Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: ⫸ Werfen von Gegenständen

18.12.2017
  1. #31
    aufsteigender Junior
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    671
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    @Streichelmaus:
    du könntest echt von Lilli sprechen!
    Bei uns ists schon seit einiger Zeit auch so. Sobald ich mich nur mal kurz anderem Zuwende (Kochen oder Bügeln, etc) macht sie immer Blösinn es sei denn sie darf solange TV schaun. Aber das will ich ja auch nicht. Alleine Spielen ist auch so gut wie nie der Fall. Ab und an mal mit ihrer Autogarage aber sonst????

    Ich mache viel mit ihr und daher ärgerts mich dann umso mehr dass sie gleich meckert wenn ich nur mal 15min kochen muss.
    Sie klettert dann z.Bsp. auf den Sofatisch und ruft "Mami, schau! Böse sein!", weil sie weiss dass ich das nicht mag.
    Sie will dann eben dass ich komme und sie runter nehme.

    Letzte Woche hat sie wie dein Kleiner 2 mal mit Absicht den Becher umgeleert.
    Ich habe dann geschimpft aber das hat ihr reichlich wenig ausgemacht.
    Sowieso nutzt Schimpfen zur Zeit nicht viel .Sie findet es auch lustig wenn ich sie ins Zimmer schicke. Für sie ist das dann nur ein Spiel glaube ich....echt ne schwierige Zeit.
    Sie wirft auch Dinge um sich wenn ich mal keine Zeit habe und mich ärgerts einfach wenn sie Sachenrumwirft die kaputtgehen können. Ansonsten soll sie nur machen...solange eben nichts kaputtgehen kann stört mich das nicht. Und wenn ich sage sie soll dass doch nicht werfen wirds mit Absicht nochmal und nochmal gemacht. Nehm ich die Sache dann weg und lege sie auf den Schrank nimmt sie sich halt das Nächste......spiele ich mit ihr memorie oder so ist sie wieder das liebste Kind der Welt.

    Ich versteh dich also vollkommen, bin aber leider auch nicht schlauer und weiss selber nicht recht was tun.
    :-(
    Lilli ist übrigens nun genau 1.5Jahre.
    Lg und gutes Durchhaltevermögen.Wie du siehst bist du nicht allein :-)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Ist alles anstrengend, aber wohl altersgemaess ;-)

    Bezueglich der Zaehne: ich hab meinen beiden letzte Woche eine Webseite gezeigt mit Fotos von kaputten Zaehnen. Ich hab vor allem Benjamin erklaert, dass ihm das auch passieren kann, wenn er seine Zaehne nicht immer ordentlich sauber macht/machen laesst. Und das so kaputte Zaehnen meistens weh tun, hat er mir auch geglaubt. Ebenso ist der Hinweis angekommen, dass Leute mit solchen Zaehnen nicht mehr gern lachen, weil sich alle anderen Leute erschrecken, wenn sie die Zaehne sehen. :-) Mal sehen wie lange der Effekt anhaelt.

    Lucas sagt immer ich soll die Monster von seinen Zaehnen wegmachen. Solange ich sein Interesse halten kann ("ui, da hinten huepft noch ein Monster auf dem Backenzahn, komm her Du kleines Monster, Du hast da hinten nichts verloren") laesst er mich auch putzen :-)

    Und ich sag auch mal sowas wie "oh, wenn Du momentan keine Zaehne putzen willst, dann koennen wir aber auch keine Kekse und Suessigkeiten mehr essen. Das duerfen nur Kinder die morgens und abends ihre Zaehne putzen." Vor allem mein Grosser weiss schon, dass Zucker nicht gut ist fuer die Zaehne.

    Das "Sachenwerfen" ist in einem gewissen Mass normal. Ich wuerde schauen, dass ich ihm nichts mehr Zerbrechliches hinstelle. Bei uns gibt es selten Saft, weil auch ohne Absicht mal was umfaellt. Soweit moeglich die Sachen, die er nicht haben soll, so wegraeumen, dass er nicht dran kommt. Ihn nicht mehr bitten etwas zurueckzulegen sondern es ihm ruhig aus der Hand nehmen. Ich bete meinen Kindern immer vor "wir schmeissen hier drin nichts". Auch Baellewerfen ist bei uns nur im Garten erlaubt. Damit ist es eine ganz klare Regel, die sogar Lucas schon versteht. Sie wird zwar nicht immer eingehalten, aber staendig werfen tun meine beiden auch nicht, weil sie mittlerweile gemerkt haben, dass die Sachen dann auf den Schrank wandern (also auch ihr eigenes Spielzeug).

    LG
    Claudia

  3. #33
    Probezeit bestanden Avatar von ModiJana
    Ort
    Hamm
    Alter
    43
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Auch wenn es nur wenig beruhigt, aber das ist nur eine von vielen Phasen, die unsere Kinder genauso wie wir Eltern durchmachen müssen. Ich sag euch, Pubertät ist eine grauenhafte Erfindung. Mein 13jähriger steckt mittendrin. *nerv*

    Wichtig in solchen Phasen ist aber die eigene Konsequenz und dafür die Nerven zu behalten. Ob und inwiefern eine Strafe für Fehlverhalten sinngemäß/angebracht ist, muss man selbst entscheiden. Als "Strafe" möchte ich es eigentlich auch nicht bezeichnen, eher als Konsequenz. Eine solche Konsequenz sollte dann aber bezugnehmend auf das Fehlverhalten angekündigt werden und dann ganz wichtig (!!!) auch durchgezogen werden. Dann darf man sich auch nicht mit Gebrüll oder bitteren Kullertränchen "erweichen" lassen. Kinder merken sich das ganz schnell und nutzen das dann entsprechend aus. Ja ich weiß, dafür braucht man Nerven wie Drahtseile. Auch wenn man platzen könnte, man sollte versuchen beruhigend auf das Gebrüll einzuwirken. Zurück brüllen hilft gar nicht und schaukelt die Situation nur unnötig höher. Je ruhiger und beruhigender man mit der Stimme reagiert, desto ruhiger wird auch das Kind. Dabei darf man sich aber nicht auf Diskussionen einlassen. Dieses ewige ja-nein-doch-nein-ja-nein-doch-Spiel oh nein, bitte nicht. Eine kurze klare Ansage und konsequent bleiben, auch wenn es nervt. Danach hilft nur noch Ignoranz. Die Ohren auf Durchzug stellen und nicht mehr auf Kindgebrüll reagieren. Es ist anfangs verdammt schwer und kostet echt Nerven, aber auf Dauer wird jedes Kind merken, dass es mit seinem Gebrüll bei Mama nicht weiter kommt.

    Allen brüllgeplagten Mamas wünsche ich dafür starke Nerven und Durchhaltevermögen

  4. #34
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Zitat Zitat von Streichelmaus Beitrag anzeigen
    Und ihn zu bestrafen, dass er nicht zu Oma und Opa darf, finde ich persönlich doof.
    naja. wenn wir beim essen sitzen, sie aber keine zeit hat, um ordentlich zu essen und nur 3 happen nimmt, weil sie schon voll im stress ist, endlich zu oma und opa zu dürfen (um dort womöglich auch noch um süssigkeiten ... etc. zu betteln, weil sie ja soooo einen hunger hat) finde ich das nicht doof.

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Das ist auch wieder so zusammenhangslos - was haben Oma und Opa denn mit dem leer gegessenen Teller zu tun?
    wie schon oben geschrieben: sie geht dann hungrig runter. entweder sie kriegt (mal wieder ) nur süsses oder sie isst gleich unten. da gibts auch wieder 2 varianten: sie sagt, sie hat gegessen (hat sie aber nicht) oder - was mir überhaupt nicht paßt - sie sucht sich ihr essen aus. ich will ihr eigentlich nicht die möglichkeit geben, sich je nach angebot ihr essen auszusuchen. was auf den tisch kommt, wird gegessen - wobei ich mich da wirklich sehr nach ihr richte und es eigentlich immer eine schöne auswahl für helene bei uns gibt. also kein grund, woanders zu betteln.


    Zitat Zitat von ModiJana Beitrag anzeigen
    Wichtig in solchen Phasen ist aber die eigene Konsequenz und dafür die Nerven zu behalten. Ob und inwiefern eine Strafe für Fehlverhalten sinngemäß/angebracht ist, muss man selbst entscheiden. Als "Strafe" möchte ich es eigentlich auch nicht bezeichnen, eher als Konsequenz. Eine solche Konsequenz sollte dann aber bezugnehmend auf das Fehlverhalten angekündigt werden und dann ganz wichtig (!!!) auch durchgezogen werden. Dann darf man sich auch nicht mit Gebrüll oder bitteren Kullertränchen "erweichen" lassen. Kinder merken sich das ganz schnell und nutzen das dann entsprechend aus.
    das unterschreib ich mal so. allerdings muss ich auch sagen, dass ich es wichtig finde, helene auch eine "umkehrmöglichkeit" einzuräumen.
    beispiel: letztens war helene bei einem fest in der hüpfburg. sie ließ sich absolut nicht dazu bewegen, wieder rauszukommen. wir hatten ihr versprochen, danach karussell fahren zu gehen etc. ich hab ihr dann gesagt, dass das eben nicht geht, wenn sie nicht rauskommt. IRGENDWANN kam sie dann doch raus ... wir gingen natürlich beim karussel vorbei. nach dementsprechendem protest hab ich sie mir dann zur brust genommen und ihr die lage nochmal erklärt. mit dem hinweis, dass sie sich ja mal entschuldigen könnte und sie mir versprechen soll, brav zu sein. kann das jetzt nicht so genau beschreiben, so in etwa lief es aber ab.
    sie schien es dann auch tatsächlich einzusehen, der rest des nachmittags war ok.

    lg, karin

  5. #35
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen
    beispiel: letztens war helene bei einem fest in der hüpfburg. sie ließ sich absolut nicht dazu bewegen, wieder rauszukommen. wir hatten ihr versprochen, danach karussell fahren zu gehen etc. ich hab ihr dann gesagt, dass das eben nicht geht, wenn sie nicht rauskommt. IRGENDWANN kam sie dann doch raus ... wir gingen natürlich beim karussel vorbei. nach dementsprechendem protest hab ich sie mir dann zur brust genommen und ihr die lage nochmal erklärt. mit dem hinweis, dass sie sich ja mal entschuldigen könnte und sie mir versprechen soll, brav zu sein. kann das jetzt nicht so genau beschreiben, so in etwa lief es aber ab.
    sie schien es dann auch tatsächlich einzusehen, der rest des nachmittags war ok.
    Durfte sie denn dann doch noch Karussel fahren?

  6. #36
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Werfen von Gegenständen

    @caro: ja, eben schon. weil sie es eingesehen hat. darum gings mir ja. ich laß mir/ihr doch nicht den ganzen nachmittag wg. 1 trotzreaktion (entstanden aus einer laune, die vielleicht ein paar minuten dauert) vermiesen.
    allerdings muss ich sagen, dass man die ehrliche von der gespielten "reue" noch ganz gut unterscheiden kann bei helene

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin
    Von Mella-h im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 66
  2. Auch von mir gibts Fotos von Christine & Martin
    Von EliSa im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 15
  3. Brautstrauß trotzdem werfen?
    Von Isabel im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 18
  4. Wie heißt das Lied von der Traumhochzeit und von wem ist es?
    Von Melli78 im Forum Musikangelegenheiten
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige