Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Thema: ⫸ Wartezeit für Krippenplatz

13.12.2017
  1. #31
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Wenigstens hab ich grade festgestellt, daß beim KiGa hier in München der Zeitpunkt der Anmeldung keinen Unterschied macht. Es gibt im März einen Stichtag für das darauffolgende Schuljahr und die Vergabe erfolgt dann alleine nach den Bevorzugungsrichtlinien.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von Anna13
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Alter
    43
    Beiträge
    2.274
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Happy_M:
    Original von Anna13:
    ... aber das ist eines der Themen im Zusammenhang Kinderbekommen, das mich schon seit Jahren brutalst aufregt und mit Sicherheit auch nicht gerade mithilft, an der nächsten Generation rumzubasteln ;-)
    Genau das haben wir gestern auch diskutiert! Denn das Hauptproblem für gut ausgebildetete Frauen ist in meinen Augen nicht das geringe Erziehungsgeld während der Elternzeit, sondern die Zeit NACH der Elternzeit, die extrem abschreckend ist. Kann ich zumindest aus meinem Umkreis und meiner Warte sagen.

    *unterschreib* für mich

  3. #33
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Original von tauchmaus:
    ...nach den Bevorzugungsrichtlinien.
    Das klingt aber auch schon wieder gruselig dehnbar. ?( Aber dennoch besser, als das was ansonsten gang und gebe ist.


    @ Anna13
    Danke! Es ist doch wirklich am Wichtigsten
    1. unkompliziert einen Platz zu erhalten
    2. der bezahlbar ist
    3. und zeitlich flexibel genug ist, um sich auch tatsächlichen Jobanforderungen gerecht zu werden (will sagen, von 9 bis Punkt 13 Uhr (wie bei einer Freundin) reicht nicht aus!)

    Durch Punkt 2 rechnet es sich ja schon für etliche Frauen sowieso nicht, weiterzuarbeiten.

    Oh Mann, wie gut, dass ich noch etwas Zeit habe. Obwohl... Vielleicht sollte ich unser in 2-3 Jahren erhofftes Kind schon mal in unserer neuen Nachbarschaft anmelden...

    Was wäre ich nicht ohne das Forum!

    Liebe Grüße von Happy_M

  4. #34
    Junior Newbie Avatar von Judy
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    35
    Beiträge
    92
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo!!!
    Hab nun eure Beiträge gelesen und melde mich nun mal zu Wort!!!
    Ich arbeite in diesem Bereich als Erzieherin und weiss wie es aussieht mit der langen Warteliste.

    Ich finde es nun aber sehr merkwürdig wenn eine Mutter kommt und ihr Baby annmelden will, obwohl sie noch gar nicht sicher is überhaupt schwanger zu sein. Und am besten will sie ihr Baby mit 8 Wochen dann in der Krippe abgeben.Das arme Baby!!

    Ich sag dazu nur eins: es ist nicht immer sehr schön und einfach für die Babys, die soo jung schon in die Krippe kommen.

    Wenn ich mal Mutter bin möchte ich selbst meine Kinder heranwachsen sehn und mir nicht von der Erzieherin erzählen lassen müssen, dass das Kind \"Mama\" zu derjenigen sagt!!

    Ich weiss dies ist ein kritisches Thema!!
    Aber das ist meine Meinung und Erfahrung.


    Wünsch euch ne gute Entscheidung, hinsicht der Krippenplätze!!
    Judy

  5. #35
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das ist ja wirklich krass wie das abläuft. Bekannte haben in München aber dasselbe Problem.

    Da leben wir ja hier im Paradies...Kleinstadt mit bestimmt 10 Kitas und die meisten nehmen ab 9-12 Wochen auf, wobei rechtzeitige Anmeldung auch notwendig ist ;-)

    Da frage ich mich mal wieder, was es mir nützen würde von hier wegzugehen (derzeit mach ich ja \"nur\" Praktikum), wenn mir anderswo die Betreuungsmöglichkeiten fehlen und ich dann zwar vielleicht eine Festanstellung hätte, aber keine Möglichkeit ein Kind unter zu bringen????? Naja, ist ein anderes Thema, man kann eben nicht alles haben ;-)

    LG und ich drück die Daumen für einen Platz,
    Tiffi

  6. #36
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Original von Judy:
    Das arme Baby!!
    Über die Frage, ob das Baby mit einer rund-um-die-Uhr-Betreuung durch die Mutter, das mit einer Halbtagsbetreuung durch eine ausgeglichene, weil beruflich geforderte Mutter, das durch einen verantwortungsvollen Vater (auch die soll es geben), das durch Eltern, die an jeder Ecke sparen, weil sie von einem Gehalt leben betreute nun am ärmsten ist, wurde hier schon heiß diskutiert.

    Da gibt es so unterschiedliche Meinungen, von denen niemand abrücken will, und die meisten scheinen das Modell zu bevorzugen, nach dem sie aufgewachsen sind, dass man schlicht und einfach feststellen muss: So einfach ist das nicht. Ob ein Baby arm ist und ob aus ihm ein anständiger, glücklicher Mensch wird, entscheidet sich nicht durch das Alter, in dem es von Mamas Schürzenband hinaus in die kalte Welt gestoßen wird.

    Es gibt so unterschiedliche Paare mit so unterschiedlichen Lebensentwürfen, und Aufgabe des Staates UND DER MITMENSCHEN sollte es sein, keine Vorschriften über „die“ Kinderbetreuungsmethode zu machen, sondern jungen Eltern die Möglichkeiten zu bieten, die ihnen die Betreuung am leichtesten machen.

    Ich erlebe an meiner Schwiegermutter gerade, was ich niemals möchte: Sie hat für ihre drei Kinder den Beruf völlig aufgegeben, und seit die Kinder aus dem Haus sind, fehlt ihr ein wichtiger Lebensinhalt und eine Herausforderung. Sie hat immer ihr kleines Reich, ihren Haushalt und die Familie regiert, und ist nun sehr fixiert darauf. Das mitzuerleben ist für die erwachsenen Kinder sehr schmerzhaft. Auch da kann man sagen: Arme Kinder.

    LG Ellen

  7. #37
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Original von Judy:
    Hallo!!!
    Hab nun eure Beiträge gelesen und melde mich nun mal zu Wort!!!
    Ich arbeite in diesem Bereich als Erzieherin und weiss wie es aussieht mit der langen Warteliste.

    Ich finde es nun aber sehr merkwürdig wenn eine Mutter kommt und ihr Baby annmelden will, obwohl sie noch gar nicht sicher is überhaupt schwanger zu sein. Und am besten will sie ihr Baby mit 8 Wochen dann in der Krippe abgeben.Das arme Baby!!

    Ich sag dazu nur eins: es ist nicht immer sehr schön und einfach für die Babys, die soo jung schon in die Krippe kommen.

    Wenn ich mal Mutter bin möchte ich selbst meine Kinder heranwachsen sehn und mir nicht von der Erzieherin erzählen lassen müssen, dass das Kind \"Mama\" zu derjenigen sagt!!

    Ich weiss dies ist ein kritisches Thema!!
    Aber das ist meine Meinung und Erfahrung.


    Wünsch euch ne gute Entscheidung, hinsicht der Krippenplätze!!
    Judy
    Tja, in anderen Ländern, z.B. Frankreich, Spanien, USA, ist es völlig normal, daß das Kind mit 3 Monaten in die Krippe kommt, Und dort schreit niemand \"Rabenmutter!\" Ich würde auch gerne ein Jahr zuhause bleiben, oder gar 3 Jahre. Aber das geht erstens finanziell nicht und zweitens bin ich nach einem Jahr so weit aus dem Job, daß ein Wiedereinstieg ziemlich schwierig ist. Mein Job besteht halt nicht aus Regale einräumen oder so, ich muß ständig auf dem neuesten Stand sein. Man kann es sich nicht immer aussuchen. Ich werde mein Kind so viel wie nötig und so wenig wie möglich weggeben. Das ist meine Auffassung.

    Und daß man so früh zum Anmelden kommt, mei, wenn ich mein Kind mit einem Jahr halbwegs sicger in der Krippe haben will, muß ich es hier halt schon im dritten Schwangerschaftsmonat auf die Warteliste setzen. Das ist aber sicher nicht wegen der Mütter merkwürdig, sondern wegen des Systems. 12 Wochen Wartezeit wären mir auch lieber. Die hier in der Krippe war übrigens nicht erstaunt. Da klang es eher, als ob ich schon ganz schön spät dran wäre.

  8. #38
    Junior Newbie Avatar von Judy
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    35
    Beiträge
    92
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    @ Ellen:
    KLar hat da jeder seine Meinung. Es gibt ja auch kein richtig oder falsch bei diesem Thema.
    Weisst, ich habe nun von einer Ganz-Tages-Betreuung geredet, so wie bei uns, in der die Kinder von sehr früh morgens bis Nachmittags sind.

    Und ich kenne auch viele Eltern, denen es sichtlich schwerfällt ihr junges Baba abzugeben(ich rede nicht von allen erziehenden Müttern, denn die hab keine andere Wahl).
    Viele sind nun einfach doch hin und hergerissen und haben dann ein schlechtes Gewissen, wenn ihr Kind wieder mal 9 Stunden am Tag bei uns war. Denn die Kinder sind manchmal richtig traurig wenn die Eltern so spät kommen.
    Natürlich bin ich net der Meinung den ganzen Beruf an den Nagel zu hängen, wegen der Kinder Erziehung.
    Ich halte au nix davon dass die Kinder verwöhnt werden.

    Du hast Recht, viele machen die Entscheidung von der eigenen Erziehung abhängig.
    Ich durfte bis zum Kiga-Alter bei meiner Mutter sein und ich habe es sehr genossen.

    Dieses Thema kann man endlos diskutieren, aber darum gehts mir gar net : d_zwinker:

    Judy

  9. #39
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber ich kann Dir sagen, dass es mir hier genaus ergangen ist. Ich habe Zinedine in der Krippe angemeldet als er drei Wochen alt war, hingehen sollte er mit zwei Jahren. Zur gleichen Zeit musste ich ihn übrigens schon im Kindergarten anmelden, der er ja dann mit drei Jahren erst besuchen wird. Ich meldete ihn also an, er war drei Wochen alt und die Leiterin des Kindergartens meinte zu mir ich sei Platz 12 in der Liste, weil die anderen ihre Kinder schon früher angemeldet hätten, vom KH aus, ein paar Tage nach der Entbindung. Hä?? Also sorry, aber ich gehöre zu den Leuten, die ein paar Tage nach der Entbidnugn im KH alles im Sinn hatten nur den Kindergarten nicht.

    Dann wollte ich ihn anmelden beim PEKIP, da wurde mir dann gesagt, dass ich für ihn keine Chancen mehr auf nen Platz hätte, da Nr. 46 auf der Warteliste. Aber ich solle doch bitte das nächste Baby direkt nach dem positiven SS-Test anmelden, das wäre bei ihnen so üblich?? No comment von meiner Seite dazu, ich finds mehr als nur arm.

  10. #40
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Anna13:
    Original von wichita:
    Original von Anna13:
    *offtopican - hauptsächlich für tcm :laugh: *
    NEIN, ich hab die Pille NICHT abgesetzt!!!
    *offtopicaus*
    dachte auch schon, dass ich hier was gravierendes verpennt habe...

    @Steffi:
    Nönö, aber das ist eines der Themen im Zusammenhang Kinderbekommen, das mich schon seit Jahren brutalst aufregt und mit Sicherheit auch nicht gerade mithilft, an der nächsten Generation rumzubasteln ;-)
    Ach, warum kann es hier nicht so sein wie in Frankreich, da gibts überhaupt kein \"Gschiss\" um sowas....

    LG und bis morgen, bin dann weg,
    Anja


    Klar ist es in Frankreich gesellschaftlich akzeptierter, sein Kind in die Krippe zu geben. Aber deshalb kriegt man doch nicht ueberall direkt einen Platz. In bestimmten Stadtteilen in Paris sind die Wartezeiten aehnlich lang, wie hier im Thread diskutiert. Und auch in den Stadtteilen, wo es Plaetze gibt, muss man das Kind haeufig schon waehrend der Schwangerschaft anmelden.

    LG
    Claudia

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HH - Chancen auf Krippenplatz?
    Von sea_water im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  2. Wartezeit Zahnzusatzversicherung
    Von Kat im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 1
  3. Wartezeit bis zum "Üben" nach Kaiserschnitt?
    Von maja.77 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige