Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Thema: ⫸ weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

11.12.2017
  1. #31
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Off-Topic:

    Dauer, Unterrichtszeit und Klassengrösse In der Regel geht ein Kind 1–2 Jahre in den Kindergarten (Durchschnitt 1,9 Jahre). Die meisten Kinder beginnen mit dem Besuch des Kindergartens erst mit 5 oder 6 Jahren. Die Unterrichtszeit beträgt pro Woche 18 bis 22 Stunden. Einige Kantone und Gemeinden haben Blockzeiten (zumindest drei Stunden vormittags) eingeführt. Im Durchschnitt sind 18 Kinder in einer Klasse.


    Quelle: Wikipedia


    Ich wusste es auch nicht, bis ich in einem andere Forum, schweizer Mütter dazu gelesen habe. Entweder man betreut privat oder zahlt sehr teure Einrichtungen.


    Aber ist doch ok, dein Kind muss eben, meines nicht. Ich hab da kein Problem mit. Nur ich behaupte nicht, das meine Lösung die wahrhafte für alle ist. Und nur weil etwas bei uns so läuft, es bei allen so laufen muss. Nur werde ich hier für meinen Weg doch etwas herb angegriffen.




    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    mein gott, muss nun wieder jeder an amelies post rummeckern? ist doch ok wenn man eine andere meinung hat und der threaderöffnerin auch einen anderen weg zeigen mag.

    lg, miriam
    da hast du grundsätzlich recht - man hätte den post auch einfach kommentarlos übergehen können - mein fehler, dass ich damit begonnen habe, die diskussion etwas ins "leere" habe laufen lassen.

    trotzdem kann ich auch nach wiederholtem lesen von sonnenschnuckels beitrag keinen wirklichen tip herauslesen, ausser der frage" muss ein kind überhaupt in den kindergarten" und muss man arbeiten?

  3. #33
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Tanja,
    ich persönlich versteh dich schon, aber es ist ja bekannt, das Amelie meistens eine andere Meinung hat, als viele Andere hier (nicht bös gemeint, Amelie! )

  4. #34
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Ne du, das macht das Leben bunter

    Und ich hab was zu lachen, wärend ich auf meine Nummer 3 warte.

  5. #35
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    ach sonnenschnuckel - na, da hab ich doch wirklich meine gute tat heute schon geleistet - einen menschen den tag verschönert und ihn zum lachen gebracht. das freut mich.

  6. #36
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Hier, das hab ich damals bekommen: http://kita.zentrumbildung-ekhn.de/f...UEbersicht.pdf

    Ich meine es zumindest, ist schon ne Weile her. Aber hier ist das nur ein pupsiger Dorfkiga, die eh erst ab 3 Jahren nehmen und keine Kita für 2jährige oder noch jünger.

    Und daher hab ich nach der Eingewöhnung gefragt, weil irgendwie find ich halt, wenn es schon immer war, ist das doch nicht normal irgendwie?!

  7. #37
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Danke Amelie für das Infoblatt...sehr interessant, nur leider für uns zu spät.
    Gestern war ich im künftigen KiGa und die Chefin dort meinte, es wäre für Alex ein Rückschritt, wenn ich in der ersten Woche mit dortbleibe. Wir versuchen es gleich mit einer Stunde alleine und notfalls bin ich in 5 min. im KIGA.

    Mein Mann hat Alex einmal zur Kinderbetreuung gebracht und er hat den ganzen Weg nach Mama gerufen. Er ist ein "Gewohnheitskind" und dass ihn der Papa "zur Arbeit" bringt, war einfach nicht im Rahmen des Denkbaren. Wenn er dann in den KIGA muss, bin ich ja morgens schon gar nicht mehr da, von daher hoffe ich, dass es besser wird wenn er mich nicht mehr sieht, sondern ich mich vorher zu Hause von ihm verabschiede.

    Ich nehme übrigens keinem die rege Diskussion hier übel - also stelle ich für alle eine Runde Plätzchen und Tee hin

    VG Katja

  8. #38
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    unsere kita hat es auch nach diesem schema gemacht wie amelie ihn verlinkt hat.

  9. #39
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Zitat Zitat von Katinka Beitrag anzeigen

    Mein Mann hat Alex einmal zur Kinderbetreuung gebracht und er hat den ganzen Weg nach Mama gerufen. Er ist ein "Gewohnheitskind" und dass ihn der Papa "zur Arbeit" bringt, war einfach nicht im Rahmen des Denkbaren.

    Niki ist auch so ein Gewohnheitskind, wie du es nennst. Aber da stellt sich mir auch die Frage, ob es nicht evtl. auch so eine Art "Automatismus" bei ihm sein könnte.. Er weint ja immer beim Verabschieden, warum sollte es mal nicht so sein? Ich meine, evtl. verknüpft er das irgendwie, sonst wär es ja "nicht normal" - weißt du, wie ich`s meine?

    Unsere Erzieherin hat sowas auch schon mal erwähnt, als wir wegen eines anderen Kindes gesprochen hatten. Da entwickelt sich wirklich manchmal so ein Automatismus, ich meine, wenn er mitspielt und sich wohlfühlt, wenn du dann weg bist, dann scheint es ja nicht am KiGA zu liegen..

  10. #40
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: weinendes Kind bei Abgabe KiTa - wer noch?

    Vielleicht klappt es dann ja mit dem "Umgewöhnen" auf Papa morgens tatsächlich besser, Katja! Ich würde es euch wünschen.

    Insgesamt finde ich die Diskussion hier noch vorweihnachtlich zahm, als ich heute Mittag die letzten Posts dazu gelesen hatte, dachte ich, heute Abend brennt hier die Hütte. Wir werden wohl alle älter.

    Grundsätzlich finde ich Amelies Ansatz nicht schlecht, ich persönlich würde gerade in den ersten Jahren lieber ein bisschen zurückstecken als mein Kind zurückstecken zu lassen. Aber wer hier von Katinka öfter was gelesen hat, weiß auch, dass sie wirklich für Alex da war in den letzten 2 Jahren, trotz Schlafmangel und Co.

    Und ich behaupte, dass von einem guten (!) Kindergarten jedes Kind profitieren kann im passenden Alter, das ich irgendwo zwischen 1 und 4 Jahren ansetze, das ist individuell ganz bestimmt sehr unterschiedlich. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen, die Betreuung muss liebevoll und zugewandt sein, sonst würde ich mein Kind nicht abgeben. Aber wenn die Bedingungen stimmen, können alle davon profitieren, nicht nur die Kinder, sondern auch die Väter, die endlich nicht mehr den Alleinverdienerjob auf den Schultern haben und die Mütter, die "mal raus" kommen und die vor allem nicht mehr vollkommen finanziell abhängig sind.

    Ich habe es erlebt, wie die klassische Rollenverteilung in Familien für sehr viel Zündstoff und unterschwelligen Druck gesorgt hat und wie Frauen mit pubertierenden Kindern auf einmal allein dastanden... Und darunter haben auch die Kinder sehr gelitten. Ich glaube deshalb, dass man, wenn man als Mutter arbeiten will, das auch tun sollte, und dass BEIDE Eltern dafür sorgen sollten, dass die Kinderbetreuung für alle passend machbar ist.

Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
  2. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  3. KiTa-Eltern(bei)rat: Welche Aufgaben?
    Von Vihki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2
  4. Probleme bei Fotobuch-Bestellung. WER NOCH?
    Von seestern im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige