Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Thema: ⫸ Wer von Euch möchte keine Kinder haben?Und warum???

16.12.2017
  1. #31
    Mausi83
    Gast

    Standard

    Hallo!

    Also mein Schatzi und ich sinf uns da einig, dass wir unbedingt bald ein Butzi haben wollen! Wir basteln schon fleißig daran.

    Aber ich kenne auch Paare die sich dagegen entschieden haben, und ich verurteile sie deswegen nicht, denn ein Kind bedeutet große Verantwortung, und es ist sicher nicht immer leicht. Und es stimmt das man in gewissen Dingen eingeschränkt ist.

    liebe Grüße

    Mausi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Ich finde auch, daß jeder selber entscheiden muss, ob er Kinder will oder nicht! Und ich persönlich denke auch, daß es viiieeel besser ist, wenn jemand, der sich mit Kindern nicht identifizieren kann, wie z.B. Thunder oder Schnuffeline keine Kinder bekommt. Warum sich mit Kindern \"rumquälen, wenn man einfach keinen Draht dazu hat!
    Voll unterschreib!!

    Schon, aber heutzutage hat Kind doch gar keine Chance mehr, ohne Playstation, oder? Wenn Du heute keinen tollen PC mit Internet zu Hause stehen hast, dann hast Du doch schon in der Grundschule verloren...
    Klar geht es auch ohne, aber ganz so einfach lässt sich Jahrgang 1941 halt doch nicht mit heute vergleichen.
    Natürlich kann man die Situation heute nicht mit 1941 vergleichen, aber ich halte es für kompletten Quatsch, dass ein Kind ohne Playstation keine Chance mehr hat. Wo kommen wir denn da hin. Und Kinder müssen auch nicht alles haben, auch wenn es manchmal schwer fällt.
    Ich bin angehende Grundschullehrerin und ich kann von meinen (zugegeben wenigen) Erfahrungen nicht sagen, dass ein Computer mit Internet ein Muss ist und dass man ohne im Unterricht hinterherhinkt. Das habe ich von Grundschullehrern und auch Lehrern an weiterführenden Schulen nie gehört. Da sind wohl mal andere Sachen wichtig als ein Computer.
    Mich persönlich bringt das immer auf die Palme, wenn das einzige, was bei Kindern und Familie noch zählt Geld und das was man bieten soll/kann/will ist.
    Naja, bevor ich mich jetzt da reinsteigere, mach ich mal lieber Schluss.

    Zum eigentlichen Thema...Jeder hat das Recht, Kinder zu bekommen oder nicht und wenn man wirklich keinen Draht zu Kindern hat, ist es vielleicht auch besser so, wenn man sich dagegen entscheidet. Das Alter ist halt so ne Sache. Ich persönlich finde es nicht so gut, wenn man jenseits der 40 ist, aber auch das ist letztendlich jedem selbst überlassen.

    Achja, wir möchten 3 Kinder - Nr.1 ist unterwegs

    lg Katja

  3. #33
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hi

    mal kurz zu den Computern, klar in der Grundschule ist es evlt. noch nicht so schlimm, aber meine Schwester hat jetzt Mittlere Reife gemacht und sie hatte gerade im letzten und vorletzten Schuljahr ständig den PC für ihre Referate und was da alles anfällt in Gebrauch. Ohne wäre sie echt aufgeschmissen gewesen. Also ein PC sollte da sein, spätestens wenn die Kinder in die weitergehenden Schulen kommen.
    Allerdings setze ich ein PC nicht mit einer Playstation gleich, das wiederum ist eher Luxus.

    Aber einen PC haben wir hier doch wohl alle :-)

  4. #34
    Schelmin
    Gast

    Standard

    Mich ärgert es eben immer, wenn Leute nicht einfach abwarten können, ob und wann es soweit ist, sondern dauernd nachfragen. Es geht sie nun einfach einmal nichts an, und ich akzeptiere es noch, wenn einer einmal fragt, aber wenn ich ihm dann gesagt habe, daß keine Kinder kommen werden, dann sollte es reichen. Dann nutzen auch Bekehrungsversuche nicht viel, sie nerven nur!
    Niemand versteht, daß es für Paare, die Kinder wollen, und keine bekommen, sehr verletzend ist. Für die, die einfach keine wollen ist es nervötend! Gerde neulich griff ich auf einer Feier zum Apfelsaft anstelle des Sektes, einfach weil es brüllend heiß und ich durstig war, da kam gleich die Frage, ob ich schwanger bin. Hallo? Ich mag es auch nicht dauernd und bei jedem rechtfertigen müssen. Ich finde diese neuen Chiffon-Oberteile im flatterhaften Empirestil toll, aber ich traue mich nicht, sie zu tragen, weil alle dann denken, das sei Umstandsmode! Und dann muß ich wieder 20x erklären, daß ich nicht schwanger bin! Die Gründe gehen eigentlich weder freunde oder Verwandte was an, es sei denn, ich erzähle sie aus freien Stücken.
    Es ist gerade so, als würde man als frisch verheiratete Frau auf allein diese Sache reduziert werden. Wenn man Leute trifft, fällt der erste Blick auf den Bauch. Ist das nicht ein bißchen Panne?

    Ob eine Frau noch spät Kinder bekommen sollte, hängt meiner Meinung nach von dem Menschen selbst ab. Wenn er sich jung fühlt und modern denkt, ist es sicher kein Problem. Ich hatte es, besonders in der Pubertät, mit meinen relativ alten Eltern und deren vorsintflutlichen Vorstellungen nicht einfach.

  5. #35
    Mitglied
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    801
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Mädels, nur mal so als Anregung,
    es gibt hier auch Bräute bzw. Ex-Bräute, die 40 sind und denen hier einige Bemerkungen in diesem Thread sehr weh tun.
    Dass es viele hier als geradezu abartig empfinden, dass jemand mit 40 ein Kind bekommt (weil sie sich erst jetzt reif dazu fühlen, weil es vorher finanziell schwierig war, weil es nicht eher geklappt hat, weil sie ihren Partner erst sehr spät kennengelernt haben....) finde ich schon sehr verletzend.
    Eine moderne, selbstbewußte Frau mit 40 ist keine Oma und ich bin sicher, dass ein Großteil von Euch genauso darüber denken wird, wenn er erst mal dieses Alter erreicht hat. Wir leben nicht mehr in Nachkriegszeiten, es ist heute sehr wohl möglich, auch in diesem Alter gesunde Kinder zur Welt zu bringen und diesen verantwortungsvolle und trotzdem modern denkende Eltern zu sein. Wie fit jemand im Geiste ist, ist keine Frage des Geburtsdatums.

    Sylvia (40)

  6. #36
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Original von sylvia_b:
    Eine moderne, selbstbewußte Frau mit 40 ist keine Oma
    meine schon
    Sorry, der musste sein, aber meine sehr moderne, jungebliebene und dynamische Oma war bereits mit 40 eine ebensolche und fand es immer großartig, wenn sie es anderen stolz erzählen konnte
    Ist nicht bös gemeint und ich hoffe du nimmst es mir nicht übel, sylvia.


    Ansonsten, denke ich, muss jeder für sich selbst entscheiden, ob und wann er den Zeitpunkt für Kinder gekommen hält oder eben nicht.
    Allerdings kenne ich schon einige Pärchen, bei denen ich subjektiv das Gefühl habe, dass sie einen \"ungünstigen\" Zeitpunkt gewählt haben - sei\'s dass sie zu alt, zu jung o.ä. sind... aber diese Einschätzung entspricht dann allein meinem eigenen Empfinden und entspringt der Einschätzung dieser Personen.


    Wir haben uns für\'s erste Kind die Schallgrenze von 30 gesetzt. Bis dahin sind wir 6 Jahre verheiratet und sollten auch beruflich so weit sein... wollen wir hoffen, dass alles so klappt, wie wir es uns wünschen.


    @Kerstin: Die Situation des Tratschens und ständigen Nachbohrens kenne ich auch nur allzu gut... jedes Mal, wenn wir Dirks Onkel treffen, fragt er mich, ob ich endlich schwanger bin, obwohl wir ihm schon zig mal erklärt haben, dass es mindestens noch 2 Jahre dauern wird
    Und auch ansonsten zerreißen sich etliche Leute das Maul über uns, da ich seit der Hochzeit 10 kg zugenommen habe... ich kann zwar nicht finden, dass ich schwanger aussehe - außer man trägt Babies neuerdings am Ars** aus - aber vielleicht hab ich auch ein verkehrtes Selbstbild?! :devil:

    LG cocili

  7. #37
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    und wenn es bis 30 nicht geklaptt haben sollte ... lasst ihr das dann mit den Kindern sein?

  8. #38
    aufsteigender Junior Avatar von Schmetterling
    Ort
    Dortmund
    Alter
    41
    Beiträge
    696
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Kann ich mir nicht vorstellen bei den beiden...

  9. #39
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hallo,

    also ich habe ja schon gesagt mit 40 ist man noch keine Oma...aber es ist anders als mit 20. Alles hat eben Vor- und Nachteile. Ich finde man kann sich darauf einigen.

    Wenn ich jetzt mal so fragen darf...wo fängt dann die Grenze an?

    @sylvia_b wie ist das für dich persönlich?

    Und an die anderen \"älteren\" Bräute?

    LG

    Amelie

  10. #40
    aufsteigendes Mitglied Avatar von susette
    Alter
    46
    Beiträge
    1.405
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    Hallihallo,

    wann fängt die Grenze an? Die Grenze fängt nirgenswo anders an, als bei jedem persönlich im Kopf und Geist. Die Persönlichkeit entscheidet über die gute/schlechte/tolle/schwierige/... Elternschaft, denn als Eltern mag sich am Leben einiges änders, aber die Persönlichkeit der Elternteile bleibt doch. Natürlich \"wächst\" man mit den Aufgaben, aber das ist nicht nur beim Eltern sein so.

    Ich persönlich habe sehr alte Eltern (beide um die 40++ bei meiner Geburt) und hatte verglichen mit meinem Freundeskreis immer das liberalste Elternhaus, obwohl meine Eltern ganz durchschnittlich Leute sind. Sie hatten halt irgendwie \"die Ruhe weg\", während manche junge Eltern sich offenbar nicht mehr an ihre eigene Jugend erinnern konnten.

    Wir möchten grundsätzlich Kinder, sollte es jedoch nicht klappen, haben wir auch alternative Lebenspläne. Das wir so entspannt sind, macht mir manchmal Gedanken, ob unser Wunsch wirklich stark genug ist?? Mmmmmh, meine Freunde meinen alle, ich würde eine super-Mami abgeben;-))))).

    Wir werdens sehen und es gilt sowieso: leben und leben lassen.

    LG
    susette 8)

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
  2. Spielhalle, warum erhalte ich keine Benachrichtigung
    Von schmusetiger85 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 2
  3. Wer von Euch benutzt Zyklencomputer ??
    Von Simone82 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 28

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige