Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Thema: ⫸ Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?Update: ER TRINKT!!!

15.12.2017
  1. #31
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Beate, ich verstehe dich total, bei Jonah damals war ich (Gott sei Dank nur die ersten 8 Wochen) in der gleichen Situation und da war ich schon fix und alle.
    Und Lieven ist ja nun schon 6 Monate alt und du hast auch noch Lana, da hast du wirklich lange durchgehalten und kannst sehr stolz auf dich sein!!!

    Ich drücke die Daumen, dass andere Milch euch zum Erfolg bringt!
    Wünsche euch einen schönen Urlaub, liebe Grüße!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Zitat Zitat von *Caro* Beitrag anzeigen
    Und Lieven ist ja nun schon 6 Monate alt und du hast auch noch Lana, da hast du wirklich lange durchgehalten und kannst sehr stolz auf dich sein!!!

    Ich drücke die Daumen, dass andere Milch euch zum Erfolg bringt!
    dem kann ich mich anschließen, ich hätte das nie so lange durchgehalten.

    viel Glück! :-)

    Lg Sweety

  3. #33
    Senior Mitglied Avatar von Kolibri
    Ort
    Sinsheim
    Alter
    38
    Beiträge
    1.697
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Hat er denn nachts wirklich Hunger oder vielleicht nur Durst? Dann würden ja schon ein paar Schluck Wasser helfen? Bei Jannik habe ich damals quasi über Nacht herausgefunden das ich ihn gar nicht alle drei Stunden stillen muss und er mit Wasser oder Schnuller zufrieden ist.
    Tagsüber hat er auch nie eine Flasche bekommen, die Stillmahlzeiten wurden durch Breie ersetzt. Vielleicht ist das für Lieven einfach interessanter und er nimmt davon mehr und ist dann wieder länger satt?

  4. #34
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Zitat Zitat von Wusel Beitrag anzeigen
    (egoistisch, ich weiss)
    Das sollte man ja ruhig mal sein.

    Bei uns hat es jetzt gerade eine Art "Revolution" bzgl. des nächtlichen Stillens gegeben. Durch die Schwangerschaft ist mittlerweile meine Milch mehr oder weniger komplett weg. Und seit einer Woche schläft Anna erstmal 7 Stunden am Stück nachts. Das hatten wir noch nie, ich habe anderthalb Jahre lang alle 2 Stunden gestillt. Dadurch, dass die Milchmenge langsam weniger wurde, hat sie ihre Kalorienaufnahme mehr auf den Tag verlagert, was man deutlich merkt beim Essen. Und nun kommt sie nachts prima ohne aus.

    Wenn Lieven nachts auch alle 1,5 Stunden trinkt, bekommt er darüber noch einen großen Teil seiner Nahrung. So von heute auf morgen wird er das sicher nicht umstellen können, zumal er ja auch noch sehr klein ist und noch nicht viel Beikost bekommt. Aber vielleicht kann wenigstens dein Mann ihn dir dann mal abnehmen nachts, wenn er die Flasche nimmt, das wäre ja wirklich schonmal eine Erleichterung.

    Ich würde wirklich mal ausprobieren, ob er die Flasche oder Milch aus einem Becher nimmt, wenn du nicht da bist. Ihr werdet sicher ein bisschen herumprobieren müssen, aber irgendeine Lösung wird sich finden. Ich weiß noch, wie ich mir Gedanken gemacht habe, als ich nach 7 Monaten wieder angefangen habe zu arbeiten und mein Mann in Elternzeit ging. Bis dahin hatte ich noch fast voll gestillt, Brei nahm Anna kaum. Und kaum war sie ein paar Tage allein zuhause mit Papa, wurden auf einmal die Breimengen größer und sie trank aus dem Trinklernbecher.

  5. #35
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    meine beiden haben auch nie wirklich aus der flasche getrunken.klar wenn ich mal weg war aber das konnte man an einer hand abzählen. dann hat der papa auch wirklich nur gebrüll hier gehabt. dort war dann aber auch muttermilch drin und keine kunstmilch.

    hat levien schon immer in solchen abständen getrunken??? ode rnur jetzt? ist ja auch grad wieder ein schub um den 6. monat....

    achso marika hatte sich mit 9 monaten selbst abgestillt. nachts schon um den 7. monat und tagsüber dann um den 9. monat. sie hat dann 2-3 mal milchbrei bekommen und schmierkäse. milch hat sie komplett verweigert.

  6. #36
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Du bist wahrscheinlich schon weg, aber trotzdem - bei mir war es ähnlich wie bei Dir. Du hast bestimmt nicht zu wenig Milch, nur stimmt Nachfrage und Angebot so gut überein, dass Du keinen Überschuss hast. So soll es eigentlich auch sein, also ohne Milchlaufen und ständig praller Brust, man kennt es aber immer nur anders meinte meine Hebi.

    Simon hat auch partout keine Flasche genommen und war alle 1,5h am Werk --- also er hat KEINE Flasche bzw. KEINEN Sauger (Silikon, Latex, mit rundem oder abgeflachten Nuckel, 1Loch, 2Loch, 3Loch), und KEINE Milchnahrung, nichtmal Muttermilch aus der Flasche angenommen. Ich habe an die 150 Euro ausgegeben bis ich alles durchhatte - ich glaube das kannst Du Dir wirklich (er)sparen wenn es nicht schon zu spät ist ;-)...
    Ich glaube auch nicht, dass Babys in dem Alter solche Feinschmecker sind, dass sie die Unterschiede zwischen den Milchnahrungen schmecken und die eine den anderen vorziehen. Ich denke da geht es nur darum, dass Flasche nicht Brust ist.

    Auf die Fläschchenverweigerung hin hatte ich dann auch Panik, wie das mit dem Abstillen klappen soll - aber es ging, und das wirklich super. Ich habe, als Simon mit gut 7 Monaten nachts nur noch 1x wg. Hunger kam (zu der Zeit hatte ich nur noch abends nach dem Abendessen - übrigens Aptamil Griesbrei Banane, der sättigt gut und enthält ja auch die Aptamil-Milch - vor dem Bett gehen, 1x nachts und zum Frühstück gestillt), angefangen, ihm Wasser anzubieten - tagsüber kannte er das ja auch - und es hat funktioniert!!! Danach hatte ich erst das Frühstück ersetzt (mit Aptamil Weizen-Hirse-Hafer) und zum Schluß dann die Bettgeh-Malzeit, und vor der hatte ich am meißten Angst. Ich habe erst DANN mit der Gute-Nacht-Geschichte angefangen, sozusagen als Ersatz, habe mit ihm gekuschelt und siehe da, es ging ganz von alleine.
    Simon isst bis heute Abends und in der Früh seinen Aptamil-Brei, er isst zwar sonst auch rel. gut mit, aber er braucht das anscheinend noch..


    Liebe Grüße und viel Erfolg...

  7. #37
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    @wusel nochmal. ich hab nun beim zweiten kind auch gemerkt das die brust gar nicht mehr sooo prall wirkt da sie ja auch schon vorgedehnt ist. das kann natürlich auch bei dir so sein das du das gar nicht mehr so wahr nimmst!?
    ansonsten würde ich auch sagen wenn er gut zunimmt dann passt das schon alles.

  8. #38
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    ich glaube auch, dass die brust bei 1,5h abständen so schnell überschuss produzieren kann, dass sie sich wirklich prall anfässt. aber das ist ja auch nicht mehr dein hauptproblem. hast du mal wasser oder wasser-saft-mix, möhrensaft o.ä. probiert? vielleicht findet lieven das interessant und probiert zumindest mehr aus der flasche zu kriegen.
    marc nimmt die flasche erst sein er ein jahr alt ist und auch nur mit wasser oder saftschorle. bei jann wars genauso. aber schon etwas früher.
    marc wusste anfangs überhaupt gar nicht, wie er da was rauskriegen soll. meine hebamme sagte immer brusttrinken und flaschtrinken sind zwei paar schuhe.

  9. #39
    Senior Mitglied Avatar von MiaKairegi
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    34
    Beiträge
    2.608
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Hi,

    Bist wohl schon im Urlaub - ich schreib dir trotzdem meine Erfahrung :-)

    Meine Samira war ja auch so ein Busen-Baby. Sie hat mir auch keinerlei Nuckelfläschchen akzeptiert, keine Flaschensauger und Kunstmilch schon gar nicht..... Ich habe sie fast 15 Monate gestillt. Seit dem Abstillen mag sie ab und an jetzt morgens etwas Kunstmilch trinken, seltsamerweise..... allerdings trinkt sie nicht mit Sauger sondern mit Trinklern-Aufsatz von NUK.

    Jana habe ich mit drei Monaten abgestillt, da sie auch so oft an die Brust wollte (teilweise jede halbe Stunde), sie wenig getrunken hat und auch wenig zunahm. Dadurch dachte ich kann ich die Trink-Abstände verlängern. Pustekuchen - sie hat von der Kunstmilch genau die selben kleinen Mengen getrunken, auch die Trinkabstände änderten sich erstmal für lange Zeit gar nicht. Allerdings nahm sie besser zu, da ich eine Kunstmilch hatte die extra für Spei-Kinder war und sie die besser drinbehielt als die Mama-Milch.

    Bin gespannt, was du zu berichten hast, obs inzwischen klappt mit einer anderen Milchsorte und wie der Urlaub verlaufen ist :-)

    Lg und viel Erfolg,

    Mia

  10. #40
    Senior Mitglied Avatar von Wusel
    Ort
    Hessen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.577
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie abstillen, wenn das Kind die Flasche verweigert?

    Hallo Ihr Lieben, wir sind aus dem Urlaub zurück.

    Leider hat sich an den Trinkabständen nur wenig geändert. Lieven hält nachts vielleicht mal 1/2 Stunde länger durch, aber mehr auch nicht. Im Urlaub habe ich (bzw. mein Mann) ihm Milumil-Milch schmackhaft machen wollen, hatte aber keine Chance -er drehte sich angewidert weg. Wenn ich Wasser oder Tee in die Flasche mache, trinkt er 20 -30 ml. Heute habe ich dann Beba-Milch gekauft. Die findet er wohl nicht ganz so übel. Er hat ca. 40 ml getrunken. Immerhin -neuer Rekord;-) Ich werde ihm nun konsequent vor jedem Stillen (außer nachts) die Flasche anbieten und hoffe dass er die Menge so kontinuierlich steigert.

Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
  2. Wie schaffe ich es, das Kind nicht an die Wand zu klatschen?
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  3. wie lief das abstillen WIRKLICH bei euch?
    Von virgin im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 17
  4. Mein Kind verweigert jede Flasche
    Von schmusetiger85 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  5. Wie lange die Flasche?
    Von Zuckerschnecke im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige