Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: ⫸ Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

11.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    @Nuni
    Und von 1 auf kein Kind war bei uns keine große Sache.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Ach Du schande *lach* Habs direkt mal geändert.

  3. #13
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    mich hat's zumindest erheitert

  4. #14
    Junior Mitglied Avatar von Tina_220906
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    446
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    *lach* Da kann man fast gar kein Bild vor Augen haben. Sieht aber witzig aus, die Vorstellung (@ Nuni: Ich lache Dich NICHT aus, sondern mit Dir .

    Eure Antworten beruhigen bestimmt auch andere Mütter, die jetzt mit dem 2. Kind schwanger sind.

    Und für meinen Teil bin ich auch beruhigt (unser Kind soll mal kein Einzelkind sein, hab selbst nen Bruder..), dass man das mit dem 2. Kind schon gebacken bekommt.


    LG, Tina

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Schön, dass ich Euch den Tag erhelle *lach* In Wirklichkeit war es schon so, dass von 1 Kind auf kein Kind, nämlich dann, wenn er bei Oma geschlafen hat z. B., das schon eine enorme Umstellung war. Härter als von 1 auf 2 Kinder.

  6. #16
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Schön, dass ich Euch den Tag erhelle *lach* In Wirklichkeit war es schon so, dass von 1 Kind auf kein Kind, nämlich dann, wenn er bei Oma geschlafen hat z. B., das schon eine enorme Umstellung war. Härter als von 1 auf 2 Kinder.
    Oja das kann ich unterschreiben.

    Und noch schlimmer finde ich von 2 auf keins, wie ich gerade am WE hatte. Man schaut sich ständig um und sucht jemanden...

    Aber um die eigentliche Frage auch noch zu beantworten. Ich fand die Umstellung von einem auf zwei Kinder auch nicht dramatisch. Zumindest am Anfang hat sich bei uns kaum etwas geändert. Erst als Jannis mehr sein Recht eingefordert hat, wurde der Organisationsaufwand größer, aber alles kein Problem. Und wenn ich nun sehe wie die beiden Hand in Hand in den Kindergarten laufen dann geht mein Mutterherz soo auf...

  7. #17
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Hallo,

    meiner Meinung nach kann man diese Aussage nicht wirklich pauschalisieren.

    Es kommt hier auf die Mutter und auf das zweite Kind an.

    Ist die Mutter von Grund auf ehr nervös und sehr unsicher, denke ich schon, dass ein zweites Kind für sie anstrengender sein kann.
    Ebenso anstrengend kann es im Bezug auf das zweite Kind sein, wenn dieses eben völlig anders als das erste ist.
    Z.B. das erste ist ein völlig ausgeglichenes, ruhiges Kind, dass zweite hat Pfeffer im Hintern oder ist sogar ein Schreikind.


    Bei uns war es so, dass der erste ehr der mit Pfeffer im Hintern war und der zweite ein ruhiger Geselle. Was sich aber im Laufe der Zeit auch sehr geändert hat.
    Stressig war es für mich nur die ersten Tage, bis sich wieder alles eingespielt hatte und bei uns Normalität eingetreten ist.
    Ich kann mich noch gut an meinen ersten Ausflug mit beiden Kindern erinnern. Ich sollte schnell zum Kinderarzt um die Ecke kommen. Ich habe tatsächlich eine Stunde gebraucht um alle Ausgehfertig zu haben.
    Aber ehrlich, dass spielt sich wirklich sehr schnell ein.

    Ich kann es für mich rückblickend nicht sagen, dass beim zweiten alles stressiger wurde. Ich schließe mich da den anderen an und sage die größte Umstellung war von keinem auf 1.

    Lg Wuermelchen

  8. #18
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Vielen Dank für eure aufmunternden Worte. Es tut gut zu wissen, dass es doch nicht so schlimm werden muss.
    Ehrlich gesagt hoffe ich ja insgeheim schon auf ein eher ruhiges Kind und dass sich der normale Alltag möglichst schnell wieder einspielt. GsD ist es grad Weihnachtszeit, wo mein Mann auch bei uns zuhause sein kann und nicht so viel im Garten gemacht werden muss.

    Andrea

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    ...Z.B. das erste ist ein völlig ausgeglichenes, ruhiges Kind, dass zweite hat Pfeffer im Hintern oder ist sogar ein Schreikind.
    genau dieses Beispiel hatte ich zuhause und die Umstellung von 1 auf 2 war alles andere als leicht. Man gewöhnt sich dran, man pendelt alles neu aus, aber eines war kein Problem. Ich fand die Umstellung von keines auf 1 wesentlich unproblematischer als von 1 auf 2.

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Von einem auf zwei Kinder - wirklich so heftig?

    andrea mach dich nicht verrückt, ich stell es mir absolut nicht so heftig vor wie von 0 auf 1 kind, das war sehr heftig.
    ich lasse marika auch ihre 4 std in der krippe, so dass ich dann immer noch etwas raum habe für mich und das baby.
    es wird mit sicherheit so sein das das baby dann nebenbei mitläuft, wie jetzt die schwangerschaft auch. ist zwar schade, aber so ist es nunmal.

    ich gehe da sehr positiv ran an die sache

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wer war schonmal in einem Kinder-/Babyhotel? UD: Es geht ins Kleinwalsertal
    Von SpeedyGonzales im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 12
  2. Sille tanzt auf zwei Hochzeiten - Schlechtwetterproblem
    Von Sille im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 32
  3. 2 Kinder in einem Zimmer
    Von Molly25 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige