Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: ⫸ Werfen von Gegenständen

16.12.2017
  1. #1
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ Werfen von Gegenständen

    Hallo zusammen!

    Vielleicht habt ihr ja nen Rat für uns oder kennt das auch.

    Felix treibt uns derzeit echt in den Wahnsinn, da er alles was er in die Finger bekommt und was nicht für ihn bestimmt ist, vor sich schmeißt, anstatt es wieder hinzustellen, bzw uns zu geben.

    Eben gerade hat er mir sein volles Saftglas entgegen geworfen, als ich es ihm abnehmen wollte, da er nur rumgeplempert hat. Da hilft auch kein "Bitte stelle es auf den Tisch". Er findet das offenbar sehr witzig alles vor sich zu werfen und zu schauen, wie es kaputt geht. Wie unsere Küche gerade aussah, brauch ich ja nicht zu schreiben. Mein Mann putzt gerade.

    Aber was mache ich mit Felix in einer solchen Situation? Schimpfen interessiert ihn nicht. Wir haben ihn nun gerade in sein Zimmer geschickt, Tür zu gemacht und versuchen nun mit zum Reden, was er falsch gemacht hat. Ich bin mir sicher, er weiß es, aber kann ich von einem knapp 3jährigen eine ENtschuldigung verlangen, bzw ein Eingestehen des Fehlers?

    Wie kann ich ihm so eine Unart abgewöhnen?
    Was kann ich für Konsequenzen ziehen?

    Im Moment sind wir ratlos und genervt.

    LG Tanja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Oh weh, du ärmste Also wenn Evan absichtlich Saft(schorle) ausschüttet, was er bisher ca. 2-3 Mal gemacht hat, dann gibts die nächsten 3 Tage nur Wasser zu trinken für ihn. Und das findet er ja mal richtig blöd! Denn so ist die Putzerei wenigstens nicht so schlimm. Er bekommt dazu natürlich erklärt, warum das jetzt halt so ist. Ansonsten gibts bei derart frechem Verhalten eben nen "gehörigen Anschiss" oder wie auch immer man das nennen mag. Und er darf dann gern auch mal ne Zeit lang allein in seinem Zimmer bleiben. Meist kommt er dann von sich aus irgendwann an und entschuldigt sich. Wobei "toi toi" hatten wir solche Entgleisungen nun schon eine ganze Weile nicht mehr. Denn immerhin ist er 3 Jahre und weiß genau was er tut. Und ich denke, bei Felix ist das auch so.
    An deiner Stelle würde ich das echt nicht durchgehen lassen. Klar, wenns nur ein Kuscheltier ist, was er zu Boden wirft, ists egal; aber nicht bei Essen/Trinken oder zerbrechlichen Sachen. Da hört der Spaß dann doch echt auf.
    Er merkt natürlich, dass bald eine große Veränderung ansteht und evtl. ist das auch seine Art darauf zu reagieren, dass ja nun viele nach dir und dem Baby fragen. Vielleicht hilft auch etwas intensive Felix-Zeit. Denn das wird nach der Geburt des Geschwisterchens bestimmt nicht besser werden Wir hatten jedenfalls die ersten 2 Wochen ganz schön zu kämpfen. Aber da ist mein Mann dann halt mal nur mit Evan ins Schwimmbad gegangen, Schlitten fahren o.ä. Wo einfach mal er im Mittelpunkt stand und nicht immer nur Mama+Baby.
    Es ist ja wohl auch so, dass Jungs ab 3 J. einen erhöhten Testosteron-Spiegel haben, was sich dann wiederum durch aufmüpfiges und bockiges Verhalten zeigt. Bei Evan ist es auch so, dass er wirklich immer das letzte Wort hat ("nein","eben doch" usw.) und tlw. wirklich frech ist. Das bringt mich manchmal schon auf die Palme. Aber es wird mit jeder Woche ein Stückchen besser. Er muss halt spüren, wo die Grenze ist.

    Andrea

  3. #3
    Probezeit bestanden Avatar von ModiJana
    Ort
    Hamm
    Alter
    43
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Oje, euch geht es also auch so. Wir können derzeit auch davon ein Lied singen.

    Aus meiner Erfahrung als Mutter kann ich nur sagen, dass diese Phase auch wieder vorbei geht. Schimpfen hilft da gar nicht. Ganz im Gegenteil! Felix würde das Schimpfen eher noch für sich interpretieren, denn durch sein Verhalten hat er deine/eure volle Aufmerksamkeit erreicht. Ignorieren sollte man das Ganze aber dennoch nicht. Sage/Sagt ihm klar und deutlich, dass es nicht gut war, was er gerade getan hat. Lasst ihn ruhig selbst seine Untaten beseitigen (Saft aufwischen kann er bestimmt schon). Bestrafen kann/sollte man sowas nicht wirklich. Für Kinder ist es schon Strafe genug, wenn es an diesem Tag mal kein Süßes gibt oder Mama mal dieses oder jenes Spiel nicht mitspielt. Wichtig dabei ist, dass man konsequent bleibt, auch 3jährigen gegenüber.

    Sorry für die Kurzfassung, aber Mupf ist mittagsschlaftauglich. *flitz*

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Mein Mitgefühl! Victor wirft auch alles. Leider schon seit ungefähr einem Jahr...

    Mein Mantra: Victor, wenn Du werfen möchtest, dann nimm Dir bitte einen Ball. Das habe ich etwa 3000 Mal gesagt, und jetzt wirft er nicht mehr ganz so oft Kram herum, nur noch, wenn er damit deutlich auf sich aufmerksam machen möchte.

    Eine echte Lösung dafür habe ich auch nicht, und die Pädagogin, die ich in solchen Fällen in der letzten Zeit befragt habe, hatte auch keine. Außer ihm klar machen, dass ich das nicht will und ihm gegebenenfalls eine Alternative anbieten - ich habe hier einen Filzball, mit dem noch nicht mal Victor ein Fenster einschmeißen könnte. Und wenn es passt und wirklich niemand in der Nähe ist, der was abkriegen könnte, darf er nach Herzenslust Steine schmeißen oder Stöckchen oder sonst was.

    Aufheben muss er mittlerweile alles selbst, mit Saft hat er zum Glück noch nicht geworfen. Dass er mal in sein Zimmer wandert und Tür zu, machen wir hier auch manchmal, wenn gar nichts anderes mehr zieht. Das ist so selten, dass er dann ganz genau versteht, was schief gelaufen ist.

    Ich fürchte, viel mehr als das, was Du schon tust, kannst Du kaum machen. Versuch Dich nicht allzu sehr aufzuregen (wenn Du das schaffst...), schon allein, um Deine Energie zu schonen!

    Ommmm... viel Geduld für Dich!

    Lieben Gruß

    Anja

  5. #5
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Wenn ständig mit Bechern geschmissen werden würde, würde es halt nur noch eine "Babytasse" geben, also mit Trinkschnabel - ich glaub, das fänd Niki auf Dauer richtig doof, vor allem, wenn man immer betonen würde, dass er jetzt wieder aus der "BABYtasse" trinken müsse

    Wenn er vor Wut o.ä. seine Spielsachen rumschmeißt und nicht damit aufhört (einmal schmeißen lass ich ihm durchgehen, irgendwie muss die Wut ja raus) , sag ich ihm, dass ich seine Sachen sonst in den Keller räume, weil sie vom rumschmeißen kaputtgehen würden. Das hab ich einmal machen müssen und seitdem lässt er es immer gleich sein.

    Ich wünsch euch viel Glück und Nerven (es ist alles nur eine Phase! ) , ich glaub gern, dass das auf die Dauer echt ätzend ist.

  6. #6
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Danke euch für eure ANtworten.

    Felix steht eigentlich dauernd im MIttelpunkt. Er verlangt auch den ganzen Tag Aufmerksamkeit, er kann nicht alleine spielen. Eigentlich muss ich immer dabei sitzen, was ich im gewissen Maße ja auch mache, aber ich kann nicht von Morgends bis Abends bei ihm sitzen und mit ihm spielen.Ich mache noch relativ viel mit ihm, auch wenn mir manches schwer fällt und versuche gar nicht so oft vom Baby zu sprechen.

    Wenn ich mich dauernd mit ihm beschäftige ist auch alles in Ordnung, dann ist er das liebste Kind. ABer wehe, ich widme mich anderen DIngen. Dann macht er nur Blödsinn.

    Fernsehverbot, wobei er ja eh nicht oft Fernseh schaut oder keine Schokolade interessieren ihn nicht. Das wollte er dann eh grad nicht.

    Modijana, klar hätte ich ihn das selbst aufwischen lassen können, aber das Glas war ja kaputt und er stand mitten in den Scherben. Ich mag ja auhc nicht, dass er sich dann verletzt.
    Felix nimmt uns im Moment auch nicht für voll. Im Urlaub hatten wir eine ähnliche Situation. Da hat er eine Kaffeekanne durchs WOhnzimmer geschmissen. Mein Mann hat dann geschimpft und gesagt, dass man so etwas nicht macht und Felix stellt sich hin und grinst und sagt: "Das war lustig, oder?"

  7. #7
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Unser Kleiner hatte mal eine Phase, wenn ihm was am Tisch nicht gepasst hat, hat er es mit einer Hand von sich geschoben oder vom Tisch gefegt.

    Das Essen oder Trinken war dann für ihn erstmal vorbei. Der Becher weg und nur zum Trinken und unter aufsicht wieder.

    Normal wenn er was durch die Gegend wirft, muß er es aufheben und mir bringen. Ich räume es dann nach Ankündigung für eine Zeit weg.

    Ob das der richtige Weg ist/war keine Ahnung.

    Mit den Tellern und Bechern ist verschwunden. Sonstige Gegenstände wirft er kaum noch um sich.

    Lg

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    @Streichelmaus: Geht Felix eigentlich in nächster Zeit dann irgendwann in die Kita? Vielleicht entspannt es sich dann, wenn er lernt unabhängiger zu werden bzw. auch mehr ausgelastet wird.

    Ansonsten würde ich auch konsequent sein. Aufwischen lassen wäre für ein Theresa eine Freude und keine Strafe. Also ins Zimmer schicken, sagen, dass du das nicht möchtest, nur noch Wasser zum Trinken (und vielleicht wirklich aus einer Schnabeltasse), andere Sachen, die er rumschmeißt aus seiner Reichweite bringen. Und was auch wichtig ist: Ihn loben, wenn er sich "ordentlich" verhält, also nicht nur dem negativen Verhalten Aufmerksamkeit widmen, sondern vor allem auch das positive Verhalten bestärken.

    Liebe Grüße und *es ist nur eine Phase*,
    Danie

  9. #9
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Zitat Zitat von Streichelmaus Beitrag anzeigen

    Wenn ich mich dauernd mit ihm beschäftige ist auch alles in Ordnung, dann ist er das liebste Kind. ABer wehe, ich widme mich anderen DIngen. Dann macht er nur Blödsinn.
    Dann würd ich das aber schnellstens ändern. Bzw. es langsam angehen lassen. Niki war anfangs (wie wahrscheinlich jedes Kind) beim Kochen, putzen etc. immer an meinem Hosenbein gehängt und ich war tierisch genervt. Ich hab ihm klargemacht, dass es so nicht geht und er hat es akzeptieren müssen. Wenn ich putze, putzt er mit und wenn ich spüle oder koche, beschäftigt er sich selbst.
    Ist halt jetzt ein blöder Zeitpunkt, weil ja bald euer Nachwuchs kommt, aber dann ist es eh zwangsläufig so, dass sich der Herr wohl auch mal allein beschäftigen muss Von daher würd ich es in langsamen Schritten sofort angehen, also mit ihm spielen, sich dazusetzen, aber rechtzeitig ankündigen, dass man bald aufsteht und weggeht, weil man noch andere Sachen zu machen hat. Und wenn er dann brüllt, nochmal erklären und dann brüllen lassen - irgendwann kapiert er`s
    Aber halt lieber jetzt gleich noch anfangen, als ihn dann ins kalte Wasser zu schmeißen, weil einem wg. dem Nachwuchs ja gar nix anderes mehr übrig bleibt.

    Felix geht ja schon in den KiGa, oder? Wie ist es denn da mit dem spielen oder mit Sachen rumschmeißen?

  10. #10
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Danie, Felix geht seit April in den Kindergarten. Morgen gehts nach 3,5 Wochen Ferien endlich wieder los und ich muss gestehen, ich mach 3 Kreuze.

    Alles was hier bisher geflogen ist (Telefon, Fernbedienungen, und und und) liegt schon oben auf dem Schrank, aber er findet immer was neues, was man gut schmeißen kann.

    Wenn ich ihn auffordere, die DInge, die er geworfen hat aufzuheben und mir zu bringen, macht er es einfach nicht. Ich glaub ich könnte mcih auf den Kopf stellen und Purzelbäume schlagen, er ignoriert es.

    Wenn ich mein Geschreibsel hier so lese, merke ich, dass mein Kind mir auf der Nase rumtanzt und ich nicht weiß, was ich dagegen tun soll. Grrrrrrr...

    Würmelchen, beim Essen macht er so etwas nicht, da manscht er höchsten im Essen rum und dann ist der Teller weg, bis er verspricht ordentlich zu essen. Das klappt gut, denn er ißt nun mal gerne.

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin
    Von Mella-h im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 66
  2. Auch von mir gibts Fotos von Christine & Martin
    Von EliSa im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 15
  3. Brautstrauß trotzdem werfen?
    Von Isabel im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 18
  4. Wie heißt das Lied von der Traumhochzeit und von wem ist es?
    Von Melli78 im Forum Musikangelegenheiten
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige