Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 120

Thema: ⫸ Waldorfkindergarten UPDATE 17.8.2010 Es wurde "ernst" ;0))

16.12.2017
  1. #21
    Eva
    Eva ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Eva
    Ort
    Nettetal
    Alter
    35
    Beiträge
    2.122
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Plastikspielzeug wird abgelehnt weil die Kinder an sich wenig Spielzeug haben sollen, alles Spielzeug soll möglichst wenig bildlich sein so dass sich die Fantasie des Kindes gut ausbilden kann, man hat z.B keine Spielzeugautos sondern ein Bauklotz wird zum Auto. Das Kind soll also selber Dinge in sachen interpretieren und sehen anstatt den gegenstand vorgegeben zu bekommen.
    Ansich finde ich ist ein waldorfkindergarten doch ein Kindergarten wie jeder andere auch , jeder Kindergarten hat eben sein Konzept und das gefällt oder eben nicht, ich glaube nicht das man total weltfremd wird nur weil man in einem waldorfkindergarten war.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    @eva beim Kindergarten meinte ich das auch nicht ich meinte leute die komplett auf der Waldorfschule waren so wie Manu schreibt kenne ich auch viele,gerade ei uns in de rKust kommen viele von waldorfschulen,das ist nicht immer leicht,gegen den kita spricht das für mcih trotzdme nicht wir überlgen ja selber!!!

  3. #23
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    @Sille: Ja, das mit dem täglichen Rausgehen, eben auch bei Regenwetter betone ich deshalb so stark, weil es eben zum größten Teil in den anderen KiGä hier vor Ort nicht so gehandhabt wird, gerade das ist eben ein Pluspunkt für den Waldorfkiga.

    Was bedeutet für euch denn VOrbereitung auf den "normalen Alltag?" Ist hier mehrfach gefallen und würde mich interessieren...

    WIe gesagt, ich finde die Elternarbeit, die für einen dann natürlich schon sehr viel Mehrarbeit bedeutet als das in einem "normalen" KiGa der FAll wäre, eben auch positiv. Man lernt sich dann doch besser kennen und läuft nicht so sehr nebenher, wie ich das eben von anderen KiGä hier im Ort gehört bzw mitbekommen habe.

    @Andrea: Zu Beginn war ich natürlich nicht begeistert von der Idee, Essen für eine ganze Truppe kochen zu müssen, aber es beschränkt sich wirklich auf ein festes Gericht, was eben 1mal im Monat abends vorgekocht werden kann. Lt meiner Schwägerin und eine ehemaligen Kollegin durchaus machbar Und inzwischen denke ich da auch recht positiv drüber und sehe das so wie du. Es ist eben durchgängig vollwertig wie auch das Frühstück und das ist längst nicht in allen KiGä hier vor Ort so.

    @Cosima: Meinst du, dass die Kids im Waldorfkiga in einer "konfliktfreien Blase" aufwachsen?? Den Eindruck habe ich von dem besagten Waldorfkiga nicht.

    Ich persönlich trenne für mich Waldorfkiga und Waldorschule. Wie gesagt, ich denke, dass der Waldorfkiga für uns durchaus in Frage käme, die Schule aber nicht.

    Der KiGa bietet eben viele Vorteile, aber eben auch einige NAchteile. Es wäre wirklich überlegenswert @Besita, die kleine Maus zuerst in dem kleineren Waldorfkiga anfangen zu lassen (mit all seinen VOrteilen, besonders der einfacher zu handhabenden Eingewöhnungszeit) und dann nach 2 Jahren in einen "normalen" KiGa zu wechseln (obwohl das auch keine optimale Lösung ist, nur ein Kompromiss). Lustigerweise hat das gestern meine ehemalige Kollegin am Telefon vorgeschlagen, deren Kids auch diesen Waldorfkiga besuchen bzw schon besucht haben.

    LG Vivi

  4. #24
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Ich würde dir raten, dich auch nict der Philosophie auseinander zu setzen, die hinter der ganzen Sache steht (für mich persönlihc ist anthrosophie nichts) ... denn im Grunde unterstützt du das, in dem du dein Kind in einen Waldorfkindergarten schickst.

    Und ganz ehrlich - was ist der Vorteil davon, dass Kinder auch bei Regen draußen spielen?

    Die Kinds in unserem Kindergarten werden auch bei fast jedem Wetter aus dem Raum gescheucht und die größeren Kinder gehen einmal im Monat in den Wald.

    Gruß, SAhra

  5. #25
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Zitat Zitat von Vivi Beitrag anzeigen
    @Sille: Ja, das mit dem täglichen Rausgehen, eben auch bei Regenwetter betone ich deshalb so stark, weil es eben zum größten Teil in den anderen KiGä hier vor Ort nicht so gehandhabt wird, gerade das ist eben ein Pluspunkt für den Waldorfkiga.

    Bei Regen gehen die auch nicht richtig raus. Da gibt es einen überdachten Draußenbereich. Felix würde mir nen Vogel zeigen!

    Was bedeutet für euch denn VOrbereitung auf den "normalen Alltag?" Ist hier mehrfach gefallen und würde mich interessieren...

    Für mich bedeutet das:
    - sich an Regeln halten
    - zuhören
    - stillsitzen können
    - Erwachsene respektieren
    - Kritik einstecken und verarbeiten
    - Gemeinschaft (er)leben
    - und auch unterordnen können



    WIe gesagt, ich finde die Elternarbeit, die für einen dann natürlich schon sehr viel Mehrarbeit bedeutet als das in einem "normalen" KiGa der FAll wäre, eben auch positiv. Man lernt sich dann doch besser kennen und läuft nicht so sehr nebenher, wie ich das eben von anderen KiGä hier im Ort gehört bzw mitbekommen habe.

    Sorry, aber eben DAS ist ein Punkt den ich (!) nicht haben muss. Ich möchte mir gerne meine Freunde mit denen ich meine Freizeit verbringe selbst aussuchen. Und nur weil Felix ne Freundin hat, muss das ja nicht gleich auch meine sein.
    Und es ist auch ne Zeitfrage. Wie siehts aus, wenn Du wieder arbeitest? Haushalt, Ehe, Job, Kind UND Elternarbeit?

    @Andrea: Zu Beginn war ich natürlich nicht begeistert von der Idee, Essen für eine ganze Truppe kochen zu müssen, aber es beschränkt sich wirklich auf ein festes Gericht, was eben 1mal im Monat abends vorgekocht werden kann. Lt meiner Schwägerin und eine ehemaligen Kollegin durchaus machbar Und inzwischen denke ich da auch recht positiv drüber und sehe das so wie du. Es ist eben durchgängig vollwertig wie auch das Frühstück und das ist längst nicht in allen KiGä hier vor Ort so.

    @Cosima: Meinst du, dass die Kids im Waldorfkiga in einer "konfliktfreien Blase" aufwachsen?? Den Eindruck habe ich von dem besagten Waldorfkiga nicht.

    Ich persönlich trenne für mich Waldorfkiga und Waldorschule. Wie gesagt, ich denke, dass der Waldorfkiga für uns durchaus in Frage käme, die Schule aber nicht.

    Der KiGa bietet eben viele Vorteile, aber eben auch einige NAchteile. Es wäre wirklich überlegenswert @Besita, die kleine Maus zuerst in dem kleineren Waldorfkiga anfangen zu lassen (mit all seinen VOrteilen, besonders der einfacher zu handhabenden Eingewöhnungszeit) und dann nach 2 Jahren in einen "normalen" KiGa zu wechseln (obwohl das auch keine optimale Lösung ist, nur ein Kompromiss). Lustigerweise hat das gestern meine ehemalige Kollegin am Telefon vorgeschlagen, deren Kids auch diesen Waldorfkiga besuchen bzw schon besucht haben.

    LG Vivi
    Wichtig ist doch, dass IHR begeistert seid und Euer Kind sich da wohlfühlt.

    LG SIlle

  6. #26
    Eva
    Eva ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Eva
    Ort
    Nettetal
    Alter
    35
    Beiträge
    2.122
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    In unserem Waldorfkindergarten gibt es übriegens keine Elternarbeit das scheint immer ziemlich unterschiedlich zu sein.

    Geh einfach nach deinem Gefühl welcher Kindergarten zu Vivian passt, das finde ich ist auch ein wichtiger Punkt nicht jedes Kind ist für jeden Kindergarten geeeignet, wir hatten uns noch einen ( ziemlich katholischen) Integrationskindergarten angeguckt der mit dem offenen Konzept arbeitet und das passt einfach nicht zu Justus.
    Waldkindergarten wäre toll für meinen Sohn für seinen besten Kumpel wäre es glaub ich grausig weil der es haßt sich dreckig zu machen :-)

  7. #27
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Walddorf-KiGa: Da gibt es sicher Unterschiede @ Sille...

    einfachstes Spielzeug: Anbieten auf jeden Fall, aber das sollte sich abwechseln mit Dingen, die doch etwas darstellen... *finde ich* Vor zig hundert Jahren haben Kinder freilich nur mit der Natur gespielt. Aber es hat sich doch alles weiter entwickelt... Wir sind doch keine Jäger und Sammler mehr!

    Kinder heute müssen mehr lernen als Jagen, Fischen, Haushalt "schmeissen", Nähen, einfache Handwerksarbeiten... Sondern auch Lesen, Schreiben, Rechnen... Chemie, Physik, Biologie... ...einen PC bedienen, Fahrrad fahren...
    Die "Schwerpunkte" haben sich doch verlagert. Ob alles gut ist, was man fürs Überleben in unserer Welt erlernen muss ist eine andere Frage. Aber man muss lernen in unserer Welt mit all ihren schönen Dingen und Problemen zu überleben. Und die Welt ist eine andere, als jene, wo es noch keine Spielsachen gab.

    Ich hoffe, jetzt fühlt sich keiner angefressen... Vorallem Dir Eva, möchte ich sagen, wenn so eine Einrichtung Euer Weg ist, dann geht ihn auch!!!

    LG Cosima

  8. #28
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Zitat Zitat von Cosima Beitrag anzeigen
    Walddorf-KiGa: Da gibt es sicher Unterschiede @ Sille...

    Hundertprozentig gibt es die, in dem besagten Waldorfkiga sind sie zumindest nicht so eingestellt, dass sie TV, PC oder Plastikspielzeug verteufeln würden nur gibt es die Sachen eben nicht im KiGa.

    einfachstes Spielzeug: Anbieten auf jeden Fall, aber das sollte sich abwechseln mit Dingen, die doch etwas darstellen... *finde ich* Vor zig hundert Jahren haben Kinder freilich nur mit der Natur gespielt. Aber es hat sich doch alles weiter entwickelt... Wir sind doch keine Jäger und Sammler mehr!

    Nun, ich finde es eigentlich als Ausgleich zum normalen Spielzeugalltag gar nicht SOO schlecht, dass die im KiGa darauf eben verzichten. Ich sehe es ja in den Grundschulklassen....viele der Kids sitzen eben eher zu Hause und sind es nicht mehr gewohnt, draußen zu spielen bzw sich selber zu beschäftigen. Ist leider inzwischen immer mehr der Fall...viele haben entweder eine Woche, die vollgepackt ist mit Terminen oder sind eben mehr in der WOhnung als draußen unterwegs.


    Kinder heute müssen mehr lernen als Jagen, Fischen, Haushalt "schmeissen", Nähen, einfache Handwerksarbeiten... Sondern auch Lesen, Schreiben, Rechnen... Chemie, Physik, Biologie... ...einen PC bedienen, Fahrrad fahren...
    Die "Schwerpunkte" haben sich doch verlagert. Ob alles gut ist, was man fürs Überleben in unserer Welt erlernen muss ist eine andere Frage. Aber man muss lernen in unserer Welt mit all ihren schönen Dingen und Problemen zu überleben. Und die Welt ist eine andere, als jene, wo es noch keine Spielsachen gab.

    Ich wüsste nicht, dass Waldofkids jagen und fischen lernen und auch nicht, dass der Lese-Schreiblehrgang nun in den KiGa vorverlagert werden sollte. Auch das Fahrradfahren lernt man hier immer noch mit den Eltern zu Hause
    Waldorf will ja nicht im letzten Jahrhundert stehen bleiben, sondern eben die Kreativität der Kinder wecken, indem sie eben eher anderes Spielzeug anbieten.

    Ich hoffe, jetzt fühlt sich keiner angefressen... Vorallem Dir Eva, möchte ich sagen, wenn so eine Einrichtung Euer Weg ist, dann geht ihn auch!!!

    Warum sollte sich jemand angefressen fühlen. Solange niveauvoll diskutiert wird und es eben nicht ausartet, ist das Ganze doch nur interessant.
    Ich denke auch, jeder muss eben den Weg selber entscheiden, solange er dahinter steht, sei es nun beim Thema KiGawahl, Stillen oder sonstigen Dingen.

    LG Cosima

    LG Vivi

  9. #29
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Zitat Zitat von Katja Beitrag anzeigen
    @Berni waldkindergarten fänd ich auch klasse aber sowas gibt es hier leider nicht!
    Doch, in Berglen ist einer! Das wäre ja nicht sooo weit.

    Wäre eigentlich Montessori was für Euch, Vivi? Ich muss auch ehrlich sagen, ich bin (in Bezug auf Schule!) von Waldorf nicht überzeugt, aber von Montessori. Muss ich ja, als Montessori- Lehrerin

  10. #30
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Waldorfkindergarten

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    von Waldorf nicht überzeugt, aber von Montessori. Muss ich ja, als Montessori- Lehrerin
    Ach du bist ne Montessori-Lehrerin? Hab ich ja gänzlich verpasst. Meine Freundin macht auch gerade ein Montessori Kurs und schwärmt in hohen Tönen davon.

Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schwerer Unfall bei "Wetten, dass...?!" Eben Update bei "heute"
    Von Jannika im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 124
  2. "Das Elter" statt "Vater" und "Mutter"?
    Von n8eulchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 22
  3. Antworten: 61
  4. "Traum" wurde wahr: Tanztruppe im Karneval
    Von Junibraut im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 10
  5. Felix muss "unters Messer" + update:alles erledigt
    Von Sille im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige