Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: ⫸ Weinende Babys

12.12.2017
  1. #21
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Gänseblümchen,
    ne, ich sag ja auch nicht, dass ich was lese und das dann sofort glaube, oder so, aber für mich klang das eben so einleuchtend. Und ja auch logisch eigentlich, nur bin ich da gar nicht draufgekommen bisher.

    Judith,
    da hast du sicher Recht, ich hatte das halt im Text so verstanden, als ob das Kind durch zB. das Wiegen abgelenkt und beruhigt wird und wahrscheinlich zu weinen aufhört und die "doppelte Ladung" dann später kommt, wenn es sich wieder an seinen Kummer "erinnert" und wieder losbrüllt.. So hab ich das verstanden. Das man das Kind halt nicht ablenken soll durch sowas.
    Wie gesagt, ob nun richtig oder falsch - keinen Schimmer..

    Habt ihr euch jetzt eigentlich alle den Text durchgelesen? Ne oder?
    Kann`s aber nur empfehlen, hat mich gestern sehr zum Nachdenken angeregt!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Zitat Zitat von Isabel Beitrag anzeigen

    Judith,
    da hast du sicher Recht, ich hatte das halt im Text so verstanden, als ob das Kind durch zB. das Wiegen abgelenkt und beruhigt wird und wahrscheinlich zu weinen aufhört und die "doppelte Ladung" dann später kommt, wenn es sich wieder an seinen Kummer "erinnert" und wieder losbrüllt..
    Ich versteh was du meinst. Mir fällt da nur grad ein gutes Gespräch ein, das ich gestern Abend hatte mit dem einhelligen Resultat: "DAS KIND" gibts sowieso nicht .

    Ich glaube ehrlich gesagt, dass das grade bei den ganz kleinen teilweise viel zu wenig berücksichtigt wird: Dass auch sie grundverschiedene Charaktere haben und es daher sicher nicht DIE EINE STRATEGIE gibt, die allen Babys gleichermaßen perfekt gerecht wird.
    Ich finde das ein bisschen beruhigend .

  3. #23
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Hi

    ne ich les es nicht durch, ich glaub diese Theorie auch nicht.
    Da man es durch wiegen vermutlich ablenkt soll man es dann gar nicht hoch nehmen?
    Ich kann es von uns nicht behaupten das dann die doppelte Ladung später kam und ich kenn eigentlich auch niemand bei dem das so sein könnte.

  4. #24
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    und darum gehts, finde ich... es hat doch keinen sinn, was zu versuchen, hinter dem man nicht steht. das wirkt dann mit hoher wahrscheinlichkeit mal gar nicht. schließlich soll man ja authentisch bleiben!

    es kann aber vielleicht hilfreich sein, was anderes mal auszuprobieren, wenn man mit seinem eigenen latein am ende ist. ich meine, solange meine methode klappt, gibts ja keinen grund, was anderes zu versuchen. wenn ich aber nicht mehr aus und ein weiß, kann ich mir gut vorstellen, dass ich ev. auch mal andere dinge ausprobieren würde, ob die helfen.

  5. #25
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Ich hab das auch schon mal gelesen, denke aber wie Judith, dass das wohl von Kind zu Kind verschieden ist.

    Wenn Luisa hinfällt und weint, beruhigt sie sich z.B. viel schneller, wenn ich sie nur fest in den Arm nehme und über ihr Köpfchen streichle.

    Wenn ich noch auf sie einrede, weint sie erst recht los.

    lg
    Isis

  6. #26
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Hallo Isabell,

    ich lese den Artikel nicht.

    bin aber auch der Meinung, dass es alles Instinkt ist. Gerade wenn die kleinen weinen.
    Du wirst den Dreh raus haben, dein Kind zu beruhigen. Glaube es mir.

    Und solche Diskussionen ob man das Kind schreien lässt oder nicht, oder auch andere ähnliche... solche umgehe ich gerne.
    Denn wie ich mit meinem Kind umgehe oder nicht, dass weiß ich ganz für mich/uns alleine. Da brauche ich niemanden.

    Ich habe gelernt gewisse Dinge nicht zu erzählen, man kann noch so selbstbewußt sein, aber es gibt immer Mütter die versuchen einem einzureden dass man dies oder jenes falsch macht.
    Das ist das fatale.


    Nur du wirst wissen was gut für euer Kind sein wird.
    Und das lernst du. Keine Angst.

    Lg Dany

  7. #27
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    genau, jedes kind ist einzigartig und ich denke, dass wir uns ruhig auf unsere instinkte verlassen können...

    @isi: ich hab mich durch den artikel gekämpft

  8. #28
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Hallo,

    ich finde den Ansatz gut. Wenn jemand zum Psychologen geht und endlich sein Ventil findet, weint und die Katharsis seinen Lauf geht, wäre es ein sehr schlechter Psychologe, wenn er versuchen würde, dies zu unterdrücken.

    Das alles bedeutet doch nicht, alleine weinen, sondern den Kummer und die Persönlichkeit des Babies zu respektieren und anzunehmen.

    Manchmal kommt für mich da der Schnuller gleich, der vielen Kindern sofort beim kleinsten Ton in dem Mund gestöpselt wird. Daher bin ich ganz froh, dass Finn den eh nicht mag und wir da gar nicht in Gefahr laufen, das zu tun.

    LG

    Amelie

  9. #29
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    Hallo

    Man hat ziemlich schnell raus, ob sein Baby wegen Hunger oder Bauchweh schreit oder, ob es seinen kleinen Weltschmerz mitteilen muss. Das hört man einfach nach einiger Zeit raus.
    Wir habe beide Kinder beim Schreien ohne - für uns - erkennbaren Grund, einfach nur gehalten.
    Bei beiden half es zum Beispiel, wenn man leicht gewiegt hat. Allerdings mochten beide es nicht, wenn man das Wiegen und Halten auch nur minmal verändert hat. Das kann ganz schön auf die Kondition gehen. Jann hatte nur 3-4Schreiabende und wenn man dann 2-3h immer im gleichen Takt auf und abgeht und dan Baby in einer ganz bestimmten Position gehalten werden will, die absolut nicht verändert werden darf, dann wirds anstrengend.
    Eick hatte eine zeitlang immer um 18Uhr seine Schreierei. Da half nur auf und abgehen im dunklen Zimmer und wehe man wagte es sich zu setzen!!!! Dann war der Teufel los. Alle anderen habe sich drüber amüsiert, wie sehr unser Kind und angeblich tyrannisiert hat. Für uns war es aber selbstverständlich unserem Baby zu zeigen, dass wir IMMER da sind.

    LG Nicki

  10. #30
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Weinende Babys

    *reinschleich*

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Ich frage mich da ehrlich gesagt, wie man ein richtig kleines Kind überhaupt beruhigen oder trösten kann, wenn nicht durch Körperkontakt. Man kann doch schlecht auf das Kind einreden und ihm erklären, dass alles okay ist. Außer Körperkontakt kann man doch höchstens was singen oder mit beruhigender Stimme sprechen. Aber wie man dadurch das Kind dazu bringen kann, seine Gefühle zu "unterdrücken", so dass es kurze Zeit später richtig losschreit, ist mir ein Rätsel. Das kann ich mir erst bei Kleinkindern vorstellen, denen man schon mit vernünftigen Argumenten kommen kann. ?)
    dem möchte ich etwas wiedersprechen.

    Auch Babies brauchen die Stimme ihrer Mutter. Warum also nicht trösten, sprechen singen. Meinen beiden habe ich immer ein Gespräch vorgegaukelt. Ich habe versucht ihr weinen als Gespräch zu interpretieren (was mir mit meinem Schreihalssohn nicht so gut gelang wie mit seiner ruhigen - wenigschreienden Schwester)

    Ich habe sie in den Arm genommen, ihnen beigeflichtet wie böse das doch ist, oder kalt, oder hell, oder oder oder

    Mein Eindruck war schon das sie allein die Stimme, dieses beruhigende, zuhörende wahrgenommen haben.

    Schwangere reden mit dem Kind im Bauch, im Babyalter sollte man das (aus meiner Sicht weiter machen).

    Verständlich erklären das es versteht, hm vielleicht interpretiere ich dies anders. Meine Tochter ist nunmehr bereit Erläuterungen und Erklärungen tatsächlich zu verstehen. Mein Sohn nimmt es teilweise einfach hin (oder auch nicht).

    Mit meiner Tochter kann ich jedoch jetzt erst richtig über dinge diskutieren und merke wie es in ihrem Kopf richtig ankommt und sie sich selbst Gedanken macht.

    Allerdings widerspreche ich dem trösten. Ich halte meine beiden dazu an auch mal zu weinen. Ich tröste sie nicht im Sinne von "oh nicht weinen, wird alles wieder gut". Ich tröste meine beiden in dem ich ihnen zeige für sie da zu sein "das weinen ist befreiend, lass es einfach raus. Das tut gut und wenn du mir erzählen magst warum du weinst bin ich hier"

    Ich finde weinen ist ein "Prozess" des Körpers der auch sein muß, wer nicht weint wird anders mit der Trauer umgehen müssen, aber Trauer verschwindet nicht einfach

    *rausschleich*

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo kommen die Babys her? :-)
    Von Bianca im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 10
  2. Babys vertauscht
    Von Wuermelchen1976 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35
  3. katzen und babys?
    Von Balimel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 44
  4. Globuli für Babys
    Von tauchmaus im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige