Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: ⫸ Weinende Babys

18.12.2017
  1. #1
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ Weinende Babys

    Hi ihr Lieben!

    Gestern hatte jemand einen Link hier reingestellt zum Thema "Babys und weinen" . Der Text ist ziemlich lang, aber ich hab mir gestern alles durchgelesen und wollte eure Meinung dazu wissen, ich bin irgendwie "unschlüssig" .

    Zusammengefasst geht es in dem Text darum, dass Kinder nicht nur weinen/schreien, wenn sie Hunger oder ne volle Windel haben, sondern einfach auch, um ihre Gefühle auszudrücken und rauszulassen. Das ist ja soweit klar.
    ABER: dort steht auch, man soll sein Kind dann zwar gleich in den Arm nehmen, aber nicht "beschwichtigen" bzw. beruhigen wollen, sondern es einfach mal weinen lassen, weil es ja was "erzählen" will damit.
    Ok, kann ich nachvollziehen, aber kommt man sich als Eltern(teil) nicht irgendwie "schäbig" dabei vor, sein weinendes Kind im Arm zu haben und es nicht zu trösten und versuchen, es zu beruhigen, sondern einfach nur den Körperkontakt zu halten und es weinen zu lassen? ?) Ich glaub, ich würd mir da irgendwie so "unbeholfen" vorkommen, weil ich mein Kind nicht beruhigen kann.. Blöd zu erklären.
    Andererseits steht da, wenn man es mit allen Mitteln beruhigt und es sich dann wirklich beruhigen lässt, bricht eine zeitlang später das doppelte Geschrei in doppelter Länge aus und viele Eltern meinen dann, ein Schreibaby zu haben, obwohl das meist nicht zuträfe..

    Wie seht ihr denn das? Zieht ihr das durch, was da in dem Link beschrieben wird? Da steht immer was davon, dass man das "verinnerlichen" soll und es quasi erst dann durchziehen kann.

    Irgendwie weiß ich nicht, was ich von dem Ganzen halten soll und bitte euch um eure Meinung und Erfahrung.

    http://www.geburtskanal.de/index.htm...om.html?Banner=


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Hi,
    ich war das.

    Ich denke man kann es nicht verallgemeinern.
    Sicher soll man sich nicht bei jedem Weinen in einen abgedunkelten Raum zurückziehen und es einfach nur halten. Es gibt aber Babys (Jasmin zählte anfangs auch dazu), die sich nicht beruhigen lassen und ihre, meist abendliche, Schreistunde(-n) haben. Alles was man dann macht um sie zu beruhigen (Rumtragen etc) hat sie zwar kurz beruhigt, aber insgesamt hat der Schreimarathon dann wesentloch länger gedauert.
    Wenn ein Baby das Schreien dazu braucht, die Eindrücke des Tages zu verarbeiten, soll es das m.E. ruhig tun dürfen. Wenn ICH mich über irgendwas aufrege, will ich schließlich auch reden wollen und nicht den Mund gestopft bekommen oder ständig abgelenkt werden. Es geht ja auch nicht darum, das Baby mit seinem Weinen alleine zu lassen. Man versucht nur, alle zusätzlichen Eindrücke zu verhindern indem man sich mit ihm in einen ruhigen Raum setzt und es einfach nur im Arm hält. Nach ein paar Minuten hatte sich Jasmin IMMER beruhigt und ist in meinem Arm eingeschlafen.

    Wie gesagt, wenn ein Baby weint weil es hungrig ist, die Windel voll ist oder Schmerzen hat etc ist sowas natürlich überhaupt nicht angebracht. Vielleicht werdet ihr aber in der Hinsicht (Schreistunde) überhaupt keine Probleme haben. Lasst es auf euch zukommen.

  3. #3
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Ich kann nur sagen, wie es bei meiner Schwester war (ich habe das eng mitbekommen).

    Sie konnte schnell die verschiedenen "Weinarten" auseinanderhalten. Abends musste er einfach mal ne zeitlang Weinen, das war halt so. Wenn er am Tag viel erlebt hat, war es auch schonmal etwas länger. Sie hat es so hingenommen und ihn einfach gehalten und ihm Nähe gegeben. Meist war es dann schneller weg, als wenn sie ihn "bespaßt" hat. Ablenkung in Form von Spielen ist ja für die Kleinen auch Reiz der Umwelt. Sie hat ihn aber nie hingelegt und hat ihn dort schreien lassen.

  4. #4
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Ich kann Deine Gedankengänge voll nachvollziehen, Isabel. Ich denke, instinktiv wird man als Mutter einfach versuchen, sein Kind zu trösten, alles andere muss man sich antrainieren. So richtig reindenken kann ich mich nicht, weil Theresa Marleen kaum weint. Sie hat keine regelmäßige Schreistunde(n), sondern weint nur, wenn sie wirklich Hunger oder Bauchweh hat. Nicht mal bei voller Windel beschwert sie sich, sie war allerdings auch noch nie wund, da ist das dann ja was anderes. Und manchmal weint sie,wenn sie müde ist und nicht in den Schlaf findet, das ist dann aber meist mehr so ein Jammern, nicht so, dass sie sich die Seele aus dem Leib brüllt, wie es bei Hunger und Bauchweh der Fall ist. Klar, in den ersten Wochen hat sie auch immer mal (v.a. spät abends) geweint und ich wusste nicht, warum, aber das war nicht langanhaltend, und wir haben es auf Bauchweh geschoben...

    Der Ansatz klingt aber schon irgendwie nachvollziehbar für mich, und in dem Moment, wo man das Kind auf den Arm nimmt, da beginnt doch das Trösten schon. Man lässt sein Kind nicht allein in seinem Kummer, und dann ist das schon okay.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  5. #5
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Ich frage mich da ehrlich gesagt, wie man ein richtig kleines Kind überhaupt beruhigen oder trösten kann, wenn nicht durch Körperkontakt. Man kann doch schlecht auf das Kind einreden und ihm erklären, dass alles okay ist. Außer Körperkontakt kann man doch höchstens was singen oder mit beruhigender Stimme sprechen. Aber wie man dadurch das Kind dazu bringen kann, seine Gefühle zu "unterdrücken", so dass es kurze Zeit später richtig losschreit, ist mir ein Rätsel. Das kann ich mir erst bei Kleinkindern vorstellen, denen man schon mit vernünftigen Argumenten kommen kann. ?)

  6. #6
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Ellen,
    ich hab das in dem seitenlangen Text so verstanden, dass man sein Kind zwar an den Körper nehmen soll, aber weder rumtragen, noch rumschaukeln und wippen, noch mit beruhigenden Worten auf es einreden soll, um es "ruhig zu stellen" (das wird da wohl als "beruhigende Maßnahme" verstanden) , sondern es halt einfach "ausweinen" zu lassen, bis es fertig ist.. - also quasi, ohne es dabei "abzulenken" .

  7. #7
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    ich denke, dass man sich da auch ein bisschen auf seinen instinkt verlassen sollte... schließlich ist ja auch jedes kind einzigartig.

  8. #8
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Also ich finde den Ansatz toll und kann ja leider aus keiner Babypraxis sondern nur aus meiner beruflichen Sicht argumentieren und da handhabe ich das ganz ähnlich. In den Arm nehmen, Körperkontakt herstellen, ist schon eine Art zu trösten, da habt ihr Recht, aber es vermittelt vor allem eines: Sicherheit und Geborgenheit - ich fühle mich angenommen mit meinem Schmerz/Trauer/Sorgen.
    Ich rede nicht auf das Kind ein, solange es akut weint oder gar schreit. Ich nehme es, wenn es dies zulässt, auf meinen Schoß/Arm und halte es relativ fest an mich, wiege es auch manchmal.
    Erst wenn es von sich aus ruhiger wird und erzählen mag, höre ich zu, schicke Ich-Botschaften und spiegele ihm sein Gesagtes.

    Hmm, bei Babies wird das wohl ziemlich ähnlich sein.
    Dieses typisches "Schschsch" ist da vielleicht wirklich kontraproduktiv, wenn auch intuitiv in der Mutter drin.
    Trotz allem find ich den Ansatz toll, WENN die Mutter erkennen kann, dass es sich nicht um Hunger oder einen Schmerz handelt ( und das können die meisten, hab ich erlebt ).

    LG Katrin

  9. #9
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    katrin, da schließ ich mich deiner meinung voll und ganz an!

  10. #10
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Zitat Zitat von KATRIN Beitrag anzeigen
    Trotz allem find ich den Ansatz toll, WENN die Mutter erkennen kann, dass es sich nicht um Hunger oder einen Schmerz handelt ( und das können die meisten, hab ich erlebt ).
    DAS find ich persönlich jetzt wieder total schwierig, also natürlich nicht aus Erfahrung, sondern mir das vorzustellen, unterscheiden zu können, ob mein Kind jetzt weint, weil es den Stress des Tages so abbauen möchte, oder ob es zB. Bauchweh hat ?)

    Aber Besita hat bestimmt Recht damit, sich auf den mütterlichen Instinkt zu verlassen.

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo kommen die Babys her? :-)
    Von Bianca im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 10
  2. Babys vertauscht
    Von Wuermelchen1976 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35
  3. katzen und babys?
    Von Balimel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 44
  4. Globuli für Babys
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige