Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Was man für Kinder ausgibt - Artikel

15.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von teddine
    Alter
    37
    Beiträge
    2.004
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Hallo,
    ich habe folgenden Artikel auf www.urbia.de gefunden:
    http://www.urbia.de/topics/article/?id=9319&o=sicher

    Es geht darum, wieviel eine Familie für ein Kind ausgibt im Monat: im Durchschnitt 549 Euro! Die Zahlen waren doch etwas schockierend für mich, ich dachte es sei weniger ?) .

    lg teddine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    mmmh, mich wuerde es schockieren, wenn es tatsaechlich jeden Monat ueber 500 Euro waeren.

    Ist aber alles Durchschnitt und dann kommt es auf jede einzelne Familie an.

    Wir geben selbst jetzt mit 2 Kindern nicht so viel aus.
    Der Betrag schiesst in die Hoehe wenn Kleidung gekauft werden muss, aber das passiert auch nicht jeden Monat.
    Und letztens haben wir fuer beide Kinder bei H&M 200 Euro ausgegeben. Das geht...

    Amy kostet uns ca. 90 Euro im Monat (Babyartikel). Kenny (KiGa 115 Euro) isst all das was wir auch essen und da er doch recht wenig isst, ist das auch kein Betrag der nach oben schiesst.
    Bei Kenny haben wir sicherlich anfangs mehr ausgegeben, da man ja beim ersten Kind meist alles holen muss. Beim 2. ist das meiste schon vorhanden.

    Aber ich bin mir sicher, dass wir auf diesen Durchschnittsbetrag nicht kommen werden....

  3. #3
    aufsteigendes Mitglied Avatar von rasseengel
    Alter
    35
    Beiträge
    1.342
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Also ich schließ mich Claudi an - soooo viel geben wir für unseren Kurzen nicht aus.
    Wenn ich Kita, Essen, Kleidung und diverse Kleinigkeiten mal grob überschlagen komm ich auf circa 200-250 Euro und das variert auch je nach Monat.
    Auf über 500 Euro kommen wir bestimmt nicht.

    Lg Nicole

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Wir kommen auch nicht auf 500€. Hab es mal überschlagen.
    Das teuerste ist wohl immer das erste Kind wegen der Grundausstattung.
    Jann ist noch sehr preiswert. Er braucht nur Windeln und ab und an ein Feuchttuch. Fertigmilch will er nicht, Gläschen sind auch doof. Das teuerste an Jann in die Versicherung. Spielsachen und Klamotten sind noch von Eick da. Klar kriegt er auch neues, nötig wäre es eigentlich nicht.
    Die KiTa-Plätze kosten hier zumindest auch nicht die Welt.
    Wenn man natürlich alle Produkte, die man extra fürs Kind kauft, aufrechnet, kann man die Summen hochtreiben. Das fängt beim Biene-Maja-Joghurt an und hört beim Kindershampoo auf. Bräuchte man ja ohne Kinder alles nicht.

    LG Nicki

  5. #5
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Wir kommen auch nicht auf 500 Euro.
    Wie Claudi schon sagte, wenn mal Klamotten fällig sind, kommts vielleicht hin, aber dass ist meistens nur alle 6 Monate der Fall, dann aber auch richtig ;-) Wobei Leon bis jetzt viel Kleidung von seinem größeren Cousin bekommen hat, alles umsonst.
    Beim Essen kosten derzeit nur die Gläschen etwas, beim selberkochen spart man da sicher auch noch.
    Dann Windeln.
    Hatte eben 23 Euro beim DM, da war dabei ein Pack Windeln, 10 Gläschen, 1 Abendbrei.

    Das geb ich so alle 2 Wochen für die Kleine aus.

    lg
    Isis

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Wir geben natürlich auch nicht so viel Geld für Jonatahn aus. Aber wenn man mal überlegt, dass man mit Kind(ern) ja doch wohl eine größere (und damit teurere) Wohnung hat und ggf. ein größeres Auto (Anschaffungspreis, laufende Kosten...) kommt da doch monatlich einiges zusammen, oder?
    Dann halt noch Essen, Kleidung, Musik- bzw. Sportkurs, Kindergarten/-krippe (das sind bei uns allein schon 250 Euro inkl. Essensgeld) dazurechnet, kommt man doch schnell darauf. Und die Urläube sind in der Regel mit Kindern auch etwas teurer. Ab und zu sind auch größere Anschaffungen fällig, zumindest wenn die KInder größer werden (Fahrrad, Computer etc.).
    Und was auch noch nicht berücksichtigt ist, sind so Sachen wie Klassenfahrten bei älteren Kindern oder die Finanzierung eines Studiums.
    Ich halte die Zahlen nicht für so unrealistisch, auch wenn sie einem verdammt hoch vorkommen. Wenn man mal wirklich alles zusammenrechnet.

    LG,
    Jumi

  7. #7
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Naja, in dem Artikel steht ja aber auch ganz deutlich:

    Ausschlaggebend für die höheren Kosten waren vor allem die erhöhten Ausgabenanteile für Kinder in den Bereichen Wohnen und Verkehr, die hohe Anteile am Gesamtkonsum haben.

    Die Konsumausgaben enthalten die Ausgaben für Käufe von Waren und Dienstleistungen insbesondere für die Bereiche Wohnen, Nahrungsmittel, Bekleidung und Verkehr. Sie sind nicht gleichzusetzen mit den Lebenshaltungskosten für Kinder.
    Das würde dann also auch eben höhere Mietkosten beinhalten, weil man sich mit Kind dann eine größere Wohnung nimmt!

    LG
    Tanja

    edit: so wie jumi eben gesagt hat

  8. #8
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Naja, sicherlich kommt da einiges hinzu,...

    Aber da haengt es doch, steht glaub' ich auch drinne, davon ab, was man verdient und wo man seine Prioritaeten setzt...

    Wenn es um Ausgaben fuer Kinder geht, sollte man doch immer wieder die Dinge beruecksichtigen, die auf einen zutreffen, sonst kann man durch solche Artikel wirklich auf die Idee kommen auf Kinder zu verzichten, weil sie zu teuer sind.

    Und das fragen ja hier immer wieder viele. Wieviel kostet ein Kind?
    Wenn man es so genau nehmen will wie es im Artikel steht, muss man eben die Nebenkosten fuer das Kinderzimmer hinzuziehen, den Sprit, den man verfaehrt, wenn man das Kind in den KiGa fahren muss usw.

    Klar, dass es dadurch mehr wird.

    Ich finde die Zahlen fuer uns aber weiterhin unrealistisch.

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    realistisch sind sie vielleicht schon, wenn man diese ganzen kleinigkeitne mit einrechnet. aber das tut man im normalfall ja nicht.
    zumal ich zu denen gehör, die was sieht und es dann braucht *rotfl* von daher.
    mal charly als beispiel genommen, da kommen wir mit unterhalt u. benzingeld zum holen schon an den betrag hin, dann kaufste hier und da auch noch was für sie und hast sie in den ferien mit da..
    das leben ist nunmal teuer

    lg sabine

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.306
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Was man für Kinder ausgibt - Artikel

    Ich denke auch, dass die Zahlen durchaus realistisch sind. Natürlich hört es sich viel an und natürlich gebe ich für Samuel auch monatlich keine 549 € für Kleidung, Spielzeug und Pflegearikel, ... aus. Um Gottes Willen!

    Allerdings hängen so viele Sachen mit einem Kind zusammen, die man spontan nicht dazu rechnet. Wir sind z.B. von unserem kleinen, preiswerten Corsa auf einen großen, nicht mehr ganz so preiswerten Kombi umgestiegen und nächsten Monat ziehen wir in eine größere aber leider auch teurere Wohnung.

    Liebe Grüße,
    bloomy

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
  2. Antworten: 31
  3. Neue Eltern - Artikel zum Thema Essen
    Von SpeedyGonzales im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 64

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige