Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ⫸ Wie geht es Euren zweiten / weiteren Kindern?

14.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Wie geht es Euren zweiten / weiteren Kindern?

    Hallo Ihr,

    Marie wird bald vier Jahre alt und ist ja unser zweites Kind. Ich merke schon seit einiger Zeit, dass ich für sie viel weniger Zeit hatte, um Freundschaften und Hobbies auf den Weg zu bringen. Irgendwie habe ich dadurch schon seit Längerem ein schlechtes Gewissen Wobei Marie auf mich einen ganz glücklichen und zufriedenen Eindruck macht und gar nichts zu vermissen scheint. Vor allem hat sie ja auch ihren großen Bruder und profitiert davon, wenn er Besuch hat.

    Marie hat nur ein Mädchen in ihrer Altersgruppe in der Kita und ansonsten Jungs. Mit einem Jungen kommt sie gut klar und trifft sich auch gerne mal mit ihm. Ansonsten spielt sie vor allem mit älteren Kindern in der Kita.
    Wir fangen jetzt mit Tanzen an, ab morgen jeden Montag.

    Ich merke es daran, dass Anton in dem Alter viel mehr Freunde und Verabredungen hatte, sehr beliebt war (und immer noch ist), ständig auf Geburtstagen eingeladen war etc. Und Marie? Das ist halt völlig anders, sie verabredet sich viel seltener als Anton es damals tat, sie ist nicht oft auf Geburtstagen eingeladen etc. Aber es stört sie gar nicht...


    Kennt Ihr das? Habt Ihr auch manchmal das Gefühl, dass Eure zweiten (oder weitere) Kinder zu kurz kommen?

    LG
    Linea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: @Zweitmamis - wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    Smilla ist zwar noch deutlich jünger, aber auch mich lässt manchmal dieses Gefühl nicht los
    Allein schon weil Jonathan generell ein Kind ist das sehr viel mehr aufmerksamkeit benötigt als Smilla
    Bevor ich krank wurde, war ich an 2 Tagen abends arbeiten
    Die restlichen 3 Tage waren voll mit Logopädie, Ergotherapie und Tanzen
    Natürlich alles für Jonathan und SMilla muss immer mit juckeln

    Das tut mir auch irgendwie immer leid.
    Genauso abends

    Jonathan braucht immer ein bischen. Wir bleiben bei ihm und kuscheln meist noch sehr lange
    Smilla widerum will meist nur ein Küschen und geht dann sogar alleine ins Bett

    Aber sie wirkt immer rundum zufrieden und glücklich
    Das bestätigen mir auch alle anderen immer

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: @Zweitmamis - wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    Linea, ich kann deinen Post voll und ganz unterschreiben!

    Und ein schlechtes Gewissen hab ich auch deswegen ...

    Julian geht nun auch seit kurzer Zeit zum Fußball, mit seinem Freund aus dem Kindergarten. Der Mutter seines anderen Freundes mag ich mal ansprechen ob sie sich net auf dem Spielplatz mal treffen wollen... ich muss da was machen ...

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    100% gleichmäßige aufmerksamkeit kann man wohl kaum verteilen. die meiste zeit nehmen mich zur zeit die beiden großen in beschlag. bei diversen trainingseinheiten (fußball u handball) und spielen/tuniere an den wochenenden verbringe ich stunden. nr3 ist wird bald 4jahre alt und geht "nur" zum kindersport oder zum spielen zu einem freund. mehr braucht er momentan aber auch nicht. er ist liebendgern einfach nur bei mama und papa. in absehbarer zeit mag der große sicher nicht mehr ständig die mama an der seite haben und der kleinste braucht dann mehr davon. es gleicht sich also alles aus.

    wir haben ab der geburt vom zweiten kind einzelkind-tage eingeführt. in regelmäßigen abständen haben unsere zwerge je einen tag nur mit mama und papa. außerdem sind die beiden großen gerne mal einzeln bei oma und opa. nur der kleinste noch nicht.

  5. #5
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    Wenn es um Aufmerksamkeit geht, steckt hier eher der Große zurück. Pauline braucht viel Aufmerksamkeit, Betüddeln und überhaupt Kümmern (unabhängig vom Alter).
    Sie nimmt sich das was sie braucht.

    Felix steckt das meist recht gut weg (er ist da recht "anspruchslos", spielt auch viel und gerne alleine für sich), manchmal wird er sehr anhänglich oder aufmüpfig. Da merke ich dann schnell, dass er wieder mehr Zeit exklusiv für sich braucht.

    Von den Freunden o.ä. kann ich noch nicht mitreden.

  6. #6
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    Nö. Gar nicht. Ich bin nicht für Freunde meiner Kinder zuständig. Mein zweiter ist viel kontaktfreudiger als der große beispielsweise.

    Und Hobbies gibt's erst bei einer Äußerung seitens des Kindes, vorher mach ich nix. Klar ich bin auch zu babykursen gezuckelt aber sicher mehr wegen Kontakten allgemein, als denn fürs Kind.

    Und ich hab nicht das Gefühl das hier einem was fehlt.

  7. #7
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten (oder weiteren) Kindern?

    Was ich gemerkt habe, ich, dass erstgebährende Muttis viel mehr nach Andere-Mutti-Kontakten geiern als 2. oder 3.-Mutter. In meinem 2. PEKiP-Kurs waren wir nur 2. oder 3.-Mütter ...mehr als das normale Programm lief erst als 2 Erst-Muttis dazu kamen, die Lust und Zeit hatten mehr drumherum zu organisieren.

    meine Schwester meinte letztens auch, dass meine Kinder zu wenig Playdates hätten ... aber ich sehe mich auch nicht als "mit wem kann ich mein Kind heute verabreden"-Organisatorin ... wenn mein Kind den Wusch äußert, mal mit jemandem zu spielen, dann kümmere ich mich noch darum ... sie ist ja erst 4.

    Sahra

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten / weiteren Kindern?

    Interessant - ich glaube um das Thema Aufmerksamkeit geht es mir persönlich gar nicht so... Eher darum, wie die zweiten Kinder doch unterschiedlich zu den ersten sind.

    @Amelie: nee, bin und fühle ich mich auch nicht. Vielleicht ist einfach so, dass es sich verändert wenn Anton in die Schule kommt und Marie alleine in der Kita klar kommen muss.

    @Sahra: genauso ist es, bei Marie habe ich viel weniger gemacht!

    @Anja: in dem Alter war es auch noch ganz anders.

    @Nicki: ja das machen wir auch, tut den Kindern unheimlich gut!

    @Biba/Linchen: komisch nicht wahr? Warum fühlen wir uns nicht gut, obwohl es den Kindern doch bestens geht? Was ist das für ein seltsamer Mechanismus?

    LG

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten / weiteren Kindern?

    Zitat Zitat von Linea Beitrag anzeigen

    @Biba/Linchen: komisch nicht wahr? Warum fühlen wir uns nicht gut, obwohl es den Kindern doch bestens geht? Was ist das für ein seltsamer Mechanismus?

    LG
    nur eine idee zu dieser frage! habt ihr geschwister und hattet ihr das gefühl, ihr wurdet ungerecht mit aufmerksamkeit besdacht? bei freundinnen von mir war es so und sie achten auch peinlichst genau darauf, dass nur ja keiner zurückstecken muss, machen sich gedanken ohne ende deswegen.

    @amelie: du bist auch immer so herrlich entspannt mit deinen kindern!

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie geht es Euren zweiten / weiteren Kindern?

    Ja ich habe drei (!) Geschwister und bin ein ausgeprägter Gefühls- und Gerechtigkeitstyp (manchmal zu meinem Leidwesen)! Ich kann nicht wirklich sagen, dass ich zu wenig Aufmerksamkeit bekommen habe. Aber meine Eltern hatten verdammt viel mit sich zu tun (Vater Schulleiter, lebensgefährlich erkrankt und dann ihre Scheidung/Trennung). Irgendwie kommt man als Kind bei sowas natürlich zu kurz.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...
    Von Pastapronta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 66
  2. Wie lange dauerte bei euren Kindern die orale Phase?
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23
  3. Antworten: 32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige