Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Thema: ⫸ Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

12.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Beiträge
    1.936
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Hallo!

    Lange hat es sich angebahnt, jetzt ist es fix. David muss operiert werden, da er einen chronischen Paukenerguss hat. Es sollen die Rachenmandel (Polypen) entfernt und die Trommelfelle eingeschnitten und abgesaugt werden.

    Haltet bitte die Daumen, dass die Flüssigkeit noch flüssig genug ist, um abgesaugt zu werden, sonst brauchen wir Paukenröhrchen. Angeblich besteht auch die Gefahr, dass es bereits zu dauerhaften Verwachsungen gekommen ist, da er die Sachen offenbar schon länger hat und wir es nicht bemerkt, bzw. nicht richtig interpretiert haben.
    Also bitte die Forumsdaumen aktivieren !!!

    Die eigentliche Frage: David wird mit mir gemeinsam eine Nacht im KH bleiben müssen. Wie soll ich ihn auf die OP und den KH-Aufenthalt vorbereiten? Wie soll ich ihm erklären was mit ihm passieren wird (Narkose, Schmerzen, ....)
    Habt ihr Erfahrungen? Ich will ihm ja keine Angst machen.

    Lg, Mause


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Hallo Mause,

    ich möchte euch nur fest die Daumen drücken, leider kann ich dir mangels Kind in dem Alter nichts dazu sagen. Wir mußten Sonja im November im Hera-Spital operieren lassen, und das war für uns sehr heavy. Aber Sonja hat das halt noch nicht so mitbekommen wie es David tun wird.

    Alles Gute!
    Lg Sweety

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Sarah hat im Januar Röhrchen gesetzt bekommen und wie es aussieht, werden ihr im nächsten Monat erneut Röhrchen gesetzt (dieses Mal Langzeitröhrchen).

    Allerdings wurde das bei uns ambulant gemacht. Wir sind morgens ins Krankenhaus und konnten mittags schon wieder nach Hause. Wir haben Sarah eigentlich gar nicht darauf vorbereitet sondern alles auf uns zukommen lassen und ihr Vorort erklärt was gemacht wird / was passiert. Im Krankenhaus angekommen wurde uns ein Zimmer zugewiesen und Sarah hat ein Engelchen-Nachthemd anbekommen. Dann gab es einen Beruhigungssaft, der sehr schnell gewirkt hat. Da ich nicht mit in den OP-Bereich durfte, viel Sarah der "Abschied" recht schwer. Sie wurde aber wohl mit Luftballon-Gesichtern solange abgelenkt, bis die Narkose wirkte. Nach 20 Minuten hatte ich sie wieder in meinen Armen. Da war sie bereits schon am aufwachen. Als sie richtig wach war wurde noch 1-2 Stunden gewartet und dann gab es noch zwei Eis. Nach einer kurzen Kontrolle durften wir nach Hause. Am nächsten Tag mussten wir in die Praxis zur Nachkontrolle.
    Uns hat es sehr überrascht, dass Sarah sehr schnell wieder fit war und anscheinend keine Schmerzen hatte. Nachmittags hatte ich zuhause ein riesen Theater weil ich sie nicht aufs Trampolin lassen wollte. Am nächsten Tag ist sie schon wieder in den Kindergarten.

    Wirklich erstaunlich wie die Kleinen das wegstecken.

    Wünsche Euch alles Gute.

    LG
    Sabine

  4. #4
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Wir ahben ja gerade die 2. Röhrchen OP hinter uns. Das erste mal war im Mai. Da habe ich ihm nur gesagt, dass er einschläft und dann seine Ohren repariert werden. Das reichte Felix aus. Die Narkose wird bei den Ärzten als Spiel gemacht (puste mal darein, dann bläst sicher der Luftbalon auf).

    DANACH war die erste Op anstrengender, weil wir nicht wussten wie Felix auf die Narkose reagiert. Die Ohren selbst sind kein Problem. da tut nix weh und die Kinder hören einfach nur lauter, was auch nervig sein kannfür die Zwerge. felix fand es in der Kita danach viel zu laut ;-) Bei Felix waren die Ohren komplett zu und wurden abgesaugt und Röhrchen gesetzt.
    Was ihm Schmerzen und uns viele durchwachte Nächte beschert hat, waren die Rachenmandeln. DAS hat ihm sehr weh getan und wir haben viele Schmerzmittel gebraucht und noch mehr Eiswürfel. Leg Dir vielleicht da einen Vorrat an.
    Der Doc mente zu uns normales Eis geht auch, aber Nachts normales Eis lutschen find ich jetzt eher unpraktisch. Bitte kein Fruchtwassereis o.ä. das brennt wie Hölle. Vanilleeis ist ok. Getränke wie Apfelsaft o.ä. solltet Ihr auch unbedingt meiden. Am besten Wasser oder Tee.

    Ich will Dir damit keine Angst machen, aber dich vorbereiten.

    Erzähl Deinem Sohn vielleicht nicht zuviel und vor allem versuche DU entspannt zu bleiben. Die Kinder haben da ganz feine Antennen und merken sofort, dass da was im Busch ist.

    Alles Gute für die OP!!!

    Sille

  5. #5
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Bei Hannes wurden auch die Polypen entfernt und die Trommelfelle eingeschnitten. Ich hatte vorher unheimliche Angst, habe es aber wie Sille gehalten und mir nicht viel anmerken lassen. Die Tränen liefen dann erst, als sie das kleine Häufchen Elend schlafend in den OP getragen haben. Wir haben Hannes zwar darauf vorbereitet, aber es möglichst klein gehalten und ihm gesagt, daß er operiert werden muß, damit er nicht mehr so oft krank ist. Er hat dann noch ein paar Fragen zu gestellt und dann war das für ihn okay und gut so. Er hatte überhaupt keine Angst und war insgesamt sehr tapfer!

    Ich würde das nicht zu sehr thematisieren, ihn aber schon ein wenig informieren und ihm erklären, daß er ein Aua im Ohr und in der Nase hat und das das wieder heile gemacht werden muß.

    Falls Du nochmal schauen magst, das war damals mein Thread zu diesem Thema: http://www.couchwives.de/baby-kinder...den-28011.html (Polypenentfernung - OP überstanden! :))

    Alles Gute für die OP!

    LG
    Mel

  6. #6
    Senior Mitglied
    Beiträge
    1.936
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    @Sutti: Am nächsten Tag im KG? Uns wurde gesagt, dass David sich ca. 10 Tage schonen soll und nicht in den KG darf.

    @Sille: Bist Du sicher, dass Du nicht Rachenmandel und Gaumenmandeln verwechselst? Rachenmandel ist nur eine "hinter" der Nase, und wird im Volksmund als Polypen bezeichnet. Die Gaumenmandeln sind paarweise und sind das was man unter "den Mandeln" versteht. Ich habe das anfangs auch nicht gewusst, aber die Entfernung der Rachenmandel sollte üblicherweise beim Essen keine Probleme bereiten.

    @Sweety: Was wurde bei Sonja denn operiert? Die Hera ist aber privat, oder?

    Ich möchte David auch nicht zuviel erklären, aber irgendwie muss ich ja sagen, dass er von mir getrennt wird. David war eigentlich nie verstärkt krank durch diese Sache, also wird er auch nicht verstehen, was da "repariert" werden soll. Er hat sich ja schon gewundert, warum wir jetzt so oft beim Ohrenarzt waren, er weiß nicht, dass er schlecht hört.

    Heute wurde mir der Termin für die OP genannt. Am Sonntag, 23.1.ist es soweit. Ich hoffe es geht alles gut.

    Mir ist es eigentlich ganz recht, dass wir eine Nacht im KH bleiben, so kann er nicht gleich wieder so wild herum hüpfen, und falls doch Blutungen auftreten sollten, ist gleich HIlfe zur Stelle.

    Lg, Mause

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Ja, Sarah war wirklich am nächsten Tag im Kindergarten. Ich war auch ein wenig verwundert. Da sie aber schon am Nachmittag der OP recht fit war, habe ich sie bis mittags gehen lassen. Habe dort Bescheid gegeben, dass sie nicht allzu sehr toben oder hüpfen soll und das war's. Am Nachmittag waren wir dann zur Nachkontrolle in der Praxis.
    Ich denke jeder Arzt handhabt das wirklich anders. Meine Nichte durfte auch eine Woche nicht in den Kindergarten und während der Röhrchen GAR NICHT schwimmen gehen. Unser Arzt hingegen meinte, wir sollen die ersten 2-3 Wochen aussetzen. Selbst wenn sie mal ne Welle über den Kopf bekäme wäre es nicht schlimm - nur tiefer als 70 cm sollte sie nicht tauchen. *haha*

  8. #8
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    @mause
    sonja hatte von Geburt weg eine Epidermoidzyste - so eine gutartige Wucherung an der linken Augenbraue. Die mußte irgendwann raus, und der Arzt meinte je früher desto besser. Es gab eine kurze Vollnarkose, dann lag sie eine Stunde im Aufwachraum, wo wir zu ihr durften, da war sie natürlich völlig durch den Wind. Vor allem durfte sie ja 12 Stunden nichts essen und trinken, und erklären konnten es wir ja nicht. Wir haben ehrlich Blut und Wasser geschwitzt.

    Ich weiß ehrlich nicht, ob die Hera privat ist - bei uns gings über Krankenkasse - KFA, weil das das Spital der KFA ist, so irgendwie. Der Kinderchirurg hatte auch einen KFA-Vertrag.

    Lg Sweety

  9. #9
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    lukas hatte ja vor einem knappen jahr diese darmeinstülpung. da hatten wir nicht wirklich die möglichkeit ihn auf die OP vorzubereiten, da es relativ kurzfristig mitten in der nacht entschieden wurde, dass er tatsächlich in den OP muss.

    bei uns war der abschied vor dem OP leider etwas unglücklich. ich durfte ja nicht mit hinein, die (sehr unsensible) anästhesistin war schon in voller montur (inkl. mundschutz), was lukas angst gemacht hat. außerdem war es wie gesagt mitternacht, er wurde also aus dem schlaf gerissen, um ihn den OP gebracht zu werden. da gab es dann großes geschrei und tränen, während ich vor dem OP warten musste.
    nach der OP durfte ich dann allerdings sofort zu ihm in den aufwachraum, wo er selig schlief. als er aufwachte, lächelte er mich an, schlief dann aber am zimmer gleich wieder weiter. in der nacht musste er sich dann noch 2 oder 3 mal übergeben. er hatte jede menge durst, da er ja den ganzen tag zuvor schon kaum mehr was gegessen und getrunken hatte, aber alles was in den magen kam, kam postwendend oben wieder raus.
    am morgen war er dann noch etwas schwach, aber ansonsten wieder gut drauf. mittags hat man ihm bis auf den noch in der hand verweilenden zugang nix mehr angemerkt - er war wieder fit wie ein turnschuh.

    wenn ich mit lukas jetzt ins KH müsste, würde ich ihn nicht groß drauf vorbereiten - eventuell mit den stofftieren und dem arztkoffer krankenhaus spielen, und ihm ev. vorher so nen mundschutz besorgen, damit er davor nicht so ne angst hat außerdem haben wir das buch "conni im krankenhaus" - das ist auch ganz nett.
    von der OP selbst würd ich ihm nix erklären, höchstens dass seine ohren repariert werden.

    ich wünsche euch alles gute für die OP!

  10. #10
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie bereitet man 3jährigen auf OP vor?

    Zitat Zitat von Mause Beitrag anzeigen
    @
    @Sille: Bist Du sicher, dass Du nicht Rachenmandel und Gaumenmandeln verwechselst? Rachenmandel ist nur eine "hinter" der Nase, und wird im Volksmund als Polypen bezeichnet. Die Gaumenmandeln sind paarweise und sind das was man unter "den Mandeln" versteht. Ich habe das anfangs auch nicht gewusst, aber die Entfernung der Rachenmandel sollte üblicherweise beim Essen keine Probleme bereiten.


    Lg, Mause
    jup, Rachenmandel! Bei Felix war die halt sehr groß, deswegen auch eine große Wunde und die Schmerzen.

    Felix musste dann 3 Tage zu Hause bleiben (plus Wochenende).

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 63
  2. Wo/wie kann man sich als Sekretärin auf den neusten Stand bringen?
    Von BIBA im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 12
  3. Zuckermais - wie bereitet ihr ihn zu?
    Von Vivi im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 17
  4. Wie stellt man fest, daß man schwanger ist?
    Von Melinchen im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 97
  5. Location suchen - wie geht man vor?
    Von moondoganne im Forum Location
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige