
    Senior Mitglied
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    37
    Beiträge
    2.216
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Ich danke Euch für Eure Antworten. Das ist für mich sehr interessant zu wissen, da wir Ende nächsten Jahres auch mit dem Hibbeln anfangen wollen.

    Lg Melinchen

  9. #9
    Cosima
    Gast

    Standard

    Oh wie schön - vielleicht hibbeln wir ja zusammen...?!? *freu*

    LG Cosima

Ähnliche Themen

  1. Waschkeller/Waschküche - wie sieht´s da bei euch aus?
    Von marigold im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 25
  2. Wie sieht Eure Wochenendgestaltung dieses WE aus??
    Von surfmaus79 im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 134
  3. wie sieht ein FOTOBUCH aus???
    Von Ein-Gast im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige