Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ Wie lange Schmerzen beim stillen?

12.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Wie lange Schmerzen beim stillen?

    Hallo,

    ich stille unsere Maus ja voll, nur leider tun seit Anfang an meine Brustwarzen ziemlich weh, ich achte schon total darauf dass sie richtig angelegt ist. Die rechte Brust ist mittlerweile auch völlig ok. Aber bei der linken könnte ich beim ansaugen an die Decke springen, bis die Milch dann mal fliesst. Da ist auch so eine kleine Einkerbung, nicht direkt ein Riss, aber da tut es richtig weh.
    Wollte mal wissen wie lange das dauern kann. Heilsalbe und Seide/Wolle-Einlagen benutze ich schon. Was kann ich noch machen?

    LG
    Isis


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hallo isis

    bei mir hat es ziemlich lange gedauert, bis alle schrunden verheilt waren.
    ich habe verschiedenes ausprobiert.........

    brustwarzensalbe von rossmann - empfehlenswert

    nachtkerzenöl - naja

    sonne - tat immer gut.

    ansonsten hab ich immer an was schönes gedacht beim anlegen

    gute besserung

    lg conny

  3. #3
    Evelyn
    Gast

    Standard

    Ich hatte ca. 2 Wochen schmerzen beim ansaugen.

    Ich dachte damals, das würde nie weggehen, aber Gott sei dank war es nicht so.

    Vielleicht kannst du eine Wollwachssalbe auftragen, die fördert die Wundheilung und die brauchst du nicht abwaschen, bevor du stillst.

    Aber ansonsten denke ich- Zähne zusammenbeißen und durch, leider.

    Alles Liebe

    Evelyn

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Hallo Isis,

    Heilsalbe nimmst du ja schon (habe ich auch genommen, hatte das Lanolin von Lansinoh). Meine Hebamme hat mir empfohlen abwechselnd die Salbe und Traubenzucker auf die Brustwarze zu tun. Du drückst etwas Mumi aus und streust mit einem Salzstreuer den Traubenzucker drauf. Das soll die Risse heilen. Allerdings musst den Trauben zucker vor dem Stillen gut entfernen, schließlich soll deine Maus davon nichts futtern. Das hat mir ganz gut geholfen.
    Ansonsten ganz viel Luft, d.h. wenn möglich keine BH oder enge Shirts. So blöd das vielleicht klingt, den Busen mal für ne Zeit richtig "freilegen" . Verschiedene Stillpositionen sind auch gut.

    Tja, du machst ja schon eigentlich alles richtig. Ich denke, es braucht bei jeder Frau eine gewisse Zeit bis sich die Brustwarzen daran gewöhnt haben. Und das kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Ich stille ja jetzt schon gut 5 Monate und habe momentan auch mal wieder mit wunden Brustwarzen zu tun. Ganz verlassen wird einen das Thema wohl leider die ganze Stillzeit nicht, aber allerallermeistens ist dann schon alles ok.

    Wünsche dir gute Besserung!

    lg Katja

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo,

    ohh ich kann so mit dir mitfühlen!!!

    Bei mir hat es wirklich sehr sehr lange gedauert, bis es nicht mehr weh tat. Ich glaube so ungefähr 6 Wochen. Das lag aber auch an Antons schlechter Trinktechnik, die nur langsam besser wird. Selbst jetzt habe ich manchmal Schmerzen. Allerdings viel weniger schlimm, als früher.

    Mir haben einige homöopathische Mittel geholfen. Wenn dich das anspricht, wäre es wohl sinnvoll mit einer Heilprakterin zu sprechen. Bei mir war es so, dass ich zunächst die falschen Mittel hatte und es nicht geholfen hat sondern genau das Gegenteil bewirkt hat. Als ich dann bei einer Heilpraktikerin war, hat sie ausgependelt, was mir helfen könnte, und so war es dann auch.

    Benutzt du Stilleinlagen? Diese Einmalstilleinlagen bewirken nämlich auch, dass Schmerzen entstehen können.

    LG
    Ulla

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Bei mir hat es an der einen Brust ca 4 Wochen, an der anderen bestimmt zwei Wochen länger gedauert. Ich habe immer die Brustwarzensalbe vom dm (babylove mama) genommen und öfter mal versucht, frische Luft und Sonne dran zu lassen. Dabei hatte ich allerdings immer nach 5 Minuten Springbrunnen und hab ieder eingepackt. Nachts habe ich den BH allerdings schnell weggelassen, das hat sicher geholfen. Wasserdichte etteinlage und Handtuch aufs Bettuch, das ich alle zwei Tage, bei Hitze auch mal täglich gewechselt habe (das Handtuch).

    ES GEHT VORBEI!!!!

    LG

    tauchmaus

  7. #7
    aufsteigender Junior Avatar von pucci
    Alter
    38
    Beiträge
    537
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    anfangs, als ich nur abgepumt habe, waren meine brustwarzen total wund, rissig und blutig.
    acht wochen später, als wir dann mit dem direkt stillen, also auch ohne hütchen begonnen haben, wäre ich anfangs auch am liebsten an die decke gesprungen, aber es war nach gut 2 wochen alles vorbei.
    nur wenn sie länger, manchmal bis zu 2 stunden gesaugt hat, hat mir wieder alles weh getan.
    jetzt, wo nichts mehr wehtut, egal wie lange sie trinkt, ist es richtig schön, also kopf hoch und durch halten.

    am besten du lässt zur heilung ein paar tropfen muttermilch an der luft auf den brustwarzen trockenen.

  8. #8
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Ich habe jetzt gemerkt, dass es besser ist, wenn ich sie an der schmerzenden Stelle in einer anderen Position stille. Das werde ich jetzt halt so lange machen bis es besser ist. Aber es ist wirklich gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.
    Den Still BH hab ich jetzt weggelassen, ich nehme einen ganz normalen leichten aus Baumwolle. Das ist auch schon mal viel angenehmer.

    LG
    Isis

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen im Knie beim beugen
    Von Rose im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 9
  2. Wie lange im Gitterbett
    Von ich im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 20
  3. Stillen - wie ist das mit dem Alkohol?
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  4. Ernährung nach dem Stillen was wann wie
    Von Rusky im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  5. Wie lange Krankenhausaufenthalt?
    Von Plitsch im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige