Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ⫸ Wie lange Milch?

16.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo!

    Angeregt durch die Diskusion bzgl. Stillen und Fläschen, frage ich mich, wann man ein Kind von der Flaschenmilch \"abgewöhnt\"?

    Mein Sohnemann (10 Monate und 1 Woche alt) bekommt Morgens und Abends seine Flasche (immer noch PRE-Milch). Und zwei bis drei weitere feste Mahlzeiten. Je nach dem, wann er wach war, wie viel Hunger er hat...

    Bin gespannt, wie ihr das handhabt oder handhaben wollt...

    LG, Marina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,

    Wir haben unseren Sohn im Verlauf vom 6. bis zum 11. Monat immer mehr auf normale Kost umgestellt. Da mal ein Brei, da mal ein Glaeschen....

    Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wann es die letzte Flasche gab.

    Das hat man mit der Zeit immer mehr eingefuehrt.....Ich glaube im letzten Viertel der 12 Monate hat er schon sehr viel mit uns gegessen.
    Die Flasche kam nach den 12 Monaten gar nicht mehr zum Einsatz.

    Aber den genauen Zeitraum kann ich so nicht mehr festmachen.

    Gruss,
    claudi

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Claudi, danke für deine Antwort.

    Glaub nicht, dass mein Kleiner das mit sich machen lässt. Er isst zwar fast alles von uns mit (auch Brot und so), aber die Flasche, besonders ABENDS braucht er zum Runterkommen/Abschalten... Es gehört zu unserem abendlichen Ritual... Mal sehen, wie es in paar Wochen aussieht.

  4. #4
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Gern geschehen. Wie gesagt, ich kann das nicht genau eingrenzen, als wenn ich jetzt ein festes Datum haette, an dem es die letzte Flasche gab. Gibt es denn auf der Packung der Babymilch keine ca. Richtlinien, die einem ungefaehr sagen, wann man mal eine Flasche weglassen kann und mit etwas ersetzen darf, wenn noetig?

    Ansonsten wuerde ich einfach mal den Kinderarzt fragen. Er kennt doch Benedikt und kann auch mit einschaetzen, wie Du weiter vorgehen kannst.

    Als Kenny 4 Monate war, sagte der Kinderarzt von sich aus schon, dass wir nicht warten brauchen, wenn wir das dem ersten Moehrenglaeschen mal austesten wollten. Er sei dafuer weit genug gewesen.....

    Mit 6 Monaten hat Kenny auch schon mal eine halbe weiche Scheibe Brot (ohne Kruste ) mit glaub\' ich irgendeinem Wurstaufstrich, ganz wenig nur, gegessen.....Ich weiss noch wie alle meinten, Oma, Opa ganze Verwandschaft, dass man das ruhig mal machen kann. Ich habe den Arzt gefragt und er hatte auch da nichts dagegen.

    Kenny hat es geschmeckt und so hat man das auch immer mehr ausprobiert, getestet.....Kartoffelbrei etc....

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von catotje
    Ort
    Essen
    Alter
    46
    Beiträge
    2.330
    Feedback Punkte
    29 (100%)

    Standard

    Hallo Marina,

    ich glaube, wenn Benedikt von anderen Sachen satt wird, kannst Du die Milch weglassen.

    Aber das mit dem letzten Fläschchen vorm Schlafengehen kenne ich: Die braucht Helen nämlich auch!

    Sie bekommt morgens Brei, mittags ein Menü (Gläschen) und abends Brei. Zwischendurch manchmal vormittags eine kleine Flasche (120 ml), je nachdem, wie früh sie gefrühstückt hat und nachmittags nochmal eine Flasche 170 ml. Vorm schlafen dann nochmal zwischen 120 und 170 ml (je nachdem, wie spät sie ins Bett geht. Nachts bekommt sie auch noch ein Fläschchen mit 170 ml.

    Also 3 x Brei/Menü und 2-4 kleine Fläschchen pro Tag.

    Sobald sie auch kauen kann (leider kann sie Gläschchen ab 8. Monat noch nicht runterbringen, da sie sich an den Stückchen verschluckt), werde ich versuche, sie mit Dingen zu ernähren, die wir auch essen. Was in Helens Fall wegen der Milchallergie allerdings kompliziert wird.

    Viele Grüße,
    Miri

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hallo Marina,

    genau weiss ich es auch nicht mehr, aber ich glaube so ab dem 10. Monat hat Alyssa morgens zum Fruehstueck ganz normal Brot bekommen und normal Mittagessen. Abends noch die Flasche, auch zum abschalten. Die habe ich dann aber irgendwann (ab 12 Monaten durch eine Flasche Kakao ersetzt und sie hat normal Abendbrot gehabt.

    Lg,
    Tanja

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich hab mit einer Freundin gesprochen, deren Sohnemann ist 1,5 Jahre alt... Er bekommt morgens immer noch eine Flasche (bzw. einen Becher Milch). Allerdings isst er dazu ganz normal Brot mit Belag... Sie hat versucht ihm schon mal Tee statt Milch zu geben, aber das lehte er ab. Dann trinkt er nämlich gar nichts... Auf jeden Fall war sie dann beim KiA (wegen Erkältung) und fragte gleich, wie sie es anstellen soll, dass er ohne Milch auskommt. Der KiA hat dann gesagt, sie soll ihm die Milch solange geben, wie er mag (dazu fügte er, dass sie ihm mal normale fettarme Milch anbieten sollte, wenn er es trinkt, ist gut, wenn nicht, auch gut)... Dann lachte der Doc wohl und meinte, dass sein fast 4 Jahre altes Kind immer noch Milch bekommt und er es in Ordnung findet.

    Tja, so unterschiedlich sind da die Meinungen.

    Ich glaub allerdings, dass ich meinen Kleinen eher von der Morgenflasche wegkriege. Die Abendflasche ist ihm aber fast heilig. Er isst manchmal schon mit uns Abendbrot (Brot mit Butter), aber wie gesagt, braucht er dann um 19 Uhr, kurz vorm Schlafen gehen doch noch seine Milch...

  8. #8
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Entschuldigung wenn ich als Nicht-Mama und völlig Unswissende dazwischen Frage...

    Wenn Kinder schon Brot bekommen, habe sie ja folglich auch Zähne, oder? Und dann gibt es Abends Kakao oder Milch??? Putzt ihr danach noch mal Zähne oder was ist mit dem vielem Zucker (v.a. im Kakao)??

    LG Fee

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also Kakao wird es bei uns nicht so bald geben... Süßigkeiten/Zucker gibt es hier so gut wie nie, aber das ist ein anderes Thema...

    Zähneputzen... ich war bei unserer Zahnärztin und hab sie gefragt wie das ist. Sie meinte, wenn das Kind als letztes ein Schluck Wasser (nach der Milchflasche) bekommt, dann ist die Kariesgefahr nicht mal 1/4 so hoch, wenn der letzte Schluck Milch war... Wir putzen unsere 6 Zähnchen 2 mal am Tag.

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Ja, wir haben danach Zaehen geputzt, wo ist das Problem?
    Was sollen Kinder denn sonst trinken? Immer nur Wasser?? Ist ja nicht so prickelnd...
    Unsere Kleine hat immer Kakao bekommen und ihre Zaehne sind einwandfrei. Allerdings haben wir sie auch dann ganz schnell umgestellt von Flasche auf Becher.
    Kinder die jahrelang an der Flasche nuckeln haben natuerlich ein erhoehtes Kariesrisiko.

    Lg,
    Tanja

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pre Milch oder 1-er Milch?
    Von Kiki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 17
  2. Wie bekomme ich mehr Milch?
    Von Janine im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  3. Wie viel Milch ist notwendig ?
    Von linchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  4. pre Milch, 1er oder 2er Milch, Menge???
    Von tilly im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  5. Wie lange kommt Milch nach dem Abstillen?
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige