Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132

Thema: ⫸ Wie Flasche nachts abgewöhnen?

13.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Huhu,

    ich bin mit meinem Latein am Ende! Finja futtert abends immer 200g Brei mit 3-4 Löffelchen Obstmus drin. Man sollte meinen, dass es ne zeitlang ausreicht. Tja, seit ca. 1 - 1,5 Wochen wacht sie jede Nacht früher auf und kann nicht mehr einschlafen. Angefangen haben wir mit halb 2, nun sind wir wieder bei 23.45 Uhr.

    Sie hat noch nichtmal Hunger, wird einfach nur wach und kann nicht mehr einschlafen. Eine einzige Möglichkeit gibt es nach der sie einschläft wenn ich sie wieder ins Bettchen lege: Sie will eine Milch. Und sie will keine kleine Flasche sondern ihre normale Portion (200ml). Dabei merke ich ganz genau an ihrem Zug an dem Sauger und wie sie sich allgemein beim Trinken verhält, dass sie eigentlich gar keinen Hunger hat. Aber sie bracuht die Milch um wieder runterzukommen und wieder einzuschlafen.

    Heute Nacht war dies alle 2 Std. der Fall bzw. hätte sie gerne alle 2 Std. 200ml Milch gehabt aber die hab ich ihr nicht geben. Sie bekam um 18.15 Uhr Milchbrei, um Mitternacht ihre Milchflasche. Um 1 Uhr um 3 war sie schon wieder wach und wollte was; hat sie aber nicht bekommen. Um 5 machte sie wieder Theater und bekam aber dieses Mal nur 150ml Milch.

    Sie selbst war von der Nacht wahrscheinlich selbst so erschossen, dass ich sie um 8.45 Uhr geweckt habe. Das hatten wir noch nie!

    Dass sie nachts eine Flasche bekommt ist für mich ja völlig in Ordnung aber dieses Gequengel alle 2 Std. und nicht mehr einschlafen können ohne Milch geht mir irgendwie gegen den Strich.

    Sie futtert wie gesagt abends ne gute Portion Brei und ich weiß, dass sie bis 3 oder 4 Uhr durchhalten kann. Ich mag ihr eigentlich keine Flasche vor 1 Uhr machen, denn sie hat nicht wirklich Hunger.

    Wie kann ich diese Flasche abschaffen bzw. sie wieder in ihre gewohnten Bahnen bringen?

    Wasser und Tee akzeptiert sie rein gar nciht als Milchflaschenersatz!

    LG
    Anika


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.890
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Ich kenne das sehr gut von meinem Großen. Was für eine Milch bekommt sie denn? Pre, 1er oder 2er? Eine Möglichkeit wäre es, immer einen Löffel weniger Milchpulver in die Flasche zu geben. Das haben wir gemacht und irgendwann war dann auch Wasser in der Nacht in Ordnung. Ansonsten kann es sein, dass sie grad in einem Schub steckt oder Zähne bekommt? Dann schlafen sie ja auch unruhiger.

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Schub und Zähne passen aber dass sie nur wieder mit Milch einschläft obwohl sie keinen richtigen Hunger hat war leider schon vor dem Schub und den Zähnen.

    Finja bekommt die 1er von Humana. Also ein Löffel weniger mit der gleichen Menge an Milch? Und dann alle paar Tage einen Löffel weniger Milch oder wie?

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von MiaKairegi
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    34
    Beiträge
    2.608
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Hi Anika,

    bei uns ists ja ähnlich, nur dass die trinkmenge nachts viiel geringer ist. und da ich keinen geschwister-schrei-terror haben mag, mach ich halt den schoppen. bei uns sind nicht alle nächte so - manchmal klappts mit zwei trinkmahlzeiten pro nacht, das ist dann immer echt erholsam. tendenziell wirds auf jeden fall besser bei uns *aufholzklopf* ;-)

    konnt dir leider nicht weiterhelfen, bin aber auf die andern antworten gespannt.

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    @Mia
    ich würd ja nichts sagen, wenn sie wirklich Hunger hätte aber das hat sie nicht. Sie kann bloß ohne den Milchgeschmack nicht wieder einschlafen :-(

  6. #6
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Nicht böse sein, aber du bist echt die Babyfragenthreaderöffnungsqueen!

    Hm, also wie du schreibst, geht der "Spuk" ja erst ne gute Woche, dazu schreibst du, sie sei in einem Schub und zahnt. Da sind die Kinder ja gerne öfter unleidlich, quengelig, unruhig. Wie auch immer.
    Jan war auch so ein Milchflaschen-Verehrer und hat, bis er 18 Monate alt war, jede Nacht alle 3 Stunden 120 ml gebraucht, ohne kam er einfach nicht mehr zur Ruhe.
    Egal, wie satt er vom Abendessen/ der letzten Flasche war. Es MUSSTE sein, er schrie sich sonst vollkommen in Rage.
    Ich hab den Spuk mitgemacht und irgendwann ging es von heute auf morgen ohne.
    Dann genügte ihm die Pulle direkt nach dem aufwachen noch im Bett gegen 6 Uhr früh.
    Und seit ein paar Wochen ist auch die erledigt und er trinkt einen 300 ml Schoppen nach dem Mittagsschlaf.

    Ich bin ja meistens für "aussitzen", beobachten, was das Kind braucht, verstehen und unterstützen. Auch wenn es an die Ressourcen geht, aber es geht vorbei.

    Grüße,
    Katrin

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    In Finjas Alter setzt bei den Kleinen ja haeufig das Fremdeln ein und sie haben Trennungsangst, besonders nachts fehlt ihnen dann die Mama. Vielleicht beziehst Du das bei der Analyse der Situation und beim Versuch des Findens einer Loesungs irgendwie mit ein.

    Zum Thema naechtliche Flaschen kann ich halt aus meiner eigenen Situation nichts beitragen. Ab einem gewissen Alter habe ich beim Stillen aber nachts auch gewisse Zeitabstaende haben wollen. Wenn Du weisst, dass Finja keinen Hunger hat, und da Du verstaendlicherweise nicht willst, dass sie sich dauerhaft an die naechtliche Flasche zum Beruhigen gewoehnst, dann waere das Festsetzen eines gewissen Zeitabstands vielleicht eine erste Moeglichkeit. Was auch immer Du Dir nun als Plan zurechtlegst, einen kleinen Tipp hab ich noch: Keine Hau-Ruck-Aenderungen, gib ihr so ca eine Woche Zeit sich an neue Gegebenheiten zu gewoehnen und erwarte keinen Soforterfolg.

    Ach ja, und die Trennungsangst kann man halt auch nicht wegtrainieren... Das wird dann besser wenn die Kleinen soweit sind.

    LG
    Claudia

  8. #8
    Pastapronta
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Hallo
    Bei uns ist die Sache ja ähnlich, nur, dass Jarina ein biiiiisschen älter ist und sie keine Flasche, sondern MuMi kriegt. Das Problem stellt sich bei uns aber auch. Jarina isst erst seit einem Monat richtig, vorher war nach 2-3 Löffel Brei fertig und ich viel am Stillen. Da konnte ich nicht verlangen, dass sie so Vorräte für die Nacht anlegen kann.
    Nun aber isst sie viel und ich merke, dass sie nachts eigentlich keinen Hunger hat, sondern die Brust zum Wiedereinschlafen braucht.


    Es ist für mich okay, wenn das 1x in der Nacht ist und nicht vor 3/4 Uhr. So kann es sein, dass sie tatsächlich dann wieder Hunger hat. Wenn sie aber vorher oder öfters kommt, dann trainieren wir jetzt gerade, dass es eben nicht die Brust gibt. Es ist hart...Kein Wunder, ein Jahr lang hat sie ja gekriegt, was sie will! Ich nehme sie nicht aus dem Bettchen, sondern streichle sie und schiebe das Bettchen hin und her, bis sie wieder schläft.
    Kann leider noch nicht viel zum Erfolg sagen, ausser, dass ich sie heute am Mittag ins Bettchen legen konnte und der Protest keine 2 MIn. dauerte!!! Noch nie, aber auch gar nie, ist Jarina einfach so in ihrem Bettchen ganz alleine eingeschlafen!!

    Wichtig finde ich, dass die Kinder nicht nur abends tüchtig reinschaufeln, sondern auch tagsüber gut essen. Erst dann kannst du sicher sein, dass es kein Hunger ist, der sie weckt.

    Meine Mütterberaterin hat auch gemeint, dass Kinder, die sich tagsüber gewohnt sind, alle 2 Std. was zu futtern zu kriegen, dies auch in der Nacht verlangen, weil sie es nicht gewohnt sind, dass der Blutzuckerspiegel absinkt. Diesen müssen sie konstant hoch halten und melden sich halt dann, wenn er absinkt.

    Ich würde auf alle Fälle versuchen, ihr ein Zeitlimit zu geben, dh. zum Beispiel vor 3 Uhr gibts keine Milch (oder was dann in ihren Zeitplan passt). Wird sie vorher wach, dann versuchen, ohne "Milchhilfe" wieder zum Einschlafen zu bringen.

    Viel Glück!
    Pasta

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Hallo,

    ich glaube auch nicht, dass du ihr das so richtig abgewöhnen kannst. Irgendwann ist der Spuk wahrscheinlich so oder so wieder vorbei, egal wieviel du da jetzt versuchst. Bei Stillkindern ist es auch oft so, dass sie während des Zahnens oder in Schüben quasi an der Brust dauernuckeln, auch nicht wirklich entspannend .
    Am ehesten würde ich auch probieren, die Milchpulvermenge zu reduzieren. Aber bei uns hat das richtige Nachts-Milch-abgewöhnen erst geklappt, als Theresa etwa doppelt so alt war wie Finja jetzt...

    Liebe Grüße,
    Danie

  10. #10
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.890
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie Flasche nachts abgewöhnen?

    Zitat Zitat von Anika Beitrag anzeigen
    Schub und Zähne passen aber dass sie nur wieder mit Milch einschläft obwohl sie keinen richtigen Hunger hat war leider schon vor dem Schub und den Zähnen.

    Finja bekommt die 1er von Humana. Also ein Löffel weniger mit der gleichen Menge an Milch? Und dann alle paar Tage einen Löffel weniger Milch oder wie?
    Ja, genau. Alle paar Tage einen Löffel weniger Milchpulver.

Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
  2. Kleiner Beißer -wie kann man´s abgewöhnen?
    Von Melli1980 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  3. Wie lange die Flasche?
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13
  4. Wie lange abends/nachts Fläschchen?
    Von catotje im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  5. Neuerdings nachts wieder 1x die Flasche
    Von Tina169 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige