Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 92

Thema: ⫸ Wie geht es Euch "Stillenden Mamis"?

14.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Wie geht es Euch "Stillenden Mamis"?

    Hallo,

    hmm ich wollte mal nachfragen, wie es Euch so körperlich und seelisch ergeht, wenn Ihr (voll)stillt?

    Ich stille voll und ich merke nämlich oft, dass ich es echt körperlich anstrengend finde. Ich habe total den Haarausfall, bin super anfällig für alles mögliche (gerade Erkältungsgefrustet :-x ) Seit neuestem habe ich immer wieder so Muskelkrämpfe. Am Anfang hatte ich sehr viele Brustprobleme, aber das ist jetzt ganz gut geworden. Also ich will jetzt nicht jammern oder so, das Stillen ist total schön und ich will es auch auf jeden Fall bis zum sechsten Monat machen.

    Aber ich finde es schon anstrengend! Manchmal fühle ich mich gerade zu ausgesaugt.

    Wie geht es Euch damit? Nehmt Ihr irgendwelche Vitaminpräparate oder macht Ihr was zur Entspannung?

    LG
    Ulla


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    hallo ulla,

    also ich stille auch voll, freu mich im moment sehr auf die einführung der beikost. ich bin teilweise so fertig, dass mir schwindelig wird, ich nur noch schlafen will, haarausfall sowieso und meine stimmungsschwankungen aufgrund dieser ganzen dinge gehören irgendwie zu meinem alltag.

    ich nehm seit kurzem diesen activize und restorate von fitline in der hoffnung, ich komm wieder "zu kräften". und ich versuche auch mehr zu essen. denn bei meinen jetzigen essgewohnheiten bin ich kaum auf die kalorienanzahl gekommen, die ich normal brauche.

    was mich dann einigermaßen glücklich macht, sind die spaziergänge mit hannah. da konnte ich abschalten und genießen. ansonsten hilft mir jürgen sehr viel, dass ich wenigstens bald ins bett gehen kann.

    viele grüße
    sabine

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ulla, ich stille zwar nicht ganz voll (hast ja gelesen, wie es bei uns aussieht), aber ich kann dir ja trotzdem eine Antwort geben...

    Ich finde es tagsüber super... Es läuft gut, ich bin fit und ausgeruht... aber dafür fallen mir Nachts beim Stillen die Augen zu... Da ich im Liegen überhaupt nicht zurecht komme, schlaucht es doch enorm...

    Haarausfall liegt (laut meiner Hebamme) nicht am Stillen, sondern an der vorhergegangen Schwangerschaft... in der SS sind die Haare fester in der Kopfhaut verankert, was irgendwie hormonell bedingt ist und wenn die SS-Hormone verschwinden, fallen die Haare aus... Ich finde den Haarausfall ziemlich belastend, weil ich von Natur aus schon immer sehr sehr dünne und sehr wenige Haare habe... Aber einen Trost gibt es: Die wachsen nach! Irgendwann nach Benedikts SS fühlte ich auf der Kopfhaut richtige Stoppeln :-)

    Von Erkältungen oder so bin ich bisher verschont geblieben... zum Glück!

    Krämpfe hab ich auch ab und an, also nehme ich ab und an Magnesium (was auch laut meiner Hebi etwas gegen den Haarausfall helfen soll).

    Seelisch bin ich jedes mal beim Stillen so voller Glückshormone, dass ich jedes mal richtig genieße... Ich hab das Gefühl, dass ich wichtig und wertvoll bin...

    LG, Marina

  4. #4
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    ich hab öfter zahnschmerzen. ob das nun am stillen liegt? keine ahnung. aber ich finde trotzdem das meine zähne schon leiden und irgendwie "dünner" aussehen (schneidezähne).

    wir hatten ja auch zu beginn ziemliche schwierigkeiten, aber seit wir mit stillhütchen stillen, fühle ich mich ziemlich gut und hab auch das gefühl von wertvoll zu sein. das ist zumindest das einzige was mein mann nie übernehmen könnte. ist jetzt nicht böse gemeint, aber das ist eben nur "meins" und meine zeit mit meiner tochter.
    sie gedeiht auch sehr gut, weas mich wieder beflügelt.

    wenn es uns möglich ist, möchte ich auch 1/2 jahr stillen.

    haarausfall konnte ich noch nicht feststellen.

    ach ja, ausgesaugt fühle ich mich auch oft und dann völlig kraftlos, aber das wird wohl noch schlimmer je länger man stillt?

    LG nadine

  5. #5
    Junior Mitglied Avatar von Jenni
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    360
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Ulla,

    ich kann das auch ein wenig nachvollziehen. Bei uns klappt das Stillen an sich hervorragend, nur dass Torben sehr oft an die Brust will! Besonders abends. Da fühl ich mich an manchen Tagen, als hätte er schon jeden Tropfen rausgetrunken und möchte dennoch mehr! Aber mittlerweile hab ich gemerkt, dass es in solchen Fällen auch hilft, ihn einfach "abzudocken" und dann den Finger zum Nuckeln geben. Wenn er ruhig bleibt, dann weiss ich dass er eben keinen Hunger mehr hat sondern nur nuckeln mag.

    Krank war ich bisher nicht, Haarausfall merke ich auch keinen (obwohl ich auch immer meinte, das kommt bei allen Frauen nach der SS, nicht nur bei Stillenden). Und auch so fühl ich mich die meiste Zeit ziemlich gut! Aber ok, Torben ist auch erst 7 Wochen alt...!

    LG Jenni

  6. #6
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hallo ulla

    mir geht es ähnlich wie dir.

    seit carolins wachstumsschub vor ca. 2 wochen, hänge ich manchmal richtig in den seilen.

    auch mit der erhöhten infektanfälligkeit ist es bei mir schlimmer geworden...... es durchfall, dann erkältung.
    letzte woche die brustentzündung, erhöhte temperatur, kopfschmerzen. ich konnte vier tage lang fast nichts essen.

    haarausfall habe ich richtig dolle seit ca. 3 wochen. kann jeden tag die bürste saubermachen und nach dem haarewaschen ist es besonders extrem.

    aber das hat wirklich mit der ss zu tun und ich wußte es vorher.

    meine heilpraktikerin meinte, so um den vierten monat nach der geburt haben die meisten frauen im immunssystem ein leck. man müßte dann besonders auf sich acht geben.

    carolin ist ja auch mitten im sprung und manchmal trotz ihres lieben wesens recht anstrengend.

    normal kommt sie nachts zweimal zum trinken, aber wir hatten jetzt auch nächte, da war es doppelt so häufig.

    wenn ich dann morgens meine, es wäre gut sich wieder mit hinzulegen, so ab 6 uhr............... ist das meistens ein schuß in den ofen. denn anschließend bin ich total fertig, fühle mich wie gerädert und habe übelste kreislaufprobleme. das gleich passiert meistens, wenn ich mich mittags hinlege.

    deshalb stehe ich seit letzter woche meistens gegen sechs auf, so wie früher auch.
    dann geht es halbwegs, ich kann in ruhe frühstücken.

    allerdings bin ich abends meist halb neun reif fürs bett.

    tagsüber geht es, aber da ist das stillen auch manchmal recht nerven aufreibend. carolin ist so neugierig, dass wir teilweise nur im abgedunkelten schlafzimmer vernünftig stillen können.......... ansonsten guckt sie nur umher und wehe, papa geht vorbei.

    aber ich will auch mindestens noch bis zum ende des 6. monats voll stillen.

    lg conny

  7. #7
    sabrini
    Gast

    Standard

    Mir geht es eigentlich relativ gut. Klar müde bin ich auch manchmal aber das hält sich in grenzen. Annalena kommt aber auch nur einmal die Nacht. Das ist dann in 10 Minuten erledigt und dann schläft sie weiter. Nur ich brauche lange um wieder einzuschlafen. Haarausfall habe ich ziemlich viel und bis jetzt hält sich mein Immunsystem wacker. Annalena ist zum Glück ziemlich problemlos bei stillen, ißt überall und ist dann auch voll dabei. Ich möchte auch noch bis zum 6 Lebensmonat voll stillen . Nur Durst habe ich nach dem stillen ganz viel.

    Also im ganzen geht es mi noch relativ gut.

    Lg Sabrini

  8. #8
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    huhu,

    also ich still ja noch nicht so lange wie ihr, und hab ja auch schon angefangen eine mahlzeit durch flasche zu ersetzten.
    ich merk aber auch, das wenn ich wie in der ss oder in der zeit davor esse, immer wieder anzeichen von unterzucker bekomme. wenn ich dann wieder was esse ist es ok. aber ich finds schon nervig, man will ja seine kg los bekommen und dann dreht es einen ständig.
    zudem hab ich solchen hunger auf süsses, könnte mich allein davon ernähren - in der ss hab ich es so gut wie gar nicht gegessen. das könnte aber auch von der hormonspritze kommen... weiss nicht genau.

    was noch schlaucht ist das häufige wach werden in der nacht. j-p kommt meist alle 2 std., selten mal alle 3 std. tagsüber normal auch alle 2 std. gestern mal wieder stündlich - in welchen schub er auch stecken mag.

    andererseits find ich es so schön und praktisch einfach wenn er anfängt zu suchen - busen auspacken - andocken - kind und mama glücklich. jetzt mit dem fläschchen ist das schon immer ne schreierei. klar hab ichs so gut wie fertig um die zeit wo er kommen sollte, aber teils ist es noch zu heiss und dann gibt es schreialarm.

    ist also so ein zwiegespaltenes gefühl. auf der einen seite wieder "frei" zu sein und auf der anderen, ihm was gutes zu nehmen und sich vom fläschchen abhängig machen.

    ich bewundere echt alle 6-monats-stiller - hut ab. und für die, die noch nicht so lange dabei sind - haltet durch

    lg sabine

  9. #9
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo
    ich weiß grad nicht ob das hier richtig passt
    aber gestern war eine Freundin(GKV) zu Besuch, sie stillt auch und hat gesagt daß sie bald mal zum Hausarzt geht, weil stillende Frauen wohl Anspruch auf Massage hat, ob das dann der HA oder ein extra Masseur macht weiß ich leider nicht, aber vlt ist das für die eine oder andere von euch was :-D

  10. #10
    Junior Mitglied Avatar von mondhexe
    Ort
    Idstein
    Alter
    39
    Beiträge
    413
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich hatte die ersten 2-3 Wochen arge Brustschmerzen, gerade als sie so ne Phase hatte, das sie sehr lange dran brauchte....hat sich dann aber dank Gewöhnung gegeben.

    Ansonsten merk ich nur das ich etwas vergesslicher bin als vorher.

    Habe weder Muskelschmerzen und bin auch nicht anfälliger für irgendwelche Wehwechen.

    Der Haarausfall ist übrigens nicht vom Stillen, das hängt damit zusammen das sich so langsam die Hormone wieder umstellen von schwanger auf nicht schwanger... der Östrogenspiegel sinkt halt wieder.... anders ausgedrückt, durch mehr Östrogen während der Schwangerschaft gabs da ne Wachstumsphase der Haare, die aber nu wieder ausfallen.

    Das einzige was ich schlimm finde ist das man tagsüber kaum zum essen kommt. Das liegt bei mir aber nicht am Stillen sondern daran, das die Kleine tagsüber kaum schläft und beschäftigt werden will.

    Und nachts gibts da bei uns keine Probleme,.....die Kleine bekommt abends gegen 20-20:30 die Brust und dann schläft sie bis 6 Uhr morgens.

    Ich denke ich werde solange stillen, wie Mausi das möchte, wenns 1 Jahr ist..ok, wenns nur 6 Monate sind auch ok.

    Kat

Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
  2. Wie geht denn dieses "ganz normale" Hochzeitsspiel?
    Von Lisa2005 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 5
  3. Wie geht Ihr mit dem Thema "Plötzlicher Kindstod" um?
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige